Welche Stämme kommen in der gegend in und um New Orlans vor?

Dieses Thema im Forum "WoD 1: Werwolf: Die Apokalypse" wurde erstellt von BerserkerAngel, 11. November 2010.

Moderatoren: Sycorax
  1. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    AW: Welche Stämme kommen in der gegend in und um New Orlans vor?

    Wahr, aber bezieht sich nur auf den Caern und die Wahrung des Schleiers. Im Alltag, vor allem aber auch im Umgang mit Menschen, sind sie mit unter nicht allzu vorsichtig.
    Für den Caern, wo hochrangige Garou beteiligt sind sicher. Aber ein Rudel von Cliaths hat da kaum Möglichkeiten ihr Terrirorium zu schützen. Die entsprechenden Riten sind meist Caernriten und schützen nur Caerns oder sind zu hochstufig, um von einem Cliath gelernt zu werden (ja, ich weiß, dass das P&P keine Regeln dafür hat und selbst Cliaths Stufe 5 Riten erlernen und durchführen könnten, aber es ist dennoch unrealistisch und im MET sogar expizit verboten).
    Auf ihrem Weg vom Rudel-Jagdgrund zum Caern und zurück, sicher. Aber sonst, wohl kaum. Wenn ein Ältester sagt, "Geht nach Atlanta, in der Mainstreet 5", dann nehmen die jungen Garou aus Peachtree Village ein Auto und fahren hin. Es sind zwar nur 30 Meilen, aber wenn man durch die Umbra Marschien will muss man halt mit der Unsteten Natur der Umbra zurecht kommen und ohne die richtigen Gaben und Fähigkeiten, wird das ein eigenes Abenteuer und darauf lassen sich die Garou net umbedingt ein. Es hat seinen Grund, warum Umbraquesten Bonus-Ruf generieren.
    Von daher ist Umbra halt eine alternative in bekannten Terrain und für kurze Strecken, aber schon ab einigen km wird die Gefahr zu groß, dass man sich verläuft.
    Sehe ich kritisch.
    Wölfische Blutgeschwister sind ... nun ... Wölfe. Man kann von ihnen sicher erfahren, ob jemand durch dieses oder jenes Gebiet gekommen ist und sie können heulen, wenn was los ist, aber das wars auch. Sie leben ihr normales Leben als Wolf und Garou sollten das nicht ändern, in dem sie ihnen Routen antrainieren oder sowas (Glaswandler vielleicht). Aber sie sind eben Wölfe und denken nicht wie Menschen. Außerdem sind Tiere auch vom Fluch betroffen. Blutsverwandte sind nur weniger betroffen, aber nicht unbeeinflusst. Ergo halten sie sich nicht umbedingt dauerhaft in der Nähe der Garou auf. Wölfe sind ohnehin in ihrem Lebensraum eingeschränkt. Nur Caerns in der Wildnis haben überhaupt welche, um sie in die Wachüberlegungen einzubinden.
    Auch menschliche Blutgeschwister helfen mit unter bei dem Beschützen des Caerns, aber beschützen der Wohnorte einzelner Rudel? Eher nicht. Klar, melden sie, wenn was auffällt und besonders Mutige/Willensstarke wohnen vielleicht mit den Garou zusammen, aber das wars dann auch.
    Caern, ist da auch deutlich was anderes als der Wohnort eines Rudels.

    Fetische sind selten. "Verschwimmen vor dem trüben Auge" erleichtern Mundane Heimlichkeit um 2. Damit enden die Cliathgaben auch schon weitgehend.
    Ist auch eine Forsterngabe. Außerdem erlaubt sie, über Geruch zu orientieren, als würde man sehen, mehr nicht. Sie hebt keine Verdunklung auf, weil das auf den Geist wirkt. Es offenbart auch keine Person, die in Deckung ist, das steht zumindest nicht dabei. Generell ist der einzige, und für Fosterngabe auch ausreichende Effekt, dass man sehen kann, wenn man in absoluter Dunkelheit oder geblendet ist.
    Darüber was Hunde/Wölfe tatsächlich durch Richen alles mitbekommen könnten, müssten ist sehr relativ. Theoretisch können sie über mehrere Tage zurück jede Person identifizieren, die an einem Ort unterwegs war. Praktisch, kann ich mich an einige Hunde anschleichen, an andere nicht, je nachdem was diese gerade machen.
    Die Gabe offenbart auch einen Eindruck, was es für eine Art übernatürliches ist, gewöhnlich in Form einer Metapher.
    Ist auch eine Fosterngabe. Außerdem sind die Visionen z.T. zu ungünstigen Zeitpunkten, so dass die Gabe nicht nur Vorteile hat. Universellen Schutz bietet sie sowieso nicht.

    Auch eine Forsterngabe.

    Gewöhnlich nur, wenn sie in die Umbra wechseln. In die Umbra zu schauen ist deutlich schieriger, als aus der Umbra heraus schauen (solange man die entsprechenden Gaben nicht hat).
     
  2. BerserkerAngel

    BerserkerAngel Ancilla

    AW: Welche Stämme kommen in der gegend in und um New Orlans vor?

    So, endlich mal zeit zum antworten^^
    also Werwölfe in die Hunterrunde einzubringen wa ein voller Erfolg.
    Wobei es lange auf der Kippe stand ob die Gruppe die Werwölfe Angreift oder versucht mit ihnen zu reden.
    Nach einigen Nachforschungen über Pentex und den Beunruhigenden Dingen die sie im Bald fertigen Sozialkrankenhaus gefunden haben, entschloss die Gruppe sich die Werwölfe zur rede zu stellen.
    Nach einem Sehr spannenden (und an einigen stellen auch sehr Unterhaltsamen)
    Gespräch mit den Werwölfen hat man sich auf eine vorläufige Zusammenarbeit geeinigt (auch wen keine Partei der anderen weiter traut als sie sie werfen kann).
     
  3. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    AW: Welche Stämme kommen in der gegend in und um New Orlans vor?

    *Jubel*
    *Mehr Jubel*

    Klingt doch gut.
    Dann kann man jetzt daran arbeiten das fragile Vertrauensverhältnis zu unterminieren.... :beil:
     
Moderatoren: Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Was könnte jetzt noch kommen? Exalted 24. Juni 2011
sex der stämme WoD 1: Werwolf: Die Apokalypse 5. Mai 2008
wenn ein Stamm vernichtet wird WoD 1: Werwolf: Die Apokalypse 9. November 2005
[Werwolf] Die Stämme WoD2: Werwolf: Paria 16. Dezember 2004
Komm zu mir Schreibstube 1. Juli 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden