• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Brainstorming Was KÖNNTE einen Kettenhemdbikini rechtfertigen?

Captain_Jack

Terror of the Seven Seas!
Als Info ein paar Zitate über eine der bekanntesten Trägerinnen solcher Bekleidung:
"... - und sie trug Rüstung. [...] Ihre Rüstung bestand aus einem Knappen Mieder aus Schuppenplättchen, das nur knapp bis unter ihren Busen reichte, und einem kurzem Rock. Eine gut gearbeitete, silberne Rüstung war es, doch von großem Nutzen sicher nicht. Vermutlich trug sie sie auch weniger zum Schutz, sondern vielmehr als Zeichen ihres ungezähmten Geistes."
"... und zwar trägt sie eine Rüstung, aber ich glaube, daß sie schlecht paßt [...] so schlecht paßt, wie das Schwert zu ihrem Geschlecht." (Eine Schankmaid)
"Mein SCHWERT ist meine Rüstung, [...]" (Red Sonja)
- Die Rote Sonja 1: Der Ring von Ikribu, David C. Smith & Richard L. Tierney, München 1985
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
...der aber sehr einseitig ist.
Da seh ich mich immer genötigt die Gegenpartei zu stärken.

Wenn ich doch eine phantastische Umgebung inszeniere, dann soll sie ja die Phantasie des Konsumenten reizen, damit er in meine Geschichte eintaucht. Ich versuche also die Welt, ihre Einwohner und Helden mit einer gewissen Attraktivität darzustellen, mache die phantastische Umgebung also interessant.

Je nach Geschmack und Reflektionspotenzials des Inszenierenden mag das Ergebnis besonders gut oder schlecht ausfallen.

Aber generell gesagt, kann es keine so schlechte Idee sein die Anziehungskraft meiner phanatstischen Umgebung über die Attraktivität von Weltaspekten, Storyaspekten und lust but not least eben Personen zu forcieren. Dabei eben auch auf visuelle Reize zu setzen, liegt nahe, insbesondere, wenn es um Werbung (auch: Cover) geht.

Dass man dabei nicht übermäßig plump vorgesehen sollte und auch nicht einem Großteil der Bevölkerung, die man nicht als Zielgruppe sieht, vor die Füße rotzen sollte, versteht sich hoffentlich von selbst.
Und dass so eine Wahrnehmung sich im Laufe der Zeit wandelt, versteht sich auch von selbst.

Oder nochmal anders gesagt: Letztendlich ist es doch ein Flirt, dem ich mich hingebe, wenn ich einem neuen Buch/Film/Spiel (aus dem Unterhaltungsbereich) eine Chance gebe. Es muss mein Interesse fesseln und an meinen Synapsen kitzeln.

Ich für meinen Teil wünsche mir übrigens eher mehr Flirts als weniger für mich und meine Mitmenschen.
 
Habt Ihr den Blogeintrag von Aurelia schon gelesen?

Von „bikini armor“ und „boob plates“:
Sind Frauenrüstungen ein Problem?
https://geekgefluester.de/von-bikini-armor-und-boob-plates-sind-frauenruestungen-ein-problem
Frauenr%C3%BCstung-mit-boob-plates-vs-normaler-Harnisch.jpg
 
Oben Unten