D&D 3.x Waldläufer und ihre Schützlinge

S

Silence

Guest
Waldläufer, hier kann man bestimmt viel loswerden.

Ich spiele sie sehr gerne muss aber etwas kritisieren:
Ein Waldläufer ist einem Kämpfer im Fernkampf unterlegen, oder seid ihr anderer Meinung?
Überlegt mal, wenn man an einen Waldläufer denkt, so denkt man meistens an Bogen und Pfeil.
Doch ein Kämpfer erlangt viel mehr Talente und so wird er sehr schnell viel besser!!!
 

Wolfine

Neuling
Also ich spiele auch gerne Waldläufer. Zum Beispiel finde ich gut das sie Gefährten haben. Unser SL ist auch sehr großzügig damit, wenn ich sage das ich mit einem Tier zum Beispiel aufgewachsen bin so gesteht er mir auch schon früher einen Tiergefährten zu. :)
 

Arthas Edorins Sohn

D&D- Spieler
Waldläufer sind nett, aber wahrlich in vielen dingen unterlegen, aber stell mal einen Kämpfer, in den Wald, obwohl dieser in ner Stadt aufgewachsen is, ich glaub der würde nich so lange überleben wie der Waldläufer.

Das obige is auf Nahrung und Wasser bezogen, nich aufs Kämpfen im Walde
 

Riot69

Hellspawn
Ha, n Ranger in der 3.5 Edition muss sich entscheiden. Entweder er wird mit 2 Nahkampfwaffen kämpfen und die entsprechenden Feats für Lau bekommen, oder er entscheidet sich für den Fernkampf und bekommt dafür die entsprechenden Feats für Lau. Gut, er kann nur leichte Rüstung tragen und die Zauber sind nich sooo toll und mitlereweile bekommt er nur noch nen d8 als HitDie
Aber im Vergleich zur 3. Edition hat sich einiges getan und er wurde aufgewertet

Aber dennoch seh ich keinen Grund, so nen Ökoheini zu spielen
 

Arthas Edorins Sohn

D&D- Spieler
Ja, gut 3.5 hat ihn (den Waldläufer) verändert. Und das nich nur zum guten, viele wissen doch gar nicht wie sie später ihren Char gern hätten und dann bereits am anpfang entscheiden und das wirkt sich ja auch auf später aus.
 
S

Silence

Guest
In der Regel wissen die meisten, die groben Züge und Ausrichtungen ihres Charakters - zumindest die meisten.
 
S

Silence

Guest
Ein Waldläufer eigent sich auch gut als Arkaner Bogenschütze, doch leider wirkt er nicht arkane Zauber!
Wir haben aus dem Grund diese Voraussetzung übergangen und mussten feststellen, dass dies durchaus gut war.
 

Arthas Edorins Sohn

D&D- Spieler
Ich hab auch vorstellungen, wie ich meinen Char spielen möchte und wie er dn später mal sein sollte. Aber je nach Ereigniss ändert sich das halt, die Vorstellung von später, wie er denn mal sein sollte.

Machen wir auch, die Vorraussetzung lassen wir auch immer außer acht.
 
S

Silence

Guest
Irgendwie ist es eine sehr gute Ergänzung für den Waldläufer!
Aber ein Hexenmeister würde sich dafür auch gar nicht lohnen!!!
 

Arthas Edorins Sohn

D&D- Spieler
Ja das stimmt, ich finde sowie einige andere Leute auch, das Waldläufer und Arkaner Bogenschütze zusammen passen, wie Hänsel und Grätel.

Und die Voraussetzungen könnte ein Hexenmeister zwar irgend wann erfüllen, aber es past nicht.
 
S

Silence

Guest
Passen schon, irgendwie, aber wieso sollte ein Magier / Hexenmeister seine Fähigkeiten in diese Richtung formen? Egal, kommen wir wieder zum Waldläufer!

Was für Tiere richten denn euere Waldläufer ab???
Bei mir sind es oft Wölfe und / oder Luchse.
 
Oben Unten