• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Spielfilm The Northman

Samsonium

Steinreis
Sieht gut aus. Irgendwie kommts mir so vor, als ob wir die 13 Krieger gucken, nur diesmal aus der Sicht der anderen und Bullwei ist in Wirklichkeit der böse Thronräuber.
Der Trailer macht auf jeden Fall sehr viel Stimmung. :) (y)

LG Sam
 

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
Die habe einen an der Waffel! Die müssen dringend mal in Psychiatrische Behandlung
  • White supremacists have claimed ownership of Hollywood's The Northman
Auch Nazis essen Brot, also Brot ist voll Nazi
Das ist so ein Schrott-Take das es schon lustig ist
Außerdem ist das eine Beschuldigung die oft gar nicht stimmt
Lustigerweise wird kaum jemand korrigiert, weil, ja, dann verteidigt man halt Nazis...
  • Blockbuster features all-star cast including Nicole Kidman and Anya Taylor-Joy
so what
  • Film also has an 'all-white cast and pure macho stereotypes' of Viking culture
Wenn man Memory-Holen möchte das wir eine all-white, macho Gesellschaft waren und das so seine Gründe hatte
Die lieben Damen vergessen das SIE es sind die sich ihre Gatten aussuchen
  • One 4Chan user posted: 'Robert Eggers. He is restoring pride in our people with his great films. The Northman is going to be epic… Hail Odin.'
Entweder versteht hier jemand nichts von Religionsfreiheit, oder nichts vom 4chan Trolling

#BlueAnons haben diesen Artikel verfasst
 

MaxSchreck

Gott
#StandWithUkraine
Natürlich gefällt der Film den Nazis, is trotzdem gut gemacht. Robert Eggers achtet immer sehr auf historische Details.
 

Durro-Dhun

Erklär(wer)bär
#StandWithUkraine
  • Film also has an 'all-white cast and pure macho stereotypes' of Viking culture
Wenn man Memory-Holen möchte das wir eine all-white, macho Gesellschaft waren und das so seine Gründe hatte
Die lieben Damen vergessen das SIE es sind die sich ihre Gatten aussuchen

Ja so viele Schwarze, Asiaten, Ameroindianer und Inder sind halt damals nicht in Skandinavien rumgelaufen. Voll unkorrekt, diese historische Genauigkeit, die sollten sich was schämen...

/s
 

MaxSchreck

Gott
#StandWithUkraine
Sag mal, worüber regt ihr euch eigentlich auf?? Kein Schwein sagt, dass der Film schlecht ist. Hab noch nicht mal irgendwelche Beschwerden gehört - da fehlt diversity oder so 🤣
 

Rinas

Wizard
#StandWithUkraine
Entweder versteht hier jemand nichts von Religionsfreiheit, oder nichts vom 4chan Trolling
Haben es die Trolle von 4Chan nicht schon mehrfach geschafft irgendwelche Symbole als Nazi-Symbole zu klassifizieren, sowie Pepe den Frosch nd haben die nicht dieses Meme "Super Straight" losgetreten und sich köstlich darüber amüsiert?
 

Samsonium

Steinreis
Wie sagte der große Charles Emmerson Winchester III. doch so treffend ?
"Humor ist das Opium der Inkompetenz."
:p

LG Sam
 

Wulfhelm

神は死んだ!
Sag mal, worüber regt ihr euch eigentlich auf?? Kein Schwein sagt, dass der Film schlecht ist.
Ich (gerade gesehen) sag's! ;)

Nein, eigentlich nicht. Der Film ist gut. In dem, was er sein will (meiner Ansicht nach) ist er sogar sehr gut.

Aber ich mag ihn nicht. Im Sinne von "Ich finde ihn nicht sympathisch".

Warum nicht? Nun, weil er etwas eigentlich sehr Interessantes wie gesagt sehr gut macht: Eine mythologisch-historische Wikingersage mal nicht für's moderne Publikum angepasst, sondern in ihrem eigenen Bezugskontext verankert zu erzählen.
Nur führt das - durchaus beabsichtigt, ohne Zweifel - eben dazu, dass Identifikation, Immersion und jeder Anflug von Unterhaltung i.e.S. auf der Strecke bleiben. Die paar Ansätze, die geboten werden, um Amleth Züge eines modernen Protagonisten zu verleihen (Liebesgeschichte z.B.) unterstreichen ironischerweise nur, wie fremdartig und weitgehend einfach abstoßend dieser Bezugskontext ist. Historisch/kulturwissenschaftlich hochinteressant, keine Frage. (Einem Mitkinogänger musste ich dann auch bestätigen: Ja, die Wikinger waren wirklich solche Arschlöcher.)

Klar, der Hamlet-Stoff ist an sich schon nihilistisch aufgestellt. Aber bei Shakespeare ist zumindest das noch ein Thema. Diese Darstellung des Urstoffs ist noch nicht mal bewußt nihilistisch, sie wirkt in ihrer für den modernen Geist sinnlosen Grausamkeit nur so.

P.S.: Was mir gerade aus Rollenspielersicht sehr gut gefallen hat, ist die stets im nebulösen verweilende Frage, ob bestimmte Geschehnisse übernatürlich sind oder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
Klar, der Hamlet-Stoff ist an sich schon nihilistisch aufgestellt. Aber bei Shakespeare ist zumindest das noch ein Thema. Diese Darstellung des Urstoffs ist noch nicht mal bewußt nihilistisch, sie wirkt in ihrer für den modernen Geist sinnlosen Grausamkeit nur so.
Amleth hat ein Schicksal das er zu durchleben hat
Dem kann er nicht entrinnen

Es ist immer wieder klar, bei "The Northman" oder anderen Wikinger Stoffen, das die Familie und Rache üben an denjenigen die sich an ihr vergriffen haben, über allem steht

Was einer der Gründe ist das Familien sich diesem Kreis aus Rache und Rache retour entziehen und irgendwo anders siedeln, vor allem wenn man nicht genug Verbündete hat

Gerade das Mantra das er sich beim wegrudern einprägt wird ihn die ganze Geschichte lang begleiten

Am Ende Rächt er auch sein Bild seiner Mutter indem er seine Mutter tötet

Wen erinnert die letzte Szene an Star Wars III?
 
Oben Unten