[Stuttgart/LB] Noch 1-3 Mitspieler für eine neue Fantasy-Runde am WE gesucht

Dieses Thema im Forum "Kontakt" wurde erstellt von Sentience, 1. Juni 2013.

Moderatoren: Supergerm, Sycorax
  1. Sentience

    Sentience Held

    Sei mir gegrüßt, Reisender!

    Da bist du also offenbar über das Blümelchen am Wegesrand gestoßen und fragst dich nun, was für eine Sorte es wohl sein mag? Schärfe die Sinne, wir wollen es mal versuchen zu besehen:

    Die drei- bis fünblättrige, bunte Blüte öffnet sich im späten Nachmittagslicht, an besonderen Tagen bleibt sie mitunter auch bis in die Nacht geöffnet und verbreitet sodann sanft und träumerisch ein gar wunderlich Leuchten. Dies wunderlich Pflänzlein ernährt sich etwas anders als andere, die gleichartig aussehen mögen, denn siehe es bezieht Nahrung aus Licht und Luft und weniger aus Wasser. Deine Berührung und der Hauch deines Atmens kann ihm Farbe geben, Kontur und Struktur beeinflussen und verändern - oder aber auch es verwelken lassen. Sei also achtsam. Gib ihm passende Nahrung und es soll dir manche wohlschmeckende Frucht tragen, soll dir Wohltuendes bringen, wenngleich es mitunter bitter schmecken mag. Achte, dass es kein Natterngezücht wird!

    ------
    "Technische Daten"
    - Spielwelt: Fantasy - Setting entweder abhängig von Spielerwünschen und Charaktervorschlägen oder SL-determiniert so an Charideen Mangel herrschen sollte
    - System: frei > ein W10 (hptsl. für Glückswürfe), v.a. aber Erzählsystem

    - Angepeilte Spielzeit: WE
    - Angepeilte Frequenz: 1-2 x im Monat
    (ob evtl. öfter machbar wird, muss man sehen; angepeilt ist es momentan erstmal nicht)
    - Angepeilte Spielerzahl: 3-5
    (momentan 3 Spieler; wird also stattfinden; angepeilter Ersttermin: Sa, 22.06., Spielort Freiberg am Neckar (10min von der S-Halte))
    --------------------

    Mehr Details?

    Potentielle (Start)settings:
    1) Magokratie mit Sklavenhaltung (Hochkultur beim Abstieg in die Dekadenz - oder schon mittendrin.. *hust ; südliche Gefilde, Wüste bis Dschungel) ;
    in einem Land, in dem alle Welt von grausamen, scheinbar allmächtigen Herrschern niedergedrückt und ausgeblutet wird und nun auch noch Fremde sich anzukündigen scheinen, Fremde, die keinen Deut besser, nur anders sind.. wenn das Böse an der Macht ist und tiefste Dunkelheit über allem liegt.. kann Bewegung in den Schatten Hoffnung versprechen? Kann, ja muss nicht Zwielicht in Abwesenheits des Lichts jenes ersetzen? Könnten gar Assassinen hier Helden werden?

    2) 'Pseudo-Mittelalter' > Staatskirche und welt. Kaisertum, Magie = böse bzw. nicht vorhanden (europ. Klimaregion) ;
    der jetzige Pontifex Maximus ist ein wahrer Heiliger, das Zwei-Gewalten-System sichert die Gerechtigkeit im und den Bestand Eures erhabenen Reiches, Seelenheil und körperliches Wohl, Euer Platz in der Gesellschaft sind gesichert, der Kodex und die Nachfolge der Heiligen Ustine schützen Euch; das Leben ist friedlich und geht seinen gewohnten Gang. Doch am Horizont scheinen schwarze Wolken aufzuziehen - wenn man dem alten Sonderling des Dorfes Gehör schenkt. Dass der nicht schon längst vom Orden der Protektoren geholt wurde.. aber er ist wohl harmlos und das Geschwätz seines Unglaubens geht wohl doch nur vom hiesigen Warenlieferanten aus, dem er irgendwie einmal die Suppe versalzen haben muss - oder vom Priester, der ihn nicht sonderlich leiden kann. Solange es sich nicht zu Gerüchten von Dämonenanbetung steigert.. aber hier würde nie jemand die Unwahrheit erzählen, Ustine verbietet es und die Kirche sorgt für die Wahrheit. All das Schlimme und Bösartige, das wurde hierzulande ausgetrieben - nur im Ausland soll es immer noch vorkommen. Vielleicht ist es Zeit, die heilige Wahrheit hinauszutragen..

    3) Religiös-traditionell geführte Gesellschaft (nahe an einer Hochkultur!) unter 'Rat' und 'Priesterschaft' ('Magie' als fester Bestandteil ins Leben integriert bzw. in die Tradition/Heiligtümer eingeflochten) sowie einem fernen hochverehrten Orakel á la Delphi (Bergwelt) ;
    bald werden die Kristalle, die Eure Lebenszeit messen, endliche Euren Eintritt ins Erwachsenenleben markieren, werdet Ihr vollwertige Mitglieder der Gesellschaft sein und Euren Platz einnehmen können - welcher wird es wohl sein? Wird die Kristallhalle Eure Wünsche erhören oder Eure Hoffnungen zerstören? Werdet Ihr Euch Eurer Ahnen als würdig erweisen?

    4) Nomadische Stammeskultur unter Schamanen-/Ältesten-/Jäger(/Krieger)-Ratsführung in den weiten Gefilden der noch wilden Ebenen (von Steppe bis tiefer Wald, auch Sumpf und Dschungelartiges), Magie kommt aus der Natur und gehört zum Leben,
    der "Tod" war Euch völlig unbekannt, Ihr kanntet nur einen Übergang - aber die Schlange, die damals Euer Volk entzweite, säte einen Zweifel, der sich nicht entfernen lässt. Doch auch wenn die merkwürdigsten Wesen und die Stellen der Übergänge schon immer zu Eurer Welt gehörten, auch wenn der Stamm selbst diese mitunter nutzt - noch nie waren es so viele. Immer mehr sonderbare Dinge scheinen zu geschehen und die Zahl der Wesen wächst, die sich an Orten aufhalten, an denen sie es früher nie taten. Etwas scheint aus dem Gleichgewicht geraten zu sein...

    5) "Europ." Pseudo-Mittelalter mit verehrtem Kaiser, freundlich-gerechten Herren und evtl. etwas hinterwäldlerischen/ruppig-herzlichen Menschenschlags; Magie und sonstiges komisches Zeug gibt es nur in Erzählungen
    und der stete Nebel über dem stets warmen, riesigen See Eures Fischerdorfs ist ein gewohnter Anblick und ebenso völlig normal wie die Reichsstraße, die im Winter stets schneefrei bleibt.. Dass selten vorbeikommende Reisende das sonderbar finden - na, die fallen ja auch immer auf die selbstgebastelten Schatzkarten des ortsansässigen Krämers rein.. Einfältige Leute eben.

    [ Momentan 1 1/2 Meldungen für Setting 2 ;) ]

    Rassenauswahl:
    Durchweg Humanoide. Potentielle Ausnahme nur im Einzelfall mit wirklich überzeugendem Konzept.
    Bei einer Neugruppe ist mir eine gewisse Homogenität recht wichtig, die Gruppe soll ja auch irgendwie ein Zusammengehörigkeitsgefühl entwickeln, andere Rassen sind da meist eher hinderlich - kommt aber auch auf die Spieler an, die sich finden.

    Startorte: wahlweise vom Dorf bis zur Hauptstadt;
    evtl. wäre für eine Neugruppe aber das schlichte gute alte Heimatdorf/-städtchen, aus dem alle als Jugendfreunde oder evtl. gar Geschwister aufwachsen das Schönste Außer natürlich, die Charideen/wünsche überschneiden sich derart, dass eine Konzentration auf eine bestimmte Gruppierung innerhalb der Welt sinnvoll wird, das wäre natürlich noch schöner *smiles

    Klassen:
    You name it. -- Allerdings werden die Charaktere am Anfang noch keine haben!
    Ihr dürft Wünsche äußern, wo's am Liebsten hinlaufen soll, aber das Endergebnis wird v.a. von den Entscheidungen im Spiel bestimmt

    ----------
    So. Das sollte erstmal reichen.
    LG, Danica
    --------
    Achso, wer Info zu mir will und nicht erst übers Profil gehen:
    Fast 30, Lehramt, weiblich (auch wenn der Hirntest aus Spaß genau 50/50 bzw. 0 ergab ^^)...
    ...öhm.. fragt einfach? Immer dieses 'beschreib dich mal selber'..
     
  2. Jace Beleren

    Jace Beleren ist raus aus diesem Laden. Genug ist genug.

    Also habt ihr kein System und tut nur so. Na toll.
    Warum kein etabliertes, funktionierendes System?
     
  3. Sentience

    Sentience Held

    Also hast du kein Interesse an diesem Gesuch, sondern tust nur so. Na toll.
    Warum übergehst du das dich ohnehin nicht Interessierende einfach oder schickst eine PN, dass du am eigentlichen Thema kein Interesse hast, aber gerne eine Regelwerksdiskussion mit mit eröffnen möchtest?

    -----------
    Naaaa... mal ernsthaft:
    Ich bitte durchaus darum zu beachten, dass es sich hier um ein Spielgesuch handelt. Falls dir ein Erzählsystem ohnehin nicht zusagt, sondern bei dir alles punktgenau berechnet sein muss, dann ist dies vermutlich nicht das richtige Spiel für dich, richtig erfasst. Dann bist du aber in diesem Thread falsch, weil es ja ohnehin nichts weiter zu erörtern gibt.

    Falls dies eine ernsthafte, nur leider (empfängertechnisch) etwas missverständlich formulierte Frage gewesen sein sollte: vielleicht wäre hierfür eine PN besser gewesen.
    Aber egal, es ist wie es ist. Und vielleicht kann sich der ein oder andere unter dem Kurztext ja wirklich nichts vorstellen, sodass eine weitere Erläuterung tatsächlich etwas helfen mag.
    Falls du also wirklich eine Antwort erwartest und nicht nur deinen brillianten Geist durch sarkastische Bemerkungen und das Abwerten anderer Leute/Spielgedanken hervortun wolltest ;) -- untenstehend meine Antwort zur generellen Frage, warum denn ausgerechnet dieses System; das in einigen Augen ein Nicht-System sein mag (insofern man vom Regelwerksstandpunkt her denkt auch ganz legitim).
    Falls danach du oder irgendwer anderes noch weitere Fragen oder Bemerkungen zur Systemfrage haben sollte: BITTE PER PN.

    Hier also eine Info insbesondere für potentielle Interessierte:
    Der Fokus liegt hierbei auf dem *Erzählen*, dem gemeinsamen Zusammenphantasieren einer Geschichte, der Welt, den Charakteren, den Szenen.... und nicht Spannung v.a. durch Würfelglück. Es ist der Versuch einer massiven Vereinfachung - natürlich kann man die auch erreichen, indem man als SL ja ohnehin meist bestimmt, wann man überhaupt würfeln lässt und das massiv runterfährt. Ich fand es nur sinnvoller, dann doch gleich einen Schritt weiterzugehen ;)

    Mir ist es generell lieber, die Spieler machen sich etwas mehr Gedanken dazu, was sie eigentlich wirklich tun und wie etwas angehen wollen, ehe sie sofort zum Würfel greifen - "ich will nach versteckten Dingen suchen", also Würfelwurf und das war's. Stattdessen soll der Spieler lieber beschreiben, was er macht. Ich nehme mir die Ecken vor, ich taste die Mauer ab, ich ziehe die Bücher aus dem Regal.... dabei gehe ich sogar so weit, dass die Spieler gerne auch was erfinden dürfen, denn offenbar sind sie bei sowas ja auf einen plothook aus, geben mir als SL einen Hinweis, dass sie gerade gerne Beschäftigung xy (in dem Fall offenbar einen Detektiv-/Rätselplot) hätten - falls dazu eigentlich nichts da war, werde ich in einem solchen Fall statt dem striken Festhalten an irgendeiner vorgegebenen Geschichte oder Situationslage in mind. 85% der Fälle lieber auf den Spielerwunsch eingehen und spontan was draus machen. Nach Erfahrung können daraus sogar ganze Großplots entstehen *smiles

    Und ja, auch wer darin erkennen mag, dass meine Runden meistens nicht völlig kampflastig sind, mag sehr wohl recht haben.
    Aber: Falls sich das Spiel dahin entwickeln sollte (kann ja sein, die Spieler entscheiden sich hptsl. für solche Tatiken), kann man immer noch für diesen Teilbereich, oder, wenn sich die Spieler damit doch eindeutig wohler fühlen sollten, auch generell zu einem Regelwerkssystem umschwenken. Es ist nicht so, dass ich nur einfach keines parat hätte; es bietet sich nur an, es erstmal so zu versuchen (gemessen am Positivbeispiel, dass es anderswo auch schon gut funktioniert). ;)
    [ Vermutlich würde ich sonst das WoD- oder D&D 3.5er-System bemühen. Charaktere, die man sich als Charakter und Person erst einmal vorgestellt hat, in ein solches System umzumünzen ist ja nicht allzu schwierig ;) Vielleicht aber auch eher das Buffy-System mit Drama points, das kommt meinen Vorstellungen in Hinblick auf Kämpfe womöglich noch etwas mehr entgegen. Andererseits war Buffy dann meist doch noch etwas mehr 'over the top' aus meiner Spielererfahrung heraus.. Ein Hauch von Realismus darf gerne bleiben.. ]

    Jedenfalls, es ist durchaus Absicht, dass ich Charaktere etc. anders ausgedrückt haben möchte als in irgendwelchen Zahlenkolonnen und mehr oder weniger komplizierten Berechnungen und Kombis und womöglich ständigem Geblättere bzw. ewiger Warterei und Gewürfele bei rundenbasiertem Kampf anstatt Actionszenen zu beschreiben - auch aus eigenen Erfahrungen als Spieler damit wie aus übermittelten Erfahrungen anderer Spieler. (Ich habe eine solche Runde übrigens schon einmal geleitet bzw. tue dies noch und bis jetzt war und ist sie noch in wechselnden Konstellationen ein Grund zur Freude für die Teilnehmer. Man sieht also: es kann auch sehr gut funktionieren.)

    Natürlich erfordert ein solches fast völlig freies Erzählen Vertrauen auf beiden Seiten [von den Spielern darauf, dass die SL ihnen darüber nicht einfach was reindrückt oder Dinge etwa gar einfach so laufen lässt wie es einer railroad-Absicht am Besten reinlaufen würde (was aber schon in Widerspruch dazu stünde, dass ich stets verschiedenste Versionen habe, wie was laufen könnte und was für Folgen es haben könnte, wenn es um vorab bestehende Plots gibt, nie nur eine Version - und mir IMMER die Möglichkeit offenbehalte, dass den SC was anderes Tolles einfallen könnte, woran ich gar nicht gedacht hatte, was dann eben zu Nachbereiten führen kann, wie das nun wieder das Bild verändert - aber das macht doch den Reiz aus ;) ; von SL-Seite aus natürlich auch, dass die Spieler halbwegs 'realistisch' bleiben und nicht .. mal eben one-handed das Nachbarreich übernehmen wollen oder so. Wir killen mal den Kaiser, seine Wachen sind ja kein Problem für uns frisch aus dem Dorf Entlaufene.. mhm.. (#) ] -- und mag daher nicht für jeden etwas sein. Muss ja auch nicht.

    (#) Natürlich gibt es, genauso wie bei Regelwerken auch hier denkbare Ansätze, wie man das womöglich ausnutzen könnte, zu Lasten des Spielspaßes der anderen Teilnehmer. Solche Kandidaten werden ggf. freundlich gebeten, sich eine andere Runde zu suchen.
    Außer sie sollten tatsächlich etwas daraus lernen, wenn das Riesenvieh, das sie gerade in einer heroischen Einsatzbeschreibung mit einem Schlag natürlich getötet haben, obwohl sie gerade erst frisch aus dem Dorf kommen...... dann wohl doch nicht der große Gegner war, sondern sie feststellen müssen, dass sie mit diesem sonderbar zu leichten Sieg einen entscheidenden Fehler begangen haben ;)
    Bei manchen Viechern war es dann aber vielleicht auch eher ein netter Gedanke, der dem SC gerade durch den Kopf schoss, während ihm die Vöglein sangen, weil er grade an der nächsten Wand gelandet ist mit der Idee. --- Bzw. .. hat der angemerkte Würfel auch noch seinen Zweck. Bei problematischeren Kämpfen bitte ich dann doch üblicherweise direkt um Ansage was zu tun versucht werden soll und Würfelwurf, wie gut der Versuch klappt.
    Und wenn du (Normalbürger) ein Monster angehst, das dir eindeutig über sein sollte, weil du etwa gesehen hast, wie es gerade nen Wachtrupp gemetztelt hat, anstatt dich zu verstecken... bist du selber schuld. Soviel sollte wohl normalverständlich sein...

    So, ich hoffe das war für potentiell Interessierte weiter erhellend. ;)
    Wenn noch Nachfragen bestehen, wie gesagt, gerne jederzeit per PN.
     
  4. Jace Beleren

    Jace Beleren ist raus aus diesem Laden. Genug ist genug.

    Ich hatte Interesse, sonst hätte ich garnicht erst in diesen Thread hier geschaut.
     
  5. Sentience

    Sentience Held

    Dann bitte ich vielmals um Entschuldigung für das Missverständnis. Der comment kam etwas strange bei mir an.
    Und auch Entschuldigung dafür, dass ich eine Kurzantwort gepostet habe, ehe ich eigentlich fertig war. Meine eigentliche Antwort nun s.o. ... du warst nur schneller mit nochmal anworten, da offenbar online, was ich im ersten Moment gar nicht mitbedachte. Nobody's perfect.. und ich grad etwas gestresst, aus ganz anderen Gründen. Sorry.
     
  6. Sentience

    Sentience Held

    Ein Nebenproblem mit mir bekannten Systemen: das Magiesytem passt nicht unbedingt zur Welt, manche Sonderfertigkeiten müsste man erstmal suchen oder ganz neu zusammenbasteln.
    (Die Runde spielt nicht in einer der altbekannten Welten jener Systeme, sondern in einem Neubau, der nicht aus irgendeiner dieser systemischen Vorstellungen herrührt, sondern unabhängig davon entworfen wurde.)

    Das Prinzip vorgefertigter Zaubersprüche und Fertigkeiten, die rein schadensbasiert geregelt sind, unterläuft daneben auch gerne mal die Intention möglichst etwas reichhaltigerer Beschreibung. Bei bekannten Regelsystemen ergibt sich meinen bisherigen Erfahrungen (v.a. als Mitspieler) nach leider oft der Ablauf, dass der Spieler eben namentlich den Spruch auf seiner Liste ankündigt oder per Würfelwurf draufloshackt, aber das Geschehen an sich völlig aus dem Blickwinkel gerät und nur noch auf der Regelebene abläuft - bzw. wenn ich SL bin, den Großteil bis hin zu wirklich alles daran offenbar gerne mir überlässt. SL beschreibe mal, bespaße uns. Schließlich sagt die Regel und mein Wurf ja aus, dass es funktioniert, also gestalte du mal wie und wieso. Der Hang dazu scheint jedenfalls (Conerfahrungen nach) dezidiert da zu sein. Dies ist im Nebenpunkt also auch ein Versuchsballon betreffs dieses *Eindruck* meinerseits, wenn ich die bisherigen Runden vergleiche.
    (Also ja, selbstverständlich kann das womöglich auch nur an den betreffenden Einzelpersonen liegen. Das ist wie gesagt nur eine *Nebenüberlegung* zu der Generalfrage, nicht mein Hauptgrund.)
     
  7. Jace Beleren

    Jace Beleren ist raus aus diesem Laden. Genug ist genug.

    Das ist kein systemisches Problem, sondern Dummheit und Faulheit und vor allem Unfähigkeit der Spieler zu ROLLENspielen.

    Es ist nicht D&Ds Schuld, wenn Spieler den Flavour nicht gestalten können/wollen.
    Nur weil ein Feuerball den und den mechanischen Effekt hat, kann man ihn trotzdem blumingst umschreiben und ausführen.

    Nur gut, dass "ihr" kein Savage Worlds spielt, ihr würdet vermutlich nach 5 min. ausklinken...
     
  8. Sentience

    Sentience Held

    ... ich weiß, dass man das kann und ich ermuntere auch dazu, ich sage nur, dass Regelwerkssysteme gerne mal eine Tendenz dahin verursachen (zu verursachen scheinen, nach meiner Erfahrung - und damit meine ich nicht meine bereits funktionierende Erzählsystem-Gruppe, danke)...
    Ich bitte auch darum nicht Runden zu beurteilen, die du nicht erlebt hast. Ich sagte es kann und ich habe es teilweise schon erlebt - ich sagte nicht, dass es 'bei uns' so läuft. Es war ein gedanklicher Auswuchs dessen, dass du theoretische Überlegungen angestoßen hast und wissen wolltest, was mir an Gründen einfällt, weswegen ich für diese Runde nicht direkt ein bestimmtes Regelwerk benutzen will.

    Vielleicht ist es reine Faulheit, wenn mein Hauptgrund bleibt, dass es auch sehr gut ohne das Regelgesirms funktionieren kann; das so zu sehen bleibt dir überlassen.
    (Ja, ich habe ein ot-Leben neben reinem Rundenvorbereiten mit Vollzeitjob und Studium nebenher, und ja mit Erzählsystem geht z.b. auch das schneller als mit vorgegebenen Regelwerkskatalogen. *shrugs* Ich würde es aber trotzdem nicht (weiter) anwenden, wenn es sich als unbrauchbar herausstellen sollte.)
    Dennoch bitte ich darum, etwas Höflichkeit zu wahren und nicht sofort in irgendwelchen direkten Bezugsannahmen sonstige Überlegungen sofort eins zu eins auf andere Spieler zu übertragen, die du nicht mal kennst und von denen hier nicht die Rede war. Meine Negativerfahrungen in der Hinsicht stammen nicht aus meinen aktuellen Runden.
    Es ist vielmehr so, dass ich der Einfachheit halber erstmal antesten möchte, ob man es aus der Positiverfahrung heraus nicht beibehalten kann (wie in der einen, in der dieses "Nicht-System" schon benutzt wird).

    Ansonsten: Schlusspunkt dieser Diskussion. Oder schieb eine Kopie in den Regel/Diskussionsbereich weiter, wie immer du es willst, soll mir egal sein.
    Jedenfalls hat es hier endgültig nichts mehr zu suchen. *sigh

    You don't like it - leave it. Keiner zwingt dich es zu probieren. *shrugs
     
  9. Jace Beleren

    Jace Beleren ist raus aus diesem Laden. Genug ist genug.

    Wärst du denn bereit, mir eine Kostprobe zu geben?
     
  10. Sentience

    Sentience Held

    Prinzipiell durchaus.

    Bedingung: Du versprichst derartige persönlich abwertende Ausbrüche Bsp. s.o. zurückzuhalten (insbesondere was andere Spieler angeht), falls/wenn du dich tatsächlich auf die ein oder andere Weise dann doch nur darin bestätigt finden solltest, dass das da eben einfach nicht dein Ding ist. Und/oder mögliche Teilnehmer 'nicht deinem Niveau entsprechen' (#).

    Das ist für mich ein Muss zwischenmenschlichen Umgangs.
    (#) Auch in Hinblick darauf, dass ich z.B. mind. einen totalen Grünschnabel dabei haben werde. Aber auch, dass wir alle nur Menschen und sicher nicht perfekt sind.


    ----

    [ Generell: Wer an meinem Tisch (ot) direkt zu Beleidigungen übergeht - der fliegt. Ende. (*)
    Noch eher als jener Spieler, der womöglich sich einfach noch nicht so recht traut, nicht schlagfertig genug ist, noch nicht genug Auswahloptionen im Kopf hat .. und vielleicht doch nicht nur einfach nur.. faul, dumm oder sonstwas ist. Dem man stattdessen z.B. erstmal hätte ein paar konstruktive Vorschläge machen können, wie's anders/besser gehen könnte, um zu sehen, ob er drauf eingeht.
    ((*) Schließlich wäre mit solchem Verhalten ja auch erwiesen, dass ein Weiterspielen in der Konstellation keiner der Parteien was bringt - dann lieber schnelles schmerzvolles Ende als Andauern des Leidens.)

    Es ist schön, wenn einer immer ein ganzes Repertoire zur Verfügung hat, geniale Dialoge sofort rausschießen kann ... ich erwarte sowas aber nicht. Ich bin auch nicht perfekt; behaupte das auch nicht.
    Für mich gilt sozusagen erstmal die Unschuldsvermutung. Im Weiteren: Solange keine grundsätzliche Weigerung/andere Vorstellung da ist, versucht man schlicht gemeinsam besser zu werden. Das ist meine Meinung dazu. ]
     
  11. Sentience

    Sentience Held

    Wenn du diese Entscheidung treffen solltest und sich der Versuch für dich als Reinfall herausstellen sollte, tut es mir aufrichtig leid. ( Mir liegt tatsächlich etwas am gemeinsamen Spielspaßaller, bei diesem wunderschönen Freizeitvergnügen, man mag's kaum glauben. ;) ) --- Aber: Natürlich kann das passieren.
    Die Gefahr ist ja selbst in weniger experimentellen Runden schon gegeben, fremde Leute, unterschiedliche Spielvorstellungen.. Shit happens. *shrugs --> Ich finde das Ganze für mich nen Versuch wert, nachdem der Erstversuch (zugegeben mit schon vertrauten Leuten) gefunzt hat - und suche ergo auch dezidiert Leute, die zu so nem Versuch bereit sind / Lust haben.

    --> Letztlich musst du für dich selber abwägen, ob es dir das Risiko, die Zeit, evtl. Entfernung.. wert ist. - Ich bitte dich sogar ganz dezidiert das zu tun, denn offenbar hast du ja schon handfeste Zweifel.
    Womöglich ist dein Maßstab an Schauspielerfähigkeiten, logischem Denken, Rhetorikbegabung etc. was jedweder mitbringen sollte, der sich mit dem hohen Hobby RP beschäftigen möchte, tatsächlich ne Latte höher als meiner. Oder es treffen womöglich die völlig falschen Leute zusammen (siehe Warnhinweise 2 - dies ist ein kompletter Neuversuch..).
    >> Falls du zuviele Zweifel hast, würde ich persönlich sogar eher abraten.
     
  12. Sentience

    Sentience Held

    Um sicherzugehen, dass ich nicht was einfach als logisch vorausgesetzt habe, was ich aber lieber dezidiert hätte erwähnen sollen, hier noch einige:
    Warnhinweise ;) :

    1) Solltest du dem Experiment an sich bereits dermaßen skeptisch gegenüberzustehen, wie es auf mich bisher den Eindruck machte, besteht für dich womöglich ein deutlich höheres Risiko für Enttäuschung als für Andere, die solchen Experimenten aufgeschlossener gegenüberstehen. Darüber solltest du dir im Klaren sein und dir das gut überlegen.

    1)b) Evtl. auch im Hinblick darauf, dass wir uns wie bei mir der Eindruck entstand schon jetzt immer wieder misszuverstehen scheinen. Und/oder hier und da womöglich wirklich einfach grundlegend andere Herangehensweisen haben.
    (Unterschiedliche Kommunikation/Vorstellungen könnte aus dem folgernd womöglich auch am Tisch zum Problem werden..?)

    2) Die Leute, die sich zu diesem Versuch bereits eingefunden haben, sind mir z.B. bisher selbst noch unbekannt (+).
    In der Hinsicht ist es natürlich ein gewagterer Versuch als mit Leuten, die man schon einschätzen kann. Wie gesagt: Kann schon sein, es stellt sich dann tatsächlich als ungeeignet heraus. *shrugs Ich weiß es nicht. Ich probiere es, will's mal weitertesten. Nicht mehr, nicht weniger. Vielleicht klappt es, vielleicht nicht. ((+) Abgesehen von einem Altspieler(und -SL) von ganz woanders her, der seit knapp 20 Jahren aktiv dabei ist, der einfach mal über ein WE herkommen und dabei gerne den Versuch mal wagen will, ob wir das Ding zum Laufen bringen auch ohne dass gleich die ganze Welt rundherum vorher konvertiert sein muss um alle Eventualitäten abzudecken. Ich bin also zumindest nicht völlig alleine, wenn was schiefgeht *g)

    3) Ich auch weise nochmals darauf hin, dass ich selbst zwar ab und zu mal als Spieler nen Ausflug dahin mache, aber generell nicht so sehr der Actionabenteurer bin - auch deswegen könnte man sich am verkehrten Ort fühlen, wenn die Erwartungshaltung dahin gehen sollte (und das völlig zu Recht).
    (Es gibt, so wie ich das sehe, unterschiedliche "Spielertypen", Erwartungen ans RP - für mich gibt es da kein richtig oder falsch generell. Hingegen sehr wohl die Erkenntnis, dass manche Spielstile/Erwartungen einfach nicht so recht kompatibel sind. Wenn die Spieler mehr Kämpfe möchten, denke ich das bis zu einem gewissen Umfang hinzubekommen - aber eine "richtige Action-SL" werde ich nie werden.)

    4) Wir werden komplett bei Level Null anfangen, also mit was ganz popelig Mundan-Alltäglichem, um erstmal ein bisschen ein Gefühl für das regionale setting in jener Spielwelt zu bekommen, Charakterideen womöglich erst per Antesten zu entwickeln, insbesondere in Hinblick auf die Neulinge überhaupt erstmal generelles Ausprobieren zu ermöglichen.


    Und 5) nur für den absoluten Fall der Fälle:
    Falls dir grade irgendwie doch eher vorschweben sollte, nicht etwa tatsächlich einfach mal ein offenes Experiment zu versuchen, sondern womöglich eher der Gedanke den Beweis zu führen, dass und warum man verdammtnochmal ein festes Regelwerk zwingend braucht und das Experiment an sich unsinnig und wir alle doof sind ;) - dann wärst du in dieser Experimentalrunde eindeutig falsch und ich würde dich vielmals bitten davon Abstand zu nehmen.

    V.a. den andern Leuten zuliebe, die einfach einen schönen Abend verbringen wollen (selbst wenn wir am Ende dann doch bei Charbau oder nem Brettspiel landen sollten, weil die Rundenkonstellation sich in Kombi mit der Erstpeilung als nicht gangbar herausstellen könnte).


    Derartige Aktionen fielen meinem Verständnis nach schlicht unter "Runden sprengen" und letztlich Leuten den Abend versauen - .....eigentlich auch sich selber, wenn ich's recht bedenke, ergo hoffe ich, dass diese per-se-Befürchtung für dich schlicht genauso unlogisch ist, wie für mich.
    Aber ich habe schon andere unlogische unschöne Dinge in meinem Leben als Spieler miterlebt, das hat mich womöglich etwas.. übervorsichtig gemacht. Oder paranoid, wenn dir die Formulierung besser gefällt, nenn es wie du willst ;) Ich hab lieber einmal was zuviel angesprochen als zuviel 'unter'n Tisch fallen zu lassen'.
     
  13. Jace Beleren

    Jace Beleren ist raus aus diesem Laden. Genug ist genug.

    Eigentlich hatte ich nach unserer Unterhaltung per PM das Gefühl, wir hätten das Negative ausgeräumt, aber nachdem ich diese zwei Postings gelesen hab, weiss ich nicht, ob ich mich persönlich beleidigt fühlen soll oder einfach nur desillusioniert und traurig.
    Ich hatte ernsthaftes Interesse und war bereit, das Ganze als "as is"-Test zu sehen und mich auf Neues einzulassen.

    Jetzt nicht mehr.

    Ich werde nicht mehr in diesen Thread posten, denn wenn ich das täte, dann wäre das ab jetzt nur noch mit einem gerüttelt Maß an Enttäuschung und Desillusionierung.


    Ich hab schon verdammt viel Scheisse hier im Forum lesen müssen, aber keiner(!) der Altuser hätte es gewagt, sich über das RL-Verhalten eines anderen auszulassen, egal wie krass hitzig und verbissen die Diskussionen hier im Forum geführt wurden.

    Ich bin gerade einfach nur noch angewidert und würde am Liebsten unverblümt meinem ganzen Frust über das, was du mir ferndiagnostizierst an den Hut tackern, aber das würde nichts ändern. LEIDER.

    Aber hey, vielleicht melden sich ja jetzt noch ein paar Leute, die das cool finden, was du gerade hier abgezogen hast.
     
Moderatoren: Supergerm, Sycorax

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden