Midgard 1880 Sturm über Ägypten - Kampagne für Midgard 1880

Zornhau

Freßt NAPALM!
Vor ein paar Tagen bei mir eingetroffen ist die neue Midgard 1880 Kampagne "Sturm über Ägypten".




Ein sehr inhaltsreiches, informationsreiches und stimmig bebildertes Werk von fast 200 Seiten, welches nicht nur Spieler von Midgard 1880 interessieren dürfte, sondern auch andere Steampunk/Viktorianik-Interessierte. Mit Space 1889 (in Originalversion oder in der SW-Red-Sands-Version) und anderen Regelsystemen ohne viel übernatürlichen Firlefanz kann man "Sturm über Ägypten" ohne inhaltliche Anpassungsnotwendigkeit spielen. Neben vielen Informationen über Ägypten im Jahre 1882, einem Jahr der Umbrüche und des Krieges, enthält der Band eine Kampagne in vier Teilen rund um einen mysteriösen Hintermann diverser unguter Machenschaften, uralte vergrabene Armeen und sehr moderne, gerade kriegführende Armeen.

Was ich mir wünsche, ist eine PDF-Ausgabe dieses Kampagnenbandes, da ich nicht die vielen Bilder und Karten umständlich einscannen möchte, um sie meinen Spielern zugänglich zu machen.

Erwerben kann man es HIER zu einem angesichts der Ausstattung (inklusive beigelegter separater Übersichtskarte) sehr moderaten Preis von knapp 20 Euro.
 
AW: Sturm über Ägypten - Kampagne für Midgard 1880

Hast du dich in die Kampagne schon eingelesen und könntest ein wenig deine Eindrücke dazu schildern? Ich frage mich bei solchen Settings/Kampagnen immer, was man da eigentlich für Leute, was für Persönlichkeiten spielt. Das habe ich schon bei Call of Cthulhu meistens nicht verstanden und habe daher immer pulpigere Ansätze bevorzugt. Allerdings habe ich ein gewisses Faible für thematisch ungewöhnliche, geschlossene Kampagnen. Mit 1882 hat diese Kampagne ja auch ein wirklich interessantes Jahr für Ägypten gewählt. Mein Interesse ist jedenfalls geweckt und bei dem Preis fällt es mir schwer, mich zurückzuhalten. (Mal ehrlich – da sag noch einer, niedrige Auflagen führen zwangsläufig zu hohen Preisen im Rollenspielsektor. Offenbar geht es auch anders!)
 

Fimbul

Seltsam im Nebel...
AW: Sturm über Ägypten - Kampagne für Midgard 1880

Ich selbst kenne die Ägypten-Kampagne nicht, daher weiß ich nicht, ob folgende Literaturhinweise dort genannt werden und man möge mir verzeihen, falls ich hier nur altbekanntes wiederkäue. Die Universität Heidelberg hat Teile ihres ägyptologischen Bestandes digitalisiert und kostenlos ins Netz gestellt (auch zum Herunterladen). Als vertiefende Lektüre zur Ägypten-Kampagne, für Handouts, Illustrationen oder Karten könnten hierbei folgende Werke aus der Zeit um 1880 hiflreich sein:

- Baedeker, Karl: Ägypten: Handbuch für Reisende (Leipzig)

- Ebers, Georg: Ägypten in Bild und Wort: dargestellt von unseren ersten Künstlern (Stuttgart , Leipzig)
 

Ma Kai

Halbgott
Ich frage mich bei solchen Settings/Kampagnen immer, was man da eigentlich für Leute, was für Persönlichkeiten spielt.

Im Prinzip geht wohl alles, was irgendwie eine Anwesenheit zum genannten Zeitpunkt am genannten Ort rechtfertigen kann. Das mag jemand auf der Durchreise Richtung Suezkanal und Indien sein, der zufällig gerade dort stecken geblieben ist. Das mag ein Altertumsforscher sein, der dort graben möchte. Das mag ein Privatdetektiv sein, der von der Frau eines Archäologen beauftragt wurde, dessen Verhalten in der Ferne zu überprüfen. Da gibt es viel Spielraum für die Fantasie...
 
Oben Unten