• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Serie Stranger Things

Chrisael

Gott
Wundert mich das es hier noch gar keinen Thread zu Stranger Things gibt.
Die Serie fängt unglaublich gut diese phantastischen Abenteuerfilme der 80er Jahre ein wo die Helden Kinder oder ganz junge Teenager sind, wie zum Beispiel "The Goonies" oder "ET" und mischt das ganze mit Horror ala "Poltergeist" oder auch der ein oder anderen Stephen King-Geschichte.

Das ganze fängt so perfekt den Flair der 80er ein das es eine einzige Welle der Nostalgie ist diese Serie anzuschaun. Die erste Folge fängt übrigens gleich damit an das vier Jungs im Keller P&P spielen. Besser kanns gar nicht starten. : D

 

Ollemann11

Halbgott
Ich habe während der ersten Folge auf Pause gedrückt und gegoogelt ob ich wirklich eine aktuelle Serie gucke und nicht irgendeine Alte! Der Flair wird einfach perfekt eingefangen!
 
Ich hab' noch keinen Blick hineingeworfen. Seit Jahren rede ich davon, man solle so etwas machen. Es ist mir völlig klar, daß die Bewertungen bei 93% (!) liegen - was natürlich auch der Produktion geschuldet sein wird, aber erfunden haben diese Serien nicht die 80er, ob es der Krieg der Knöpfe, Herr der Fliegen, Strolche oder Mighty Five sind, diese Kinderperspektive macht einfach tierischen Spaß
 
Hab' jetzt einen ersten Blick riskiert und bin doch nach gutem Einstieg etwas enttäuscht. Man hätte mit dem Aufhänger nicht ganz so dick auftragen müssen und die Figuren sind ziemlich schwach gezeichnet.
 

Ioelet

I am Iron Man!
Hab' jetzt einen ersten Blick riskiert und bin doch nach gutem Einstieg etwas enttäuscht. Man hätte mit dem Aufhänger nicht ganz so dick auftragen müssen und die Figuren sind ziemlich schwach gezeichnet.
Hare, lass es doch mit dem Fernsehen besser einfach bleiben.
Wenn du einfach nur ungesehen in jeden "Film & Fernsehen"-Thread "Ich bin enttäuscht - ich find die Protagonisten doof." schreiben würdest, wäre es dasselbe Endergebnis aber du hättest mehr Zeit das Internet nach Artikeln abzusuchen zu denen du im Offtopic-Bereich einen neuen Thread starten kannst.

;)

Die Serie hat überragende Darsteller (hast du auf englisch geschaut?), die dafür sorgen, dass ausnahmslos jede Figur überzeugend wirkt.
 
Wie gesagt, ein wenig enttäuscht über das Ausmaß des Aufhängers - ist nichts für Kinder - und die Figuren sind mir nicht skurril genug, einfach etwas blass. Die Geschichte ist auch ziemlich gradlinig, man darf sich nicht so sehr von Effekten täuschen lassen. Eine sehr positive Überraschung ist für mich Winona Ryder.

Es ist gut, aber nicht soo überragend wie zB. "Stay by me" oder so
 
oder letztens wieder über "Super 8" gestolpert. Der ist vom Niveau her vergleichbar mit Stranger Things, vielleicht ein Deut mehr Jugendabenteuer

 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 7518

Guest
Hab jetzt angefangen zu gucken.
Herrlich!

Allein schon wie sie mit ihrem Lehrer über die Schattenebene reden und klar wird, dass er auch Rollenspieler sein muss. :D

Gefällt mir sehr gut bisher!
 

Spidey

Your friendly Neighbourhood Arachnoid
Für einen King-Jünger ist die Serie allein schon aufgrund der Charaktere und Dialoge eine fucking Offenbarung. Sie hommagieren auch Spielbergs Kamera-und Lichttechnik hervorragend .. dann die liebevolle und offensichtlich passionierte Darstellung von Rollenspiel(ern) und das clevere writing .. all die popkulturellen Referenzen.

Da kommt für mich so schnell nichts mehr dran.
 
Gucke die Serie jetzt auch gerade. Bin aber noch nicht durch (habe bislang 6 von 8 gesehen, also bitte keine Spoiler !). Gefällt mir sehr gut und ich bin oft dabei auf den Fingernägeln herum zu kauen (Oh Nein ! Warum reden die nicht miteinander ? Dann könnten sie alles aufklären !... OH NEIN jetzt haben sie miteinander geredet und sind alle in Gefahr... redet nicht drüber, die MIB hören das ! Aaaargh).

- Die MIB (oder ist das eine WIB, eine "Woman in Black" ?) erschießt den netten Imbiß Besitzer. Warum ? Die hätten ihm auch sonst was für eine Geschichte erzählen können. Klar, das diente dazu klarstellen das die Typen echt skrupellos/böse sind. Aber so richtig logisch war das nicht.
- Als der Typ erschossen wird flieht El einfach. Warum ? Der Typ war echt nett zu ihr und wie sie später zeigt hätte sie die MIB-Agentin locker kaltmachen können.
- Als klar wir das der Sheriff zu viel weiß... wird er von den MIB unverletzt Zuhause aufs Sofa gelegt. Häh ? Gerade da wäre ein Mord doch wohl sinnvoller gewesen.
- Was mich ein bißchen störte: Als Jonathan die Nacht bei Nancy verbringt denkt er nicht mal dran zuhause anzurufen. Seine Mom dreht gerade voll auf dem Teller weil sein Bruder vermißt/tot/verschleppt ist und er "verschwindet" einfach ?

- Was vielleicht noch aufgeklärt wird ist wohl hoffentlich das Monster. Ja, es sieht echt unheimlich aus, aber wir haben deutlich gesehen das es Will (und Barb) persönlich verschleppt hat. Und zumindest Will ist scheinbar immer noch am Leben. Das Ding scheint mir also nicht gerade aufs Töten auf zu sein. Vielleicht ist es ja nur Einsam ? Bislang hat es ansonsten nur ein tödlich verwundetes Reh gefressen... falls der Schein da nicht getrogen hat.
- Und Überhaupt. Wie viele Tage lebt Will jetzt schon in der "Schattenwelt" ? Was trinkt und ißt er da ? Ich glaube immer mehr das das Monster vermutlich nur einsam ist und Will (und vielleicht auch Barb) am Leben hält. Vielleicht als "Haustiere" ?
 
So... fertig geguckt. Und ich bin froh das eine zweite Staffel angekündigt wurde. Ist einfach eine extrem gute Serie und wenn man das Niveau der 1. Staffel halten kann wäre das schon ziemlich genial.

Offene Fragen:
- Immer noch die Motivation des Monsters. Ich bin immer mehr davon überzeugt das es niemanden gefressen hat. Nichts deutet darauf hin. Es macht ja deutlich den Eindruck das es seine Gefangenen "nur" als Brutkästen mißbraucht hat.
- Was ist mit dem Ei das der Chief in der letzten Folge im Upside-Down findet ?
- Ist El noch am Leben ? Man kann wohl hoffen...
- ...rein von der Logik her macht es einfach immer noch keinen Sinn das Will derart lange ohne Nahrung und vor allem Wasser in einer giftigen Atmosphäre überleben konnte.
- Der Chief ist in der Lage 3 bewaffnete Agenten im Faustkampf auszuschalten ? Sorry, aber das fand ich ein bißchen unglaubwürdig.
- Ist der Chief nun Teil der Behörde geworden ? Er wurde ja abgeholt und scheinbar wieder laufen gelassen. Immerhin könnten die jemanden mit seinen Fähigkeiten brauchen... deren Agenten scheinen ja eher Luschen zu sein.
- Bekommt Will wirklich einen Atari ?
- Ist die D&D Kampagne wirklich nach nur 10 Stunden zuende ? Und mal so am Rande: Ich wäre ziemlich enttäuscht wenn in einer Kampagne der Endgegner mit einem Würfelwurf stirbt... aber hey, keiner hätte wohl Bock 1-2 Stunden Endkampf zu gucken ;)
- Was ist auf dem Tape-Mix den Jonathan für Will gemacht hat ? Ist es derselbe "Awesome Mix" den auch Starlord hat ?
- Wird Will nun zu einem Monster oder Brütet er welche aus ? Was wächst aus den Schnecken die er ausspuckt ?
- Ist das Monster ein Verwandter der Dimensional Shambler aus dem Mythos ?
- Gibt es noch weitere Experimente der Regierung ?

Und dann war da noch Steve. Ich fand es wirklich gut das er nie als völliges Arschloch rüberkommt und am Ende echt die Kurve kriegt. Das war mal nicht eindimensional !

Von mir gibt es auf jeden Fall 5 von 5 Demogorgons.
 

RockyRaccoon

Social Justice Warrior First Class
Teammitglied
- Ist die D&D Kampagne wirklich nach nur 10 Stunden zuende ? Und mal so am Rande: Ich wäre ziemlich enttäuscht wenn in einer Kampagne der Endgegner mit einem Würfelwurf stirbt... aber hey, keiner hätte wohl Bock 1-2 Stunden Endkampf zu gucken ;)
Naja. Es sind Zwölfjährige. In den Achtzigern. Wenn ich dran denke, was ich als Fünfzehnjähriger in den Neunzigern noch für einen Quark zusammengespielt habe, bleibt mir jede Kritik an deren Kampagne im Hals stecken.
 
Oben Unten