Shadowrun 5e
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Konvertierung Savage 2300 AD?

Dieses Thema im Forum "Savage Worlds" wurde erstellt von sma, 25. August 2009.

  1. sma

    sma 0101010

    (Wenn nicht Nekropolis, dann vielleicht 2300 AD...)

    Hat sich da schon mal jemand über eine Adaption Gedanken gemacht? Ich habe das Regelwerk seit wohl schon mehr als 10 Jahren quasi ungeöffnet und unbespielt im Regal stehen und irgendwie (von den beknackten deutschen meist falsch geschriebenen Namen einmal abgesehen) fand ich das Setting ganz reizvoll. 2300 AD versucht IMHO eher in Richtung Hard-SF zu gehen, was mir persönlich gefällt und wo mir daher völlig egal ist, wenn das nicht optimal zu SW-Pulp passt. Es muss nicht alles so albern sein, wie Buck Rogers oder Slipstream. Apropos Slipstream: Die Fernsehserie Andromeda könnte auch einen netten Hintergrund abgeben und passt, da etwas trashiger, vielleicht besser zu SW. Aber hier soll es mir um 2300 AD gehen.

    An was ich mich (für alle, denen 2300 AD nichts sagt) erinnere, ist dies: Aus den Überresten des 3. Weltkriegs (in dem sich die USA und Russland gegenseitig ausgenullt haben) erhebt sich Frankreich als erstes, und die Menschheit beginnt, den Weltraum dank Stutterwarp-Technologie zu entdecken. Man entdeckt und kolonisiert eine erdähnliche Welt und von dort aus werden immer mehr Planeten erforscht. Auch die Chinesen und später andere Länder brechen in den Weltraum auf, um die zerstörte Erde hinter sich zu lassen. Aufgrund der Antriebstechnik muss man sich von Stern zu Stern hangeln und so entstehen "Arme", die weit in die Milchstraße hineinreichen. Und dann stößt die Menschheit auf eine fremdartige Rasse, die sie Kafer tauft (weil sie wie Insekten aussehen, es eine deutsch-französische Expedition war, und das Funkgerät offenbar nur ASCII konnte). Kafer sind aggressiv und für die Menschheit in ihren Handlungen unverständlich. Es kommt zu einem Krieg, den die Menschheit zu verlieren droht - zumal es die Chinesen nicht zu interessieren scheint, was im französischen Arm vor sich geht.

    Man kann, muss aber nicht, militäre Kampagnen spielen. Es gibt IIRC ein Abenteuer, das sich um ein Forschungsschiff, die Bayern, dreht, das auf einer 400 Lichtjahre weite Reise geschickt wird und wo (natürlich) nicht alles so glatt läuft wie geplant.

    Stefan
     
    Supergerm gefällt das.
  2. Dagon5

    Dagon5 Last Firstborn

    AW: Savage 2300 AD?

    Kill the Kafer with Fire!
    Hört sich mMn jetzt nicht nach irgendwas an was Innovationspreise bekommen würde, aber ich hab auch keine Ahnung was zu erst war.

    Wann ist denn der dritte Weltkrieg ausgebrochen und auf welchem Stand ist die menschliche Zivilisation?

    EDIT: Ich weigere mich ein Spiel zu spielen das sich um Franzosen dreht.
     
    Wirrkopf gefällt das.
  3. sma

    sma 0101010

    AW: Savage 2300 AD?

    Traveller 2300 (später 2300 AD, um nicht mit dem ursprünglichen Traveller, mit dem es nicht mehr als den Verlag und den Namen gemein hatte) stammt von 1986 und baut auf Twilight 2000 von 1984 auf. Der dritte Weltkrieg, habe ich eben gerade auf Wikipedia nachgelesen, fand laut T:2000 Ende der 90er statt (ausgelöst durch einen Putsch ost- und westdeutscher Generäle zwecks Wiedervereinigung) und hatte dann eben 2000 seinen Höhepunkt. Den Teil fand ich aber bei 2300 AD eher unwichtig.

    Technologisch gibt es da glaube ich bis auf ein bisschen Bio-Technologie und eben Stutterwarp-Triebwerke nicht viel neues. Wie bei Traveller waren die Designer von GDW der Meinung, das ballistische Waffen das einfachste und praktischste ist und war und das Raumschlachten mit Raketen auf große Entfernung (wie heutiger Seekrieg) und nicht mit Laserwaffen stattfinden.

    Stefan
     
  4. Kardohan

    Kardohan Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet

    AW: Savage 2300 AD?

    Wie bei Traveller sind die Designer Ex-Soldaten, die ihre Waffen von vorne bis hinten und im Dunkeln kennen. Und da Twilight 2000 und später 2300 AD so "nah" an der (damaligen) Gegenwart dran war, haben sie die Technik Handwaffen betreffend eben auch relativ gegenwartsnah gestaltet.

    In SW wäre ein solches Setting leicht mit den Grundregeln aus dem Buch abzubilden. Die Waffenwerte bleiben gleich, ggf etwas leichter oder mehr schuß o.ä. Die Überlichttechnik - also den futuristischen Kram - stellt man sich evtl. mit Hilfe des SF Toolkits zusammen. 2300 AD wäre echt nur eine Fingerübung, nix wesentliches wo man sich bei der Conversion gedanken machen müsste.
     
  5. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

  6. Kardohan

    Kardohan Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet

    :facepalm: Deluxe und gut is.
     
  7. Sadric

    Sadric Sethskind

    Ich fand 2300 AD echt gut zu lesen. Ich habs nie gespielt. Die Abenteuer dabei waren nicht so toll. Aber den Hintergrund fand ich gut. Ich hab vieles davon bei irgendwelchen Aktionen bei RPGnow gekauft.
    Das seltsame Verhalten der Kafer wurde gut erklärt, und auch andere Punkte waren gut durchdacht.

    Aber die militärischen Abenteuer waren sehr militärisch und geradlinig, ich kann mich nicht an allzuviele nichtmilitärische erinnern. Ich weiß nicht ob es wirklich Gruppen gab die das Geheimniss der Kafer während einer Kampagne ergründet hatten. Abenteuer dazu wären da gewesen.

    Mh, für die Waffen und Technik könnte ich mir vorstellen das ein Blick auf Necropolis lohnen würde.
     
  8. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Waffen und Technik sind meines Erachtens am einfachsten zu konvertieren, weshalb andere Settings meines Erachtens nicht unbedingt notwendig sind.

    Die Eigenheiten der Außerirdischen sind der einzige Bereich, in dem man vielleicht kreativ sein muß. Die Umsetzung der Kafer aus dem Download in meinem vorherigen Beitrag wirkt auf mich z. B. sinnvoll. Ansonsten muß man sich auch nur darüber Gedanken machen, wenn sie hineinpassen. Sung, Xiang und Eber braucht man z. B. nicht, wenn man in erster Linie im Französischen Arm spielt.

    OffTopic:
    Falls weder die Originalregeln noch Savage Worlds gefallen, kann man auch auf das leicht überarbeitete Setting bei Mongoose Traveller zurückgreifen. Außerdem gibt es noch Konvertierungen für Fuzion und BRP, letztere von Pansophy, einem Blutschwert.

    Falls jemand die originalen Inhalte haben möchte: Sich die CD-Rom von FarFuture kaufen ist günstiger als sich alles einzeln auf DTRPG/RPGNow herunterzuladen. Ich hatte mir schon die Hälfte der Publikationen über letzteres besorgt, aber die CD war dann immer noch günstiger als sich den Rest zu holen. Außerdem sind noch ein paar Datein darauf, die es nicht zum herunterladen gibt.
     
  9. Wirrkopf

    Wirrkopf Gott

    Ich habe selten etwas so unrealistisches gelesen. Die Franzosen hätten NIEMALS zugelassen, dass auf einer gemeinsamen mission, die neue Entdeckung in einer anderen Sprache als Französisch benannt wird. Eher hätten sie über diesen Disput die Selbstzerstörung aktiviert.
     
    Floki gefällt das.
  10. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    OffTopic:
    Der Name kam auch nicht von einer Forschungsmission, sondern wurde von Fremdenlegionären aus Deutschland geprägt (Aurore Sourcebook S. 79)
     
  11. Kardohan

    Kardohan Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet

    Da es ein fiktives Spiel ist, kann etwas höchstens plausibel sein und nicht realisitisch.
    Dann ist 2300AD eine pseudo-historische Fortführung von Twilight 2000, wo die Welt in den späten 90ern von zerstörerischen atomaren, biologischen und chemischen 3. Weltkrieg heimgesucht wird. In den 80ern hatten NATO und Warschauer Pakt wirklich verquaste Doktrinen, die sie hier verwursteten.
    Langer Rede, kurzer Sinn, sind die Franzosen im dortigen 2300 etwas anders gestrickt. Mal davon abgesehen haben sind es Franzosen durch die Brille von 80er Jahre Amis, die das "fröhliche Völkergemisch" in Europa mit ihren Befindlichkeiten nie so recht verstanden.

    Anmerkung: Die Begründung durch deutsche Fremdenlegionäre ist hier wirklich bekloppt. Legionäre bekommen das Französiche eingebläut und sind nachher meist französischer als die Franzosen. Aber da celéiotère oder scarabée für englische Ohren eher wie eine Liebeserklärung klingt und nicht so knackig-kruppstahlmäßig wie Käfer (das mit den deutschen Umlauten ist ein anderes Thema), hat sich GDW für eben die deutsche Version entschieden. Bei "Käfer" schwang damals auch der WW2-Vibe mit der dem deutschen weitmehr anhing wie heutzutage.
     
    Wirrkopf gefällt das.
  12. Wirrkopf

    Wirrkopf Gott

    Ach ja, und in welchem Zusammenhang benutzt man dann korrekt das Wort "Realistisch"? Das ergibt doch nur im Zusammenhang mit Fiktion Sinn. Warum sollte man in der REALITÄT etwas als "Realistisch" bezeichnen?
     
  13. Kardohan

    Kardohan Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet

    Da es ein fiktives Spiel ist, kann etwas höchstens plausibel sein und nicht realisitisch. Für den kleinen aber feinen Unterschied empfehle ich den Duden.
     
  14. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Dabei haben die Macher wahrscheinlich nicht so sehr die Fremdenlegion der Achtziger Jahre vor Augen, sondern die der Nachkriegszeit (also vom Indochina- bis zum Algerienkrieg), als Deutsche noch einen größeren Prozentsatz der Legionäre gestellt haben (solche mit längeren Dienstzeiten in Wehrmacht oder Waffen-SS waren dabei übrigens eher eine Minderheit, die meisten waren Ungediente, Flakhelfer oder sind noch in den letzen Kriegsmonaten oder -tagen eingezogen worden).

    Jedenfalls war es damals damals wohl normal, daß die Deutschen Legionäre untereinander deutsch gesprochen haben (einige deutsche Lieder gehören auch heute noch zum Repertoire). Inwieweit so etwas im späten 23./frühen 24. Jahrhundert plausibel ist, steht wiederum auf einem anderen Blatt.
     
  15. Kardohan

    Kardohan Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Chaosium Basic Role Playing (BRP) Andere RPG-Systeme 7. Juli 2011
2300 AD mit den neuen Traveller-Regeln Traveller 18. Januar 2009
2300AD: Kafer Traveller 10. Juni 2006
Klassisches Traveller - Wer erinnert sich? Traveller 5. September 2004

Diese Seite empfehlen