Star Wars Richtig große Schiffe

Chrisael

Gott
Das Star Wars Setting kann mehr Probleme aufwerfen als erwartet.
Wie würdet ihr die richtig fetten Dreadnaughtschiffe wie die Executer Supersternenzerstörer regeltechnisch umsetzen? Diese Schiffe sind so gewaltig groß das ich ihnen eigentlich unglaublich hohe Robustheitswerte geben müsste. Das wäre aber wenig sinnvoll weil man dann nur noch irgendwie auf Glückstreffer hofft.
Eine Idee von mir wäre solche Riesenschiffe in Sektoren einzuteilen. Jeder dieser Sektoren zählt wie ein eigenes Schiff. Jedes mal wenn ein Sektor zerstört wurde verliert dann so ein Supersternzertörer Feuerkraft, eventuell auch Geschwindigkeit und ähnliches.

Was haltet ihr von dieser Idee oder hättet irh andere bessere Ideen?
 

Kardohan

Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet
verstorben
Viel zu kompliziert...

Siehe das Kapitel Raumschiffe im SF Kompendium. Deine Sternenzerstörer hätten da grob Größe 32 (Leviathan), der Todesstern Größe 40 (Weltenzerstörer).

Darin löst man dieses Problem derart, das Schiffe der Größenklassen Klein und Mittel mit einem Treffer beliebig viele Wunden bekommen können, aber bei Größenklasse Groß und Sehr Groß nur noch max. 2 Wunden bzw. Riesige+ Schiffe dann nur noch max. 1 Wunde.
Man würfelt trotzdem kritische Treffer für ALLE Wunden, die der Angreifer verursacht hätte, denn ein Totalschaden zerstört unseren Todesstern (Weltenzerstörer) evtl. durch einen Reaktorvolltreffer durch einen Jäger (Klein).

Bei deinen Ansprüchen braucht man in anderen Settings eher nicht nachschauen, denn...
Slipstream und TAG's Daring Tales of the Space Lanes nutzen im wesentlichen eine Variante der Core Rules, während in StoryWeavers' High Space Raumschiffe Charaktere sind mit Größen von W4 (Fighter) bis W12 (Todesstern) (daher auch analog einen Robustheitswert und einer angepassten Kritischen Treffertabelle).
Die Schiffsgrößen haben in allen diesen Settings nur insoweit eine Auswirkung, dass die Raumschiffe mehr aushalten oder mehr Waffen tragen können. Dabei wird stillschweigend davon ausgegangen, dass hier wie beim normalen Kampf Gegner halbwegs gleicher Größe aufeinander treffen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten