Ressourcen in Requiem for Rome

Dieses Thema im Forum "WoD 2: Vampire: Requiem" wurde erstellt von YourEyesOnly, 18. Juni 2008.

Moderatoren: RockyRaccoon
  1. YourEyesOnly

    YourEyesOnly Sethskind

    Hey!

    Die im WoD-Grundregelwerk genannten Werte für den Merit Ressourcen dürften ja kaum direkt auf das Antike Rom übertragbar sein, und leider haben WW es auch (nach allem was ich bisher las) komplett versäumt, angepasste Werte zu veröffentlichen. :rolleyes:

    Daher meine Frage(n): Wieviel war ein Sesterz/andere Münzeinheit wert? Wer verdiente wieviel? Was bekam man für einen Sesterz/andere Münzeinheit und welchem Wandel war die Währung in Rom im Laufe der Jahrhunderte unterworfen?
     
  2. Aglazan

    Aglazan Massimo Grossini

  3. PaciFist

    PaciFist Ancilla

    AW: Ressourcen in Requiem for Rome

    Aus leidvoller Erfahrung kann ich dir versichern, dass das Übertragen von Geldwerten durch die Zeit eine wirklich problematische Angelegenheit ist, selbst auf Warenkörben basierende Modelle (was häufig noch die brauchbarste Variante ist), haben so ihre Haken und sind oft nicht wirklich aussagekräftig. Dazu kommt noch die hin und wieder vorkommende Geldentwertung (z.B. wenn der Staat in Krisenzeiten den Edelmetallgehalt kräftig runterfuhr), wodurch ein und die selbe Währungseinheit starken Schwankungen ausgesetzt sein kann, über die wir dann oft nicht mal brauchbar informiert sind (aufgrund von Quellenmangel).
    Bester Tipp in der Hinsicht ist vermutlich auf feste Zahlen zu verzichten und die Skala einfach zwischen "wenig" (wie in "gerade genug zum Überleben") für Ressourcen 0 und reich (wie in "Vermögen einer kleineren patrizischen Familie") für Ressourcen 5 lesen und die Frage was man sich denn leisten kann/ wie der Lebensstil aussieht entsprechend fließend anpassen. (Was man ja letztendlich in der Moderne auch tut, oder hält hier jemand tatsächlich nach wieviele der 500$ Überschuss man jetzt in dem laufenden Monat schon für nicht lebensnotwendiges verprasst hat?)
     
  4. reisor

    reisor Methusalem

    AW: Ressourcen in Requiem for Rome

    ressourcen aus der gegenwart entsprechend inflationsgerecht aufs antike rom übertragen? vergiss es!

    es gibt zwar für die zeit um caesar/augustus herum die faustregel, dass ein einfacher legionär pro tag 1 denar verdient hat, aber spätestens ab 200 n.Chr. wurde die inflation in rom gallopierend und der realwert ist nicht mehr zu erfassen.

    am sinnvollsten ist wirklich ne staffelung in O ... existenzminimum bis OOOOO ... reich. natürlich muss man bedenken, dass ressourcen 5 = reich "nur" nen durchschnittlichen reichen beschreibt - also nix mit bill gates von rom bei ressourcen5.
     
  5. Aroka

    Aroka Vinculum

    AW: Ressourcen in Requiem for Rome

    mhh wir hatten auch mal dieses Problem mit einer Requiemchronik die in der Antike gespielt hat.

    haben dann das ganze einfach so gelöst, das wir nicht direkt gesagt haben wieviel jemand an Geld/Gold zur Verfügung hat sondern einfach die Finanzen in Arm, einfacher Bürger, wohlhabender Bürger.. usw umgeändert
     
  6. YourEyesOnly

    YourEyesOnly Sethskind

    AW: Ressourcen in Requiem for Rome

    Hm, das System klingt ganz sinnvoll. Ich sehe auch einfach das Problem, dass durch den langen Zeitrahmen noch enorme Verschiebungen im Geldwert vorkommen und man überhaupt keinen einheitlich gültigen Wert für den Merit festlegen könnte.

    Danke Euch!
     
Moderatoren: RockyRaccoon

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden