Perry Rhodan [Perry Rhodan] Wo anfangen?

Arngeir

Halbgott
Eigentlich ist es bei einem Space / Sci-fi Pulp Narr wie mir unbegreiflich, aber das Perryversum ist leider bis jetzt ziemlich an mir vorbeigegangen. Das möchte ich jetzt ausbessern und steh' natürlich vor einem riesigen Berg an Büchern, Zeitschriften etc. etc.

Das heißt: wo anfangen? Was sollte ich zuerst lesen? Was sollte ich erstmal vermeiden oder überspringen? Es sind ja unendlich viele Zyklen innerhalb eines Universums und ich glaube eine Zeitspanne von bis zu 3000 Jahren, die abgedeckt werden. Das ganze chronologisch angehen zu wollen ist ja blanker Wahnsinn. Deswegen hätte ich von erfahreneren Lesern / Bewanderten im Perryversum gerne ein paar Tipps, vor allem, da ich gebeten wurde einen SBA-Abenteuerzyklus darin zu entwerfen und deswegen erstmal auch grob und allumfassend Hintergrundinformationen zum Universum und allem brauche.
 

Infernal Teddy

mag Caninchen
Hmmm...entweder, du fängst wirklich bei den Silberbänden ganz vorne an (Ist aber langwierig, ich weiß), oder du startest (auch bei den Silberbänden) mit dem Meister der Insel-Zyklus, der startet mit Band 21, und gehört meiner meinung nach zum Besten was die Serie gemacht hat.
 

Arngeir

Halbgott
Cool okay, ist schonmal ein Ansatzpunkt, danke. Die Silberbände hatte ich schon im Blick, wusste aber nicht ob ich wirklich von Band 1 loslegen sollte.
 

Lyrkon Alàeren

Power Cosmic
Teammitglied
Kurz: was Teddy sagt.

Länger:

Ja. Solltest Du.

Viel was vor MDI kommt ist zwar rein stiltechnisch "schlechter" aber eben für das ganze Rhodan-Feeling vom "Weg der Menschheit zud en Sternen/in die Zukunft" mindestens genauso wichtig.

WENN schon Rhodan lesen, dann alles. Es gibt so viele interne Verzahnungen/Anspielungen/Zyklenüberspannende handlungsfäden dass man sieht man vond en Stand Alone zyklen moderner Schreibart ab IMMEr was wichtiges (TM) verpasst.
 

Orakel

DiplFrK
Haben die nicht "vor kurzem" noch diese andere Serie "Neo" gestartet, wo sie einfach komplette bisherige Storyline umgeschmissen und neu interpretiert (inklusive ordentlicher Entstaubung) haben? Evetuell wäre das ja auch noch eine Möglichkeit.
 
Defenitiv wenn dann die Silberbände!

Es stimmt, dass wenn man etwas auslässt die Verzahnungen, die gegeben sind verpasst. Man kann theoretisch mit einem frischen Zyklus starten, aber da fehlt einem das Gefühl, warum Perry Rhodan so erfolgreich ist und sich vom Pulpheftchen zur erfolgreichsten Serie in dieser Form gemausert hat.
 
Oben Unten