Konvertierung Perry Rhodan für "Omnirole" und "GURPS"

Das Midgard Perry Rhodan ist ja leider nicht gut geworden (wobei die „Schuld” nicht wirklich bei der Edition Dorifer liegen soll). Aber da ich plane, eine zünftige RPG-Kampagne im PR Kosmos zu leiten, habe ich überlegt was man da machen kann. Mein erster Gedanke: Adaptiere ein passendes (Universal) System. Um zu sehen, ob vielleicht auch andere Mitmenschen auf diese tolle Idee gekommen sind ( ;) ) und sich schon etwas Mühe gemacht haben; suchte ich nach den Schlagwörtern „GURPS Perry Rhodan”.

Und siehe da, ich wurde fündig. Aber das Ergebnis ist besser als ich es mir vorgestellt habe. Ich habe nämlich etwas zu GURPS gefunden, ABER... dabei auch ein sehr viel interessanteres Perry Rhodan PDF für „Omnirole”.

Layout-technisch ist es nicht besonders schön, aber der Inhalt sieht – zumindest auf meinen ersten Blick – sehr interessant aus.

Los, ich bin ein ungezogener Link und muss angeklickt werden! Ja, gut so! Feste! :)D )
 

ApokalypseTest

Watching YOU!
Teammitglied
Administrator
AW: Perry Rhodan für "Omnirole" und "GURPS"

Was meinst Du mit Schuld dran sei nicht die Edition Dorifer?
 
AW: Perry Rhodan für "Omnirole" und "GURPS"

Was meinst Du mit Schuld dran sei nicht die Edition Dorifer?
Als das Perry Rhodan RPG erschien, ließ ich es mir auf der SPIEL zeigen und erläutern. Ich stellte dabei einige Fragen, an den Offiziellen, wie "Warum ein fester Zeitpunkt?", "Warum nur zwei Raumschiffe (!) im GRW eines Space Opera RPGs?", "Warum wurden keine der echt tollen Risszeichnungen im Basisband oder im GRW benutzt?"

Die Antwort war, dass die PR Redaktionsverantwortlichen, bzw. die Lizenzgeber es zur Voraussetzung gemacht hatten, dass das RPG zur aktuellen Handlung spielen sollte. Für ein Perry Rhodan RPG eine wahnsinnig beschissene Idee, da es so viele schöne Epochen im Perryversum gibt. Darüberhinaus war die aktuelle Handlung damals, dass der "Hyperimendanzschock" die Überlichtraumfahrt extrem eingedemmt hatte. Also war auch nichts mit Raumfahrt im PR RPG. Wieder eine beschissene Idee für ein Space Opera RPG.

Betreffend der Risszeichnungen wollte man nicht so freimütig heraus. Da hieß es zunächst, dass die BASIS Risszeichnung, ja nicht up to date sei (Kasinos bei den Triebwerken). Ich glaube, dass die Lizenz einfach nicht die Risszeichnungen beinhaltete. Eine offizielle Risszeichnung erschien ja erst später in einem Abenteuerband.

Demnach hat der Lizenzgeber das PR RPG eher sehr stiefmütterlich behandelt und ist meiner Meinung nach mitverantwortlich für die mangelnde Erfolgsspanne des PR RPGs. Es hätte ein echter Hammer und DAS Space Opera RPG werden können. Schade... schade...
Edition Dorifer kann man jedenfalls nicht den Vorwurf machen, dass sie sich nicht angestrengt hätten. Der Website-Support war/ist gut.


Weitere Macken, außer die Verwendung des Midgard Systems ( ;) :p ), lagen wieder in der Raumfahrt: Das typische Raumfahrzeug welches eine Gruppe zu Beginn wohl haben würde, wäre eine Space Jet. Doch im GRW davon keine Spur. Da gab es den Standard 100m Kugelraumer und die SATURN Klasse (schreibe ich extra groß, weil sie gigantisch ist). Da fragt man sich wirklich was das soll.
Immerhin wurde, wieder in einem nachträglichen Abenteuerband, eine Space Jet, sogar mit Zeichnung, nachgereicht.
 

ApokalypseTest

Watching YOU!
Teammitglied
Administrator
AW: Perry Rhodan für "Omnirole" und "GURPS"

Achso, das meintest Du. Ich meinte eher das Midgard "Verbrechen" und wunderte mich wie die damit nichts zu tun haben könnten :D
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
AW: Perry Rhodan für "Omnirole" und "GURPS"

@Prisma: Volle Zustimmung zur Einschätzung.

Man hätte mehr daraus machen können, als man gelassen wurde. - Aber das trifft nur einen Teil des Problems. Das gewählte Regelsystem ist ein Problem für sich. Und die Ausstattung des Regelbandes noch eins: Was sind hier die Core Stories? - Und haben die etwas mit den auch nach "Generationen" von Sci-Fi-Lesern immer noch begeisternden Heftchenromanen zu tun?

Wer MDI spielen will, ist mit Mid- - ähm PR RPG schlecht bedient.

Und hier kommt das auf Omnirole basierende PR Rollenspiel durchaus besser weg.

Das kenne ich schon länger und hatte es mit dem PR RPG verglichen. Die Omnirole-Fassung stellt auch ein - für mich zu - crunchreiches System dar. Aber übersichtlicher sortiert und mit ein paar echten Highlights im Regelteil, die zeigen, wie man DASSELBE Setting eben auch regeltechnisch ganz anders erschließen kann (und sogar im gleichen Regel-"Stil": "Heavy Crunch").

Ich bin ja der Meinung, daß PR (und andere Heftchenroman-Settings) NICHT mit crunchlastigen, nicht mit taktisch orientierten Regelsystemen anständig erschlossen werden können, sondern nur auf der Erzählebene - also mit erzählorientierten Systemen, die dem Heftchencharakter eines Abenteuers auch bewußt Rechnung tragen. - So etwas fehlt m.E. noch auf dem deutschen Rollenspielsektor.
 
AW: Perry Rhodan für "Omnirole" und "GURPS"

also mit erzählorientierten Systemen, die dem Heftchencharakter eines Abenteuers auch bewußt Rechnung tragen. - So etwas fehlt m.E. noch auf dem deutschen Rollenspielsektor.
Es ist ja eben zu verlockend, eine PR Kampagne in "Heften" (Die Sitzung mit Vorwort, Ende, usw.) zu gliedern. :D


Was mich beim PR RPG auch noch wurmt, ist dass der Anfang ja richtig angepackt wurde.
Es gab neben dem GRW ein Quellenbuch zu einem interessanten Ort (BASIS) mit Abenteuern drin. Dann erschienem noch weitere Bücher. Es gab keine Zäsur, man hatte das Gefühl. dass es weiter geht mit dem Produkt. (Die Kampagne hätte ich aber anders rausgebracht. Ich wäre dem BASIS Band Prinzip gefolgt und die Kampagne in enem Band gepackt. Weitere Bücher wären mit dringend benötigten Materialien gefüllt: z.B. ein Band über die vielen Welten (mit detailierter Galaxisübersicht, die es übrigens natürlich schon gibt), mit je zwei typischen Raumschiffen des jeweiligen Volkes (wenn man nur wenig Raumschiffe bringen darf :( ). Ideal wäre auch ein Raumschiffband gewesen, aber... :( )
 
AW: Perry Rhodan für "Omnirole" und "GURPS"

OffTopic:

Da wir gerade beim Thema Perry Rhodan sind:
Hier gibt es ein kurzes Videointerview mit Expose-Chef Feldhoff. Er gibt einige Einblicke auf den nächsten Zyklus.

Man wird ein neues Volk kennenlernen. *gähn*
Man wird mit einem tollen neuen Raumschiff... *gähn*
auf eine tolle neue und große Fahrt gehen. *doppelgähn*

[Ironie]
Mann.. das sind Konzepte die ich aus der Serie ja überhaupt nicht kenne. Und die es keinesfalls schon mehrmals gab... :rolleyes:
[/Ironie]
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
AW: Perry Rhodan für "Omnirole" und "GURPS"

Ich bin ja der Meinung, daß PR (und andere Heftchenroman-Settings) NICHT mit crunchlastigen, nicht mit taktisch orientierten Regelsystemen anständig erschlossen werden können, sondern nur auf der Erzählebene - also mit erzählorientierten Systemen, die dem Heftchencharakter eines Abenteuers auch bewußt Rechnung tragen. - So etwas fehlt m.E. noch auf dem deutschen Rollenspielsektor.
Könnt man ja mal in den "Selbstentwickelten Rollenspielen" in Angriff nehmen. 8)
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
AW: Perry Rhodan für "Omnirole" und "GURPS"

War das auch ausdrücklich erzählorientiert? Ich kann mich nur an eine Pulpheftchenumsetzung erinnern.
 

Medizinmann

ewiger Tänzer
AW: Perry Rhodan für "Omnirole" und "GURPS"

Perry Rhodan für GURPS wird gar nicht klappen
von den Regeln vielleicht,obwohl viel improvisiert werden müsste,aber vom Stil her passt das nicht(Und Ich bin GURPS fan ;) )

mit inkompatiblem Tanz
Medizinmann
 

Faktor 1

Maghan
AW: Perry Rhodan für "Omnirole" und "GURPS"

Nun, ich leite eine GURPS Perry Rhodan Runde und das klappt recht gut. Allerdings hänge ich auch nicht sonderlich an Regeltreue... ;)
 
Oben