• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.
In der nWOD scheint es ja nun keine richtige Technokratie mehr zu geben...eigentlich schade, da sie einige wirklich putzige Plotmöglichkeiten bot.
Wie wäre es mit einer Homebrew-Technokraten-Fraktion im Stil von Shado oder X-COM ?

Die EXO-FORCE
Seit dem UFO-Absturz 1947 bei Rosswell ist es den Machthabern der Erde klar: Die Menschheit ist nicht allein im Universum - und unsere Nachbarn sind alles andere als nett !!
Mit jeder neuen Welle von UFO-Sichtungen wurde immer klarer, daß die Außerirdischen den Bewohnern der Erde feindlich gesonnen waren. Entführungen, perfiede genetische Experimente, brutale Überfälle auf entlegene Dörfer und Aussenposten, Infiltration der Menschheit von innen heraus...nur mit Mühe konnten die Nato und der Warschauer Pakt die Alien-Bedrohung vor der Öffentlichkeit geheim halten. Außerdem bewirkte der kalte Krieg, daß sich beide Machtblöcke bei der Bekämpfung der Aliens gegenseitig im Weg standen. Erst nach dem Fall der berliner Mauer kam es zu einer geheimen Konferenz des UN-Sicherheitsrates. Das Ergebniss war 1992 die Gründung der EXO-FORCE - eine international agierende, der UN unterstellte geheime Organisation zur Bekämpfung der Bedrohung aus dem All.
Überall auf der Erde (und auf dem Mond) hat die EXO-FORCE geheime Basen, in denen sich die Forschungslaboratorien und die Trainingseinrichtungen der EXO-Force-Marines befinden, und von denen aus bei UFO-Sichtungen ultramoderne Abfangjäger starten. Wagemutige Cyber-Marines stellen sich auf gefährlichen Einsätzen der Bedrohung mit der Waffe in der hand entgegen. Hochqualifizierte Wissenschaftler erforschen den außerirdischen Feind und kopieren seine Technologie, so gut es geht. Clevere Agenten gehen gegen außerirdische Infiltratoren unf menschliche Kollaborateure vor. Seit Gründung der EXO-Force schein wieder Hoffnung zu bestehen, daß die Menschheit den geheimen Krieg noch gewinnen kann...

Der Feind - The Grey Menace:

Die Grey-Ones:
Die Grey-Ones sind eine uralte, sterbende Rasse deren Ziel es ist durch Vermischung mit menschlichem Erbgut ihr Aussterben zu verhindern. Dazu ist ihnen jedes noch so brutale Mittel recht. Menschen sind für sie wenig mehr als eine abbaubare Ressource. Die Grey-Ones sind Meister der Biotechnologie und können aus normalen, irdischen Lebensformen grauenhafte Mutationen erschaffen, mit denen sie im Kriegsfall Angst und Terror verbreiten. Auch auf anderen Planeten haben die Grey-Ones Kreaturen gezüchtet, die ihnen nun zu Diensten sind. Bei einigen davon handelt es sich um semi-intelligente Hilfsvölker. Die auf der Erde erschaffenen Grey-Mensch-Hybriden sind bei weitem die geschicktesten Infiltratoren und zudem noch PSI-begabte Gedankenmanipulatoren. Die Grey-Ones und ihre genetisch erschaffenen Hilfsvölker stellen seit Jahrzehnten den Hauptfeind der Erde dar...doch seit kurzem scheint eine kleine Fraktion von ihnen zu Verhandlungen bereit zu sein. Warum ? Und kann man ihnen trauen ?

Der Celestianer-Kult:
Die meisten UFO-Sekten bestehen aus harmlosen Spinnern - die Celestianer haben allerdings wirklich Kontakt zu Außerirdischen. Sie beten die Grey-Ones als intergalaktische Götter an und tun praktisch alles für sie. Die Celestianer haben Teile der irdischen Unterwelt übernommen und verbreiten eine neuartige Droge, die empfänglich für Gedankenmanipulation durch die Grey macht. Auf den ersten Blick mag man sie für religiös irregeleitete Mafiosi halten - doch sie sind weitaus gefährlicher, da sie über Teile der außerirdischen Technologie verfügen. Geleitet werden die Kultzellen angeblich von Hybriden.

Andere Kreaturen:

Vampire - Die EXO-Force hat erst kürzlich von ihrer Existenz erfahren. Im allgemeinen hält sie das EXO-Force-Direktorat für eine weitere genmanipulierte Teufelei der Grey - eine neue Terrorwaffe, die unter allen Umständen bekämpft werden muss !

Werwölfe - niemand weiß so recht, was man von diesen Kreaturen halten soll...Autopsien zufolge scheinen sie wirklich irdischen Ursprungs und unmanipuliert zu sein und bissher stellten sie keine Gefahr für die EXO-Force dar. Der derzeitige Auftrag lautet: Weiter beobachten !

Magi - hier gehen die Meinungen weit ausseinander. Einige Gruppen hält die EXO-Force für gefährliche Spinner, andere wiederum für potentielle Verbündete. Außerdem beschäftigt die EXO-Force eigene "Psioniker".

Sterbliche - die Menschheit muss unter allen Umständen geschützt werden ! Außerdem darf die Öffentlichkeit unter keinen Umständen von der Bedrohung erfahren - sonst bricht eine Massenpanik aus !

So, Folks : Meinungen und Vorschläge sind ausdrücklich erwünscht !!! :)
 

Kalanni

Drachentochter
AW: nWOD : Neue Technokratie ala´ X-COM ??

Naja, ein nicht uninteressante Idee und es gibt massenhaft Ideen, die man darauf aufbauen kann und die der neuen WoD ein weiteres Spektrum einfügen.

Paßt vorallem gut, da die ganzen Mythologien herausgefallen sind, die kann man jetzt durch solche Ideen ersetzen. Genmanipulation als Gefahr für die Welt eine sehr nette Alternative.
 
AW: nWOD : Neue Technokratie ala´ X-COM ??

Warum sich die Mühe machen...
Warum nicht ;) ? Das die Idee alles andere als neu ist, ist natürlich klar....das ich ein sehr ähnliches Setting woanders schon fertig bekommen kann, auch. Es geht mir darum, wie sowas in der nWOD aussehen könnte ;)...
 

Silvermane

Wahnsinniger
AW: nWOD : Neue Technokratie ala´ X-COM ??

Es geht mir darum, wie sowas in der nWOD aussehen könnte ...

Ziemlich schlecht, da die Prämisse eher in Richtung von "Kicking ass and taking names" geht. Selbst ConX spielt NICHT im gleichen Hintergrunduniversum wie Witchcraft und Armageddon, eben weil der Fokus völlig anders liegen muss um zu funktionieren (Stichwort "Pulling strings").

Wenn die X-Com systematisch Vampire ausradieren kann ist das Geschrei auf Seiten der Requiem-Halslutscher wieder groß. Und das sie ausserirdischer Herkunft sind ist schon mal gar nicht drin, no Sir. Ausserirdische im allgemeinen sind ein Reizthema für die NWOD, da diese den Fokus empfindlich verschieben würden.

Und nur des Systems wegen solche Löcher ins Setting bohren? Nah, so sehr hänge ich an keinem Regelwerk. Lieber löse ich in diesem Falle das Regelwerk von der Kosmologie, sofern möglich.

-Silver
 
AW: nWOD : Neue Technokratie ala´ X-COM ??

Und das sie ausserirdischer Herkunft sind ist schon mal gar nicht drin, no Sir.
Sind sie ja auch nicht - die EXO-Force hält sie nur dafür ;) !!!
Was "Pulling Strings" angeht, weiß ich net wo da ein Problem liegen soll. Marines mit großen Laserkanonen sind ja nur ein Teil des ganzen (der auch nicht unbedacht einsetzbar ist, da die UN großen Wert auf Geheimhaltung legt) - Wie vertuscht man denn zum Beispiel, daß außerirdische Invasoren eine sibirische Kleistadt zerlegt haben ? Wie "infiltriert" man Regierungsbehörden ? Wie entlarvt man außerirdische Gestaltwandler - ich denke schon, daß da mehr drin wäre als nur "Kicking ass and taking names"
Ausserirdische im allgemeinen sind ein Reizthema für die NWOD, da diese den Fokus empfindlich verschieben würden.
Warum würden sie das ? In der oWOD gab es ja auch welche, und die haben keinen gestört.. Und der Fokus verschiebt sich ohnehin mit jedem Kernsystem....bei Vampire hast du einen anderen Fokus als bei Magus und dort einen anderen Fokus als bei Werwolf.
 

Pierrot

Anthropophobic
AW: nWOD : Neue Technokratie ala´ X-COM ??

Mh...diese Diskusionen mit solchen und ähnlichen Szenarien kamen vor allem auf als bekannt wurde, dass Second Sight rauskommen wird.

Nunja, vielleicht lohnt es sich für diese Idee im speziellen sich mal Tales of the 13th district durchzulesen, sobald es erschienen ist. Denn gerade dieses Buch dreht sich ja darum wie "Behörden" mit dem übernatürlichen umgehen.
 

Silvermane

Wahnsinniger
AW: nWOD : Neue Technokratie ala´ X-COM ??

ich denke schon, daß da mehr drin wäre als nur "Kicking ass and taking names"

Sicherlich. Aber auf welcher Ebene arbeiten deine Spieler? Bleistiftstummelschubser in der Bundesbehörde für ausserordentliche Vertuschungsaktionen? Whoa. Mörderspass. Und das ein laserbewehrter Marine seinen eigenen Papierkram ausfüllt muß glaube ich schon mal gar nicht.

Nein, um X-Com-Spielgefühl aufkommen zu lassen müssen die Viecher schon reihenweise auf dem Seziertisch landen, ihre Spielsachen dem X-Collektiv hinzugefügt werden und ihre kulturellen Eigenarten als Waffe gegen sie verwendet werden. Das ist keine grummelige Koexistenz wie zwischen den anderen Splats. Das ist ein systematisch durchgeführter Vernichtungsfeldzug. Ich muss dich hoffentlich nicht daran erinnern, wie gut Menschen in sowas sind, oder? Im Gegensatz du den anderen Splats haben die nämliche keine Gewissensbisse, spirituelle Verpflichtungen oder von Altvorderen durchgesetzten Geheimhaltungspflichten. Nur "Open fire" und "I need to reload".

Warum würden sie das ? In der oWOD gab es ja auch welche, und die haben keinen gestört.. Und der Fokus verschiebt sich ohnehin mit jedem Kernsystem....bei Vampire hast du einen anderen Fokus als bei Magus und dort einen anderen Fokus als bei Werwolf.

Das ist die NWOD. Dir ist vielleicht aufgefallen das die ganzen Dinge erstaunlich kompatibel sind.

Naja, bisher hatte das ganze ja auch ein Schema, nämlich "erschaffe einen Menschen als Basischarakter und klatsche dann das Splatpaket darauf". Das geht bei "Ausserirdischen" eben nicht. Du wirst nicht eben mal so Ausserirdischer wie du Vampir wirst.
Aber keine Panik, Promethean schiesst dieser Prämisse dann von offizieller Seite aus auch schon wieder ins Knie...

-Silver
 
AW: nWOD : Neue Technokratie ala´ X-COM ??

Das geht bei "Ausserirdischen" eben nicht. Du wirst nicht eben mal so Ausserirdischer wie du Vampir wirst.
Dein SC wird ja auch kein Außerirdischer....der wird Mitarbeiter der EXO-Force, das ist ein Unterschied. Die Aliens sind NSC´s und der Feind, nicht die Partei die gespielt wird.
Und was wäre langweilig an Agenten ala´ Akte X ?? Die Geheimhaltungspflicht ist ja durchaus gegeben - und Gewissenskonflikte in Kriegen sind auch kein Problem..gerade dadurch, daß der Krieg gegen die Aliens geheim bleiben soll, ergeben sich großartige Gewissenskonflikte. Was machst du mit überlebenden Zivilisten, wenn es keine Zeugen geben soll ? (Blitzdingsen ist nicht..) Welchen Weg würdest du da einschlagen um sie zum Schweigen zu bringen ?
Und würdest du dich als Mensch gut dabei fühlen ?
 

Kelenas

Gruppenlos
AW: nWOD : Neue Technokratie ala´ X-COM ??

In meinen Augen zieht es den Fokus zu sehr in eine übergeordnete und etwas abstraktere Ebene. Statt "unsere Stadt" oder "unser Territorium", geht es mehr in Richtung "unser Krieg".
Für die nWoD gefällt mir der Ansatz bunt zusammengewürfelter Zellen, die ohne riesige Rückendeckung operieren und sich des übernatürlichen zu erwehren/auf den Grund gehen versuchen besser.

Was allerdings nicht heisst, das ich mir X-Com für die nWoD nicht vorstellen könnte. Allerdings dann vollständig vom "normalen" Hintergrund getrennt.

Kelenas
 
AW: nWOD : Neue Technokratie ala´ X-COM ??

Die weitgehende Trennung vom Rest der WOD wäre bei der EXO-Force ohnehin gegeben, da die Organisation auf einer anderen Ebene arbeitet als die anderen Splats.
Zumal z.B. die Vampire aus Sicht der EXO-Force zwar zum Feind gehören, aber angesichts der Überlegenheit der Grey-Ones ein eher sekundäres wenn nicht gar ein tertiäres Ziel darstellen. Was kümmert einen ein kleiner, blutsaugender Motoradrocker angesichts technologisch weit überlegener Alienterroristen ?
Die Idee mit den kleineren Gruppen gefällt mir übrigends echt gut ! Wie wär´ es mit Folgendem ? :
Um die Gefahr der totalen Unterwanderung gering zu halten, arbeiten die einzelnen EXO-Force-Basen weitgehend autonom. Das Direktorat, daß die EXO-Force leitet bleibt in jedem Falle eher schattenhaft und enigmatisch.
 

Kalanni

Drachentochter
AW: nWOD : Neue Technokratie ala´ X-COM ??

Die Idee wäre dann so etwas wie das Legat aus Poltergeist?!
 

Kalanni

Drachentochter
AW: nWOD : Neue Technokratie ala´ X-COM ??

Könnte man aber vermutlich miteinander verbinden und dann zu einem System kommen, das funktioniert.
 
AW: nWOD : Neue Technokratie ala´ X-COM ??

Denke ich mir auch ! Aber wenn es sich eher um autonome Agentenzellen handelt, wie werden dann größere Einsätze koordiniert, wie etwa das Abfangen von UFO´s ? Bei Ermittlerteams kann man so vorgehen, das könnte ich mir vostellen. Der militärische und wissenschaftliche Arm der EXO-Force hingegen müsste etwas umfassender organisiert sein.
 

Kalanni

Drachentochter
AW: nWOD : Neue Technokratie ala´ X-COM ??

Eventuell eine Art Dachorganisation ind den Anden, oder Zentralaustralien, eventuell auch in einem geheimen Kloster in Tibet?
 
Oben Unten