Comic Neil Gaiman - Empfehlungen

Morag

kl.naives Rollenspielbalg
Ja ich wollt mal in Erfahrung bringen, ob ihr mir noch weitere als die unten genannten Bücher von Neil Gaiman oder in diesem Stil empfehlen könnt. Ich kann die Folgenden empfehlen :
- Die Messerkönigin (mein Erstes, schon im Englischunterricht benutzt (als Referat "babycakes"), was zunächst auf entsetzen und dann auf Verständins traf
- ein gutes Omen (Prädikat besonders unterhaltsam)
- Sandman ;Das Erwachen (abstrus aber genial, genauso anspruchsvoll wie unterhaltsam , endlich tauchen mal alle endlosen auf)
- Sandman; World's End (mein erster Sandman; vorallem Death und Dream kommen hier oft zum Zuge, die Geschichten für sich sind wie immer anspruchsvoll, unterhaltsam bis brüllend komisch (ja ich weiß mein Humor ist morbide, aber die Necropolis story bringt mich einfach immer wieder zum schmunzeln:rolleyes: )
So ich hoffe auf n paar auschlussreiche Antworten , was sich sonst noch lohnt zu lesen ...
 

Nepharite

Erstgeborener
-Niemalsland: atmosphärische dichte Urban Fantasy mit einigen sehr exzentrischen Charakteren.
- The Books of Magic Vol. 1 #1 - #4: Auch Urban Fantasy, absolut geniale Zeichnungen (unterschiedlicher Zeichner), interessante Figuren -abgesehen von Timothy Hunter tauchen einige der großen Magier des DC-Universums auf- und eine tiefgründiger Story.
-Sandman: Seasons of Mists: IMO der beste Story-Arc ...
 

Morag

kl.naives Rollenspielbalg
muss ich mich mal durchlesen, dann werd ich mich mal dazu äußern,
Weiß vielleicht auch noch jemand wo man gut an die Sandman-Comics drankommt? ?(
Gruß
Morag
 

Malkav

Jacks vergeudetes Leben
ich habs sie schlicht bei Amazon bestellt, günstiger bekommt man die meist nicht. -lass dirs von Skar oder Hoffi verlinken, dann hilfst du sogar dem Forum!

(Ich empfehle übrigens dringend das Original... die sind nicht besonders gut übersetzt und das Format ist meist auch affig)

Toll war auch "Mr. Punch" mit Dave Mc Kean - super layout!

Generell... *öh* ...meine ehrliche Meinung?! Ich hab fast alles und finde nichts davon schlecht oder auch nur mittelmässig. (Gut... Coraline war nicht so der Hammer aber gut...)
 

Orakel

DiplFrK
Malkav schrieb:
(Ich empfehle übrigens dringend das Original... die sind nicht besonders gut übersetzt und das Format ist meist auch affig)

Die deutschen Verlage (ich glaube im Moemnt ists "Speed Comics", welche die Sandman-Rechte innehaben) haben darüberhinaus auch nicht unbedingt die beste "NAchprint"-Politic. Es ist eher unwarscheinlich überhaupt an alle Ausgaben aus der Sandman Reihe in deutscher Sprache ranzukommen.
 

Lechloan

Fauler Sack
Morag schrieb:
- ein gutes Omen (Prädikat besonders unterhaltsam)
Worum gehts darin und kann es sein, dass er das mit Pratchett zusammen geschrieben hat?

Was ich auch empfehlen kann ist "American Gods" von ihm. sehr gutes Buch.
 

Torgo

Gott
Ja hat er. Ein Engel und ein Dämon stellen praktisch die einzigen Agenten von Himmel und Hölle auf Erden. Mit den Jahrhunderten haben sie festgestellt dass sie mehr miteinander als mit ihren jeweiligen Vorgesetzten gemein haben. Also haben sie ein Friedensabkommen geschlossen. Man geht seinem Auftrag ein wenig nach und lässt den anderen in Ruhe.
Als dann jedoch der Antichrist (als Baby) auf die Erde kommt und in der Entbindungsstation eines Satanischen Nonnenklosters einem Diplomaten untergeschoben werden soll geraten die beiden in Panik. Sie beschließen sich gemeinsam als Hauslehrer, Kindermädchen usw. in den Haushalt zu schleichen und den Jungen sowohl zum Guten wie zum Bösen zu erziehen um so den Weltuntergang zu verhindern. Dummerweise ist die Tauschaktion daneben gegangen und ihr Schützling ist gar nicht der Antichrist. Eine panische Suche beginnt.
Hinzu kommen: Prophezeiungen. Die Hexenjägerarmee. Die Biker der Apocalypse. Die anderen Biker der Apocalypse. Tibetische Mönche in Tunneln. Verwirrte Außerirdische. Und das gefährlichste Gotchaspiel in der Geschichte des Managementtrainings.

Es ist lustig. Es ist gut geschrieben. Es ist abgedreht. Ich finde es toll.
 

Maniac_667

Grobrhetoriker mit 16 Ohm
Ich stimme Thoughtfull zu, "Ein gutes Omen" ist nur geil. Vor allem die vier anderen Motoradfahrer der Apokalypse sind wirklich großartig.
 

Malkav

Jacks vergeudetes Leben
Auf jeden Fall! Bekommen, an zwei Tagen durchgelesen, ne Woche verliehen, an eínem Tag gelesen und als ich fertig war vorne wieder angefangen...
 

Morag

kl.naives Rollenspielbalg
AW: Re: Neil Gaiman - Empfehlungen

Lechloan schrieb:
Was ich auch empfehlen kann ist "American Gods" von ihm. sehr gutes Buch.

Habe ich grade angefangen... und schon hat ers wieder geschafft mich zu schockieren... :eeek:

"Ein gutes Omen" ist klasse... einfach nur klasse... :D
Gruß
Morag
 

Morag

kl.naives Rollenspielbalg
AW: Neil Gaiman - Empfehlungen

So gerade (vor schätzungsweise 10 Minuten) hab ich mich endlich durch american gods durchgewurschtelt...
Ich mag vorallem Wednesday... und Tschernibog.DAS Zitat aus dem Buch:
... Tschernibog ging um das Fahrzeug herum. Dann begann er zu husten, ein Lungen zerreißender Fünf-Uhr-morgens-Altmännerraucherhusten. Er zog den Schleim hoch und spuckte aus, legte die Hand an die Brust und massierte den Schmerz weg....
..., steckte die Zigarette zwischen die Lippen und zündete sie an.
Shadow kurbelte das Fenster hinunter. :tod:
"Haben Sie denn keine Angst vor Lungenkrebs?" fragte er.
"Ich bin der Krebs", sagte Tschernibog. "Und vor mir selbst habe ich keine Angst."

Gruß
Morag
 
Oben Unten