Midgard [Midgard] Stärken und Schwächen von Midgard

ApokalypseTest

Watching YOU!
Teammitglied
Administrator
AW: Stärken und Schwächen von Midgard

Tja nun, wenn das man kein Argument ist. Wie wäre es, irgendwie noch W30 Mechaniken einzubauen? Die ja seit RDW arbeitslos...

P.S.: Sorry für den Sarkamus, aber was soll man da noch argumentieren?
 

hjmaier

Viarch
AW: Stärken und Schwächen von Midgard

Tja nun, wenn das man kein Argument ist. Wie wäre es, irgendwie noch W30 Mechaniken einzubauen? Die ja seit RDW arbeitslos...

P.S.: Sorry für den Sarkamus, aber was soll man da noch argumentieren?
Hallo? Wie bist du denn drauf? Ich wurde gefragt warum mir die jetzige Regelung gefällt und habe darauf geantwortet. Das nächste Mal werde ich speziell für dich das Gegenteil behaupten. Zufrieden?

Viele Grüße
hj
 

xorn

Ahn
AW: Stärken und Schwächen von Midgard

Gerade das sehe ich als Stärke von MIDGARD an. Ich kann die Geldmenge in der Gruppe als Spielleiter sehr genau regeln.
Hätte Midgard eine andere Einstellung zu EP, wäre eine Regulierung des Goldes vielleicht gar nicht nötig. Meiner Meinung nach ist die Tatsache das man es regulieren muss, schon Schwäche genug.

Dazu kommt das "mit Karren herbeischaffen" leider nicht soweit weg vom Schlage ist. Dabei finde ich gar nicht mal so schlimm das man für 1000 GFP umgerechnet wenigstens 3300 Goldstücke (bzw. Gefallen im gleichen Wert) + Lebenserhaltungskosten (IIRC weitere 500 GM) braucht.
Selbst wenn das, bei 10 Gramm pro Münze, knapp 40 Kilo Gold wären, finde ich daran viel schlimmer die Relation, die es zwischen der wohlhabenden "Lehrindustrie", Abenteurern, dem Volk oder manchem lokalen Herrscher zu setzen scheint und das dies dem ansonsten sehr bodenständigen Ton Midgards doch stark entgegenwirkt.
 

hjmaier

Viarch
AW: Stärken und Schwächen von Midgard

Hätte Midgard eine andere Einstellung zu EP, wäre eine Regulierung des Goldes vielleicht gar nicht nötig. Meiner Meinung nach ist die Tatsache das man es regulieren muss, schon Schwäche genug.

Dazu kommt das "mit Karren herbeischaffen" leider nicht soweit weg vom Schlage ist. Dabei finde ich gar nicht mal so schlimm das man für 1000 GFP umgerechnet wenigstens 3300 Goldstücke (bzw. Gefallen im gleichen Wert) + Lebenserhaltungskosten (IIRC weitere 500 GM) braucht.
Selbst wenn das, bei 10 Gramm pro Münze, knapp 40 Kilo Gold wären, finde ich daran viel schlimmer die Relation, die es zwischen der wohlhabenden "Lehrindustrie", Abenteurern, dem Volk oder manchem lokalen Herrscher zu setzen scheint und das dies dem ansonsten sehr bodenständigen Ton Midgards doch stark entgegenwirkt.

Wie gesagt, in meiner hochgradigen Gruppe stellt sich das Problem einfach nicht. Gelernt wird bei meiner Gruppe nur noch kostenlos weil diverse Leute der Gruppe noch einen Gefallen schuldig sind. Und wenn kein Geld da ist, funktioniert lernen auch im selbststudium oder, fals das zu lange dauert per PP.

Das Problem in vielen Gruppen ist eher, dass die Spieler am liebsten immer zum günstigsten Satz lernen wollen. Das hab ich noch nie verstanden.

Viele Grüße
hj
 

ApokalypseTest

Watching YOU!
Teammitglied
Administrator
AW: Stärken und Schwächen von Midgard

Hallo? Wie bist du denn drauf? Ich wurde gefragt warum mir die jetzige Regelung gefällt und habe darauf geantwortet. Das nächste Mal werde ich speziell für dich das Gegenteil behaupten. Zufrieden?

Viele Grüße
hj

Ok, du hast recht, Ich war unfreundlich.

Also: Eine der Stärken von Midgard ist, dass einem das System erlaubt viele schöne Würfel zu benutzen?

Das kann ich gut verstehen. Allerdings geben einem Regelsysteme wie z.B D&D oder Savage Worlds auch die Möglichkeit viele schöne Würfel zu benutzen, ohen dabei wiedersprüchliche Spielmechaniken zu verwenden. Also
wäre es doch schön, wenn Midgard einem die Möglichkeit viele schöne Würfel zu benutzen geben könnte und trotzdem nur eine Mechanik (Überwürfeln z.B.) zu nutzen, oder?

Ich hoffe damit wieder hinreichend Sachlich gewesen zu sein.

Apocalypse
 

hjmaier

Viarch
AW: Stärken und Schwächen von Midgard

Ok, du hast recht, Ich war unfreundlich.

Also: Eine der Stärken von Midgard ist, dass einem das System erlaubt viele schöne Würfel zu benutzen?

Das kann ich gut verstehen. Allerdings geben einem Regelsysteme wie z.B D&D oder Savage Worlds auch die Möglichkeit viele schöne Würfel zu benutzen, ohen dabei wiedersprüchliche Spielmechaniken zu verwenden. Also
wäre es doch schön, wenn Midgard einem die Möglichkeit viele schöne Würfel zu benutzen geben könnte und trotzdem nur eine Mechanik (Überwürfeln z.B.) zu nutzen, oder?

Ich hoffe damit wieder hinreichend Sachlich gewesen zu sein.

Apocalypse

Ah. Jetzt habe ich dich verstanden.

Ja, die Verwendung der Würfel in D&D gefällt mir gut. Dort ist es wesentlich besser geregelt wie z.B. in Earthdawn.

Aber wie gesagt: Lieber, wie augenblicklich in MIDGARD mit W20 und W% hantieren, als auf eine Art Würfel zu verzichten.

Viele Grüße
hj
 

ApokalypseTest

Watching YOU!
Teammitglied
Administrator
AW: Stärken und Schwächen von Midgard

Hm,

Okay, das ist wirklich ein sehr ungewöhnlicher Standpunkt, aber das macht Sinn.
 
Oben Unten