Meister der Dämonen

Al-Said Berraid

Grill-o-mat
Also, hab's jetzt...boah, ist das herrlich! Hammergut und so, die Überarbeitung der alten beiden ABs. Das neue Abenteuer "Schatten im Zwielicht" schickt die Helden mit prominenten Verbündeten auf diverse Einsätze gegen die Schwatten, und das ganze in hervorragend ausgearbeiteter Manier. Und alle epischen Enden wurden überarbeitet, jedes AB endet mit nem Hammerschlag:vamp:

Super Sache, will spielen!
 

Scaldor

Forentrommlertroll
AW: Meister der Dämonen

Och, Mann! Und ich habs noch net!
Aber Du kannst es natürlich gern noch mal meistern. Nun hast Dich ja schon an die Bobbelkampagne gewöhnt und etwas Erfahrung drin gesammelt! :D ;)
 

Shub-Schumann

Master (of Desaster)
AW: Meister der Dämonen

Dass nenne ich Enthusiasmus, etwas spielen wollen, das man schon mal gemeistert hat ... Ich würd' es ja eher umgekehrt machen!
 

Solarian

Um-Ecke-Denker & Blender
AW: Meister der Dämonen

:ROFLMAO:
Wäre ja in Ordnung bei einem Meister mit der neuen Version, wo einiges neu ist. Die hat er aber ja auch schon!
:ROFLMAO:

Aber MdD is wirklich genial, besonders SiZ! Da zeigt sich, warum Anton mein Lieblingsautor ist!
 

Scaldor

Forentrommlertroll
AW: Meister der Dämonen

@Shub
Ne, seltsam finde ich das nicht. So kennt er bereits alle Fettnäpfchen und Jack-Pots, um richtig gefahrlos absahnen zu können! :D ;)
 

Al-Said Berraid

Grill-o-mat
AW: Meister der Dämonen

Eben:D

Aber im Ernst, evtl könnte man SiZ auch losgelöst spielen, ich les mir das mal durch, dann meister ich das vllt demnächst...
 

Shub-Schumann

Master (of Desaster)
AW: Meister der Dämonen

Solarian schrieb:
Da zeigt sich, warum Anton mein Lieblingsautor ist!
Also, ich habe ihm "Chorhop" immer noch nicht verziehen, da sind einfach zu große Löcher drin! :motz:
Nene, dabei hat MdD doch tatsächlich ein Abenteuer eines der besten DSA-Autoren, eins von Thomas Römer nämlich! Dessen Abenteuer funktionieren wenigstens einwandfrei, ohne die letzten Schnitzeljagden zu sein. Etwas, das mir sonst nur vom seit Jahren inaktiven Nils Gaul oder von Florian Don-Schauen bekannt ist.
 

Scaldor

Forentrommlertroll
AW: Meister der Dämonen

@Shub
Mhh... wenn Du Niels Gaul auch zu den eher besseren Autoren zählst, sollte ich mir vielleicht mal die AB´s "Adlerbanner" und "Shafirs Schwur" durchlesen, denn ie kenne ich nur als Spieler und die haben ungefähr gar nicht gerockt. :nixwissen

@Al-Said
Yo, mach dat! :banane:
Aber ich glaube, Madras hat sich das Teil auch gekauft. Sag ihm dann fix, dass er es sich nicht durchlesen soll, dann macht er es schon nicht. Die anderen alle kennen das AB auch noch nicht.
 

Shub-Schumann

Master (of Desaster)
AW: Meister der Dämonen

Gerade diese beiden Abenteuer halte ich für zwei der besten, die ich je gesehen habe. "Aarenstein" rulez! Was hat dir denn daran nicht gefallen?
 

Scaldor

Forentrommlertroll
AW: Meister der Dämonen

Uih, das ist schon etwas her. Mhhh...
Also ich weiß noch, dass der Anfang und vor allem "Adlerbanner" unglaublich langatmig war und erst, je weiter man kam, die beiden AB´s interessanter und bedeutender wurden. Besonders auch die Gerichtsverhandlung mit dem Laraan an der Seite von Timor(?) war überaus öde, weil einem so richtig schön bewusst gemacht wurde, dass alles, was man sagte, ignoriert wurde, weil der ins-Ohr-Flüsterer [Laraan] neben Timor etwas anderes sagte und ihm mehr Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Ich weiß noch, dass es eine überaus frustrierende Situation war.
Oder die Sache mit den Scharfschützen auf dem Dach!

Die eine junge Adlige geht beleidigt in Richtung Tür und ich schrie sofort auf, dass sie stehenbleiben möge. Bevor ich noch mehr sagen konnte, war sie auch schon draußen und als ich draußen war, saß auch schon ein Armbrustbolzen in ihrer Brust. Und als ich sie erreichte - die 5-10 Meter - war sie natürlich auch schon tot. Seeehr frustrierend!

Eine weitere Frustrationsstelle war jene mit dem Memorabia-Artefakt, dass präventiv gegen Hellsichtsmagie ansprang. Dazu möchte ich noch eben erklären, wieso es sich so unrealistisch darstellte:
Ich spielte in der 7G-Kampagne und der Aarenstein-kampagne - jau, spielten wir mit den gleichen Helden, weil wir nicht mehrere Hochstufige hatten - einen Perricumer Antimagier, der sich vor allem auf Seelenheilkunde verstand. An einem Spielabend fand einer der Spieler heraus, dass Seelenheilkunde über 10 - ich hatte da echt schon 17 - pro Punkt einen Punkt MR dazugab, so dass ich auf einen etwas utopischen MR-Wert kam. Jedenfalls besaß ich vorher schon zu meinem Schutz ein Artefakt gegen Beherrschung, dass im Falle von gegen mich gerichtete Herrschaftsmagie meine MR um einen Wider-Hellsicht erhöhte, wodurch meine MR im jeweiligen Fall wirklich sehr hoch war.

Aber gut, MR betrachteten wir nicht direkt als PG, denn gegen Schadensmagie oder weltliche Verwundungen war ich noch immer äußerst anfällig und zudem, als 1. Gezeichneter, passte das versuch-Borbarad-zu-widerstehen-MR-optimiere eigentlich ganz gut.
Jedenfalls kamen wir zur Situation mit ???, dem wir nicht recht glaubten und weswegen ich einen IN-DEIN-TRACHTEN ansetzte, um seine Gesinnung zu überprüfen. Es schien alles in Ordnung zu sein und ich vertraute dem Wort des Typen blind, bis eines Tages ein Hellsichtsmagier mir sagte - kenn ich nicht mehr die Situation, steht aber im AB -, dass ich Opfer eines noch immer wirkenden MEMORABIA sei, was ich als unmöglich abgetan hatte, denn zusätzlich mit dem Artefakt kam ich auf einen Wert von gut 30.
Als der Memorabia entfernt war, erkannte ich, dass meine Hellsicht durchaus seine falschen Gedanken enttarnte, dieses Wissen jedoch durch den Memorabia überlagert wurde.

Gut, meine MR war WIRKLICH hoch - jedoch erst so richtig, als das mit der Seelenheilkunde herauskam - und ohne HK:Seele wäre es um die 20-22 gewesen, aber dass natürlich des AB´s wegen einfach gesagt wird
"das muss nun so klappen, egal welche Vorsichtsmaßnahme der SC getroffen hat" entspricht doch genau jenen Situationen in der Simyalatrilogie, die Du nicht gemocht hast, wie beispielsweise der Flucht des falschen Firungeweihten in ND nach der Erschießung des Hirsches und viele weitere Situationen.

So etwas frustriert ungemein und man fühlt sich dabei an den Vorgängen weder schuldig - es durfte ohnehin nicht anders passieren - noch hat es besonders zur Aktivität angeregt, Eigeninitiative zu zeigen, so dass wir durch die AB´s mehr oder weniger durchschlurften.

Aber wie gesagt wurde Shafirs Schwur gegen Ende hin immer interessanter.
 

Shub-Schumann

Master (of Desaster)
AW: Meister der Dämonen

Das klingt deutlich nach: Der Meister hat's versaut. Die von dir geschilderten Szenen kann ich bis auf den Tod des Mädchens nicht richtig einordnen; und an irgendwelche Laraane bei Gerichtsvehandlungen könnte ich mich bestimmt erinnern. Dass überhaupt irgendwo ein MEMORABIA als zwingendes Moment der Handlung auftaucht, wäre mir ebenfalls neu. Irgendwie kann ich bei deinem Text die "Aarensteinkampagne" nicht im Ansatz wiedererkennen, also lies sie lieber nochmal.

EDIT: Gerade "Adlerbanner" ist doch alles andere als langatmig! Zuerst schleicht man sich auf diesen Maskenball ein, um das Siegel von den "bösen Verschwörern" zu stehlen, dann gehts durch das vom "Roten Tod" gezeichnete Chababien und das brennende Methumis (was mal wirklich eine abenteuerliche Reise ist), und dann kommt es zu einem wirklich actiongeladenen Finale. Phrenos hat verdammt gute Gründe für das, was er tut, und auch der Sultan ist kein Bösewicht von der Stange. Und mit Saya bleibt noch ein Hook für den zweiten Teil. Zwischen den Abenteuern findet der Blutkonvent statt, so dass man zur innenpolitisch heißesten Zeit im Horasreich ist. Ich kann dich wirklich nicht verstehen.
 

Al-Said Berraid

Grill-o-mat
AW: Meister der Dämonen

Hm, die ABs an sich fand ich auch recht gut...nur die NSC waren halt alle lauwarm...wir sind nicht so die Liebfelderfans...
 

Scaldor

Forentrommlertroll
AW: Meister der Dämonen

Öhm... stimmt! An einige Sachen erinnere ich mich gerade wieder. Aber ich muss es mir echt noch mal durchlesen!

Ich habe da doch nicht etwa was mit "Schwert der Göttin" durcheinander geworfen, oder? Kommt darin ein Laraan vor, der Prinz Timor ziemlich unter Kontrolle hatte? *grübel*
 

Todeshörnchen

Kainskind
AW: Meister der Dämonen

In "Unter dem Adlerbanner" tauchen übrigens Malur und Sylphur auf. Die bringen die "Goldene Allianz" unter Dach und Fach. Der Maskenball wird zu Ehren der Gesandschaft aus Brabak abgehalten.
 

Shub-Schumann

Master (of Desaster)
AW: Meister der Dämonen

Al-Said Berraid schrieb:
...nur die NSC waren halt alle lauwarm...wir sind nicht so die Liebfelderfans...
Ja klaaaaar, lauwarm ... so wie Dom Phrenos, der Söldnerführer Pilbo oder Comto Ravendozza. Timor und Furro haben zwar tatsächlich was miteinander, sind aber auch weit davon entfernt, tuntig zu sein. Oh, ja klar, Eternenwacht ist auch lauwarm hoch 3 ... sag mal, merkst du eigentlich, was für einen Müll du da von dir gibst? "Aarenstein" wurde im gleichen Zeitraum geschrieben wie FHI, allerdings vom Autor von "Königreich am Yaquir"; und das merkt man auch; die ganze Kampagne hat nämlich keine einzige Puderperücke. Und wieder mal gilt: Wenn man keine Ahnung hat ...

Im übrigen ist das Horasreich die beste Ecke Aventuriens.
 

Al-Said Berraid

Grill-o-mat
AW: Meister der Dämonen

... sag mal, merkst du eigentlich, was für einen Müll du da von dir gibst?
Kein Grund, gleich ausfallend zu werden. Bei uns war's halt so, das ist das, was mir in Erinnerung geblieben ist. Wir hatten anschließend alle nen kleinen Hals auf Niels Gaul, aber nun, das ist wohl Geschmackssache.

Im übrigen ist das Horasreich die beste Ecke Aventuriens.

Auch zu finden unter www.fundiertebegruendungen.de ...ne , im Ernst, wie gesagt, das ist mal massiv Geschmackssache, ich mag's so richtig gar nicht, dieses "Elaubt mir, Euren ersten Schlag parieren zu dürfen".

Wenn man keine Ahnung hat ...

Richtig, und wo wir just beim anpöbeln sind: Si tacuisses, philosophus mansisses...sowas kann man sich ja wohl verkneifen...
 

Shub-Schumann

Master (of Desaster)
AW: Meister der Dämonen

Al-Said Berraid schrieb:
Bei uns war's halt so, das ist das, was mir in Erinnerung geblieben ist. Wir hatten anschließend alle nen kleinen Hals auf Niels Gaul, aber nun, das ist wohl Geschmackssache.
Das, werter Al-Said, ist schwer nachvollziehbar: Du sagst, ihr alle könnt das lauwarme Perrückenhorasreich aus FHI nicht leiden; "Aarenstein" hat mit Raddatz' Horasreich aber nichts zu tun. Also habt ihr euch den ganzen "lauwarmen Budenzauber" selbst in die Kampagne interpretiert, um dann hinterher sagen zu können, wie scheiße ihr das findet. Das hat was von einer selbsterfüllenden Prophezeiung. Die beiden Abenteuertexte sind nämlich ziemlich unhorasisch.

Al-Said Berraid schrieb:
... ich mag's so richtig gar nicht, dieses "Elaubt mir, Euren ersten Schlag parieren zu dürfen".
Ein Zitat, dass schon verdammt lange nach Aventurien gehört ... nur eben nach Gareth, und nichts ins Liebliche Feld. Es leitet die Beschreibung des Herrn von Raghatsquell ein, der in Gareth Fechtstunden gibt; zu finden unter "Mit Stabreim und Rapier" in "Mit Mantel, Schwert und Zauberstab". Jaja, Garetien kennt eben das Rapier als Waffe des Mannes von Stand, und das nicht erst seit gestern. Man sollte seine Quellen schon kennen.
Könnte es sein, dass es nicht das Horasreich ist, was dir nicht behagt, sondern Aventurien? :D

Al-Said Berraid schrieb:
Richtig, und wo wir just beim anpöbeln sind: Si tacuisses, philosophus mansisses...sowas kann man sich ja wohl verkneifen...
Gib doch zu, dass es dich freut, hier eine Gelegenheit gehabt zu haben, Boethius zu zitieren. Ich jedenfalls freu mir immer 'nen Ast, wenn ich mal wieder mit meiner gepflegten Halbbildung protzen konnte.
 

Scaldor

Forentrommlertroll
AW: Meister der Dämonen

Öhm... ich erhalte keine Seite, wenn ich auf fundierteBegründungen.de klicke! :nixwissen :D
 
Oben Unten