Rund um Filme/Serien Märchenhafte Fantasyfilme

Chrisael

Gott
Ich hab letztens den versucht zu schauen, hatte den von damals auch als Kult im Kopf. Ging irgendwie gar nicht... komisch.
Der dunkle Kristall war auch damals schon nicht der über drüber Film für mich aber er hat diesen gewissen Touch der mich auch heute noch verzaubern kann.
Die Reise ins Labyrinth dagegen ist aber zumindest für mich, ein zeitloses Meisterwerk.
 

BoyScout

Dhampir
Taran wäre für mich auch so gar nicht märchenhaft. Nicht jeder Fantasykinderspiel ist ein Märchen ;-)
mmh, meine erste Berührung mit RPG war auch das Taran Solo-Abenteuer in den Micky Maus Heften. Das muss also was richtig gemacht haben...:angel:

Was bei mir noch als Märchen durchgeht (eigentlich Mythologie), weil ich ihn sehr gerne mag, ist der Animationsfilm Walhalla
https:// www.youtube.com/watch?v=XwAGt9dvZdo
Der hat auch ne ganz komische, aber interessante Atmosphäre (die im Trailer nicht rüberkommt), weil die Dänen eben gleichzeitig "korrekt" bleiben und Disney kopieren wollten.
 
Wie steht es mit 1001 Nacht?
Der Dieb von Bagdad, Sindbad, Aladins Wunderlampe, Sheherazade (Arabian Nights)

Oder Mary Poppins, Peter Pan, Charles Dickens Weihnachtsgeschichte (A Christmas Carol), Ist das Leben nicht schön?, Gullivers Reisen, Alice im Wunderland, Zauberer von Oz

und und und...
 

Chrisael

Gott
Was ist mit dem goldenen Compass?
Der Film ist ziemlich CGI-Überladen, teilweise auch echt völlig unnötig. Das zerstört für mich bei solchen Filmen das gesamte Feeling. Der Film wirkt ach total kalt auf mich und das liegt nicht daran das er die meisten zeit in Eis und Schnee spielt. ; )

Aber ich nehm mal an prinzipiell würde er zu solchen Filmen wie ich sie suche gehören.

Gleiche Kritik kommt da von mir zu den neueren Narniafilmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Halloween Jack

aka Alpha Rivale Dick Justice
Da würde ich neben den Lord of the Rings Verfilmungen und den bereits erwähnten Filmen noch spontan dazu zählen wollen:

Wizard of Oz:

Oz - Eine fantastische Welt:

E.T. - Der Außerirdische:

Hook:

Dragonheart:

Big Trouble in Little China:

Kampf der Titanen:

Conan der Barbar:

Conan der Zerstörer:

Red Sonja:

Aber ja, da gibt's noch einiges. Star Wars würde für mich auch noch darunter fallen, jedenfalls mehr noch als unter Science Fiction. Disney hat da noch ein paar ziemliche Klassiker (Hexe und der Zauberer zum Beispiel). Und hier ist noch der Deadpool Trailer. Einfach so.
 
OT: Wie hieß eigentlich dieser Wuxia-Streifen, der auch - wie Big Trouble in Little China - in der Moderne spielte? Da war zum Beispiel ein Knieharfenspieler, der mit seinen Seiten Geschosse verschießen konnte. War ziemlich lustig. Einer der besten die gesehen habe.
 

Chrisael

Gott
@Halloween Jack

Empfindest du Conan, Red Sonja oder HdR tatsächlich als märchenhaftes Fantasy? Ok HdR erfüllt da vielleicht noch die ein oder andere Voraussetzung, ähnlich wie bei Willow aber Conan ist da doch schon ganz weit entfernt. Schon alleine weil da der Sex- und Gewalt-Faktor doch recht hoch ist.
 

Halloween Jack

aka Alpha Rivale Dick Justice
@Halloween Jack

Empfindest du Conan, Red Sonja oder HdR tatsächlich als märchenhaftes Fantasy? Ok HdR erfüllt da vielleicht noch die ein oder andere Voraussetzung, ähnlich wie bei Willow aber Conan ist da doch schon ganz weit entfernt. Schon alleine weil da der Sex- und Gewalt-Faktor doch recht hoch ist.
Naja, dass Sex und Gewalt nicht in eine märchenhafte Fantasy-Erzählung gehören, sehe ich vor allem bei der Gewalt beispielsweise komplett anders. Gewalt und Märchen gehen in meinen Augen genauso Hand in Hand, wie der Wolf, der immer wieder als grausame Naturgewalt in der Märchenwelt auftaucht und die Opfer, die er verschlingt. Oder die Hexe, die kleine Kinder frisst. Ich persönlich hab da tatsächlich eher den märchenhaften und fantastischen Aspekt im Auge. Und da passt Conan genauso rein, wie Atreju und Frodo Beutlin. Insofern, ja, empfinde ich als absolut märchenhaftes Fantasy. (Geht auch ohne Gewalt, dann sind wir eben bei Winnie Puh angelangt. Ist auch märchenhafte Fantasy. Aber in meinen Augen nicht deshalb, weil's keine Gewalt hat, sondern weil's eben märchenhaft und fantastisch ist. :D)
 
Zuletzt bearbeitet:

Chrisael

Gott
Ich hab mir mal ein bissi Gedanken gemacht warum ich nur Filme aus den 80ern gepostet habe, bis auf einen einzigen. Es liegt wohl an diesem Look aus den 80ern, der ist einfach nicht so polished wie heutige Filme. Dadurch das nichts so perfekt wirkt, wirkt es irgendwie wärmer und lebendiger.
Erst wenn etwas nicht zu perfekt ist regt das zumindest wohl meine Phantasie stark an.
 
Ich nicht :barefoot: Ich kann mich noch erinnern, was für Kämpfe ich in der Nacht durchzustehen hatte. Niemals wieder. Ich bin froh über den Abstand.

Wer Nähe braucht soll einfach mehr ins Leben investieren :smoke:
 
Oben