DSA 4 lächerliche Werte

Ter der Grosse

Pseudozwerg
Offen gestanden ist das mit der "Italianisierung" des Horasiats meiner Meinung nach aber ein eher kümmerlicher Versuch, den deutlich französischen (oder meinetwegen auch Musketier- :rolleyes: ) Einschlag zu kompensieren... ich meine, das ändert nicht wirklich was an der nun mal vorhandenen Ähnlichkeit... Außerdem stören sich meiner Erfahrung nach auch nur wenige Runden (jedenfalls keine, die ich kenne) sich in irgendeiner Form an der "offiziellen Sprache" und französeln munter drauf los, wenn sie Horathi imitieren möchten... ist das ein verbreitetes Phänomen oder hab ich da mit den paar Gruppen, die ich kenne, eher Zufallstreffer gelandet?
 

Shub-Schumann

Master (of Desaster)
Zufallstreffer, würde ich sagen. Die meisten Runden, die ich kenne, verwenden (wenn sie Akzent benutzen) italienischen Akzent. Am ehesten gilt das natürlich für Anreden (Signore) oder Titel. Und die Idee, dass es sich beim italienischen Spracheinschlag um "Kompensation der frz. Mode handelt" ist flasch. Die Sprache stammt nämlich noch aus seligen Königreich am Yaquir-Zeiten, als das Liebliche Feld noch an die Italienische Renaisence erinnerte; die Ausdrücke wurden dann für FHI übernommen und erweitert.
Meiner Erfahrung nach bevorzugen hauptsächlich solche Runden Pseudofranzösisch, die dem Horasreich eh nicht viel abgewinnen können. Das ist an sich nicht verwerflich, als Beobachtung aber interessant.
 

Möchtegernkaiser

Belafarinrod
um mal von franz und italienisch abzukommen: wie haltet ihr es mit latein? ich meine nicht, dass man sich auf latein unterhält, aber (z.b. als magier) mehr oder weniger viele lat. begriffe mit einfließen lässt? so mache ich das ganz gerne, besonders wenn mein magier reden schwingt oder sich gegenüber adeligen besonders gewählt ausdrücken will... im alltag ist das schon schwieriger.
 

VanHelsing

Das Blaue Auge^^
unser Magier macht das auch, was dann zur Folge hat, das die NSC-grafen sein geschwätz auch nicht mehr begreifen. aber bosparano lernen ist doch kein problem, ich mein wenn jemand das versucht, lernt er am anfang sowieso nur einfache wendungen, und der rest lässt sich dann mit der zeit aus fremdwortkenntnissen erschliessen. und wenn jemand einen satz partout nich in der passenden sprache sagen kann, sagt er ihn halt in deutsch und sagt dazu in welcher sprache das sein soll. a propos, tulamydia wäre arabisch, da das in unserer runde niemand auch nur im anfangsstadium kann müssen wir in de fall obiges system anwenden.

ps: und warum regt ihr euch so über die verwndung von französisch im horasreich auf, das kann doch jede runde machen wie sie will.
 

Shub-Schumann

Master (of Desaster)
Du solltest das Denken den Pferden überlassen, die haben die größeren Köpfe. Wenn ich mich aufrege, sieht das anders aus; wenn du aus dem Hinweis, dass Aventurien kein Französisch kennt (und auch klein Pseudofranzösisch), einen "Aufreger" machen willst, tu dir keinen Zwang an.
 

Möchtegernkaiser

Belafarinrod
gut, wenn das kein aufregen war, möchte ich dich nicht wütend kennen :D (oder war das in der thorwaler-geschichte aufgeregt?)

ansonsten: ich denke (oder besser, du denkst), ganz aventurien entspricht mutter erde (mittelalter, technische entwicklung etc.), warum dann nicht auch die sprache?!

und keine beleigungen!
 

Shub-Schumann

Master (of Desaster)
Möchtegernkaiser schrieb:
gut, wenn das kein aufregen war, möchte ich dich nicht wütend kennen :D (oder war das in der thorwaler-geschichte aufgeregt?)
Nein, nichtmal in der Thorwalergeschichte war ich wütend - allerhöchstens hatte ich ein leicht erhitztes Gemüt ... pheeere war wütend.

ansonsten: ich denke (oder besser, du denkst), ganz aventurien entspricht mutter erde (mittelalter, technische entwicklung etc.)
Nein, denke ich nicht. Ich denke, dass ganz Aventurien Anleihen in unserer Geschichte genommen hat und dass bestimmte aventurische Regionen deutlich an bestimmte irdische Regionen und Zeiten angelehnt sind; und sehr zum Ärger einiger DSA-Fans, die das Mittelalter noch nie von der frühen Neuzeit unterscheiden konnten, ist eben die Feststellung zu treffen, dass die weitaus größere Portion Aventuriens in der frühen Neuzeit anzusiedeln ist.

warum dann nicht auch die sprache?!
Äh, Sülz? Italienisch ist keine irdische Sprache? Möchti, mein Rat lautet: Luft anhalten und 2 min nachdenken. Ich habe mich gegen Französisch ausgesprochen, weil es erstens den bekannten Brocken horaischer Sprache widerspricht, die ja dem Italienischen entstammen, und weil es zweitens einen schlechten Eindruck (Ludwig XIV.) noch weiter unterstreicht.
 

Ter der Grosse

Pseudozwerg
VanHelsing schrieb:
aber bosparano lernen ist doch kein problem, ich mein wenn jemand das versucht, lernt er am anfang sowieso nur einfache wendungen, und der rest lässt sich dann mit der zeit aus fremdwortkenntnissen erschliessen.
kannst du das bitte noch mal erläutern? :eeek:
willst du behaupten, Latein wäre leicht durch Sprachgebrauch zu lernen? (denn das benutzt ihr doch für bosparano)
also, entweder das, oder ich steh grad voll auf dem schlauch... :nixwissen:
 

Möchtegernkaiser

Belafarinrod
shub schrieb:
Luft anhalten und 2 min nachdenken.
ok, passiert.
shub schrieb:
Ich habe mich gegen Französisch ausgesprochen
ich auch, also was ist dein problem. ich habe lediglich italienisch da mit hereingezogen, da es oben auch in der diskussion mit vorkam.
um es noch mal richtig zu stellen: du hast selbst bestätigt, dass "bestimmte aventurische Regionen deutlich an bestimmte irdische Regionen und Zeiten angelehnt sind", ich: "warum nicht auch die sprachen?" -> heißt: es ist in aventurien ja alles so schrecklich irdisch, warum sollten es die sprachen dann nicht auch sein??! dass hier einige irdische sprachen in aventurien anwenden, heißt (imo) nicht, dass sie dsa weiter "verirdischen" wollen. was sollen sie sonst machen? nach dem vorbild tolkiens eigene sprachen erfinden? :ROFLMAO: wohl kaum (schriftarten lernen gerne, mach ich auch). ich glaube, wir reden etwas aneinander vorbei.
 

VanHelsing

Das Blaue Auge^^
@ ter: wenn man anfängt eine sprache zu lernen, kennt man ja schon eine gewisse menge fremdwörter, oder redewendungen bei latein z.b.: "veni, vidi, vici" "urbi et orbi" und ein wert von 1 oder 2 verlangt doch auch nicht mehr von einem. bosparano ist schließlich sowieso nur eine zeremonialsprache die nur die hohen würdenträger der kirchen wirklich beherrschen müssen. und in einer abenteurergruppe reist im normalfall kein erzkanoniker der praioskirche.
 

Shub-Schumann

Master (of Desaster)
VanHelsing schrieb:
bosparano ist schließlich sowieso nur eine zeremonialsprache die nur die hohen würdenträger der kirchen wirklich beherrschen müssen. und in einer abenteurergruppe reist im normalfall kein erzkanoniker der praioskirche.
Wenn man keine Ahnung hat: Finger von der Tastatur! Bosparano ist die Lingua Franca des aventurischen Gelehrten, jeder Akademieabgänger sollte die Sprache fließend beherrschen; wenn das in Andergast nicht klappt, ist das nur ein weiteres Beispiel für deren Rückständigkeit. Man nehme sich ein AZ und blättere durch die Akadenmieprofiele. Und wenn man damit fertig ist, schaue man sich die Magische Bibliothek an. Auch dort wird man feststellen, dass ein großer teil der Bücher in Boparano abgefasst sind.
 

VanHelsing

Das Blaue Auge^^
und trotzdem wird man kaum einen SC finden der bosparano so gut kann.
abgesehen davon geht es darum die sprache in einer runde zu sprechen, da sagt man dann vor dem eigentlichen satz einfach die sprache in der das gesprochene "erklingen soll"
 

Shub-Schumann

Master (of Desaster)
*schüttelt ungläubig den Kopf*
Das nennt man dann wohl "erfolgreiches Ausblenden des Settings". Jeder SC-Magus spricht Bosparano, die meisten sprechen die Sprache fließend.
 

Scaldor

Forentrommlertroll
Naja, ein paar nicht-güldenländische Akademien fallen mir da schon ein, die Borsparanonicht im Lehrplan haben. Da wären zum Beispiel Rashdul und Mherwed, während selbst in Khunchom Borsparano mit einem Bonus von +4 auch eher eine untergeordnete Rolle spielt.
Diese Magier haben halt eine viel ältere und zudem auch eigene Magietradition und in dieser Hinsicht ist es eigentlich auch etwas unverständlich, wieso so wenig magische Bücher auf tulamidisch existieren. Das liegt wohl daran, dass der mittelreichische Magier sozusagen als Standard angesehen wird und der tulamidische solche eher das "Annormale" ist und magische Werke werden halt eher für den Standardtypus kreiert als für die "Sondergruppen". Sooo viele rein tulamidische Akademien gibat es ja auch nicht mehr, oder?

Auch wenn es bestimmt mehr Magier gibt, die sehr gut Bosparano sprechen, sind aus dem tulamidischen Kreis des Bosparanischen unkundige und dennoch kompetente Magier durchaus vorstellbar und existent.
 

Shub-Schumann

Master (of Desaster)
Dass in den Tulamidenlanden die Uhren ein wenig anders gehen, möchte ich nicht bestreiten, dennoch vermute ich, dass die wirklich kompetenten Gildenzauberer tulamidischer Abstammung in der Mehrheit des Bosparano mächtig sind. Es ging mir vor allem darum, dass das Bosparano sehr viel mehr ist, als eine "Hochsprache für ein paar Praioskantonisten".
 

VanHelsing

Das Blaue Auge^^
@shub:eek:k, da muss ich mich entschuldigen, unser SL hat aventurien in eine etwas spätere zeit versetzt, wodurch bei uns bosparano wirklich nur noch eine zeremonialsprache ist, in der "normalen" zeit sprechen tatsächlich die meisten magier relativ gut bosparano.
 

Odin

einäugig
Teammitglied
Wie weit habt ihr denn Aventurien bitte vorverlegt? 4000 Jahre?
Bedenke doch mal bitte, wie viele Leute heutzutage, ca. 1500 Jahre nach dem Untergang des römischen Reiches noch Latein können!
 

VanHelsing

Das Blaue Auge^^
och naja, die magier und die gelehrten können noch etwas bosparano, aber es ist keine gesprochene sprache, und da es auch in dieser zeit immernoch unüblich ist, das ein bauernjunge irgendeine art von ausbildung denn der eines bauern erhält, ist es eben fast ausgestorben. auch die anzahl der magier hat abgenommen, die akademien wurden größtenteils von privaten unternehmen abgelöst. wir spielen aber immer noch in einer zeit die ungefähr dem europäischen mittelalter entspricht, soll heißen wir haben das schwarzpulver noch nicht eingeführt, allerdings arbeiten wir heftigst an dessen entwicklung.
 
Oben