• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.
  • Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Kreative Sicherungsmaßnahmen

Wirrkopf

Titan
Mal abgesehen von den Klassikern:
- Stahlshots
- Komplizierte Schlösser
- Alarmanlagen
- Geghulte Security

1) Wie habt Ihr eure Zufluchten gesichert?

2) Wie sichert man ein Elysium gegen unbefugte Sterbliche?

3) Was war die kreativste Sicherungsanlage, die euch bisher begegnet ist?
 
- Geheimgänge
- versteckte Räume / Kammern
- Panic Room

2. - menschliche Security
- Privaträume zb. in einem Club
 
Ich denke generell Hindernisse, die tödlich für Menschen sind oder von Menschen gemieden werden, sind brauchbar.

Höhlen, die man nicht mal mit Ausrüstung erreichen kann.​
Verseuchte Gebiete durch Stahlung, Chemikalien.​
Gefährliche Gebiete wegen Kriminalität oder Krieg, Sperrzonen, die sowieso kontrolliert werden.​
 
Ich denke generell Hindernisse, die tödlich für Menschen sind oder von Menschen gemieden werden, sind brauchbar.

Höhlen, die man nicht mal mit Ausrüstung erreichen kann.​
Verseuchte Gebiete durch Stahlung, Chemikalien.​
Gefährliche Gebiete wegen Kriminalität oder Krieg, Sperrzonen, die sowieso kontrolliert werden.​

Punkt 1 + 2 sind für SC aus meiner Sicht etwas ungünstig, da beides Abseits von menschlichen Siedlungen liegen sollte...

Bei Punkt 3 sehe ich eine latente Möglichkeit aus versehen entdeckt zu werden.
 

Samsonium

Steinreis
Bei mir wars nicht Stickstoff, sondern ein Pool. Villa mit großem Planschbecken im Garten und unter dem Pool war ein zweiter Wassertank, zudem ein kleiner Aufzug führte, der sich in der Duschkabine befand.
Außerdem hatte ich es mal mit einem Nosferaru zutun, der seinen Teil der Kanalisation mit abartig vielen Egeln gespickt hatte. Dank seiner Tierhaftigkeit konnte der schon von seinen ungebetenen Gästen kosten, bevor die überhaupt wußten, das sie bemerkt wurden. So wußte er auch gleich, mit wem er es zutun hatte. Blut ist ja nicht gleich Blut. Außerdem wurden Kainiten so den einen oder anderen Blutpunkt los, bevor auch nur an einen Kampf zu denken war.
Ach ja, und bitte vergesst nicht, wie nützlich eine simple Fallgrube mit spitzen Holzpfählen gegen Vampire sein kann. Schade das man sie seit Ewigkeiten nicht mehr nutzt. Metall ist eben doch nicht immer besser. 😁

LG Sam
 
Ging auch mal um die Diskussion, ob man einfach eine Runde UV-Lampen aufhängen könnte. Muss der SL letztlich entscheiden, ob das funktioniert.

Wenn Du mit den Tremere gut klar kommst, dann lassen sich auch Räume mit Magie schützen und der SL hat Regeln an der Hand, an denen er sich orientieren kann.
 
Ich würde dabei die größte Gefahr bei Menschen, Guhlen oder ähnliches sehen.

Ich finde die Idee mit dem Stickstoff gut, der Raum solte dennoch versteckt sein. So ein Tag kann schließlich lange dauern....
 
Letztlich wirst Du nirgends richtig sicher sein. Nach meiner Erfahrung ist es das besten, sich mich der SL zu arrangieren. Du musst halt herausfinden, wo Du Deine Ruhe haben wirst. Das erfordert ein wenig Einfühlungsvermögen und kommunikative Fähigkeiten.

Sei kein Spielverderber. Wenn es die SL reizt, Dir in Deinem Haus aufzulauern, dann soll sie das tun dürfen...
 
Das meinte ich auch nicht, sondern dass man sich mit der SL einig wird, sollte eigentlich in den meisten Fällen genügen.
Die beste Schutzmaßnahme ist die, dass niemand weiß, wo Du schläfst und auch mal den Ort wechseln, wenn Du nicht sicher bist, ob jemand es auf Deinen Wohnsitz abgesehen hat.

Es gibt auch meist Hotels, die von Vampiren geleitet werden, die eine Garantie auf das Überleben geben - ähnlich wie man das von John Wick kennt. Dort kann man sich zur Not auch mal einquartieren.

Im Grunde auch alles eine Frage des Stils. Eine soziale Versicherung kann im mindesten genauso sicher sein, wie ein paar technische Tricks.
 

Samsonium

Steinreis
Diese "soziale Versicherung" nennt man bei Kinder des Lotos den "Roten Schutz". In diesem asiatischen Ableger sind die Sterblichen viel mehr mit dem Übernatürlichen vertraut und die verschiedensten paranormalen Wesen sind recht bekannt. Zumindest soweit, das die abergläubischen Kinderreime und buddhistischen Gebete Wirkung zeigen.
Dort ist es seeehr üblich und sogar notwendig, wenn man als zivilisiert gelten mag. Für den Dungeoncrawler mag das vielleicht nur wichtig sein, was er da umnieten und looten kann, aber DAS ist dafür oberwichtig.
Wie auch immer, ein guter Heist ist nur dann gut, wenn clevere Sicherheitssysteme überwunden werden müssen, sonst ist es ja nur Loch in den Zaun schneiden und den Hund betäuben.
Ach ja und wenn euer Spiel Zugang zu sowas wie Illusionen ermöglicht, nutzt das. Illusionsmagie ist ein kostengünstiger Weg für SL, die Spielergruppe aufzuhalten und zu Hirnschmalz zu zwingen, ohne schlichtweg tödlich zu werden. Es geht doch nix darüber, eine Gruppe zu trennen und auf sich selbst losgehen zu lassen, weil man einen von ihnen in eine Monsterillusion gehüllt hat. Ganz besonders, wenn man es schafft, den Gruppenzauberer selbt zu verhexen.
Glaubt mir, das ist schon das eine oder andere teuflische Lachen wert. Und noch ein weiteres mal, wenn aus den Illusionen unverhofft ernst wird. :D

LG Sam
 
Oben Unten