Shadowrun 5e

[Jäger] Jäger ausserhalb des Tellurischen?

Dieses Thema im Forum "WoD 1: Jäger: Die Vergeltung" wurde erstellt von Skar, 10. August 2004.

Moderatoren: Sycorax
  1. XellD

    XellD Finnischer Spitz

    Re: Jäger ausserhalb des Tellurischen?

    Sorry, aber ist die Überschrift für den Thread nich eigentlich falsch? Außerhalb des Tellurischen? Da können nicht mal Magi oder Werwölfe hin! Bedenke: ALLES, auch das tiefe Umbra, zählt zum Tellurischen. Gemeint ist wohl die stoffliche Welt...

    Aber ich will nicht spießig sein, weil ich mir Jäger bestellt hat (eBay) und es erst morgen ankommt. Daher kann ich keine direkte Antwort auf die gestellte Frage geben (obwohl natürlich andere Wesen wahrscheinlich Jäger "Mitnehmen" könnten, also Mages, Werwölfe oder so)!!!
    See you, XELL!
     
  2. Sheltem

    Sheltem Kreative Schlange

    Re: Jäger ausserhalb des Tellurischen?

    Also ich gab auhc mal meine Meinung/Senf dazu:
    Meines Wissens nach ist es Menschen teilweise sogar möglich in *bestimmte* Teile des Umbra von selbst vorzudringen. (auch ohne Übernatürliche Kräfte)
    Z.b in der Peripherie oder die Traumwelten.
    Ferner meine ich gelesen zu haben, daß jeder Mensch (auch Magi, Hedge-Wizards Jäger und in diesem zusammenhang auch Vampire die sich nicht mit Auspex o.ä auskennen), wenn sie seitwärts-wechseln oder ins Tiefe umbra oder dergleichen gelangen,
    nur ziel und hilflos im (Pen)Umbra umhertreiben und stolpern, sofern sie nicht über Wissen über die Geisterwelt (Kosmologie als Skill oder Geistersphäre auf 1) verfügen.
    Und was die nebenwirkungen eines langen aufenthalts betrifft:
    Zunächst einfach das entsprechende Rollenverhalten des Charakters der mit soetwas konfrontiert wird und wenns zu lange dauert das bekannte "zum-Geistwesen-werden".
    (Dabei beziehe ich mich jedoch hauptsächlich auf Wissen aus Werewolf und Mage)

    Zu dieser Jäger-Verankerung kann ich mir gut vorstellen das sie von Magi mit genügend Arbeit und Wissen aufgehoben werden kann (Das hat nix mit Mächtiger als... zu tun. Die Realität ist auch mächtiger als ein Magus und er kann totzdem ihre Regeln brechen.).
    Andere Übernatürliche müßten wohl erst entsprechende Gaben etc. entwickeln um diese Verankerung zu überwinden.
     
  3. Thoughtfull

    Thoughtfull Oberinspektor für Arme

    Re: Jäger ausserhalb des Tellurischen?

    Im Traum sind sie aber nicht bewußt, ein Mensch der träumt kommt in die Traumwelten weil er träumt dort zu sein. Er rennt nicht in Fleisch und Blut herum.

    Was den Rest und das Brechen der Regeln angeht. Die Verankerung ist Teil des Jägers, sie ist quasi mit den restlichen Kräften eingebaut und Teil ihres Wesens, das kann man nicht einfach heraureißen, genau so wenig wie man einen Werwolf dauerhaft in einer Gestalt verankern kann.
     
  4. Sentinel

    Sentinel The fix is in!

    Re: Jäger ausserhalb des Tellurischen?

    Das hat sehr wohl etwas mit dem Machtpegel zu tun, denn dies ist ein Aktion/Reaktion-Frage. Wenn ein Magus die Regeln der Realität beugt oder versucht zu brechen, schlägt das Universum zurück - mit Paradox. Geht er zu weit, wird der Magus einfach weggefegt. Selbst die Erzmagi müssen sich deswegen irgendwann in das Umbra zurückziehen.

    Die Frage ist, wenn jemand eine Möglichkeit hätte, einen Jäger entgegen der Sperren der Herolde ins Umbra zu bewegen, wie würden die Minister und Herolde reagieren? Würden sie überhaupt reagieren? Könnten sie reagieren? Die Art ihrer Reaktion hängt vom Grad ihrer Fähigkeiten ab.
    Klar ist, das bereits mehr als ein übernatürliches Wesen die Kräfte der Herolde zu spüren bekommen hat.
     
  5. Sheltem

    Sheltem Kreative Schlange

    Re: Jäger ausserhalb des Tellurischen?

    Ich habe nicht gesagt, das ein Magus nicht auf derbste durch das Paradox gepeinigt würde, aber theorehtisch wäre es möglich denke ich.
    Auch halte ich es eigentlich für möglich einen Gestaltwandler in einer Gestalt gefangen zu halten. Aber das kommt meiner Meinung einfach auf den individuellen Geschmack bzw. den Plot an.
    (Ich spiele es halt so das theroethisch alles machbar. Kann aber durchaus verstehen davon einige Leute nichts halten bzw das nicht ihr geschmack ist.
    Z.B Ein böser Fluch wird auf den Garou gelegt der ihm die kontrolle über seine Formen nimmt etc.)
    Aber wie gesagt ist der persönliche Geschmack und die Stimmung dabei wesentlich wichtiger denke ich.
    Das mit dem nur geistigen Betreten während des Träumens stimmt schon, aber da sehe ich eigentlich nicht das Problem. Wollte damit ja nur anmerken daß das Umbra auch für normalsterbliche kein absolut abgetrennter Bereich ist.
     
Moderatoren: Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Jagen WoD 1: Vampire: Die Maskerade 29. Januar 2006
[Jäger] Jäger als Antagonisten WoD 1: Jäger: Die Vergeltung 10. Januar 2005
Jäger WoD 2: Vampire: Requiem 12. November 2004
[Jäger] Jäger zu stark? WoD 1: Jäger: Die Vergeltung 20. August 2004
[Jäger] Jäger WoD 1: Jäger: Die Vergeltung 19. Dezember 2003

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden