• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Fall of Republic

Sprawl

Neuling
Hallo!

Ich weiß nicht, inwieweit euch diese Dokumentation bekannt ist, aber ich wurde, obwohl ich dem Rollenspiel leider keine Zeit mehr widme, durch sie permanent an die Mentalität von SLA Industries erinnert. Sie ist im Grunde eine Kurzfassung der Mentalität dieses Spiels und zeigt mir, dass SLA Industries ein zeitloses und immer noch gesellschaftskritisches Rollenspiel ist, weshalb es eigentlich ummöglich ist, diesem Spiel gänzlich den Rücken zu zukehren. Gut, möglicherweise ist meine Erkenntnis eine, die anderen schon viel früher gekommen ist, aber sie hat mich gerade angenehm euphorisiert. ;)
Da sie dadurch bedingt meines Erachtens eine reichhaltige Quelle von Anregungen ist, sollte sie in das bewusstseinserweiternde Inventar eines jeden Rollenspielers gehören. Vielleicht auch für Leute, die gerade erst SLA für sich entdecken.



YouTube - Der Untergang der Republik (INFOKRIEG.TV) 1/15



PS: Pfadfinder sind die neu organisierte KdF und gleichzeitig Gestapo 8o
 

Leronoth

Leronoth
AW: Fall of Republic

das schöne an SLA industries ist imo dass hier mit einigen dieser konzernmachtklischees gebrochen wird.

Auch wenn ich nicht abstreiten will das videos von paranoischen nazis gute inspiration liefern, sehe ich sie hier ungern verlinkt.
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Blutschwert
AW: Fall of Republic

Infokrieg.TV machen schöne, lustige Sachen. Ich kenne nur Zeitgeist, aber das ist top.

Kann man dies Fall of Rebublic irgendwo bestellen?
 

Leronoth

Leronoth
AW: Fall of Republic

das schöne an diesen politsekten ist ja das sie ihren kram umsonst ins netz stellen und selbst wenn sie es nicht selber hochladen sich kaum drum scheren dass es zur freien verfügung steht. den leuten auch noch geld in den rachen zu werfen halte ich für unverantwortlich.

ebenso wie die rezeption dieser filme als rollenspielmaterial ohne darauf zu verweisen mit was man es da politisch zu tun hat.
man kann ja -auch wenn ich es mit illuminatus! halte- gerne BüSo, infokrieg, Zündel und die Protokolle als rollenspielhintergrund wählen, aber man sollte sich dann der implikationen bewusst sein und im Hinterkopf halten wie unkritisch der gemeine Rollenspieler gegenüber solchem material ist...


[da ich nicht inhaltlich auf das ganze eingehen mag, mal kurz ein funny fact. die infokrieger bewerben/vertreten/wie auch immer das Deutschkandprotokoll, das in dem kleinen aberf einen JK Fischer verlag erscheint, der wohl auch die meisten der anderen infokriegbücher anbietet. da kann man dann gleich van Helsing, Rosenberg und 'historische Quellen' zur Hochfinanz bestellen und sich auch sonst umfassend informieren.
Wer noch an spannenden NSCs interessiert ist greift am besten da zu.]
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Blutschwert
AW: Fall of Republic

das schöne an diesen politsekten ist ja das sie ihren kram umsonst ins netz stellen und selbst wenn sie es nicht selber hochladen sich kaum drum scheren dass es zur freien verfügung steht. den leuten auch noch geld in den rachen zu werfen halte ich für unverantwortlich.
Bei mir steigt komischerweise die Wahrscheinlichkeit, mir sowas anzusehen, wenn ich das als DVD bestellen kann, als wenn ich mir 5 kostenlose Internet-Videos a' 10 Minuten reinziehen müsste.

Außerdem nehm ich das als Unterhaltung (von mir aus auch als Rollenspiel-Inspiration) und für gute Unterhaltung bezahl ich gerne. Ob die dann mit dem Geld leichtgläubige Bürger übers Ohr hauen und denen ne 5-Jahresration Erbensuppe verkaufen, ist mir recht egal. Ich hab ja meine gute Unterhaltung bekommen, die ich wollte.
 

Leronoth

Leronoth
AW: Fall of Republic

Außerdem nehm ich das als Unterhaltung (von mir aus auch als Rollenspiel-Inspiration) und für gute Unterhaltung bezahl ich gerne. Ob die dann mit dem Geld leichtgläubige Bürger übers Ohr hauen und denen ne 5-Jahresration Erbensuppe verkaufen, ist mir recht egal. Ich hab ja meine gute Unterhaltung bekommen, die ich wollte.
wer redet hier von übers ohr hauen?
das wär das letzte was ich denen vorwerfen wollte. ich würde sogar behaupten dass sie bereitwillig verlustgeschäfte eingehen würden, solange sie nur expandieren, schließlich haben die jungs es mit dem schacher nicht so.

ansonsten kannst du hier mal ein Auge drauf werfen, die älteren filme unserer infokrieger gibts da allesamt, die neueren kommen sicher auch noch...
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Blutschwert
AW: Fall of Republic

Man kann dieses Thema durchaus nach den letzten Beiträgen als entgleist ansehen, man kann es aber auch problemlos nach Mort versetzen.

Erstaunlich.
 

Jack Darke

Guys, you're killing me!
AW: Fall of Republic

Sie ist im Grunde eine Kurzfassung der Mentalität dieses Spiels und zeigt mir, dass SLA Industries ein zeitloses und immer noch gesellschaftskritisches Rollenspiel ist, weshalb es eigentlich ummöglich ist, diesem Spiel gänzlich den Rücken zu zukehren.

"Gesellschaftskritisch"? Ist das das neue Wort für "zynisch"?

Da sie dadurch bedingt meines Erachtens eine reichhaltige Quelle von Anregungen ist, sollte sie in das bewusstseinserweiternde Inventar eines jeden Rollenspielers gehören. Vielleicht auch für Leute, die gerade erst SLA für sich entdecken.

Die erwähnte Quelle ist Bullsshit (mehrere Stiere; soviel Scheißdreck kann nicht aus einem einzigen Rind kommen!), aber - wie schon erwähnt - als Inspiration durchaus brauchbar.

Leider habe ich überhaupt keine Ahnung, wie Du die Illuminaten-lastige Hetztheorie mit der inhärent faschistisch aufgebauten Welt von SLA Industries in Zusammenhang bringst und halte sie für das denkbar beschissenste Anschauungsmaterial für Neueinsteiger, was natürlich am alten M/Y-WoP-Problem und meinem eigenen ankalkenden Alterstarrsinn liegt. :) :)

Daher meine Frage zurück zum Thema: Welche Teile haben Dich auf SLA gebracht und wieso?

:)
 

Sprawl

Neuling
AW: Fall of Republic

Leronoth schrieb:
das schöne an SLA industries ist imo dass hier mit einigen dieser konzernmachtklischees gebrochen wird.
Sicher, es gibt auch andere Bereiche, in denen sich SLA Industries, bedingt durch seinen Aufbau, von der fall of the republic-Welt unterscheidet wie zum Beispiel das Geldsystem. Aber mir geht es eher um eine Stimmung, die diese Dokumentation erzeugt und die sich - für mich - mit SLA assoziieren lässt.
Jack Darke schrieb:
Welche Teile haben Dich auf SLA gebracht und wieso?
Puh, das ist so eine Frage wie: Woran denkst du beim Stichwort SLA Industries? Vielleicht die medial aufgeplusterte Darstellung von einflussreichen Personen, die Unterhaltung verkaufen, die den 'normalen' Menschen eine heile Welt vorgaukeln und die im Hinterstübchen dubiose Geschäfte mit düsteren Gestalten erledigen, die keinen Namen aber unvorstellbare Macht/Mächte besitzen, und damit die Welt kontrollieren, ohne dass niemand jemals dahinter kommen wird?
Konkret: Obama als Joker, Obama als Marionette einer grauen Eminenz, Obama als Entertainer, das dichotome Parteiensystem der USA als perfekt inszenierter Gladiatorenkampf zur Ablenkung der Massen, das Militär als psychologisch durchgeklügelte Wirtschaftsmaschine(rie), die Umweltpolizei, die Privatsphäre und Freiheit missachtet, die finanzielle Belastung und Unterdrückung des gemeinen Volkes, ermöglicht durch unerwiesene Tatsachen, die a priori "festgelegt" wurden, die Pfadfinder und Priester als Gestapo, die Verdummung und 'Dummhaltung' der Menschen mittels wirtschaftlicher Intervention, die Doku selbst als systematische Manipulation - es ist wahrscheinlich noch mehr, wenn ich es mir nochmals ansehen würde. Ich weiß nicht, ob das reicht, um an SLA Industries zu erinnern, zumal ich damit nicht mehr vollends vertraut bin, aber ich kam nicht umhin, an dieses Spiel erinnert zu werden.
Ich weiß auch, dass dies profane Assoziationen sind, die bestimmt in anderer Form besser dargestellt werden könnten, doch imponiert diese Doku durch ihre geballte Schlechtigkeit - denke ich.
 
Oben Unten