Einführung in Warhammer Invasion

Dieses Thema im Forum "Warhammer Invasion" wurde erstellt von Skar, 26. Februar 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Moderatoren: tobrise
  1. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Warhammer Invasion - das Kartenspiel

    Viele kennen Warhammer aus dem Tabletop, aus den Rollenspielen oder aus anderen Gesellschaftsspielen. Es gibt Romane und Comics aus dieser Welt und sogar WoW scheint etwas mehr als nur Inspiration in Warhammer gefunden zu haben.

    Die Welt

    Warhammer ist eine düstere, dreckige Fantasywelt. Die visuellen Erkennungspunkte liegen in Banner- und Schädelsiganturen, in gotischen Bögen sowie in ausladenden Rüstungen vor allem im Bereich der Schulterpanzer. Googelt mal nach Bildern zu Warhammer, dann seht ihr sofort, was ich meine.

    Äußerst martialische Waffen (auch mal in gepiercter Form), deutsche Eigennamen (auch in den englischen Büchern), die Sprache der Orks und eine fast grotesk anmutende Gewaltausprägung bringen schwarzen Humor und ein Augenzwinkern ins Setting.

    Thematisch geht es um den Kampf der Ordnung gegen das Chaos und zur Abwechlsung um den Kampf Chaos gegen Ordnung. ;)

    Es gibt eine Schwesternwelt zu Warhammer, die futuristischer daherkommt, dabei handelt es sich um Warhammer 40.000.

    Die Spiel-Thematik von Warhammer: Invasion

    Warhammer Invasion spielt offensichtlich zur Zeit des Sturm des Chaos. Also während sehr stark kriegerisch geprägter Zeiten. Die Spieler schlüpfen in die Rolle eines Volkes, dessen Königreich sie verwalten und in den Krieg führen. Wir sammeln also Ressourcen und versuchen dann in offener Konfrontation den Gegner in die Knie zu zwingen.

    Die Spielregeln im Überblick

    Warhammer Invasion ist ein Spiel für 2 Personen. Mit dem Grundspiel kann man 4 Völker gegeneinander in den Krieg schicken: Imperium und Zwerge auf Seiten der Ordnung und Orks und Chaos auf Seiten des Chaos.
    Spätere Erweiterungen werden weitere Völker ins Spiel bringen, zudem enthält auch das Grundset schon einige Karten zu Dunkel- und Hochelfen, die man in gemischten Decks ins Spiel bringen kann.

    Das Standardspiel nimmt allerdings 40 Karten einer Rasse pro Spieler in Beschlag zuzüglich 10 neutralen Karten; das ist unser Deck. Dazu nimmt sich jeder Spieler seine Hauptstadt (ein kleiner Plan aus Spielbrettkarton) und legt ihn vor sich aus.

    Diese Hauptstadt weist 3 Zonen aus, in die man Karten spielen kann. Die Königreichzone, die Schlachtfeldzone und die Questzone. Von den ausgespielten Karten sind dafür in erster Linie die Machtsymbole und deren Anzahl relevant. So geben zusätzliche Machtsymbole in der Königreichzone zusätzliche Ressourcen je Runde, in der Questzone zusätzliche Karten je Runde und in der Schlachtfeldzone Angriffskraft.

    Wir beginnen das Spiel, indem wir 7 Karten von unserem Deck ziehen. Diese Starthand können wir einmal verwerfen, müssen dann aber die zweite Starthand nehmen. In jeder Runde folgen dann die Spielzüge wie folgt:

    1. Königreichphase
      Der aktive Spieler nimmt sich Ressourcenmarker in der Anzahl der Machtsymbole in seiner Königreichzone
    2. Questphase
      Der aktive Spieler nimmt sich entsprechende Anzahl an Karten gemäß seiner Machtsymbole in der Questzone vom Deck auf die Hand.
    3. Hauptstadtphase
      Der aktive Spieler spielt Einheiten-, Hilfs und Questkarten in Zonen seiner Wahl. Er muss sie dafür mit Ressourcen bezahlen.
    4. Schlachtfeldphase
      Der aktive Spieler schickt Einheiten aus seiner Schlachtfeldzone in den Kampf gegen eine andere Zone des Gegners.
    Ziel des Spiels ist es zwei der gegnerischen Hauptstadtzonen zum Brennen zu bringen. Jede Zone hat von Haus aus 8 Trefferpunkte, kann aber zum Beispiel durch dort stationierte Einheiten verstärkt werden.

    Die kompletten Spielregen gibt es übrigens hier.

    Veranschaulichung

    Die Völker und deren Symbole
    Icons.jpg
    Der Spielfeldaufbau
    Spielfeld.jpg
    Die Kartenarten und ihr Layout
    Einheitenkarten.jpg Hilfskarten.jpg Taktikkarten.jpg Questkarten.jpg
    1 - Titel
    2 - Kosten
    3 - Rassensymbol
    4 - Loyalitätssymbole
    5 - Machtsymbole
    6 - Kartenart
    7 - Trefferpunkte
    8 - Eigenschaften
    9 - Kartentext
    10 - Sammlerinformationen

    Persönliches Fazit

    Warhammer ist für mich schon allein wegen der Warhammer-Welt interessant. Die Stimmung dieser Welt wird durch die schönen Kartenillustrationen gut transportiert. Ingame-Zitate von Einheiten beleben dies noch weiter.

    Der taktische Ansatz des Spiels ist gut herausgestellt. Es geht nicht nur um den Krieg, sondern auch um die dafür nötigen Ressourcen. Das Aufteilen auf 3 (Angriffs)Zonen bereichert das Spiel zudem.

    Zum Erweiterungs- und Sammelansatz von Warhammer Invasion kann ich bisher wenig sagen. Zwar klingt es nicht uninteressant, sich ein eigenes, schlagkräftiges Deck zusammenzustellen. Als nicht als TCG-Vorbelasteter gehe ich da aber ganz unvoreingenommen ran und ich werde mal sehen, ob mich persönlich auch dieser Ansatz anmacht.
    Warhammer Invasion ist übrigens kein "richtiges" TCG mit Boostern unbekannten Inhalts. Es ist als LCG (Living Card Game) gelabelt, was verdeutlichen soll, dass die Spielwelt durch Erweiterungen weiter mit Leben gefüllt werden kann.
     
  2. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: Einführung in Warhammer Invasion

    Die Rassen

    Im Grundspiel voll spielbar sind das Imperium, die Zwerge, die Orks und das Chos. Die enthaltenen Karten zu den Dunkel- und Hochelfen werden erst über Die Erweiterung Angriff auf Ulthuan eigenständig spielbar sein.

    Im folgenden werde ich die Rassen kurz vorstellen.


    Das Imperium

    Das Imperium hat gute Taktiker, die meist auf Beweglichkeit setzen und darauf, zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein, um ihre Gegner zu schlagen.

    0-29 Kanonenschmiede aus Nuln (Large).jpg 0-30 Bihandkämpfer (Large).jpg 0-41 Taalschrein (Large).jpg


    Die Zwerge

    Die Zwerge sind hart und zäh, gut gerüstet und haben viele Trefferpunkte. Sie sind auch Baumeister und spielen sich in gut entwickelten Zonen am besten.

    0-4 Trollslayer (Large).jpg 0-14 Schlussteinschmiede (Large).jpg 0-16 Meisterrune der Furcht (Large).jpg


    Die Orks

    Die Orks sind am besten, wenn sie Feinde überrennen können und ihre Strategie ist simpel: alles zerstören, was ihnen im Weg steht (manchmal auch eigene Einheiten). Sie werden auch eher die Entwicklungen ihrer Gegner zerstören als ihre eigenen Zonen zu entwickeln.

    0-62 Urguck (Large).jpg 0-63 Grimgork Eisenpelz (Large).jpg 0-68 Steinschleuda (Large).jpg


    Das Chaos

    Das Chaos ist eine starke, gut abgerundete Fraktion, die ihre Feinde gerne tötet. Eine Lieblingstaktik der Mächte des Chaos ist es, feindliche Einheiten zu verderben und dann die betroffenen Zonen brutal zu überrennen.

    0-92 Blutdämon (Large).jpg 0-98 Nurgleschrein (Large).jpg 0-103 Blut für den Blutgott (Large).jpg
     
  3. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: Einführung in Warhammer Invasion

    Der Battlepack-Zyklus I: Zyklus der Verderbnis

    Der Battlepack-Zyklus I besteht aus 6 Packs a' 40 Karten davon 20 verschiedene. Bunt gemischt aus allen Rassen, die Skaven sind grau und haben kein Rassen-/Völker-Logo. Die Einheiten liegen zu oberst, darum könnte man den Ersteindruck bekommen, es handle sich nur um Einheitenkarten. Hilfs- und Taktikkarten folgen aber, ebenso eine Queste.


    Pack 1: Die Bedrohung aus Skavenblight

    Die Menschen des Imperiums, die Zwerge und die Hochelfen sind in einen tödlichen Kampf mit den Orks, den Dunkelelfen und den Mächten des Chaos verstrickt. Nun betritt eine neue Bedrohung die Bühne: Das Rattenvolk der Skaven.

    Hier 3 Kartenauszüge:

    1-6 Stahlbann (Large).jpg 1-12 Malus Darkblade (Large).jpg 1-17 Warpblitzkanone (Large).jpg


    Pack 2: Der Weg des Fanatikers

    Die Mächte der Vernichtung suchen die Alte Welt heim, während sich die Bedrohung aus Skavenblight im Land ausbreitet, aber die Helden und Fanatiker der Ordnung sind nur allzu bereit, sich ihnen zu stellen. Die Schlacht hat begonnen!

    Hier 3 Kartenauszüge:

    2-23 Gustav der Bär (Large).jpg 2-31 Blutkultist (Large).jpg 2-38 Söldnerveteran (Large).jpg


    Pack 3: Mit Zähnen und Klauen

    Manche kämpfen nur mit dem Schwert, andere mit Magie, aber in der größten Hitze des Gefechts kämpfen die Rattenoger des Züchterklans mit Zähnen und Klauen...

    Hier 3 Kartenauszüge:

    3-44 Schwerter der Reichsgarde (Large).jpg 3-47 Aenarions Gaben (Large).jpg 3-48 Ugrok Bartbrenner (Large).jpg
     
  4. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: Einführung in Warhammer Invasion

    Pack 4: Totentanz

    Die Mächte der Ordnung wehren sich tapfer gegen die unaufhaltsamen Horden der Skaven. Doch nun erhebt sich eine neue Bedrohung, eine Bedrohung mit Namen Sniktch der Meisterassassine...

    Hier 3 Kartenauszüge:

    4-62 Auszug aus der Trutzburg (Large).jpg 4-75 Blutopfer (Large).jpg 4-76 Kriegshydra (Large).jpg
     
  5. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

Moderatoren: tobrise
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Warhammer Invasion Komplettsammlung Kleinanzeigen 16. Januar 2013
Warhammer Invasion auf der Spiel 2011 Warhammer Invasion 16. Oktober 2011
Warhammer Invasion u.a. Kleinanzeigen 30. Mai 2010
Warhammer Invasion auf dem GenCon Warhammer Invasion 5. Mai 2010
Warhammer Invasion vergriffen Warhammer Invasion 5. Mai 2010
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden