Settingübergreifend Deadlands: What rules?

Zornhau

Freßt NAPALM!
Deadlands:The Weird West gibt es ja nicht nur als Publikation für das klassische, aus dem Deadlands-Hintergrund gewachsene Deadlands Classic Regelsystem, sondern auch mit anderen Regelwerken.

GURPS Deadlands (mehrere Publikationen - war nicht so der Renner, wohl weil GURPS doch zu generisch für die Deadlands-Freunde ist.)

Deadlands D20 (von Pinnacle selbst herausgebracht, viele spätere Source-Books sind "double statted" für "Deadlands Classic" und "Deadlands d20" - war nach Bekunden des Verlags nicht so arg erfolgreich, da im Level-losen und Klassen-losen Deadlands Classic einfach die große Mehrheit spielen wollte und sich kaum jemand von Deadlands Classic zu D20 "bekehren" ließ, während die D20-Fans mit dem Deadlands-Hintergrund-Crossover-Mix nicht so viel anfangen konnten. Der Pinnacle-Verlag gestand den Flop des Versuchs auf den D20-Zug aufzuspringen ein, doch werden heute z.B. Kauf-PDF "triple-statted" produziert: mit "Deadlands Classic"-, "D20"- und "Savage Worlds"-Werten wie z.B. das detektivische Szenario "Beast of Fire" von Legion Publishing, einem britischen Verlag, der in Lizenz immer noch neues Deadlands-Material produziert)

Deadlands:Reloaded (verwendet das neue Pinnacle Haus-Regelsystem Savage Worlds, eine Mischung aus "The Great Railwars"- und "Deadlands Classic"-Regeln. Dafür wird in Zukunft massiv neues Material von Pinnacle selbst und anderen Verlagen herauskommen.)

Umsonst und kostenlos ist diese Fudge-Deadlands-Conversion (wie ich finde recht gut gelungen): http://www.yarranet.net.au/phill/fudge/deadlands.html und hier noch einmal etwas erweitert und anders aufbereitet: http://landfill.thesnakefarm.com/games/deadlands/fudge_deadlands.php

Dabei sollte man erwähnen, daß die Akzeptanz (auch durch Proberunden im Verein) von generischen Regelsystemen in ihrer Deadlands-Setting-Abbildung deutlich geringer ausfällt, als die des für Deadlands gemachten Deadlands Classic Systems.

Das wird ein Problem sein, dem sich Deadlands:Reloaded mit dem Savage Worlds Regelsystem stellen muss. Savage Worlds hat zwar gegen über D20, GURPS oder Fudge einen kleinen Vorsprung dadurch, daß es aus Deadlands Classic und The Great Railwars entstanden ist, doch wissen die alten, wettergegerbten harten Deadlands-Marshals genau, was sie von einem Deadlands-Regelwerk wollen. Und wehe Deadlands:Reloaded ist ein Nachladen mit Platzpatronen!
 

Toa

Runnin' Like Hell
Zornhau schrieb:
Deadlands:Reloaded (verwendet das neue Pinnacle Haus-Regelsystem Savage Worlds, eine Mischung aus "The Great Railwars"- und "Deadlands Classic"-Regeln. Dafür wird in Zukunft massiv neues Material von Pinnacle selbst und anderen Verlagen herauskommen.)
Sprichst du beim letzten Satz von Deadlands Reloaded oder von Savage Worlds? Von Deadlands Reloaded sollten doch meines Wissens jeweils nur die Kernregelwerke veröffentlicht werden, die den Abschluß der Serie und des Metaplots darstellen sollten?

Ich persönlich bevorzuge klar das Deadlands Classic-System, das ich für eines der gelungensten Systeme halte was das Verhältnis von Realismus und Spielbarkeit angeht. Ich hatte schon einige Conversions angedacht (z.B. Shadowrun). Savage Worlds ist ein sehr schönes, kompaktes Regelsystem, das flott spielbar ist, aber es spiegelt für mich einfach nicht den Charakter des Deadlands-Universums wieder.
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
Toa schrieb:
Sprichst du beim letzten Satz von Deadlands Reloaded oder von Savage Worlds? Von Deadlands Reloaded sollten doch meines Wissens jeweils nur die Kernregelwerke veröffentlicht werden, die den Abschluß der Serie und des Metaplots darstellen sollten?
Als Hardcover-Publikationen stimmt das auch. Die Savage Tales - also die Kauf-PDF-Abenteuerbände - wird es auch (man sagt bei Bedarf, aber der dürfte ja wohl keine Frage sein) zusätzlich von Pinnacle/GWG geben. Hinzu kommen die Legion-Deadlands-Bände, die nach Erscheinen von Reloaded sehr wahrscheinlich dazu statt zum "Standard" Savage Worlds kompatibel sein werden. Gerade von Legion sollen noch so einige Regional-Bände zu "weißen Flecken" auf der Deadlands-Landkarte herauskommen.
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
AW: Deadlands: What rules?

Gibt es schon was neues zu Deadlands: Reloaded?
 

Thoughtfull

Oberinspektor für Arme
AW: Deadlands: What rules?

Offiziell hat sich wohl an der Ankündigung das Deadlands: Reloaded zur GenCon erscheinen soll nicht geändert. Dummerweise gibt es mehrere GenCons. Ich nehme jetzt mal an das die nächste gemeint ist und das hieße das D: Reloaded zum 18.8 erscheint. Ich würde also mal davon ausgehen das man es hier zu Lande zum September hin bekommt. Ist natürlich nur Spekulation.
 

Toa

Runnin' Like Hell
AW: Deadlands: What rules?

Aus den GWG/PEG-Foren:
DerFinsterling schrieb:
DL:R continues the storyline of the Weird West after Dead Presidents - approximately 1879. It uses Savage Worlds rules and will include a full plot point campaign, tying up many (not all) loose ends of the original books.
Desweiteren eine Ankündigung auf der GWG/PEG-Homepage vor einigen Monaten:
The big news is for Deadlands. Deadlands Reloaded is now scheduled for a GenCon release, Hell on Earth Reloaded is targeted for Winter and Lost Colony Reloaded will be released with a special surprise at Origins '06 to celebrate the 10th Anniversary of Deadlands! These books are looking fantastic, keep an eye out for special sneak peaks as GenCon gets closer!
Hatte gar nicht bedacht, daß das auch auf dieser GenCon erscheinen soll... und die Neuauflage von Conspiracy X auch... dabei geht mein Geld doch schon für Shadowrun 4 drauf. :(
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
AW: Deadlands: What rules?

Von der Pinnacle/Great White Games Homepage (http://www.peginc.com/ bzw. http://www.greatwhitegames.com/):

Pinnacle/Great White Games schrieb:
07.26.05
Deadlands Delay
Regrettably, my first big announcement is a disappointing one. We hoped
to get Deadlands to you by GenCon. It isn't going to happen. As our flagship brand, Deadlands means a lot to us and everyone's expectations are high, so we have to make it as good as it can be. The product is superb, but it is a big book and there is a lot to get right before we release it.

Unfortunately, this means there is no way we can have it back in time to show it at Gen Con. We will have display copies for those who want to get a sneak preview of the book, and a special taster scenario to whet your appetites for the main course, so drop by and check out what the wait has been all about.
Somit kann man sich das Geld vorerst noch sparen (oder in Geisterstein-Aktien anlegen :D ) und abwarten bis sich Deadlands: Reloaded aus dem geweihten Boden gräbt.

Ich selbst spiele halt meine beiden Kampagnen einfach weiter. Ich habe es nicht eilig mit einer neuen, nach Dead Presidents angesiedelten Kampagne, da meine eher persönlich auf die Spieler in der "Killin' Time in Denver"-Kampagne bzw. in der "Savage Pride o'Texas"-Kampagne noch lange nicht ausgelutscht sind.

Man nehme es wie die Verdammten: sich in eine Ecke stellen und drei, vier Jahre vor sich hin modernd abwarten. ;)
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
AW: Deadlands: What rules?

Die Meldung hört sich für mich so an, als würde es noch laaange dauern...
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
AW: Deadlands: What rules?

Ich glaube nicht, daß es viel später als Herbst diesen Jahres werden wird. Die üblichen Verspätungen - und eventuelle unübliche, wie z.B. die Vernichtung der Druckauflage von Necessary Evil und Savage Worlds Revised durch den Tsunami am Jahresanfang - einberechnet, wird es aber wohl nicht gleich nächsten Monat zu haben sein.

Aber Geduld muß man ja auch bei anderen Verlagen haben, nicht wahr?
 

Ghul

Kainskind
AW: Deadlands: What rules?

Naja, aber auf "The Great Weird North" habe ich geschätzte drei Jahre warten müssen. Ich glaube Rollenspielverlagen ihre Termine werst, wenn die Dinger beim Händler meines Vertrauens im Laden liegen.
 
Oben