• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Materialsammlung Das Leben ganz unten

Wir leben in einer rosaroten Welt, bedingt durch unser Nervensystem, dass selektiv negative Reize verdrängt.
Wie dann authentisch ein Setting in der armen Unterwelt begehen, wenn man nicht weiß, wie es sich dort lebt, was es für Archetypen gibt?

Ihr Leben ist dreckig und gefährlich für die Obdachlosen - am schicken Hauptbahnhof von Leipzig. Drogenabhängige, Alkoholiker und gestrandete Jugendliche schlagen sich dort so durchs Leben.

Brennpunkt Schlosserstraße in Halle: Hierher ziehen EU-Ausländer aus Südosteuropa in der Hoffnung auf ein besseres Leben in Deutschland. Angelockt werden sie von windigen Geschäftemachern und einer Gesetzeslücke.
 

Wirrkopf

Titan
Wir leben in einer rosaroten Welt, bedingt durch unser Nervensystem, dass selektiv negative Reize verdrängt.

Selbst wenn dies zutreffen WÜRDE*. Wie genau hilf Poverty Porn dabei, ein realistisches Bild von der Welt zu bekommen?

* Das Nervensystem Blendet nicht selektiv Negative Reize aus. Es Blendet selektiv aus, aber nach anderen Kriterien.
Was positive oder negative Reize bezüglich des eigenen Lebensstandards angeht
https://de.wikipedia.org/wiki/Hedonistische_Tretmühle
Long Story Short: Menschen tendieren dazu, sich selbst als "Im Mittelfeld" zu sehen wenn es um Lebensstandard oder die Zufriedenheit mit dem eigenen Lebensstandard geht.
Ganz egal wo auf der sozialen Leiter jemand steht in den Meisten fällen wird er denken: "Es könnte besser sein. Aber ich habe Glück, dass es nicht noch schlechter ist."

Ansonsten Blendet das Gehirn noch "Unwichtige Informationen" aus. Wenn es keinen Mehrwert für das eigene Leben oder Überleben hat, dann wird es vergessen.

Das Hirn kann aber auch Dinge gezielt betonen. Wenn wir in einer Situation sind, wo wir eine Gefahr für unser eigenes Leben wahrnehmen oder vermuten, so wird diese Situation und alles drum herum besser abgespeichert. Sinn dahinter ist es, ähnliche gefährliche Situationen in der Zukunft früher erkennen und vermeiden zu können.
 

mikyra

Gott
Hare, die Thematik ist hier eher unpopulär. Kannst Du bei solchen Themen bitte ein bißchen auf die Bremse treten?

Die Unterstellung kann ich nur wenig nachvollziehen. Zumal ich den Bezug zum verlinkten Thread mit dem Titel "Misery Porn" nicht wirklich erkennen ann.

Die Angabe (mysery) mag den Inhalt mehr oder weniger gut erfassen, auf die konkrete Art der Darstellung trifft die Charakterisierung (porn) jedoch nicht zu. Deren Format entspricht viel eher dem einer Dokumentation.

Man sieht ja auch keinen "Nazi-Porn", wenn man sich bei Guido Knopp über Geschchte informiert.

Auch am Thema des Forums "Rollenspiel" geht der Thread nicht vorbei.

Sind Figuren, mit denen die Spielercharaktere in einem Abenteur in Kontakt kommen mehr als eine Sammlung von Spielwerten, so ist es von Vorteil eine Vorstellung von ihren Lebensverhältnissen, ihren Hoffnungen und Wünschen und ihre Ängste und Nöte zu haben.

Hier gibt es wie in "Kein Negerkönig mehr in Pippi Langstrumpf" um nur ein Beispiel zu nennen Threads, bei denen ich den Bezug zum Hobby Rollenspiel weit weniger gut nachvollziehen kann als bei einer Dokumentation, die bei der Darstellung von Figuren eine echte Hilfe sein kein.
 
Hare, die Thematik ist hier eher unpopulär. Kannst Du bei solchen Themen bitte ein bißchen auf die Bremse treten?

Wie eingangs schon betont, kann ich verstehen, dass man das nicht sehen möchte. Seltsamerweise hat sich in der Praxis bei mir gezeigt, dass gerade solche Umgebungen hervorragende Spielplätze sind. Lowrunning ist für viele ein sehr großer Genuss. Sie wollen nicht unrealistische Luxusprobleme lösen oder die Highend-Data-Diebe geben, sondern von Null sich ein normales Leben erarbeiten. Vielleicht ist das so, weil diese Szene mehr Fehler erlaubt und weil sie sich gehen lassen können?

Den "Edelpunk" gibt es eigentlich nicht. Punks sind auch nur Penner mit einer aus der Not geborenen Kultur. Cyberpunk ist eine dreckige Welt, nicht weil man Leute abknallt, sondern weil die meisten arm sind und sich kaum am Leben halten können.

Hier die Jüngeren auf der Straße. Man erkennt schon an den Frisuren, DAS sind diese "Punks":

 
Zuletzt bearbeitet:

Supergerm

Spambothenker
Teammitglied
OffTopic
Hier gibt es wie in "Kein Negerkönig mehr in Pippi Langstrumpf" um nur ein Beispiel zu nennen Threads, bei denen ich den Bezug zum Hobby Rollenspiel weit weniger gut nachvollziehen kann als bei einer Dokumentation, die bei der Darstellung von Figuren eine echte Hilfe sein kein.
Der Vergleich paßt nicht ganz, weil das Negerkönigthema nicht in einem Rollenspielunterforum ist.


Die Unterstellung kann ich nur wenig nachvollziehen. Zumal ich den Bezug zum verlinkten Thread mit dem Titel "Misery Porn" nicht wirklich erkennen ann.
Mir ging es vor allem um die Thematisierung von "moderner" Obdachlosigkeit usw. Ich habe zumachen mal kurz in Erwägung gezogen, aber anscheinend gibt es ja zumindest eine weitere Person, die sich dafür interessiert.
 
Prognose für 2019: 1,2 Millionen Obdachlose in Deutschland. Und dazu beginnt der Kampf Arm gegen Ärmer, Inländer gegen Ausländer und dann kommt noch der "normale" Sexismus.
Herrscht bei den Obdachlosen in Bayern Konkurrenz auf der Straße und bei der Essensausgabe? Die Doku "Arm gegen Ärmer" zeigt die Gründe für Obdachlosigkeit und warum es immer wieder zu Spannungen zwischen den Menschen auf der Straße kommt. Die Obdach- und Wohnungslosigkeit nimmt zu. Zu den Menschen mit Brüchen in der Biografie und den Arbeitsmigranten aus Osteuropa kommen neuerdings auch deutsche Wohnungslose, die schlichtweg ihre Miete nicht mehr bezahlen können. In Wärmestuben oder an den Tafeln treffen diese Gruppen aufeinander. Das geht nicht immer reibungslos.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 7518

Guest
Für meine Shadowrun-Runde in Metropole de Amazonia schaue ich mir einiges an Dokumentationen über die Favelas in Brasilien an.
Das hilft mir für die dort spielende Runde. Auch wenn ich es erschütternd finde, wie oft meine Runde dann doch irgendwo "netter" ist, als die Realität.





https://www.spiegel.de/politik/ausl...iro-brasilien-zukunft-mit-tanz-a-1289453.html

Und ehe ich Cartel leite, werde ich mir sicher viele Dokus über die Kartelle in Mexiko anschauen.
 
D

Deleted member 7518

Guest
Kann ich auch keinem Verdenken.

Wenn ich so ans Rollenspiel denke, da beschäftigen wir uns natürlich auch mit den schlimmen Themen der Spielwelt. Aber ein bisschen Utopie in der Dystopie tut eben gut. Sei es nun die eng verbundene Community in einer Favela, die auf ihre Straßenkinder aufpasst. Der gute Cop, der sie gegen Polizeigewalt schützt.
Wir wollen ein bisschen Lichtschimmer. Schon schlimm genug, dass wann immer in den Nachrichten etwas zu Brasilien kommt, unsere SR Runde dagegen einfach nett und freundlich wirkt. Das ist kein gutes Zeichen für die Realität.
 

Wirrkopf

Titan
[QUOTE="Supergerm, post: 2027612, member: 7819]
Mir ging es vor allem um die Thematisierung von "moderner" Obdachlosigkeit usw. Ich habe zumachen mal kurz in Erwägung gezogen, aber anscheinend gibt es ja zumindest eine weitere Person, die sich dafür interessiert.[/QUOTE]

Das heißt: Hätte ich nicht gepostet, wäre dieser Thread geschlossen worden?

Ist es zu spät meinen Post zu löschen?
 

Supergerm

Spambothenker
Teammitglied
Das heißt: Hätte ich nicht gepostet, wäre dieser Thread geschlossen worden?

Ist es zu spät meinen Post zu löschen?
Eigentlich habe ich Scathach als die andere Person dazugezählt.

Mal etwas genauer: Das ganze ist ein besonders sensibles und kontroverses Thema, es wäre daher in diesem Fall besonders wünschenswert, wenn ihr nicht nur irgendwelche interessante Videos und/oder Artikel postet, sondern irgendwas dazu schreibt, also etwa: "Diese Doku war für die Gestaltung eines [Passendes System einfügen]-Abenteuers, das in einem Slum gespielt hat, sehr nützlich", oder "Für vagabundische Charaktere ist dieser Artikel sehr informativ."
 
D

Deleted member 7518

Guest
Das finde ich super sinnvoll!
Danke dir für den Hinweis.

Hab jetzt nicht mehr die Möglichkeit, mehr dazu zu editieren, aber wenigstens grundlegend das zu den Favelas und Shadowrun ja schon angerissen. (y)
 
Oben Unten