• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Vampire aus der Alten Welt Charakterkonzept Gen 6 Ravnos im DA

Hallo Community,

ich könnte nochmal eure Schwarmintelligenz bei der Erstellung eines Charakters im Dark Age gebrauchen. Konkret geht es um folgendes Szenario:

Die Domäne Isenburg ist in 3 kleinere Lager aufgeteilt worden, da der damalige Prinz verschwunden ist. Man munkelt, dass dieser noch in Isenburg die Strippen ziehen könnte, hat ihn aber schon über 20 Jahre nicht gesehen. Daher haben sich folgende Lager gebildet:

- Kleiner Teil von Isenburg im Nordwesten mit unbekanntem Herrscher, der jedoch sehr territorial ist. Gerüchte sagen, man paktiert hier mit Dämonen.

- Nassau-Dillenburg im Osten. Hier wollen die Tzimisce ihr Gebiet erweitern

- Wied im Süden, ein Ventrue, der sich die Inquisition zu Nutze macht und allem Teufelswerk (er selbst und seine Anhänger gehören nicht dazu) den gar ausmachen will. Zudem will er der neue Prinz aller 3 Herrschaftsgebiete werden.


Jetzt zum zu erstellenden Charakter. Hierbei handelt es sich um einen Ravnos. Meine Spielerin spielt eine Wahrsagerin, die mit den Roma reist. Die Roma haben derzeit dass Ziel, ihre künstlerischen Fähigkeiten bei Hofe vorzustellen und dort Geld zu machen. Meine Spielerin hat sich als Hintergrund Generation 5 ausgesucht und hat damit eine Generation von 7.

--> Wer könnte also ihr Erzeuger sein? Warum sollte ein Gen 6 Vampir herumreisen? Tut er das überhaupt? Was könnten seine Ziele sein?

Ich bin über jede Idee für den Erzeuger meiner Spielerin dankbar.
 

sun

Halbgott
Ich würde erstmal die Frage stellen, warum bist du Generation 7? Warum hat ein so alter Vampir dir den Kuss geschenkt. Wie lange bist du schon Vampir. Wie ist dein Status unter den anderen Vampiren. Was kannst du , was dein Erzeuger nicht 100 mal besser könnte. Beantworte die Fragen und du kannst dir den Erzeuger deines Chars etwas besser vorstellen.
 
Hintergrund ist der, dass die SC eine Wahrsagerin der Roma spielen wollte. Demnach reist der Ahn als Händler mit den Roma, weil er einer sehr wertvollen Sache hinterher ist/eine wertvolle Sache verkaufen will und keinem Anderen traut, sich darum zu kümmern. Dummerweise werden 90% der reisenden Romagruppe getötet. Dies war vom Ahn nicht beabsichtigt, die Gruppe war einfach zur falschen Zeit am falschen Ort. Daher hat der Ahn kaum Optionen. Die SC stellt die vielversprechendste Neugeborene dar. Sie soll den Vorfall untersuchen, damit der Ahn ggf. Rache ausüben kann. Die SC ist zur Zeit der Auslöschung der Gruppe noch ein Mensch und wird daher erst gerade frisch ein Vampir der 7. Generation. Was aber mache ich jetzt mit dem Ahn? Wie oben beschrieben wäre es ja doof, wenn die anderen Spieler immer zu ihm gehen, weil er ja besser und älter ist und er nur nein sagt, weil er kein Bock auf Drecksarbeit hat. Das wäre so frei nach dem Motto: "Wir haben eigentlich jemanden, der das viel besser kann, müssen uns aber mit dir zufrieden geben, weil er keinen Bock hat."
 

sun

Halbgott
Spinnen wir doch mal weiter mit den Informationen. Der Überfall muss ja einen Grund gehabt haben.
Eventuell ist es ja ein Artefakt was er haben will, und der Besitzer wollte es geheimhalten. Dementsprechend wurde "Überfalle" arangiert, um alle die davon wissen zu töten. Dein Erzeuger ist jetzt erstmal in Panik, und wird alle Glauben lassen das er tot ist. Praktisch wird er dich als Weise da stehen lassen, und während du nachforschen sollst sich im Hintergrund verstecken. Eventuell kannst du Mitglied der Domäne werden, bekommst einen Mentor zu gewiesen und wirst erstmal in der Domäme bleiben müssen, bis die Regeln des Vampir seins verstanden hast. Später kann er ja dich abholen kommen mit den Hinweis das er nur in Starre war nach dem Überfall. Die anderen 10% der Reisegruppe könnten auch den Kuss bekommen haben, aber in anderen Domänen eingesetzt werden. Damit hättest du bei Bedarf Verbündete und Unterkunft in der Umgebung, wenn du mal die Domäne verlassen müsstest. Wenn am Ende dann die Hintergründe geklärt sind, hätte er einen Kriegsklüngel für Rache.
 
Der "Überfall" ist kein richtiger Überfall. Die Roma waren in einem Dorf, welches von einem Drachen (Gangrel mit Gestaltwandel 8) plattgemacht wurde, weil die Dorfbewohner aus Unwissenheit und Hunger einen Waldgeist töteten. Bei dem Waldgeist handelte es sich um ein Wildschwein. Dieser sorgt mit 3 anderen Geistern dafür, dass ein unter einem angrenzenden Gebirge liegender Dämon nicht ans Tageslicht kommt. Die Gangrel möchte das auch nicht und damit keiner noch einmal im Wald die "Geister" jagd, hat sie präventiv für Furcht gesorgt. Die Roma waren halt leider zur falschen Zeit am falschen Ort. Der Ahn überlebte den Angriff und erzeugte die SC als Hilfe, da fast alle anderen seiner Helfer draufgegangen sind Die SC soll den Angriff mit den anderen Spielern untersuchen, da die ortsansässigen Kainiten ebenfalls nicht erfreut sind, da ihre Nahrungsquelle so einfach ausgeräuchert wurde und man weitere Angriffe befürchtet. Zumal jeder einen anderen Grund für die Auslöschung des Dorfs nennt: Das waren die Tremere, ein Trupp einer feindlichen Domäne, etc. Alles ist wahrscheinlicher, als ein Drachenangriff, die Neugeborene muss Tomaten auf den Augen gehabt haben!
 
Zuletzt bearbeitet:

sun

Halbgott
Die Wahrheit könnte jeder Toreador und Malk bestätigen der ein paar Jahre auf den Buckel hat. Aupex 4 lässt Grüßen. Als Herscher der Dömäne würde ich dafür sorgen, das du sehr genau befragt wirst. Allein schon weil du als Ravnos ein potenzieller Unruhestifter bist. Und selbst wenn der Prinz weg ist, haben wir noch den Primogen Rat.
 
Auspex 4 bringt dir aber nur was, wenn die Person auch wirklich detailliert alles gesehen hat. Und diese Wahrnehmung könnte manipuliert worden sein, Tremere #hust#
 

sun

Halbgott

Koldunische Hexerei​


- Nassau-Dillenburg im Osten. Hier wollen die Tzimisce ihr Gebiet erweitern

Hust Hust
 

sun

Halbgott
Eher Hessen. Und der Krieg zwischen den Tremere und Tzimisce betraf doch fast ganz Europa zu der Zeit? Wenn Spielleiter es so will, warum nicht?
 

Wulf

Ahn
Zurück zum Thema. Du hast einen Gen6 Ravnos, der tatsächlich selber aktiv ist. Würde ich persönlich nicht so machen. Wenn der sich schon selber auf die Socken macht, dann muss der Grund schon etwas kerniger sein. Möglichweise will er sich an irgendeinem Ahnen persönlich rächen, oder etwas in der Art. Wenn Du bei dem Artefakt bleiben möchtest, dann verleg den Ahnen doch ganz einfach weiter weg, nach Böhmen zB. Dort kann er genau so gut das fahrende Volk bemerkt haben und aus welchem Grund auch immer die Wahrsagerin als sein Kind ausgewählt haben.
 
  • Like
Reaktionen: sun

Wulf

Ahn
Eher Hessen. Und der Krieg zwischen den Tremere und Tzimisce betraf doch fast ganz Europa zu der Zeit? Wenn Spielleiter es so will, warum nicht?
Weil das Reichsgebiet in seinem inneren recht fest in der Hand der Ventrue zu diesem Zeitpunkt ist. Der Krieg dieser Parteien findet eher auf dem Balkan statt.
 
Ich halte mich nicht genau an historische oder geographische Vorgaben. Das Gebiet der Tzimisce liegt im Osten, in Richtung Ungarn Rumänien. Habe die Gebiete nur an dem orientiert, was ich persönlich bisschen kenne. Und die Ventrue kontrollieren ja den Süden.
 

sun

Halbgott
Wer ist Spieler und wer ist Spielleiter?^^ klingt grade als wenn du selber leitest und mitspielst
 

sun

Halbgott
Tzimisce, noch dazu Koldunhexer am Niederrhein?
also 1980-2010 war einer der Prinz der freien Domäne Pulheim. Nach außen Anarchengebiet, aber es war wie eine Puppe. im inneren gab es einen einen nicht Camarilla Prinz Dieser war wieder von der echten Geißel gebunden. Die den Old Clan Tzicmisce unterstand. Praktisch war es ein Zufluchtsort für alles was sich im Sabbat und Camarilla nicht sehen lassen durfte. War ganz schön. Und die Inquisation in Köln hat auch brav verhindert, das irgendwer aufgefallen ist ;-) Oder nur auf die Idee kam irgendwas im Umkreis zu machen, was die Kirche aufmerksam machen konnte.
 
Oben Unten