Sonstiges AD&D, Pathfinder, d20....Fragen....Fragen...Fragen

teDDypoWer

Halbgott
Ich liebe die Romane aus den Vergessenen Reichen und würde gerne mehr über die Welt, Geschichte und Hintergründe erfahren.

Ich habe früher mal ne Weile AD&D gespielt in den Reichen. Nach knapp 20 Jahren Auszeit hat sich ja doch so einiges verändert. Plötzlich gibt es D&D 3,5, D&D 4.0 und D&D 5. Mir ist klar, dass damit das Spiel verändert bzw erneuert wurde. Was aber ist Pathfinder, d20 oder OSIRC?

Ist Pathfinder eine andere Welt wie Dragonlance, Eberron, Planetscape usw?

Kann ich es so verstehen, dass früher ausschließlich von TSR und dann von WotC das Spiel und Zubehör kam und nun gibt es Zubehör für D&D auch von anderen Herstellern wie d20 oder so?
Wenn ja, gibt es Zubehör für Forgotten Realms von Anderen?

Desweiteren ist in den Romanen von R.A. Salvatore ja von der Zauberpest die Rede, die unter anderem auch für den "Tod" von Regis und Cattie-Brie verantwortlich ist. Ich glaube mal irgendwo gelesen zu haben, dass die Zauberpest von Salvatore geschrieben wurde um die Veränderungen zwischen AD&D und D&D 3,5 oder D&D 4 zu erklären?

Es gibt ja das http://tsr.bothgunsblazing.com/fr/frbox.htm Forgotten Realms Campaign Set von 1987 und die überarbeitete Version von 1993 http://tsr.bothgunsblazing.com/fr/frbox2.htm. Später kam ja noch dieses http://tsr.bothgunsblazing.com/3f/fr-hb.htm Forgotten Realms Campaign Setting heraus von 2001.

Wenn ich nach Hintergrundinformationen zu den Reichen suche, reicht es wenn ich mir das neue Forgotten Realms Campaign Setting von 2001 kaufe oder wäre es sinnvoll auch das Campaign Set von von 1993 zu besitzen?

Das wars erstmal mit den Fragen........der Rest kommt bestimmt :)
 

stebehil

Gott
Wow, das ist ein Rundumschlag. Ok, fangen wir mal an.

Zu den Vergessenen Reichen kann ich nicht viel sagen. Die alten Settings werden heute teils recht teuer gehandelt, da ist es wahrscheinlich besser, zum pdf zu greifen (soweit verfügbar).

D&D hat sich seit AD&D2 mehrfach stark verändert. Für den Wiedereinstieg würde ich die aktuelle Version empfehlen - zum einen ist sie relativ leicht zu bekommen, zum anderen nicht so umfangreich. D&D4 hat allgemein schlechte Kritiken bekommen, das kann ich aber nicht wirklich beurteilen. D&D3.0/3.5 ist gut spielbar, aber mittlerweile eben auch seit 10 Jahren nicht mehr auf dem Markt. Hier mal eine aktuelle Archivseite http://www.tsrarchive.com/index3.html Hier die aktuellen Grundregelwerke: http://www.tsrarchive.com/5e/5e-core.html Diese sind auch auf deutsch zumindest theoretisch verfügbar. https://www.f-shop.de/rollenspiele/dungeons-und-dragons/ Wie man unschwer sieht, sind die Produkte derzeit nicht verfügbar. Die Einsteigerbox und die drei Regelbücher sind allerdings schon mal auf dem Markt gewesen. Dort ist auch die Vorankündigung für die Sword Coast zu sehen, die Vergessenen Reiche sind das Standardsetting. In der Starterbox ist auch ein Abenteuer, das in den VR spielt.

Pathfinder ist ein eigenständiges Regelwerk, das auf D&D3 basiert. Die Autoren haben eine eigene Spielwelt namens Golarion entwickelt, das Regelwerk ist aber unabhängig davon. Das ist auch ohne weiteres verfügbar und bietet eine sehr umfangreiche Einsteigerbox an. Auch damit kann man sehr gut wieder einsteigen.

d20 und OGL sind Lizenzmodelle. Nach der Übernahme von TSR durch WotC wurde im Jahr 2000 D&D3 herausgebracht, zugleich hat man sich entschieden, über Lizenzen anderen Herstellern zu ermöglichen, eigene Produkte mit den D&D3-Regeln herzustellen. d20 war ein umfassenderes Modell, was aber nicht mehr existiert. Die OGL ist eine offene, unwiderrufbare Lizenz, die es z.B. paizo ermöglichte, Pathfinder zu entwickeln. Nicht freigegeben wurden jedoch insbesondere die Spielwelten, so dass andere Hersteller nichts zu den VR herausbringen können.

OSRIC und andere Spiele sind sogenannte Retroklone - auf Basis der OGL ist es auch möglich, die alten D&D-Regeln nachzubilden, und einige Kleinhersteller machen das und versuchen, die alten D&D-Regeln nachzubauen. Da bin ich aber nicht so tief eingestiegen, um das umfassend beantworten zu können.

EDIT: Hier ein kurzer Überblick über die Editionen, mit Hinweisen zu Ablegern und Retroklonen. http://web.fisher.cx/robert/rpg/dnd-id/
 
Zuletzt bearbeitet:

D.Athair

Toxic Swine
EDIT: Hier ein kurzer Überblick über die Editionen, mit Hinweisen zu Ablegern und Retroklonen. http://web.fisher.cx/robert/rpg/dnd-id/
Und hier ne annähernd vollständige Liste: http://taxidermicowlbear.weebly.com/dd-retroclones.html

Nicht drin sind einige D&D3-Varianten und Ableger wie d20 Modern (von WotC), WotC Star Wars, Arcana Evolved, Iron Heroes und True20.
Anders gesagt: D&D-artige Spiele sind ein eigenes Genre innerhalb des Rollenspiels geworden mit Myriaden von Regelwerken.

Für die Realms könnte ich mir vorstellen, dass Ed Greenwood Presents Elminster's Forgotten Realms was sein könnte. (PDF gibts hier. Im Beschreibungstext auf der Seite findet sich auch ne Übersicht über FR-Grundprodukte.)

Ne Übersicht über die erschienenen FR-Produkte findet sich da:
http://www.tsrarchive.com/index3.html (das entsprechende Regelsystem anklicken und dann Forgotten Realms auswählen).
 
Oben Unten