• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Activision Blizzard wird vom Staat Kalifornia angeklagt

Rinas

Wizard
Einige werden es sicherlich bereits mitbekommen haben. Am 22. Juli kam heraus das Activision Blizzard nach einer Untersuchung durch den Staat Kalifornien nun durch selbigen angeklagt wird eine Firmenkultur zu haben die es männlichen Mitarbeitern erlaubt die weiblichen Mitarbeiter zu belästigen und missbrauchen.

Hier der Großteil der Vorwürfe:
  • Weiblich Mitarbeiterinnen die in der unteren Firmenstruktur sind, haben keine Aufstiegsmöglichkeiten.
  • Zeitgleich werden selbige Mitarbeiterinnen ausgenutzt, damit ihre männlichen Vorgesetzten Videospiele spielen können und müssen ihre Aufgaben übernehmen.
  • Es wurden sogenannte "Cube Crawls" beobachten in dem Mitarbeiter sich betrinken und anfang von Arbeitswürfel zu Arbeitswürfel zu "kriechen" und weiblichen Mitarbeiterinnen sexuell zu belästigen.
  • Während verschiedener Firmen Events hat der Mitarbeiter Afrasiabi sich immer betrunken und angefangen weibliche Mitarbeiter sexuell zu belästigen und das in Sichtweite seiner Chefs und Supervisors die dann eingreifen mussten (Afrasiabi hat letztes Jahr die Firma ohne Info verlassen, jetzt weiss man warum)
  • Die Belästigung und der Missbrauch sind anscheinend sogar soweit gegangen das eine Entwicklerin deswegen Selbstmord begannen hat, weil ihr Supervisor bei verschiedenen Firmentrips immer Buttplugs und Gleitgel mitgebracht hat um sie dazu zu zwingen Sex mit ihm zu haben.

 
Aber...wie kann das denn sein? Es weiß doch jeder, dass seit ich weiß nicht wie lange Männer und Frauen gleichgestellt sind. Es sind doch dich Feministen des Third Wave Feminism die die waren Sexisten sind! ;)
 

Rinas

Wizard
Schlussendlich kam es ja vom Staat, also dem System und nicht irgendwelchen Twitter Feministinen.
 
Oben Unten