• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Conan 2d20 Conan - Regelfrage Momentum/Two Weapon Fighting

Niedertracht

Lebensretter
Moin,

ich beschäftige mich gerade mit Conan 2d20, weil wir uns demnächst nach Hyperborea begeben werden. Nach dem Lesen der QuickStart- und Grundregeln habe ich eine Frage an die Regelexperten. Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob mein Gedankenexperiment von den Regeln abgedeckt ist.

Ich plane einen Nahkämpfer mit einer Battleaxe (Haupthand) und einem Broadsword (Nebenhand) zu spielen. Sobald der Charakter mit seiner Handlung an der Reihe ist, würde ich entweder einen Punkt Momentum aus dem Gruppenpool nutzen oder dem SL einen Punkt Doom spendieren, um zusätzliche d20 für die Erfolgsprobe zu generieren. Dank dem Talent Deft Blade bekomme ich so für einen Punkt 2d20. Somit habe ich 4d20.

Ich unterstelle jetzt, dass ich vier Erfolge mit der Battleaxe erziele. Einen Erfolg nutze ich, um die Probe (Schwierigkeit D1) zu schaffen. Damit verbleiben drei Punkte Momentum.
Einen Punkt nutze ich, um mittels des Talents Blood on Steel die Vicious-Eigenschaft der Battleaxe auf 2 zu erhöhen.
Einen Punkt nutze ich, um mit dem Broadsword anzugreifen (also um Two Weapon Fighting einzusetzen).
Einen Punkte nutze ich, um für die Broadsword-Attacke wieder Deft Blade einzusetzen, so dass ich auch hier 4d20 würfeln zu können.

Ist dies möglich? ich bin mir da nicht sicher, da beim Talent Deft Blade kein repeatable vermerkt ist.

Auch sind Kommentare natürlich willkommen, sofern meine Idee (weitere) Mängel hat. Dass ich natürlich nicht immer vier Erfolge bei 4d20 erzielen werde, ist mir auch bewusst. Es geht mehr um die Frage, ob ich sowohl für die Haupt- als auch für die Nebenhand Deft Blade einsetzen kann.
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
Ich unterstelle jetzt, dass ich vier Erfolge mit der Battleaxe erziele. Einen Erfolg nutze ich, um die Probe (Schwierigkeit D1) zu schaffen. Damit verbleiben drei Punkte Momentum.
Sei Dir da nicht so sicher.
Wenn Du mit der Axt - Reach 2 - gegen einen Gegner mit Speer - Reach 3 - antrittst, dann brauchst Du schon D2, um überhaupt zu treffen.
Ist dieser Gegner auch noch ein Toughened oder Nemesis NPC, dann kann er eine Reaction machen, was bedeutet, sein generiertes Momentum wird von Deinem abgezogen, so daß Du selbst beim Erfolg mit weniger Momentum, als Du gerne hättest, herauskommen dürftest.

Einen Punkt nutze ich, um mittels des Talents Blood on Steel die Vicious-Eigenschaft der Battleaxe auf 2 zu erhöhen.
Beachte: Solche Momentum-Ausgaben, um Schadenseigenschaften usw. zu modifizieren macht man NACH dem erfolgten Schadenswurf, also wenn Du schon weißt, wieviele Effekte Du gewürfelt hast, und nach ggf. Nachwürfeln der "leeren" Schadenswürfel für das No Mercy Talent oder für 1 Momentum zum Nachwürfeln. Nur wenn du viele Effekte hast, lohnt sich die Ausgabe von Momentum um Blood on Steel zu aktivieren.
Generell: Du brauchst 5 oder mehr Vigor-Schaden, um eine Wunde zu erzeugen. Diese nimmt einen Minion NPC heraus aus dem Kampf.
Aber schon bei einem Toughened mußt Du für die zweite Wunde dessen GESAMTEN Vigor-Stress auf Null reduzieren! Wenn Du also auch nur einen Punkt zu wenig dafür verursacht hast, dann bleibt es bei einer einzigen Wunde. Daher ist es oft besser 1 Momentum für Piercing 2 auszugeben, um Rüstung des Gegners zu ignorieren.

Die Wunden-Trigger sind:
  • 5 oder mehr Vigor-Verlust durch einen einzigen Angriff.
  • Der Vigor-Stress fällt auf Null.
  • Bei Null Vigor erleidet man noch 1 oder mehr Vigor Schaden.
Von diesen Triggern können maximal zwei gleichzeitig aktiviert werden: entweder man bekommt 5 oder mehr Schaden in einem einzigen Treffer UND das bringt den Vigor-Stress auf Null, oder man hat schon Vigor Null UND bekommt 5 oder mehr Schaden ab.
Wichtig: es zählt nicht "eine Wunde für alle 5 Vigor Schaden", sondern der Trigger ist "5 oder mehr", das kann beliebig viel mehr sein, es löst nur eine einzige Wunde aus.

Die Axt hat jedoch Intense Quality, und das bedeutet gegen Toughened und Nemesis NPCs, wenn Du eine Wunde verursacht hast, machst Du gleich noch eine obendrauf. (Bei Minions wirkt das nicht, da die bei der ersten Wunde schon hin sind - auch nicht in Mobs, da nur Vigor -Schaden, aber keine Wunden über die Gruppe verteilt wird.)
Einen Punkt nutze ich, um mit dem Broadsword anzugreifen (also um Two Weapon Fighting einzusetzen).
Das geht, ist kein Problem, denn ein Angriff mit einem zweiten Angriffsmodus - z.B. eine zweite Waffe - kostet nur 1 Momentum für die Swift Attack, statt wie üblich 2 Momentum.
Jedoch hat der zweite Angriff automatisch +1Difficulty, also im obigen Fall mindestens D2, mit Axt gegen Speer sogar D3.

Einen Punkte nutze ich, um für die Broadsword-Attacke wieder Deft Blade einzusetzen, so dass ich auch hier 4d20 würfeln zu können.

Ist dies möglich? ich bin mir da nicht sicher, da beim Talent Deft Blade kein repeatable vermerkt ist.
Ja, das geht, denn es ist KEIN "Momentum Spend" von der Tabelle, sondern ein Talent. Das Talent erlaubt Momentum oder Doom einzusetzen und dafür einen zusätzlichen Würfel zu bekommen.
Der Momentum Spend hier ist einfach der für zusätzliche d20, und der ist ohnehin Immediate (kann also durch Doom ersetzt werden) und Repeatable (bis zu einem Maximum von +3d20).

Unterm Strich: Sobald Du einen zweiten Angriff machst, ist dies ein neuer Skill Test und alle Momentum- und Doom-Spends, die für Skill Tests relevant sind, kannst Du darauf ausgeben (auch Fortune Punkte einsetzen z.B.).
 

Ähnliche Themen

Antworten
0
Aufrufe
3K
Oben Unten