Welche Hörspiele hört ihr gerade?

Greifenklaue

Erstgeborener
Via Media Monday: "Zuletzt habe ich Frontiermen – Höllenflug nach Heaven’s Gate gehört und das war ein echter Höllenritt , weil Wes Andrews aka Bernd Perplies es schafft, eine wunderbare, Firefly-artige SciFi-Western-Stimmung erschafft und der ganzen Sache trotzdem eine neue Note gibt {sozusagen einen Indianeraspekt einführt}. Da ist dem Vielautor eine echte Perle gelungen, ich besorg mir gerade Band 2 zum Lesen."



4,75 von 5 Transitfeldern.
 

Greifenklaue

Erstgeborener
Der Altmann ist tot

Fräulein Krise und Frau Freitag ermitteln ...



Frau Freitag und ihre Kollegin Fräulein Krise können nicht nur Bücher über die Schule schreiben, sondern auch noch unterhaltsame Kriminalliteratur - die natürlich an einer Schule spielt. Ein Kollege ist gestorben, die Polizei kommt nicht so recht weiter, aber die beiden lassen nicht locker.

Viel Schul- und Lehreralltag und drumherum, lustig erzählt {Sprecherinnen sind Carolin Kebekus und Joseline Gassen, die ihre Sache super machen.}, sehr unterhaltsam.

4 von 5 Schulcomputern
 

Greifenklaue

Erstgeborener
Monster 1983, Hörspielreihe von Ivar Leon Menger {Wiki}

Für mich seit Darkside Park einer der großen im Hörspielbereich, der auch bei Monster 1983 abrockt. Durchgehend gut gecastete Stimmen, tolle 80er Stimmung und inhaltlich eine Mischung aus ET und Stranger Things. Und auch das Ende ist imho gelungen und keine lostvolle, ähh leidvolle Enttäuschung.

5 von 5 Monstern unterm Bett.
 

Greifenklaue

Erstgeborener
Mörderische Côte DAzur von Christine Cazon

Der erste Fall von Kommissar Duval, gelesen von Christian Berkel



Die Filmfestspiele von Cannes als Schauplatz, Duval als Polizist, der sich nicht anbiedern will und seinen Weg geht, auch wenn er dabei blockiert wird. Durchaus spannender Fall, auch wenn er eher durch die Szenarie denn den Fall selber unterhaltsam ist.

Gut gelesen von Christian Berkel, der ja im deutschen Fernsehen als der Kriminalist unterwegs ist.

Günstiger Kauf bei Aldi, bekommt 3,25 von 5 Filmpremieren.
 
D

Deleted member 7518

Guest
Leo Szilard - Die Stimme der Delphine

Sehr spannend, gerade angesichts des bewegten Lebens von Szilard.
 

Captain_Jack

Terror of the Seven Seas!
Nachdem ich nun die wirklich guten Hörspiele "Chroniken der Drachenlanze" und "Legenden der Drachenlanze" durchhabe habe ich jetzt mit der "Geheimnis von Askir"-Hörbuchreihe von Richard Schwartz angefangen, und bisher (bin bei Band 2) gefällt es mir es ganz gut, sowohl Sprecher als auch die Geschichte ansich.
 

Captain_Jack

Terror of the Seven Seas!
Nachdem ich nun den zweiten Band "Die zweite Legion" der Reihe "Das Geheimnis von Askir" von Richard Schwartz, gelesen von Michael Hansonis, durchgehört habe kann ich es immer noch empfehlen. Auch der dritte Band des Fantasy-Hörbuch, "Das Auge der Wüste" fängt gut an und macht noch Spaß zu hören. Die Figuren bleiben weiterhin interessant und die Geschichte spannend, auch da der Protagonist nicht der typische Held ist, aber ebenso sind die anderen Hauptfiguren sehr gut gezeichnet, sorgen auch an einigen Stellen für eine Prise Humor.
 

Captain_Jack

Terror of the Seven Seas!
Und die Askir-Reihe geht so spannend und interessant weiter wie sei begonnen hatte. Nach Teil III "Das Auge der Wüste" nun Teil IV "Der Herr der Puppen". Man merkt zwar wo der gute Herr Schwartz sich hat inspirieren lassen, aber die Geshcihte bleibt unterhaltsam und auch humorvoll. Die Charaktere sind gut gezeichnet, und der Sprecher macht einen guten Job die Figuren zu beleben.
Und hab auch noch die ein oder andere Idee für meine nächsten Abenteuer für die P&P-Spielerunde mitnehmen können.

Nebenbei noch in Jim Butcher's "Die dunklen Fälle des Harry Dresden" reingeschnuppert, hört sich auch nicht schlecht an. Mit David Nathan auch ein bekannter und guter Sprecher an Bord.
 

Captain_Jack

Terror of the Seven Seas!
Habe jetzt ALIEN I - In den Schatten (Staffel Eins) durch. Spielt zeitlich gesehen zwischen Alien und Aliens, weitere Infos in dem Hyperlink zu Anfang. Ich persönlich fand die Soundkulisse zu schwach, gefühlt gar nicht vorhanden. Darunter leidet die ganze Atmosphäre. Die Sprecher macen ihre Aufgabe gut, jedoch könnten die Figuren noch einen kleinen Tacken besser dargestellt werden.
Auch das es am Ende wieder so hingebogen werden muss das es an Aliens anschließt ist auch nicht wirklich kreativ gelungen, evt. hätte man einfach eine separate Geschichte mit eigenen Figuren daraus machen sollen. Ebenso gibt es für mich zuviele Parallelen, also quasi das ganze nochmal nur ein klein wenig anders.
Für Alien-Fans denke ich dürfte es auf jeden Fall interessant sein denke ich.

Leider nur 2 von 5 Xenomorphen

Mal gucken ob sie es in Staffel 2 - Alien II Fluss des Todes besser wird.
 
Oben