Welche Hörspiele hört ihr gerade?

Dieses Thema im Forum "Musik & Hörbücher" wurde erstellt von Greifenklaue, 8. April 2008.

Schlagworte:
  1. Greifenklaue

    Greifenklaue Erstgeborener

    Wie bei den Geissens ...
     
  2. Greifenklaue

    Greifenklaue Erstgeborener

    Gruselkabinett-Sammelbox mit
    Das Phantom der Oper (3,5 von 5)
    Der fliegende Holländer (3 von 5)
    Der Fluch von Loch Ness (1,5 von 5)

    Das Produktionsniveau hinkt den Spitzenproduktionen doch deutlich hinterher, kann sich eher mit der 80er-Jahre-Horrorserie von Europa messen, auch inhaltlich, allerdings waren da die Plots doch origineller.

    Auch verschachtelt man die Erzählung unnötig, was Spannung rausnimmt.

    Insgesamt also hörbar, aber keine Serie, wo ich am Ball bleiben würde!
     
  3. Greifenklaue

    Greifenklaue Erstgeborener

    Stupid white men von Michael Moore gelesen von Peter Lohmeyer

    Michael Moores Abrechnung mit Amerika. Viel Polemik gepaart mit vielen Fakten, müsste etwa ein Jahr vor 9/11 entstanden sein. Regt zum Nachdenken an.

    4 von 5 Republikanern.
     
  4. Greifenklaue

    Greifenklaue Erstgeborener

    Der Flug der Störche geschrieben von Jean-Christophe Grangé gelesen von Joachim Kerzel.

    "Der Flug der Störche (französischer Originaltitel Le vol des Cigognes) ist ein Thriller des französischen Schriftstellers Jean-Christophe Grangé. Die Handlung findet in den frühen 1990er Jahren in Europa, Israel und Afrika, zuletzt in Indien statt. Erstmals erschien es im Jahr 1994, im deutschen Raum 1996. Es behandelt die Reise des Protagonisten Louis Antioche, der zunächst das Ausbleiben der Störche, instinktive Zugvögel, die alljährlich im Sommer aus Afrika zurückkehren, untersuchen soll. Bei seinen Nachforschungen stößt er auf ein grausames Geheimnis, das auch Louis und seine Vergangenheit zu betreffen scheint."

    -> http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Flug_der_Störche

    [​IMG]

    Ich mag Grangé. Er hat eine sehr typische Erzählweise, aber heidewitzka, mir gefällt sie gut! Die Handlung ist spannend, Grangé verknüpft nach und nach die drei größeren Komplexe und löst den ganzen Plot gut auf.

    4,5 von 5 Storchenringen.


    Außerdem:

    Point Whitmark #6 - Das kalte Phantom
    Prinz Eisenherz #11/12 - Die Falle / Die Rückkehr
    Point Whitmark #24 - Am Tag der großen Flut
     
  5. Greifenklaue

    Greifenklaue Erstgeborener

    Box Mystery-Stories mit 4 CDs:

    [​IMG]

    Ich bin der Sturm von Wolfgang Hohlbein
    Überraschend gelungene SciFi-Kurzgeschichte von der Venus. 4,5 von 5

    Das Geyatter und Jack von Clive Barker
    Klasse Kurzgeschichte vom Horror-Altmeister. 5 von 5

    Das Sternentor - Planet der Seelenlosen nach H.G. Francis
    Kannte ich schon. Ist die Neuauflage rund um Commander Perkins und Major Hoffmann. Kommt nicht an die Europa-Umsetzug heran. 2 von 5.

    Dracula nach Bram Stoker
    Maritim-Umsetzung. War Käse und schlecht gemacht. 0,5 von 5

    Die Box hat sich aufgrund der ersten beiden echt gelohnt, die anderen beiden hätte man sich sparen können.
     
  6. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Großer Alter

  7. Greifenklaue

    Greifenklaue Erstgeborener

    Jonathan Stroud - Die Eisfestung, engagiert von Gerd Köster gelesen.

    [​IMG]

    Der Autor von Bartimäus auf den Spuren von Enid Blyton ... 3 Jugendliche machen sich eine alte Burg im Winter zu eigen. Sehr detailiert, hohe Immersion, gute kindgerechte Geschichte (ohne Phantastik!).

    "Emily, Simon und Marcus erkunden eine alte Burg im tiefsten Winter. Obwohl Emily und Simon wenig über den enigmatischen Marcus wissen, steckt seine Begeisterung für die Festung sie an.
    Eines Tages finden sie Marcus in einem fürchterlichen Zustand vor – grün und blau geschlagen. Das war sein Vater, sagt Marcus. Und zieht sich mit Emily und Simon auf die Burg zurück, die bald zur Festung wird, als Polizei und Eltern versuchen, die Jugendlichen zur Rückkehr zu bewegen – was als Abenteuer beginnt, strebt unaufhaltsam der Eskalation entgegen."

    4 von 5 Eisbällen.

    Gerd Köster liest gut ab, hat allerdings keine unterschiedlichen Stimmen für die Charaktere auf Lager wie bespielsweise Rufus Beck oder Dirk Bach. Daher Abzüge in der B-Note, er bekommt 3,5 von 5 Eispfützen.
     
  8. Little Indian #5

    Little Indian #5 Bewahrer arkanen Wissens

    Rise of the Runelords - Burnt Offerings

    61ioKVN7U7L.jpg

    Ganz nette Hörspielumsetzung des ersten Teils des allerersten Pathfinder-Abenteurpfads.
    Die Sprecher sind insgesamt gut und die "Iconic" Charaktere (Merisiel, Valeros, Ezren und Harsk) sind besonders gut getroffen. Die Goblins sind sehr schön debil dargestellt und geben sogar ihre typischen Schlachtgesänge zum Besten. Auch die Geräuscheffekte sind topp. Da es fast ausschließlich britische Sprecher sind, sind alle gut zu verstehen (auch wenn ich den leichten schottischen Akzent des Valeros-Sprecher bei einem Zwerg wie Harsk irgendwie passender gefunden hätte).
    Die Musik ist allerdings bestenfalls mau und es fällt ein bisschen schwer, dem Geschehen in den zahlreichen Kämpfen zu folgen. Da wären ein paar Dialogzeilen mehr sehr hilfreich.
    Insgesamt aber eine sehr professionelle Produktion einer Hörspiel-Adaption eines Rollenspielabenteuers (ganz anders als die deutschen "Drachenlanze"-Hörspiele) - aber das war bei Big Finish auch nicht anders zu erwarten.
     
    Greifenklaue gefällt das.
  9. Greifenklaue

    Greifenklaue Erstgeborener

    Könnte es sich auch mit Drizzt messen (, wenn wir mal die Musik außen vor lassen)?
     
  10. Little Indian #5

    Little Indian #5 Bewahrer arkanen Wissens

    Es ist schon etwas her, dass ich die Drizzt-Hörspiele gehört habe (und damals auch nur die ersten drei Folgen). Die Qualität des Pathfinder-Hörspiels steht der der Drizzt-Reihe sicher in nichts nach.
    Was sich allerdings ganz stark unterscheidet, ist die Stimmung: Während ich die Drizzt-Hörspiele als sehr düster und ernst in Erinnerung habe, ist die Pathfinder-Adaption viel humorvoller. Das freundschaftliche Geplänkel der Pathfinder-Helden untereinander und die leicht bekloppten Gegner (zumindest was die Goblins angeht), gefallen mir besser und entsprechen auch eher meinen Erfahrungen in Rollenspielgruppen. Wahrscheinlich ist das aber Geschmackssache - und viele mögen ja knallharte und wortkarge Einzelgänger und eine düstere Stimmung.
    Insofern würde ich sagen, dass das Pathfinder-Hörspiel eher der Verlauf einer gespielten Kampagne wiedergibt, während es sich bei der Drizzt-Serie um eine tolle Romanadaption handelt. Spaß bei Hören hatte ich bei beiden.
     
    Greifenklaue gefällt das.
  11. Greifenklaue

    Greifenklaue Erstgeborener

    Das fand ich schon beim Pathfinder-Comic, die unterhalten sich dort weniger "realistischingame", sondern eher wie eine "typische" RPG-Gruppe. Fand ich nett. Werd ich mir vielleicht auch mal geben!
     
  12. Greifenklaue

    Greifenklaue Erstgeborener

    Durch Mark und Bein von Kathy Reichs

    [​IMG]

    Hat wenig mit der Serie Bonres gemein, die ja auf ihrer Figur basiert. Hier geht es um einen Flugzeugabsturz, wo die Geschehnisse wirklich sehr detailliert und spannend daegestellt werden - wer da was bearbeitet und macht und wie die Infos häppchenweise zusammengetragen werden. Extrem interessant - und dann kommt natürlich nch ein Kriminalfall dazu, in dem Fall ein Fuss, der zu keinem der Passagiere gehören kann ...

    4,5 von 5 einsamen Häusern im Wald
     
  13. RockyRaccoon

    RockyRaccoon Social Justice Warrior First Class Mitarbeiter

    Nachdem Sleepthief hier im Board darauf hingewiesen hat:

    Welcome to Night Vale.
    Eine englischsprachige Mystery-Comedy-Reihe, in der ein Radiosprecher über die seltsamen Vorkommnisse der seltsamen Stadt Night Vale berichtet.
    Es hat einen ziemlich absurden und stellenweise sehr lustigen Humor.
    Und die einzelnen Folgen sind auch nicht schrecklich lang. Ne Viertelstunde oder so. Kann ich auf jeden Fall zum Reinhören mal empfehlen.
     
  14. Greifenklaue

    Greifenklaue Erstgeborener

    Bartimäus: Das Amulett von Samarkand

    von Jonathan Stroud, gelesen von Martin Semmelrogge

    [​IMG]

    "Eines Tages bekommt der Dschinn Bartimäus in London den Auftrag, dem hochnäsigen Zauberschüler Nathanael zur Seite zu stehen: ein Auftrag, der Bartimäus zunächst alles andere als glücklich macht. Dann aber beginnt ein Abenteuer, das die zwei aneinander schweißt. Nathanael versucht sich am mächtigen Zauberer Simon Lovelace zu rächen und ihm das berühmte Amulett von Samarkand zu stehlen. Mit Bartimäus’ Hilfe gelingt das auch – aber es löst eine ganze Reihe von Problemen aus ... "

    Martin Semmelrogge als Vorleser ist gewöhnungsbedürftig, ich brauchte gut die Hälfte, um mich dran zu gewöhnen, den Folgeteil liest aber Gerd Köster. Allerdings macht man auch den Fehler keine Pausen zu setzen zwischen einzelnen Kapiteln, so geht es teilweise nahtlos ineinander über.

    Die Geschichte selbst ist recht unterhaltsam für ein Kinderbuch.

    4 von 5 Dschinns.
     
  15. RockyRaccoon

    RockyRaccoon Social Justice Warrior First Class Mitarbeiter

    Oh ja...
    Der Semmelrogge mit seiner nervigen Mickymausstimme hat mir ein paar Bukovski-Hörbücher versaut.
    Da hab ich ja schon ein bestimmtes Stimmbild im Kopf. Christian Brückner vielleicht. Oder meinetwegen sogar noch Ben Becker. Oder Blixa Bargeld.
    Aber Semmelrogge?
    Bitch, please...
     
  16. Greifenklaue

    Greifenklaue Erstgeborener

    Bartimäus 2: Das Auge des Golem

    von Jonathan Stroud, gelesen von Gerd Köster

    [​IMG]

    -> http://de.wikipedia.org/wiki/Bartimäus_(Buchreihe)#Das_Auge_des_Golem

    Gerd Köster liest doch deutlich ... oder formulier ich es so: ist deutlich erfahrender und geübter.

    Die Story steigt zwei Jahre später ein und Nathaniel ist un selbst für die Regierung tätig und ermittelt gegen den Widerstand - und ruft schließlich Bartholomäus als Unterstützung dazu ...

    4,25 von 5 Steingolems.
     
  17. Greifenklaue

    Greifenklaue Erstgeborener

    Sammelbox Grosse Stimmen lesen Krimis & Thriller CD 1:

    Die Donnerstage des Obersaatsanwalts von Herbert Rosendorfer gelesen von Helmut Zierl
    Toller Krimi, bei dem es um einen Kennzeichenfälscher geht, der einem Kollegen der Staatsanwaltschaft auf den Sack geht ... 4 von 5 Doppelkennzeichen.

    3 rätselhafte Fälle für Philip Maloney: Der Elsterverein, Der direkte Draht und Tod eines Architekten von Roger Graf gelesen von Hannes Jaenicke
    Kurze, satirische Geschichten, Philiph Maloney ist großartig, Hannes Jaenicke als Vorleser auch. 5 von 5 Elstern.

    Shaft und die 7 Rabbiner von Ernest Tidyman gelesen von Matthias Habich
    Sprach mich nicht sonderlich an. 2 von 5 Rabbinern. Quersumme 7 ...

    Das Verhängnis von Charlotte Link gelesen von Gudrun Landgrebe
    Anstrengend. Man weiß genau, was los ist, trotzdem dümpelt es vor sich hin.
    1,5 von 5 wenig überraschenden Leichen.

    Der Tod in der Thermosflasche von Hansjörg Martin gelesen von Joachin Krol
    Etwas besser als die Geschichte davor, aber ähnlich vorhersehbar. 1,75 von 5 Thermoskannen.

    Die grünen Augen von Finchley von Heinz G. Konsalik gelesen von Matthias Pontier
    Konsalik ist irgendwie nix für dieses 1 CD-Format, hat mir gar nicht zugesagt. Edgar Wallace in ganz schlecht. 1 von 5 alten Schinken.

    Stimmen unter dem Dach von Irene Rodrian gelesen von Hannelore Elstner
    Ein gefälliges Kammerspiel, von dem man lange Zeit nicht weiß, in welche Richtung es gehen soll. Bestes Umsetzung einer weiblichen Autorin dieser CD. 3,5 von 5 geklauten Porsche im Gebüsch.

    Winter in Kanada von Anna Kalman gelesen von Barbara Auer
    Puhh! Herzschmerz. man möchte schreien: "Komm doch zum Punkt!". Hab ich auch ... Naja, etwas knackiger und es wäre ne gute Anekdote. 2 von 5 Wintern in Kanda.

    Dr Jekyll und Mr. Hyde von Robert L. Stevenson gelesen von Armin Rohde
    x-te Umsetzung des Klassikers, immerhin mit Armin Rohde. 3 von 5 zwiegespaltene Persönlichkeiten.

    Notwehr von Fred Breinersdorfer gelesen von Armin Rohde
    Aus Sicht des Anwalts Abel erzählt, ganz interessante Perspektive, dazu Armin Rohde. Dazu ein ungewöhnlicher Fall. 3,5 von 5 Klageschriften.
     
  18. Greifenklaue

    Greifenklaue Erstgeborener

  19. Greifenklaue

    Greifenklaue Erstgeborener

    Sammelbox Grosse Stimmen lesen Krimis & Thriller CD 2:

    Wilsberg - Und die Toten lässt man ruhn von Jürgen Kehrer gelesen von Matthias Ponnier
    Gelungener Krimi. 4 von 5.

    3 rätselhafte Fälle für Philip Maloney: Die Leiche im Moor, Der Mann im Hotel und Schadenfreude von Roger Graf gelesen von Armin Rohde
    Kurze, satirische Geschichten, Philiph Maloney ist großartig, Armin Rohde steht Hannes Jaenicke als Vorleser in nix nach. 5 von 5.

    Ein Fall für Abel - Noch Zweifel, Herr Verteidiger? Fred Breinersdorfer gelesen von Hannes Jaenicke
    Aus Sicht des Anwalts Abel erzählt, ganz interessante Perspektive, dazu diesmal Hannes Jaenicke.
    4,5 von 5.

    Farang von D.B. Blettenberg gelesen von Katja Riemann
    Krimi in Fernost, gewann gar den Deutscher Krimi Preis, aber nix für mich. 2 von 5.

    Ein Rabe auf der Schulter von Hansjörg Martin gelesen von Helmut Zierl
    Todesfall im dörflichen / kleinstädischen Umfeld des Kommissars. Versucht das witzig aufzugreifen, gelingt nicht immer. 3,5 von 5.

    Zwei Rosen für ein Grab von Irene Rodrian gelesen von Sabine Postel
    Einerseits ein durchaus typischer Blick auf Jugendstreiche, andererseits schwafelig und wenig spannend. 2,5 von 5.

    Das glückliche Dorf und Auf denn zum Feste von Barbara Büchner gelesen von Ann-Kathrin Kramer
    Eher moderne Märchen als Krimis, bringen etwas Abwechslung rein. 3 von 5.

    Herz aus Eis von Heinz G. Konsalik gelesen von Matthias Pontier
    Konsalik liegt mir immer noch nicht. Die Geschichte ist seltsam zweigeteilt, Motiv wirkt wenig glaubwürdig, etc. pp. 1 von 5.

    Abwärts von Frank Göhre gelesen von Hannes Jaenicke
    Eine Gruppe steckt im Fahrstuhl fest und alle haben eine dunkle Vergangenheit. Altbekanntes Thema, mittelmäßig umgesetzt, wenn auch gut gelesen. 3 von 5.

    St. Pauli Nachtvon Frank Göhre gelesen von Armin Rohde
    Skurille Einzelgeschichten, die durchaus geschickt verwoben werden. Trotzdem nur 3 von 5.
     
  20. Greifenklaue

    Greifenklaue Erstgeborener

    Rad der Zeit 1 - Drohende Schatten

    Der Auftakt zur recht bekannten Rad der Zeit-Reihe von Robert Jordan wird von Helmut Kraus gelesen. Das ganze ist inhaltlich aber sowas von altbekannt und unspektakulär, dass es bei mir nicht gut ankam. Der zweite Teil ist dann deutlich interessanter und stellt langsam interessantere Details der Welt vot.

    So nur 2 von 5 Webrädern.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Welchen Podcast hört ihr gerade? Musik & Hörbücher 26. Mai 2013
Hörspiele Kleinanzeigen 13. August 2011
Podcasts - welche hoert ihr? Musik & Hörbücher 20. April 2008
Hort der Verborgenen WoD 1: Vampire: Die Maskerade 29. Dezember 2006
Hört mir zu! Schreibstube 3. März 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden