7te See

Vampire V20 Newbie Erzähler braucht Hilfe

Dieses Thema im Forum "WoD 1: Vampire: Die Maskerade" wurde erstellt von CptBaerchen, 18. Juli 2019.

Moderatoren: Mitra, Sycorax
  1. CptBaerchen

    CptBaerchen Halbgott

    Hallo miteinander,

    Meine Gruppe und ich haben jetzt nach jahrelangem Dsa spielen, Lust auf etwas Neuem bekommen. Letzte Woche habe ich mir dann die V20 Pdfs von Ulisses gekauft.

    Die Chars sind erstellt und ich lese grade möglichst viel über den Hintergrund und die Regeln. Dabei sind mir ein paar Sachen nicht wirklich klar.

    1. Gesundheit... es gibt 7 Stufen Gesundheit die entsprechend steigende Würfelabzüge mit sich bringen. Jetzt steht im Regelwerk das man jedes mal, wenn man Schade erleidet in der Stufe steigt. Bedeutet das dass ich für jeden schadenspunkt eine Stufe steige? Oder nur jedes mal, wenn ich Schaden erleide? So das in diesem Fall die Anzahl an Erfolgen vollkommen Wurst ist? Ist für mich als Dsa Spieler etwas unintuitiv ^^'

    2. Ausrüstung... es gibt auf S. 280 und 281 Tabellen mit Rüstungen und Waffen. Soweit alles klar, aber wie sieht es mit einem Geldwert aus? Kann jeder Char zum Anfang alles haben? Wie begrenzt ihr das?

    3.Seelenstärke... wird benötigt um schwer heilbaren Schaden absorbieren zu können. Hab ich bisher noch nirgends erklärt gefunden. Hat jemand ne Seitenangabe oder kann mir sagen wie sich der Wert zusammensetzt?

    Danke für eure Mühe :giggle:
     
    Pandaghul gefällt das.
  2. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Wegen der Ausrüstung: In den Systemen zur Welt der Dunkelheit gibt es bei den Charakterhintergründen auch die Option "Ressourcen". Ohne Punkte ist der Charakter verarmt, 2 Punkte entsprechen einem Durchnschnittseinkommen. Laß die Spieler dann einfach so viele Waffen und Rüstungen aufschreiben, wie bei dem gewählten Charakterkonzept und Anzahl der Ressourcenpunkte plausibel sind.
     
    CptBaerchen gefällt das.
  3. Altansar

    Altansar Die Dämonische Kuh des Grauens

    1. Jeder Punkt Schaden ist eine Schadensstufe

    2. Ressourcen sind genau das. es gibt keine Micromanagement zweifelsfall auf den ressourcenwert würfeln lassen und eine schwierigkeit sich überlegen

    3. Seelenstärke ist eine Disziplin und könnrn nur Gangrel, Ventrue und Ravnos
     
    CptBaerchen gefällt das.
  4. CptBaerchen

    CptBaerchen Halbgott

    Danke für eure Antworten (y)

    Also liegt n Vampir der n Schuss einer Schrotflinte abbekommt direkt im Dreck? Sind ja 8 Schaden, gut erst muss man mal 8 Erfolge würfeln, aber wäre ja möglich.
     
  5. Pandaghul

    Pandaghul Halbgott

    1. Gesundheit: Genau, es gibt diese Gesundheitsstufen für Vampire. Manche Wesen haben da abweichende Werte. Dämonen können auch mehrere Stufen "OK" (blaue Flecken) haben, während kleinere Lebewesen deutlich weniger Schaden vertragen. Wenn ein Vampir jetzt Schaden erhält, dann gibt es Modifikatoren wie Körperkraft (+Stärke) + Waffenschaden, so eine verwendet wird. Das ist aber erst sozusagen der zweite Wurf.

    Beispiel Faustkampf:
    Erst einmal wird geschaut, ob du triffst. Dafür wirfst du auf Geschick + Handgemenge (immer Attribut + Fähigkeit). Ist Handgemenge auf 0, verlierst du einen Würfel, den du durch Geschick bekommen würdest, weil du die Fähigkeit nicht hast; hast du aber beides, sagen wir mal auf 3, dann hättest du 6 Würfel. Mit diesen 6 Würfeln würfelst du nun, ob du triffst (ggf. erschwert, wenn es was Komplizierteres ist, wie ein gezielter Schlag auf Solar Plexus, den der Spieler ansagen müsste).

    Sagen wir, du hast keine Erschwernis, würfelst also gegen 6 und bekommst folgendes Ergebnis: 1, 7, 5, 9, 4, 10. Eine 1 entspricht einem Patzer und annulliert einen Erfolg. Du hast also 3 Erfolge minus eine 1, also zwei Erfolge. Du würdest also treffen. Wenn dein Gegner nun abwehren möchte, wirft er ebenfalls auf Geschick + Handgemenge, außer er möchte ausweichen. Er versucht es und würfelt nur einen Erfolg. Das heißt, du triffst ihn irgendwo, wo es wehtut. Nicht mega gut, aber überhaupt.

    Jetzt wird geschaut, was für einen Schaden du machst. Du kämpfst ohne Waffe, also kommt nichts hinzu außer deiner Kraft. Du nimmst jetzt alle Punkte, die du auf Körperkraft (und "Stärke" so vorhanden) hast und würfelst den Schaden aus, den der Treffer gemacht hat. Sagen wir, du hast 4 Punkte KK und wirfst 2 Erfolge, dann machst du 2 Punkte Schaden + 1 für den übriggebliebenen Erfolg bei der Trefferprobe zuvor. Das würde also 3 Stufen Schlagschaden machen.

    Jetzt kann der Getroffenen noch Schaden absorbieren. Wenn er keine Rüstung hat, die das übernimmt, dann hat er also Widerstand (+ ggf. Seelenstärke) zum absorbieren. Er hat einen Widerstand von 3, wirft einen Erfolg und bekommt somit zwei Stufen Schlagschaden, ist also verletzt und erhält einen Würfelmalus von 1.

    Theoretisch könnte ein sehr starkes Wesen mit viel KK und Stärke einen Feind auch mit einem Schlag zu Boden oder ins Nirvana schicken.

    1. + 3. Wir wirken jetzt Stärke und Seelenstärke: Beide im Grunde gleich. Stärke sind zusätzliche KK-Punkte, Seelenstärke sind zusätzliche WI-Punkte. Du kannst, wenn du einen Blutpunkt pro Runde investierst, die Punkte auf Stärke oder Seelenstärke zu automatischen Erfolgen werden lassen. Kommt also der Megaschrank auf dich zu und du kannst vermutlich kaum einen Schlag überleben, dann solltest du das Blut in die automatischen Erfolge für Seelenstärke ruhig investieren, denn sonst sind es immer nur 50/50-Chancen, dass du absorbierst und das wird schnell eng. Ohne Seelenstärke kannst du nur durch Würfeln absorbieren.


    Was du auch noch machen könntest, wäre (hält für eine ganze Szene) Blut in Attribute zu pumpen. Je nachdem, wie viel Blut du pro Runde nutzen kannst (Generationstabelle), kannst du pro Runde Attributwerte erhöhen bis +1 über das Generationsmaximum, also in der Regel auf 5+1=6 (alles darüber hinaus hielte nur 3 Runden und sinkt dann wieder auf Gen+1). Hast du etwas Zeit, dich auf einen Kampf vorzubereiten, dann bis du gut beraten, das zu puschen, was dir den Hals retten oder den Sieg bringen könnte.


    2. Schau dir einfach an, was bei den Hintergründen steht, wie viel Geld den Vampiren pro Punkt auf Ressourcen zur Verfügung stehen könnte, und entscheide dann. Da würde ich nichts würfeln, sondern eher haushalten lassen. Wenn ein arbeitsloser Vampir den Ferrari will, dann braucht er kein Geld, sondern Beherrschung. Hat er das nicht, braucht er ne gut überlegte Strategie. Wenn jetzt aber der gut situierte Vampir mit Monatseinkommen und Wertanlagen meint, sich eine Pistole auf dem Schwarzmarkt kaufen zu wollen, kann man das zwar ausspielen, kann aber die Ressourcen völlig außen vorlassen, denn leisten kann er sich das sicher. Er gibt ja in der Regel nichts für Essen und Strandurlaube aus. Hintergründe kannst du die Spieler aber ruhig auch erspielen lassen. Wenn jemand sich vornimmt - und die entsprechenden Fähigkeiten und Disziplinen hat - an Geld zu kommen, dann kann er das, je nach persönlichem Vermögen, mehr oder weniger schnell schaffen. Da lässt sich sicher immer ein guter Solo-Abend draus stricken, außer die ganze Gruppe möchte gerne beteiligt werden. Alternativ könnten Ressourcen-Punkte aber auch eine Belohnung sein für eine Leistung.
     
    CptBaerchen gefällt das.
  6. Pandaghul

    Pandaghul Halbgott

    Der Schaden kann, wie oben beschrieben, absorbiert werden. Aber ja, 8 Schaden wären schon übel. Da braucht man schon WI + Seelenstärke, um das voll abzuwehren. Allerdings ist der Schaden feststehend bei einer Waffe. Es kommen nur noch die Würfelerfolge beim Treffen dazu. Ein direkter Treffer ist also fast immer mies. Allerdings können Vampire Tödlichen Schaden (wie Schlagschaden bei Untoten zu werten) ja pro Runde unter Zuhilfenahme von Blut regenerieren. Das heißt, selbst wenn du zu Klump geschossen wurdest, müsstest du nur bei Bewusstsein sein und könntest 15 Sekunden später (bei 5 Stufen nicht absorbiertem Schaden) wieder fit auf der Matte stehen und dem Feind, der dich tot geglaubt hat, in den Rücken fallen. Ist nur teuer.

    Nur als Tipp: Nicht jeder Kampf muss gewürfelt werden. Wenn deine Vampirgruppe aus Brujah sich mit einem Haufen Passanten prügeln will, dann wird sie in der Regel immer erfolgreich rausgehen. Die Spieler können auch einfach ansagen, dass sie wen zum Spaß mit einer Mülltonne verdreschen, bis er liegen bleibt. Die Frage ist, was sind die Folgen aus so einer Tat. Darum geht es vielmehr bei Vampire. (War zufällig ein Ghul des Wächters dazwischen? Haben sie dummerweise den Chef der hiesigen Bank erwischt und es wird nach ihnen gefahndet?) Fast jeder Vamp kann problemlos die meisten Menschen in die Tasche stecken, aber kämpfen ist gar nicht so im Vordergrund wie bei DSA, je nachdem, wie man da spielt. Ein kluger Ventrue kann seine ganze Gruppe problemlos aus nahezu jedem Kampf mit Beherrschung heraushalten und die erwünschte Folge aus einer Konfrontation ohne Blutvergießen erzwingen. Das heißt auch, dass man die eigenen Leute beherrscht, wenn sie was dummes vorhaben.
     
    CptBaerchen und mikyra gefällt das.
  7. Altansar

    Altansar Die Dämonische Kuh des Grauens

    Schusswaffen machen bei Vampiren nur halben Schaden und Schlagschaden. Das heisst man würfelt die 8 Würfel plus ggf zusätzliche Würfel und halbiert die Erfolge. Dann kann der Vampir mit Widerstand plus Rüstung plus Seelenstäeke absorbieren
     
    CptBaerchen und Pandaghul gefällt das.
  8. Pandaghul

    Pandaghul Halbgott

    Kurze Richtigstellung: Wenn nicht anders angegeben, machen Schusswaffen Tödlichen Schaden bei Menschen oder Schlagschaden bei Vampiren, außer es wird auf den Kopf geschossen. Dann bekämen auch Vamps Tödlichen Schaden.

    Schlagschaden wird halbiert und abgerundet. [Zu markieren mit einem / ] Wenn die Schadensstufen voll sind, dann kann ein Vampir sich noch bewegen (aber verkrüpelt (-5 W)). Menschen würden ohnmächtig. Jeder weitere Schlagschaden wird automatisch Tödlicher Schaden.

    Tödlicher Schaden zählt voll. [Zu markieren mit einem X ] Sind alle Stufen voll, stirbt ein Mensch und ein Vamp fällt in Starre. Darüber hinausgehender Tödlicher Schaden wird zu Schwer heilbarme Schaden, der letztendlich in den Tod führen könnte, wenn der Vamp weiter "beschädigt"würde.

    Was ich selbst unvollständig / nicht korrekt dargestellt habe (Ich meinte Kampf Vamp gegen Mensch): Wenn du mit Schrot schießt, dann rechnest du also Erfolge aus dem Trefferwurf + Schadensmodifikator [in deinem Beispiel +8] und nimmst so viele Würfel. Hast du also 2 Erfolge vorher, hättest du 10 Würfel. Wurf gegen 6. Jeder Erfolg ist eine Schadensstufe, wenn auf den Kopf des Vampirs geschossen wird, sonst wird der Schaden halbiert und abgerundet.
     
    CptBaerchen gefällt das.
  9. CptBaerchen

    CptBaerchen Halbgott

    Ok also das Waffen Schlagschaden machen hab ich schon mal verstanden (y)
    Und Schlagschaden wird im Kästchen mit / dargestellt und ist eine schwächere Schadensform als tödlicher Schaden der mit X dargestellt wird.

    Aber mit dem Schaden halbieren hab ich noch nicht ganz verstanden. Ist das einfach Bestandteil der Regel oder leitet sich das quasi von / und X ab?
    Beispiel:
    Ein Vampir wird von einer Schusswaffe mit 4 gewürfelten Erfolgen getroffen. Wir ignorieren jetzt mal absorbtion und Rüstung. Jetzt würden die Erfolge also halbiert werden, so das 2 Gesundheitsstufen beschädigt werden.
    Was trag ich da dann ein? Teilt man durch 2 weil / + / = X? Dann würde ich die 2 Gesundheitsstufen mit nem X abkreuzen oder werden 2 mal / eingetragen?
     
    Pandaghul gefällt das.
  10. Pandaghul

    Pandaghul Halbgott

    Ich zitiere hier einfach mal aus der VDA20, da ich die V20 nur in englischer Sprache besitze.

    "Schlagschaden: Schlagschaden kommt von Faustschlägen, Stöcken und andeern Quellen von stumpfen Trauma, die wahrscheinlich ein Opfer nicht auf der Stelle umbringen. [...] Vampire wischen Schlagschaden als trivial beiseite; halbieren Sie daher jeglichen Schalgschaden, den ein Vampir nach dem Absorbieren erleidet und runden Sie ab." (Vda20, S. 346/347)

    In der V20 findest du unter der "Ranged Weapons Chart":
    "Damage: Indicates the damage dice pool. Against mortals, firearms are considered lethal damage. Versus vampires, firearms are considered bashing damage unless the head is targeted (see “Targeting,” p. 274), in which case the damage is considered lethal." (VAMPIRE THE MASQUERADE 20th ANNIVERSARY EDITION. S. 281)

    Du trägst bei den Stufen "Blaue Flecken" und "Verletzt" jeweils ein " / " ein. Ist überall in jeder Stufe ein " / " und der Vampir würde weiter angegriffen werden, würdest du sozusagen den " \ "-Strich dazumachen, woraus das " X " besteht. Käme also aller Schaden aus stumpfer Gewalteinwirkung oder Schusswaffeneinsatz gegen den Körper, würdest du 7 x /, dann 7 x X und dann 7 x X (mit einem horrizontalen Strich hindurch als Zeichen oder nem Kreis drum oder whatever für SH) machen und dann wäre danach der endgültige Tod erreicht.
     
    CptBaerchen gefällt das.
  11. mikyra

    mikyra Gott

    Nein. So funktioniert die Schadensrechnerei nicht.
    In Deiner Formelschreibweise müsste es heißen: "/ + \ = X" und das ist nicht das gleiche wie "/ + /"

    Der Trick der ganzen Sache ist, dass in jedem Kästchen jedes der drei Symbole '/', '\' und '-' genau einmal eingetragen werden kann.

    Beim Eintragen eines Symbols gewählt wird immer das erste Kästchen, in dem noch kein Symbol der gleichen Sorte eintegragen ist.

    Trägst Du z.B. zwei Punkte tödlichen Schaden ein, so zerlegst Du diese Operation in die beiden Schritte:
    • zwei Mal / eintragen
    • zwei Mal \ eintragen

    Die Kästchen, in die die Symbole eingetragen werden, bestimmst Du dabei nach der obigen Regel.

    Hat Dein Vampir z.B. bereits 2 Punkte Schlagschaden erhalten, so sind bereits zwei '/' eingetragen.
    Erhält er nun 2 Punkte tödlichen Schaden, so füllst Du einfach nacheinander zwei '/' Symbole und zwei '\' Symbole in die jeweils nächsten freien Kästchen ein.

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Ich hoffe das angehängte Bild zu obigem Beispiel klärt letzte Fragen.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2019
    Supergerm, CptBaerchen und Pandaghul gefällt das.
  12. CptBaerchen

    CptBaerchen Halbgott

    Super das habe ich jetzt verstanden, dann hat man ja doch mehr als 7 Lebenspunkte, solange der Schaden nicht schwer heilbarer Schaden ist. :ROFLMAO:

    Danke für die Zeit und die ausführliche Erklärung. (y)
     
  13. Ancoron Fuxfell

    Ancoron Fuxfell Vorsintflutlicher

    Auch 8 Stufen tödlicher Schaden bringen einen Vampir in Starre, aber erst bei 16 Stufen tödlichem Schaden ist er vernichtet, da jeder weitere Schaden eine bestehende Stufe Schaden zu schwer heilbarem Schaden aufwertet.

    3 Stufen tödlicher und 4 Stufen Schlagschaden entsprechen 7 Stufen Schaden und setzen "Außer Gefecht", wobei unabhängig davon, in welcher Reihenfolge man den Schaden erhält, die schwerere Schadensart immer oberhalb der leichteren Schadensart zu notieren ist und somit als letztes geheilt wird.


    Schusswaffen sind sehr ineffektiv gegen Vampire (auf Kampf spezialisierte Vampire setzen überwiegend Nahkampfwaffen oder ihre Disziplinen ein), selbst eine Schrotflinte, es sei denn, man zielt auf den Kopf. Das tun aber normalerweise nur Gegner, die wissen, dass es sich um einen Vampir handelt und diese Schwäche kennen. Als Vampir ist es ratsam bei anderen Vampiren immer auf den Kopf zu zielen.


    Üblicherweise setzen Vampire bei Kämpfen schon gleich am Anfang Blut ein, um ihre körperlichen Attribute zu erhöhen. Das ist sehr vorteilhaft. Zumindest die Punkte, die die ganze Szene halten.
     
Moderatoren: Mitra, Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Newbie GM braucht Hilfe World of Darkness 3. März 2018
Ich bräuchte mal Hilfe WoD 1: Vampire: Die Maskerade 10. Januar 2011
Neue Vampire-Runde, Neuling braucht Hilfe WoD 1: Vampire: Die Maskerade 29. November 2010
Bräuchte die Hilfe der hier anwesenden Experten.. Shadowrun 22. November 2009
Ich bräuchte hilfe von euch :) LARP 23. September 2003

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden