[Unknown Armies] U.A. goes "Nochnoi Dozor- Wächter der Nacht"

Dieses Thema im Forum "Unknown Armies" wurde erstellt von Malkav, 5. Juli 2007.

  1. Malkav

    Malkav Jacks vergeudetes Leben

    (bzw. die ganze "Wächter..." -Reihe! :rolleyes:)

    Könnt ich mir gut vorstellen, sowohl als Amalgam, als auch in Reinkultur.

    Das ladungsbasierte Magiesystem ist ja binnen von ein paar Minuten auf Licht und Dunkel umgestellt, der starke Fokus auf Ritualisierung find ich eigentlich sogar noch besser als die paar Handbewegungen, die im Buch Erwähnung finden (Die kann man ja den Hohen zuordnen, dann ist da auch endlich mal ein greifbarer Unterschied) und ein Regelkomplex für das Zwielicht lässt sich auch ohne weiteres erstellen (Ansatz fürs RPG wäre, dass der Aufenthalt dort halt mit Schaden verbunden ist aber- abhängig von Rang und Schicht- auch ne Latte von Vorteilen bringt)

    Klar wäre das nicht mehr das Unknown Armies das wir kennen aber vielleicht das russische Unknown Armies! *g*
     
  2. AW: U.A. goes "Nochnoi Dozor- Wächter der Nacht"

    Nochnoi Dozor ist das russische Unknown Armies. ;)

    Bloss eignet sich das vorhandene Unknown Armies in meinen Augen weit weniger gut zur Abbildung/Umsetzung, als du es hier anklingen lässt.

    Die Parallelen bewegen sich für mich auf einer ganz anderen Ebene, als dass sich mit den Spielmechanismen und Versatzstücken, die Unknown Armies liefert, wirklich der grosse Wurf machen ließe.

    Beides taugt exzellent als Inspirationsquelle für das jeweils andere, aber darüberhinaus wird das Eis meiner Meinung nach sehr schnell sehr dünn.

    mfG
    bca
     
  3. Malkav

    Malkav Jacks vergeudetes Leben

    AW: U.A. goes "Nochnoi Dozor- Wächter der Nacht"

    Umfangreiches Modding ist auf jeden Fall nötig- das streite ich gar nicht ab!

    Der größte Unterschied, der mir beim lesen der Bücher aufgefallen ist besteht darin, dass eine sehr viel stärkere Grenze zwischen okkultem Untergrund und der normalen Menschheit besteht. In den Wächter Büchern wird ja ziemlich deutlich, dass die Menschheit wirklich wenig mehr als die Futterbasis für die Anderen ist und ansonsten nicht viel zu melden hat. Anton scheint ja, als populäres Beispiel, so ungefähr gar keine Kontakte zu Menschen zu unterhalten.

    Trotzdem halte ich "High-Level"- U.A. für ne gute Ausgangsbasis was die Regeln angeht und sogar als mögliche Bereicherung was den Hintergrund angeht.

    Viele Adeptentypen könnte ich mir z.B. prima als Untertypen von Magiern über das bei den Wächtern erwähnte, D&D´sche Heiler/Kämpfer/Hexe/bla. hinaus vorstellen, die Avatare als eine mögliche dritte Partei (Die ich aber genausogut weglassen kann...)

    Hm... wie wäre es, wenn wir den Gedanken des "russischen U.A." erstmal beibehalten und ein Amalgam bilden? Ist in dem Forum vielleicht interessanter als der bloße Krampf ein Regelgerüst für Wächter der Nacht zu spinnen!


    Man könnte z.B. mal ins Auge fassen eine "moralische" Unterscheidung bei der Ladungsbeschaffung der Adepten einzuführen und "hohe" Magier ausserhalb jeder Kategorie als weitere Partei zu integrieren- die wären dann wieder so, wie in den Büchern beschrieben!

    Was wäre sonst noch wichtig?
    (Gibts in U.A. eigentlich bereits Gestaltwandler und Vampire ?( )
     
  4. Caninus

    Caninus heiliges Caninchen!

    AW: U.A. goes "Nochnoi Dozor- Wächter der Nacht"

    Zum Beispiel genau das. Werwölfe und andere Tiermenschen. Also die niederen anderen quasi. In deiner Aufzählung hast du ja nur Magier untergebracht.
    Aber die sollten eigentlich auch einfach als 'Klasse' darstellbar sein.
    Nur gibt es ja feste Zauber in der Reihe und bei UA zwar vorgeschlagene, aber der Fokus liegt schon auf der selbstgestaltung der Sachen.
    Und bei ND sind die Zauber auch nicht gedem zugänglich, Stufen müsste man auch irgendwie einbauen. Sowie die Möglichkeit einfach die Stufen zu wechseln und plötzlich viel, viel mehr zu können.
     
  5. Malkav

    Malkav Jacks vergeudetes Leben

    AW: U.A. goes "Nochnoi Dozor- Wächter der Nacht"

    Relativ!

    Erstens gibts bei ND ja ebenfalls die Ränge vom 7 bis "ausserhalb jeder Kategorie" (Man beachte, dass alle Charaktere, die jemals in den Fokus kommen 3. Stufe aufwärts sind und auch öfters mal die Stufe gesteigert wird- das festhängen auf einer Stufe scheint denen vorbehalten zu sein, deren Leben unspektakulär verläuft), desweiteren werden bei ND nur eine Handvoll Zauber namentlich erwähnt, der Rest beschränkt sich auf unbestimmte Erwähnungen von Kampf-, Schutz-, etc. Zaubern, für gewöhnlich im Plural.

    Das man eigene Zauber erschaffen kann, wird nicht nur ausdrücklich erwähnt sondern z.B. mit dem Fuaran auch zum Plothook gemacht.
     
  6. Jestocost

    Jestocost Tim Struck

    AW: U.A. goes "Nochnoi Dozor- Wächter der Nacht"

    Ich kenne ND nicht so gut und hab nur den Film gesehen. Und den fand ich auch nicht so toll. Ich habe aber eher das Gefühl, dass ein Umbau von UA einen Haufen Arbeit bedeuteten würde.

    Wahrscheinlich wäre es sehr viel leichter, Witchcraft zu nehmen und leicht anzupassen. Da dürfte man auch gleich alles haben, was in ND vorkommt.
     
  7. Caninus

    Caninus heiliges Caninchen!

    AW: U.A. goes "Nochnoi Dozor- Wächter der Nacht"

    @ Du kannst aber den Film mitnichten mit den Büchern vergleichen. Und ich glaube Malkav geht es auch eher um die Regeln, die den Hintergrund so wunderbar darzustelle vermögen, als wirklich um das konkrete System.

    @Malkav
    Hmm, stimmt schon, dass in den Büchern nur die Leute wirklich eine Rolle spielen, die auch ständig die Stufen raufspringen, aber es sind nun mal Bücher mit einer bestimmten Hauptfigur, da muss ja schon was besonderes sein. Aber die erwähnten anderen Magier steigen eigentlich kaum auf, erleben an Antons Seite aber trotzdem auch Abenteuer.
    Klar könnte man diese Möglichkeit als Char einfach unter den Tisch fallen lassen, aber das wäre trotz allem recht einseitig, oder?
    Im Buch werden kaum Zauber erwähnt, dass stimmt, aber hast du dir das Computerspiel mal angesehen? Da gibts ein paar sehr nette Umsetzungen, sowohl von erwähnten, als auch von wenigen neuen.
     
  8. Malkav

    Malkav Jacks vergeudetes Leben

    AW: U.A. goes "Nochnoi Dozor- Wächter der Nacht"

    Aber das ist nur der übliche Unterschied zwischen Bewohnern der Spielwelt und Helden(TM)

    In keinem Rollenspielsystem wirst Du nicht die Erfahrung machen, dass konsequent bespielte Charaktere einen kometenhaften Aufstieg hinlegen.

    @Jestocost: Da ist wirklich ein riesiger Graben zwischen Film und Buch- ich hab auch zuerst den Film gesehen und erst danach die Bücher gelesen. Als ich den Film danach erneut gesehen habe, ist der hermeneutische Zirkel massiv zum tragen gekommen und liess so ungefähr ALLES im neuen Glanz erstrahlen!
     
  9. Carstein

    Carstein Bombus T.

    AW: U.A. goes "Nochnoi Dozor- Wächter der Nacht"

    Also, ich denke, das Zwielicht sollte man dann wirklich in ein Regelgerüst stecken, wenn man denn wirklich ND zocken möchte, ansonsten würde ich abe rauch überlegen, ob das "klassenspringen" überhaupt so nötig ist...

    Wenn ich mir so die "Jäger" und "Außenteams" der Nachtwache ansehe, dann sind die jungs, die die ganze Drecksarbeit machen auch auf ihrer "einen Maximalstufe". Ich denke auch ohne die Möglichkeit des Aufstiegs ließe sich das ND Setting sehr ausgiebig spielen.

    Just my 0,02€

    (ich mag sowohl Film als auch die Bücher *grins*)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Unknown Armies goes 60's Unknown Armies 12. Dezember 2008
Wächter der Nacht/Wächter des Tages Andere RPG-Systeme 8. April 2007
Unknown Armies goes Münster Gruppeninternes 2. November 2006
Browsergame zu Nochnoi Dozor (Wächter der Nacht) Digital Games 11. Oktober 2005
Wächter der Nacht Film & Fernsehen 14. Juni 2005

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden