Spiele Comic

Zubehör Stock Art für die Buchgestaltung

Dieses Thema im Forum "Selbstentwickelte Rollenspiele" wurde erstellt von BoyScout, 14. September 2018 um 15:02 Uhr.

  1. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    keine Ahnung, ob ich hier im richtigen Unterforum bin, aber sei's drum:

    eine Möglichkeit, als Ottonormal-User an Artwork für das eigene RPG zu kommen, ist Stock-Art. Also digitale Kopien, für die man bestimmte Nutzungslizenzen kauft. Das man damit gute Ergebnisse erzielen kann, sieht man z.b. an RPGs wie Godbound (OSR), das AFAIK fast vollständig mit Stock-Art zugekleistert ist.
    Die Preise sind meist um Potenzen günstiger als individuell erstelltes Artwork. Der Nachteil ist logischerweise, dass sie nicht individuell sind und erfahrungsgemäß ist 99% davon auch amateuerhaft (positiv ausgedrückt).

    Trotzdem sehe ich das als ernsthafte Alternative zu Hochglanzproduktionen.
    Was mich aber wundert, ich kenne persönlich als einzig brauchbare Plattform nur drivethru/RPGNow, die sowas in größeren Mengen anbieten. Shutterstock wäre auch eine Plattform für 95%Photos und 5% Artwork, davon brauchbar 0,0009% für Fantasy, aber deren Lizenzmodelle sind mir zu nebulös.

    Stock-Art sollte sich für Fantasykünstler eigentlich unglaublich lohnen. 4Euro / Bild, 5.000 mal lizensiert = ... oder eine 2min. Skizze als Filler 50ct /Bild * 10.000 =.... Wieso gibt es da so wenige Zusammenschlüsse als Plattformen? Nein lieber, bieten die Künstler ihren Kram zugeschüttet auf ArtStation oder deviantArt an oder auf ihrer eigenen, verkorksten 90er Jahre Homepage ohne Preise an.

    Könnt ihr hier weitere Plattformen empfehlen und wie steht ihr zu Stock-Art?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2018 um 15:07 Uhr
  2. sleepnt

    sleepnt Gott

    Ich kannte bisher keine Stock Art, muss ich zugeben. Und Bilder in Auftrag habe ich nur ein mal (zwei Stück) gegeben - eine ehemalige Bekannte und Kunststudentin.

    Aber ansonsten Male ich viel selber und kann es nur jeden ans Herz legen es auch zu versuchen. Im Comic Look abpausen und abwandeln ist relativ einfach - so habe ich als Kind angefangen und die Bilder sind heute noch gut anzuschauen. Mein Tipp: Fertigt einige wenige Grundrisse von Figuren an, die von nun an zum Abpausen und abwandeln benutzt.

    Für Landschaften kann man Fotos am PC editieren - einfach ein simpler Filter. Diesen Filter auch auf die Zeichnungen und schon hat man einen einheitlichen, günstigen Look.

    Natürlich kein Profi-Look. Aber dafür Belaufen sich Kosten auf 0.
     
    mikyra gefällt das.
  3. mikyra

    mikyra Gott

    Ein Bereich, in dem ich mir die Stock-Art Geschichte ungemein nützlich vorstellen kann, sind Schmuck- und Zierelemente.
    Keltische Knoten, Zierrahmen im Tiki-Stil, viktorianisch verspielte Blütenmuster, Deko Elemente im Zahnrad- oder Platinen-Look - solche Dinge.

    Sie alle haben den großen Vorteil dass sie recht unspezifisch und somit mehr oder minder universell einsetzbar sind. Sei es um das Schriftbild ein wenig aufzupeppen oder dem Charakterbogen den letzten Schliff zu verpassen.

    Schwieriger hingegen stelle ich mir die Angelegenheit bei spezifischeren Dingen, wie Charakterportraits, oder schematischen Darstellungen unterschiedlicher Spezies - seien sie spielbar oder "Monster" für das Kreaturenbuch.
    Je konkreter die eigenen Vorstellungen sind, umso schwieriger wird es auch ein halbwegs passendes Bild zu finden, will man nicht den umgekehrten Weg gehen und ganz einfach das in sein Setting einbauen, was an Illustrationen so alles verfügbar ist.

    Auch das ist natürlich möglich. So sollen gerüchteweise (siehe: Abschnitt "Auf in die Steinzeit" unter https://engorsdereblick.wordpress.com/2015/09/21/epische-dsa-fehlschlaege/) zum Beispiel die Neandertaler seinerzeit nur aus dem Grund in die Spielwelt des Schwarzen Auges gesetzt worden sein, weil der verantwortliche Illustrator wohl doch ganz andere Vorstellungen davon hatte, wie ein Ork wohl so ungefähr aussehen sollte.
     
    Skar gefällt das.
  4. Doc-Byte

    Doc-Byte Dark Lord

    Nur weil du da ein gewisses Talent für hast, bedeutet das nicht, daß es für jeden eine Option ist. Beispiel: Ich bastel viel an meinen Fahrrädern herum und hab schon zwei Räder komplett neu aufgebaut. 'Macht Spaß und ist nicht so schwer, kann ich jedem nur ans Herz legen, der das Rad fahren will, was er wirklich haben will.' - Ich denke, der Punkt ist deutlich, oder? :eek:
     
    BoyScout gefällt das.
  5. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    Man kann ein Bild ja auch als Inspiration nehmen und daraus etwas bauen. Also, die Motivation, Stock-Art zu benutzen, sollte ja erstmal irrelevant sein. Und wie schon erwähnt, neutrale "Filler" oder Zierobjekte (Rände etc.) kann man leicht irgendwo unterbringen.

    Leider scheint es im RPG/Fantasy Bereich aber wirklich keine brauchbaren Plattformen oder Künstler zu geben, die so ein Modell verfolgen.
     
  6. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Wie siehts mit Patreon aus? Stellen da nicht manche Künstler für ihre Patreons Bilder zur Nutzung zur Verfügung?
     
  7. sleepnt

    sleepnt Gott

    Ja klar, keine Frage! Deshalb hab ich auch aus Zeiten meiner Grundschule berichtet - man muss nicht malen können, sondern nur die Tricks kennen.

    Beispiel: Für den Unterricht hab ich meiner Frau mal ein paar Vorlagen gemalt (grob menschliche Formen), auf denen dann die Kinder (Förderschwerpunkt geistige Entwicklung) Kleider gemalt haben. Die Bilder sind völlig okay. Für eine 0-Rechnung mehr als akzeptabel.

    Und so eine Vorlage kann man sich auch ausdrucken. Es gibt Malbücher mit solchen Vorlagen für Kids - um Klassen, Ausrüstung oder spezielle Völker/Rassen darzustellen, sollte das reichen. Dynamische Stimmungsbilder und ein selbstgemaltes Panorama ist unrealistisch. Will nur die Angst etwas nehmen. Und da es auch ein finanzieller Faktor ist - absolut erwähnenswert.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
[GMC] Quirin Stock Art #6 erhältlich bei Fantasy-Download Rund um Rollenspiele 12. Juli 2007
[GMC] Quirin Stock Art #3-5 erhältlich bei Fantasy-Download Rund um Rollenspiele 9. Juni 2007
Requiem Art WoD 2: Vampire: Requiem 25. März 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden