Promethean meets Halo - brauche Ideen für Regeln für Zukunftswaffen, und Ausrüstung

Dieses Thema im Forum "Chronicles of Darkness" wurde erstellt von Finsterer_Kreuzritter, 23. Oktober 2012.

Moderatoren: RockyRaccoon
  1. Hi!
    Ich bin Spielleiter einer Promethean-Runde. Und da ich großer Fan der Halo-Spiele (und des Hintergrunds, hab fast alle Büchergelesen) bin habe ich das in meine Runde eingebaut. Wobei ich natürlich Anpassungen und Änderungen gemacht habe. Wen es interessiert: die Story schreibe ich noch dazu.
    Grundsätzlich zum Verständnis: an sich benutze ich den Hintergrund aus dem oWoD Setting. Ich verwende nur die Regeln des neuen Systems da es im "alten" ja kein Promethean gab. Der besagte Hintergrund wird natürlich für meine Kampagne angepasst.
    Was ich nun benötige wären Ideen für Regeln für all die Waffen die man in den Halo-Spielen vorfindet. Sowohl menschliche als auch Allianzwaffen. Für die Allianz-Plasmawaffen hätte ich schon was gefunden: einfach die selben Werte der menschlichen Äquivalente der Waffen aus dem Grundregelbuch (Gewehr, Pistole,Klinge), Reichweite halbieren (Bei Schußwaffen) und Schaden generell "aggravated". Plasma halt ;)
    Aber da gibts noch mehr wie zum Beispiel die Nadler etc...
    Und: wo bekommt man generell Werte für schwere Wafen wie Raketenwerfer und Maschinengewehre her?

    Das mal zu dem. Nun zur Story was bis jetzt geschehen ist: (Achtung ist etwas länger, ist ja auch schon einiges passiert)
    Vor ca 200 Jahren: Doktor Frankenstein erschafft sein erstes Monster - den ersten Frankenstein. Und danach gleich noch eins, ein weibliches Monster. Sie sollten die ersten Individuen einer neuen, besseren Rasse sein die die Menschen bald ersetzen sollen. Zu Frankensteins Verdruss können die aber als Promethean keine Kinder zeugen, also will er seinen Fehlschlag vernichten und neu anfangen. Beide können entkommen und verstecken sich in der Welt. Die Geschichte wird durch Mery Shellys Roman bekannt, die Frankenstein und sein Monster als tragische Figuren darstellen. Für das Monster mag das stimmen, Doktor Frankenstein kann man eher so beschreiben: Narzisst mit einen gewaltigen Gottkomplex. Die Menschheit auszulöschen stellt für ihn moralisch kein Problem dar. Außerdem wird eine zweite Person verschwiegen. Eine Frau Namens Maria die mit den Doktor zusammenarbeitet. Sie hat von ihrem Vater, der Archäologe war ein uraltes Blutsväterartefakt vererbt bekommen. Einen Datenspeicher, und Maria verbringt ihr ganzes Leben damit seine Geheimnisse zu entschlüsseln. Die Zusammenarbeit mit Frankenstein ist eine Zweckbeziehung. Sie bekommt von ihm Ressourcen um die Geheimnisse des Artefakts zu entschlüsseln wenn sie Frankenstein die Entdeckungen daraus überlässt, die ihn bei seinem Plan weiterhilft.
    Heute: Frankenstein nennt sich nun Victor Helios und besitzt einen internationalen Großkonzern im Sektor Medizin und Pharmazie. Durch den Verkauf von „Nebenprodukten“ die bei seiner Arbeit anfallen konnte er eine gewaltiges Vermögen anhäufen und gehört nun zu den mächtigsten Männern der Welt. Sein Plan ist inzwischen sehr weit fortgeschritten. Die neue Rasse steht kurz vor der Vollendung. Mitglieder dieser Rasse sind schon in allen wichtigen Stellen von Hermannsstadt eingestellt. Eine Stadt mitten im Schwarzwald die den Sitz der Helios Corp beinhaltet. Dort befindet sich auch die alte Burg Frankenstein die Helios zu einer Villa umgebaut hat – darunter befinden sich seine geheimen Labore.
    Seine „Leute“ sind Wesen reiner Wissenschaft und keine Promethean mehr. Sie sind darauf programmiert Helios zu Diensten zu sein und er hat sie mit allerlei „Verbesserungen“ ausgestattet. (zusätzliches Herz, verstärkte Knochen etc…). Auch sich selbst hat Helios einen neuen Körper gegeben der der Physiologie seiner Wesen in nichts nachsteht.
    Seine zwei „Ersten“ und bekommen eher durch Zufall mit wer Helios wirklich ist, und was er plant. Sie beschließen ihn aufzuhalten. Hier kommen die Spieler dazu: Sie werden von ihnen rekrutiert um gegen Helios zu kämpfen. Während der Vorbereitungen kommt eine weitere Seite dazu. Die Allianz hat auf ihrer Suche nach Relikten der Blutsväter die Erde gefunden. Dort befindet sich in Afrika ein großes Artefakt im Boden begraben von dem sie wissen. Allerdings ist Helios durch die Existenz von Marias Artefakt, die Existenz von Außerirdischen sehr wohl bewusst. Da er die Erde seiner Meinung nach aber nur ihm gehört hat er ab dem Jahr 2000 angefangen mit den Wissen aus Marias Artefakt Orbitallifte zu errichten mit denen er in den nächsten Jahren Verteidigungswaffen in den Orbit bringt, um etwaige Außerirdische abzuwehren. Er nimmt dadurch sogar in Kauf dass sich seine Image in der Weltöffentlichkeit verschlechtert, viele halten diese Investition schlichtweg für verrückt und eine gewaltige Geldverschwendung. Anders als im Spiel ist hier die Allianz der Menschheit nicht feindlich gesonnen. Beim Erstkontakt signalisieren ihre Schiffe dass sie nicht in feindlicher Absicht gekommen sind – sie wollen nur das Artefakt in Afrika. Das hält Helios nicht davon ab das Feuer zu eröffnen und damit die erste Raumschlacht der Geschichte einzuleiten. Die Allianz schafft es Bodentruppen in Hermannsstadt abzusetzen, da Helios Orbitalabwehr von dort gesteuert wird, und ein Kreuzer bricht in Afrika durch und beginnt den Boden aufzugraben. Hierbei kommen die Spieler in Kontakt mit den Aliens.
    Die Allianz wird im Laufe des Kampfes zurückgeschlagen (sie ist hier nicht so übermächtig wie im Spiel) und verschwindet wieder. Danach folgte der Sturm auf Helios Hauptquartier. Maria hat sich gegen ihn gewandt und half den Spielern einzudringen und ebnete ihnen den Weg zu Helios. Sie schaffen es dann auch ihn zu töten womit auch alle seine Wesen durch eine eingebaute Funktion sterben. Zudem gibt es nun eine weitere Person die sie retten müssen: Maria hat eine KI namens Athena programmiert die ihr helfen soll das Artefakt weiter zu entschlüsseln. Diese erwacht als Promethean zum Leben und verschmilzt mit dem Blutsväter-Datenspeicher.
    Die Spieler schaffen es auch sie zu befreien und mit ihr zu flüchten. Damit beginnt das zweite große Kapitel.
    In der Zwischenzeit ist nach der Schlacht mit der Allianz die UNSC gegründet worden – das United Nation Space Command, das die Erde in Zukunft vor weiteren Angriffen schützen soll. Außerdem haben sich alle Raumfahrtorganisationen zu einer zusammengeschlossen um die Überreste von Alien Technologie, die nach der Schlacht im Orbit und auf den Boden befanden, zu untersuchen und daraus Nutzen zu ziehen. Allerdings war unklar wer angefangen hat womit Helios relativ unbescholten davonkommt – nur die Kontrolle über die Orbitalabwehr wurde ihm vollends entzogen. Außerdem wurde das Bohrloch des Allianzkreuzers untersucht und man fand heraus dass sich dort unten etwas Außerirdisches befindet. Die UNSC übernimmt hier die Kontrolle und organisiert eine große Ausgrabung, um was auch immer da unten ist, freizulegen.
    Nach dem Sieg über Helios war somit für die Spieler der nächste Schritt Athena nach Afrika zu begleiten um dort mitzuarbeiten. Sie finden einen Kontrollraum und aktivieren es, dabei stellt sich heraus dass es sich im ein gewaltiges Tor handelt. Sie entführen dann einen Lufttransporter und fliegen hindurch um sich auf der anderen Seite über einer großen, künstlichen Welt der Blutsväter wieder zu finden die in der Form eines Blütenblattes um einen Stern fernab der Erde kreist. Das Tor schließt sich hinter ihnen, sie werden von Wächtermaschinen abgeschossen und befinden sich nun dort – scheinbar ohne Weg zurück. Und wie das Schicksal so will taucht bald eine gewaltige Allianzflotte auf, womit es zu einem erneuten Zusammentreffen mit den Aliens kommt.
    Das ist bis jetzt so passiert. Falls ihr euch fragt wie die anderen "übernatürlichen" Rassen mit em ganzen umgehen. Vampire haben die ganze Sache mit Helio dann vertuscht, gegen die Existenz der Allianz können sie nicht viel tun. Da sind sie sich unsicher wie sie damit ungehen sollen. Bei den Werwölfen beginnen sich macnhe zu Fragen wi das wolh mit der Umbra und anderen Planeten und Intelligenten Rassen ist. Manche vertreten die These dass jeder Planet mit Leben seine eingene Gaia hat und auch seine eigenen Krieger. Die Feen nehmen das ganze gelassen hin - eine neue Geschichte die es zu erleben gilt. Was allerdings noch keiner weiß ist die Tatsache, dass fast jede übernatürliche Rasse bei der Allianz eine Alien-Rasse als Entsprechung hat. Demensprechend habe ich auch die Rassen etwas geändert :)
    Euch ist nun auch sicher aufgefallen dass diese Story recht episch ist - nun ich stehe auf solche Geschichten. Und auch wenn das nicht typisch für Promethean ist, gefällt mir das ganz gut so. Es verchlimmert zumindest das Disquiet der Spieler: sie haben eigentlich die Menschheit gerettet indem sie Helios umgebracht haben, und trotzdem werden sie von ihr gehasst. Und jetzt gibt es auch noch Alien-Rassen die auch davon betroffen sind, wenn auch im geringeren Maße.
    Und für alle die den Hintergrund von Halo nicht kennen: http://de.halo.wikia.com/wiki/Hauptseite
     
Moderatoren: RockyRaccoon
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Brauche Ideen Selbstentwickelte Rollenspiele 21. Juli 2019
Brauche Ideen zu Fantasie-Welt Selbstentwickelte Rollenspiele 29. Juni 2007
Halo Digital Games 14. März 2007
horcruxe: brauche ideen.. WoD 1: Vampire: Die Maskerade 14. November 2005
Ich brauche Ideen WoD 1: Vampire: Die Maskerade 1. August 2005

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden