• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

[Pocket Fantasy RPG] Minimalistisches W6-System

Argamae

Halbgott
Seit ein paar Tagen ist das amerikanische Mini-RPG "POCKET FANTASY" von Brandon Goeringer auf Deutsch hier ->DriveThruRPG erhältlich. Dafür rühre ich hier mal kurz die Werbetrommel, da ich der Übersetzer bin.

Seine Zielsetzung ist klar umrissen: Lückenfüller für einen kurzfristig anberaumten Spieleabend, eine Con-Runde oder falls die reguläre Gruppe durch Abwesenheit von Mitspielern auszufallen droht, der Rest aber trotzdem was zocken möchte.

Daher ist das POCKET FANTASY RPG sehr "regelleicht" und in kürzester Zeit spielbereit. Seine Hauptmechanik ist der sogenannte "Aufgabenwurf", der mit einem W6 ausgeführt wird. Hierüber lassen sich viele Handlungen und Herausforderungen abwickeln - es gibt 5 Schwierigkeitsgrade, die man erreichen oder überwürfeln muss, um Erfolg zu haben. Kämpfe werden ähnlich gehandhabt, nur dass hier zwei Würfe (Angreifer und Gegner) miteinander verglichen werden. Um einer Skala von 1-6 etwas mehr Nuancen zu geben, vergibt das Spiel auf Basis von 4 Grundcharakterklassen und 4 Völkern Vorteile, die es Spielern erlauben, Aufgaben eines thematischen Bereichs oder bestimmter Kategorien (eingeteilt etwa nach Eigenschaften wie Stärke oder Intelligenz) zu wiederholen und sich das bessere Ergebnis auszusuchen.

Alles ist stark eingedampft, so dass alle Grundregeln auf 4 Seiten passen. Dabei berücksichtigt das Spiel aber dennoch viele Grundzutaten klassischer Heldenfantasy, wie Verliese, Monster und magische Gegenstände. Ein simples "freies Magiesystem" außerhalb von Kämpfen dürfte dabei alle freuen, die keine langen Spruchlisten mögen. Hier kann der Zauberer sich einfach ausdenken, welche Magie er wirken möchte - und der "Pocket Master" (Spielleiter) entscheidet dann auf Durchführbarkeit und Schwierigkeit der Aufgabe.

Auch Ausrüstungslisten beschränken sich auf ein Minimum; so unterscheidet das System bspw. keinerlei Waffen oder Rüstungen durch individuelle Tabellen und Werte, sondern koppelt diese ebenfalls an die Klasse. Trotzdem ist eine einfache Auflevel-Option vorhanden, durch die man seinen Charakter ein wenig stärker machen kann. Langfristige Kampagnen und tiefergehende Charakterentwicklung fallen dann aber doch aus dem angestrebten Rahmen dieses Rollenspiels.

Das ganze Ding ist kostenlos, weitere Produkte werden folgen (Abenteuer, Ergänzungen) und alle, die solche einfachen und zugänglichen Mini-Systeme mögen, sollten es sich mal anschauen. Das erste Abenteuer auf Deutsch ist heute online gegangen -> DIE VERGESSENE GRUFT VON URSTAV.
 
Oben Unten