Pledges und wie man sie "gemeinerweise" nutzen könnte?

Dieses Thema im Forum "WoD 2: Changeling: The Lost" wurde erstellt von deltacow, 6. Juli 2010.

Schlagworte:
Moderatoren: RockyRaccoon, Sycorax
  1. deltacow

    deltacow Sethskind

    Heyho.

    In unserer Gruppe stellen sich folgende Fragen,

    a) Ist es möglich einen Pledge mit Jemanden abzuschließen ohne das derjenige die genauen Inhalte kennt, sprich das Kleingedruckte nicht kennt?

    b) Ist es möglich das nur eine Seite einen Sanction erhält und nur eine Seite einen Boon?

    zB ... Wir hatten folgende Situation: Die Courts trafen zusammen um über den Verbleib zweier neuaufgetauchter Changelinge (P3 + P4) abzustimmen. P1 + P2, schon etabliert im Freehold hatten demzufolge auch ein Stimmrecht und wollten ihre erhabene Position nutzen um P3 + P4 zu "erpressen". Also sagten P1+P2 zu P3+P4 "Wir stimmen für Euch, wenn Ihr uns versprecht in kommenden Situationen den Rücken zu decken."

    Das ganze wurde letztlich per Task: Alliance, Boon: Blessing, Sanction: Death und Durance: Season oder so gelöst. Problem an der Sache ist, das aber beide Seiten den Boon, sowie im Fall der Fälle die Sanction bekommen. P1 + P2 wollten das Ganze aber lieber zu ihren Gunsten auslegen, sprich einseitig gestalten ... gäbe es dazu eine Möglichkeit?
     
  2. Diaryan

    Diaryan Gott

    AW: Pledges und wie man sie "gemeinerweise" nutzen könnte?

    Laut dem GRW zu Changeling: The Lost lässt sich das nicht einseitieg regeln, da sich die zugeordneten Zahlen(also dieses +1, -3 und so) für jeden Vertragspartner einzeln ausgleichen müssen (schau dir zum Verständniss die Sample Pledge The Knight's Oath an: Der Knight hat durch den Task -3 und -3, der liege -3.
    Durch die Boons hat der knight +2 und +1 und +3, der liege +1. Die Sanctions gibt dem knight -3 und dem liege -1. Die Duration gibt dann beiden abschließend +3.
    Macht für den knight -3-3+2+1+3-3+3=0 und für den liege -3+1-1+3=0. Würdest du jetzt aber die Boons auf den liege legen würde es beim knight -3-3-3+3=-6 und beim liege -3+2+1+3+1-1+3=+6 geben, wodurch die Pledge bei beiden Vertragspartnern nicht ausgeglichen und somit ungültieg währe.

    Wenn du jemanden übers Ohr hauen willst, dann schwatze ihm Dienste als Sanction auf und bring ihn dazu den Pledge zu brechen.
    Wenn man einen Pledge schließt kann man dem Vertragspartner nichts verheimlichen, aber wenn er nur in einen bestehenden Vertrag einwilliegt ist dies sehr wohl möglich, wobei du bedenken solltest, dass gerade Changellings sehr mistrauisch sind...

    Edit: Bei deiner Pledge kriege ja eh beide den selben Task/Boon/Sanction, wie ich gerade sehe...Vielleicht entspricht es eher deinen Wünschen, wenn du kreativer wirst und beide seiten mit unterschiedlichen Tasks/Boons/Sanctions ausstattest...
     
  3. Smokey Crow

    Smokey Crow Fear & Skaring in Münster

    AW: Pledges und wie man sie "gemeinerweise" nutzen könnte?

    Rites of Spring bietet auch one-sided pledges.
    Da geht das ganze dann sehr wohl.
    Jemand benennt ein Ziel, die Strafe die er auf sich nimmt, wenn er es nicht erreicht, was er bekommt um e szu erreichen und wie lange er brauchen wird.

    Es ist bei Pledges im übrigens ausdrücklich EGAL ob dein gegenüber weiß worauf er/sie sich einlässt.
    Der Austausch: "Ich seh dich in meinen Träumen!" "Ja, sicher."
    Würde vollkommen reichen um einen Pledge über den Zugang zu den Träumen dieser Person abzuschliessen. Wahrscheinlich nur sehr kurzfristig, aber nichts desto trotz.
    Ebenso kann man auch "Ich werde sie umbringen!" in einen Pledge verbasteln oder auch "Ich werde nicht schlafen bis ich das geschafft habe.".
    Die Möglichkeiten sind grenzenlos und wesentlich vielseitiger Diaryan's Zahlengeschiebe vermuten lässt. Die Mechanik muss sich dem Pledge anpassen, nicht umgekehrt.
     
  4. Diaryan

    Diaryan Gott

    AW: Pledges und wie man sie "gemeinerweise" nutzen könnte?

    Ok, ich wollte mit dem "Zahlengeschiebe" eigentlich zeigen, dass es vielseitieg ist, wenn man nur kreativ genug ist...aber egal...

    Das mit dem wissen worauf man sich einlässt ist so eine Sache, da ja ausdrücklich nach Verträgen zwischen Changelings die Rede ist und ein Changeling-Changeling-Vertrag wird von beiden beeinflusst und die Schwüre sind exakt formuliert, deshalb ist da mehr als bei einem "ich-locke-den-Menschen-da-in-einen-Vertrag"-Vertrag, denke ich zumindest...

    Edit: Ich dachte deltacow würde mit einseitiegen Verträgen Verträge meinen, bei denen Changeling a vom Boon profitiert und Changeling b die Sanctions trägt und das geht halt nicht.
     
  5. Das Arkanum

    Das Arkanum Atheist von Gottes Gnaden

    AW: Pledges und wie man sie "gemeinerweise" nutzen könnte?

    Nicht zu vergessen sind "unwritten pledges". Steht soviel ich weiß ebenfalls als optionale Regel in Rites of Spring. Hier ist es möglich das Wort eines anderen sprichwörtlich für voll zu nehmen und ihn an sein eigenes Wort zu binden. Das ist schön wenn sich jemand verkatscht.

    Ein übertriebenes Beispiel:
    "Ich werd morgen mein Zimmer aufräumen, versprochen"
    "Ich nehm dich beim Wort, sonst fallen dir die Zähne aus."

    Und schwubs... schon bekommt man ein flaues gefühl in der Magengegend, wie das pledges nun mal an sich haben, und man ist gebunden ohne es zu ahnen.
     
  6. Diaryan

    Diaryan Gott

    AW: Pledges und wie man sie "gemeinerweise" nutzen könnte?

    Würde erklären, warum Changelings so stark auf ihre Wortwahl achten...
    Ich bin heute durch viel Glück doch noch an Rites of Spring gekommen, finde den Anfang einfach nur super und schau mir dann bald mal die Pledge-Regeln an, mal sehen, ob ich noch was zur Frage finde...(ist die jetzt eigentlich beantwortet?)^^
     
  7. deltacow

    deltacow Sethskind

    AW: Pledges und wie man sie "gemeinerweise" nutzen könnte?

    Also nach kurzem Studieren des Rites of Spring muss ich zugeben es entweder falsch verstanden zu haben oder noch immer der Meinung zu sein das es keine Möglichkeit oder keine vom System vorgesehen Möglichkeit gibt jemanden in die Pfanne zu hauen :)

    One sided Pledges werden zwar angesprochen, dabei handelt es sich aber nicht um Fälle wie von mir beschrieben, sondern lediglich den Abschluss eines Vertrags ohne "Vertragspartner", sozusagen.

    Daher ist meine Frage noch nicht gänzlich geklärt, ich wäre Dir aber verbunden wenn Du Licht in die Sache bringen könntest - Danke : o )
     
  8. Quackerjack

    Quackerjack Nethermancer par excellence

    AW: Pledges und wie man sie "gemeinerweise" nutzen könnte?

    Dancers in the Dusk hat einen Abschnitt namens "Pledge Curses" auf S. 75. Was das genau beschreibt kann ich dir aber grad nicht sagen - viel zu warm zum lesen XD
     
  9. Smokey Crow

    Smokey Crow Fear & Skaring in Münster

    AW: Pledges und wie man sie "gemeinerweise" nutzen könnte?

    Es geht genau um das was Das Arkanum andeutet:
    Man kann Leute in die Pfanne hauen in dem man ihre eigenen Worte, wortwörtlich, nimmt und bindend macht.
     
  10. Das Arkanum

    Das Arkanum Atheist von Gottes Gnaden

    AW: Pledges und wie man sie "gemeinerweise" nutzen könnte?

    An wen ist das gerichtet?

    Und wem wird hier geantwortet? (deltacow oder Quackerjack)
     
  11. Diaryan

    Diaryan Gott

    AW: Pledges und wie man sie "gemeinerweise" nutzen könnte?

    So weit ich weiß, an mich^^

    @Deltacow:
    Wie es aussieht gibt es wenieg Hoffnung für deine Idee, da regelmäßieg das Gleichgewicht in den Pledges betont wird, aber es dürfte dennoch zwei, nicht ganz so wahrscheinliche Möglichkeiten geben, wie du dein Ziel erreichen kannst:
    Zum einen könntest du, wie auch im Kapitel erwähnt, durch geschickte Wordwahl eine Loophole schaffen, also eine Formulierung verwenden, die sich umdeuten lässt, wobei es auch hier verschiedene Dinge gibt...
    Im klassischen Sinne ist eine Loophole eine Unstimmichkeit, durch die du aus dem Vertrag entkommen kannst, aber es ist auch möglich deinen Task so frei zu formulieren, dass du ihn umgehen kannst...
    Beispiel: Um eine junge Snowskin zu ehelichen must du den Segen ihres Vaters einhohlen, dies geschieht in Form einer Pledge, bei der du versprichst sie glücklich zu machen, sonnst passiert was schlimmes und als Boon gibts 'nen kleinen Skillschub, oder so. Im Gegenzug verspricht er auch etwas, aber ist jetzt irrelevant...
    "sie glücklich zu machen" bedeutet eigentlich sie vor Unglück zu bewahren, ihr ein guter Eheman zu sein und so weiter, doch man kann es auch so umdeuten, dass ein durch dich erzeugter Glücksmoment bei ihr reicht um deinen Task dauerhaft zu erfüllen, da du sie ja "glücklich machen" solltest und es nicht deine Aufgabe war dafür zu sorgen, dass sie bis zum Ende der Pledge glücklich bleibt...
    Auf diese Weise hast du keine Verpflichtungen durch den Task, genießt den Boon und must keine Sanctions fürchten, da der Task beendet ist und keine Verhaltensweise als "Pledgebrüchieg" aufgeführt wurde...
    Das kannst du auf deine Situation bestimmt auch irgendwie übertragen(zur Not schnapp dir einen Anwalt, die sind gut in sowas^^)
    Zum anderen kannst du von Beginn der Pledge an nicht auf Boon, sondern auf Sanction spielen:
    Du nimmst die Vulnerability-Sanction, die dir den Oath-Breaker schutzlos ausliefert(OK, etwas übertrieben), und bringst ihn anschließend durch einen vor dem schließen der Pledge ausgetüftelten Plan dazu die Pledge zu brechen. Anschließend zwingst du ihn in einen One-Sided-Pladge mit dem Allianc Task, so das er die auf Jahr und Tag dienen muss, als Boon kannst du seine Skills erhöhen, dann ist er dir auch gleich ein besserer Diener^^

    Anmerkung:
    Die erste Möglichkeit orientiert sich am Hintergrund und die zweite an den Regeln...

    Mehr kann ich leider mit den vorliegenden beiden Büchern wohl nicht für dich tun, es sei denn du greifst auf Promise Tokens zurück, die für dich eventuell generell interessant sind, aber deiner Speziellen Sache eher wenieger dienen können, aber vielleicht entdeckst du da ja mehr^^

    So, ich hoffe ich konnte helfen!
     
  12. Quackerjack

    Quackerjack Nethermancer par excellence

    AW: Pledges und wie man sie "gemeinerweise" nutzen könnte?

    Das Problem mit dem ersten ist, das die (das? der?) Wyrd das wahrscheinlich etwas anders sehen wird ;)
     
  13. Diaryan

    Diaryan Gott

    AW: Pledges und wie man sie "gemeinerweise" nutzen könnte?

    Wer weiß, Loopholes und ähnliches gibt es schon seit Jahrtausenden,ohne das sich das Wyrd beschwert hat...
     
  14. deltacow

    deltacow Sethskind

    AW: Pledges und wie man sie "gemeinerweise" nutzen könnte?

    Okay dahingehend wurde meine Frage beantwortet, Danke :)

    Ich denke wir finden gruppenintern eine Lösung für diese Form von Gegenseitigem-Reinscheissen.
     
  15. Smokey Crow

    Smokey Crow Fear & Skaring in Münster

    AW: Pledges und wie man sie "gemeinerweise" nutzen könnte?

    Frage:
    Jemand der seine Pledge-Grenze vollgemcht hat (also Wyrd+ 3) kann doch eigentlich freiwillig keine mehr eingehen.
    Warum sollte das dann unfreiwillig klappen?
     
  16. Diaryan

    Diaryan Gott

    AW: Pledges und wie man sie "gemeinerweise" nutzen könnte?

    Die Grenze "Wyrd +3" gilt nur für Vows, von den anderen kannst du nochmal einen pro Unterart eingehen(also einen auf deinen Namen, einen auf den deines Keepers, einen auf ein Prinzieb, einen auf einen Token der realen Welt, einen auf einen Court-Token usw.)

    Ein Changeling, der alle möglichen Pledges einer Art geschlossen hat kann keine weiteren(weder freiwillieg, noch unfreiwillieg) eingehen und das ist den Anwesenden dann auch bewusst(also, dass die Pledge nicht zustande kam).

    Wer behauptet denn, dass das dann unfreiwillieg klappt(oder besser wo wurde das beschrieben)?
     
  17. deltacow

    deltacow Sethskind

    AW: Pledges und wie man sie "gemeinerweise" nutzen könnte?

    Diesen Teil habe ich wohl vollkommen überlesen, ... das hieße ja schon ein frischer Wyrd 1 - Changeling käme auf eine ziemlich massive Anzahl an Pledges.

    Wobei ich die Unterschiede zw. Vow, Oath und Corporal vom Spieltechnischen her nicht so ganz sehe. Im Grunde hats ja die selbe Mechanik, oder was passiert mit den daraufgeschworenen Token bei Vertragbruch? Bzw. mit dem Truename? etc.
     
  18. Diaryan

    Diaryan Gott

    AW: Pledges und wie man sie "gemeinerweise" nutzen könnte?

    Ok, fangen wir vorne an:
    Sooooo massiv ist die Anzahl auch nicht, besonders, wenn du bedengst, dass die Mitgliedschaft im Freehold eine Pledge beinhaltet, du für diese Art Glamour zu ernten eine Pledge brauchst, jedes Enmsourcellment eine pledge vorraussetzt, du eine Pledge zum Dreamriding brauchst(OK, es gibt Ausnahmen), du vielleicht auch eine Pldge verwendest um deine Gruppe zusammen zu schweißen...

    Der Unterschied ist, dass die Vows direkt auf das Wyrd geschworen werden, weshalb ihre Anzahl durch deinen Wyrd-Wert festgelegt wird(eben Wyrd+3), typische Beispiele für Vows sind Ensourcellments, Abkommen oder generell kurzatmiege Verträge...
    Eine Oath schwörst du auf etwas transzendentes(wahrer Name, Gott, Schicksal). Ihre Anzahl ist auf eins pro Art begrenzt[schau einfach ins GRW]. Es gibt zusätzliche Strafen für Oath-Breaker(du bist z.B. bei wahrer Name deines Namens unwürdieg und alle deine Pledges gelten als gebrochen[schlimme Sache]) und du schwörst eine Oath z.B. bei Beitritt zum freehold.
    Corporal wird auf einen Token geschworen, also einen Gegenstand oder (im Fall des Nemesis-Tokens) eine Person.
    Bei Vertragsbruch verlierst du das, was du mit dem Token verbindest(Personalausweis=du verlierst die Staatsbürgerschaft, oder deine Geburtsurkunde ist unaffindbar), bei Court-Token fliegst du aus dem Court usw.
    Corporal schwört man besonders, wenn man besondere Missionen übernimmt...

    Schau im GRW nach, da ist alles gut erklärt^^
     
  19. deltacow

    deltacow Sethskind

    AW: Pledges und wie man sie "gemeinerweise" nutzen könnte?

    ich werds mir heute im nachtdienst nochmal genauer durchlesen, ... an manchen stellen scheint mein englisch aber zu unfertig um die genauen formulieren so zu verstehen wie die autoren das meinen ... sinngemäßt oft gar kein problem, aber im detail gibts dann oft eines :)

    aber danke, jetzt bin ich ein stück schlauer ...
     
  20. Diaryan

    Diaryan Gott

    AW: Pledges und wie man sie "gemeinerweise" nutzen könnte?

    Kenne ich!

    Gern geschehen^^
     
Moderatoren: RockyRaccoon, Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
[Ryuutama] Kickstarter-"Sammel-Pledge" Andere RPG-Systeme 20. November 2013
Nutzen von "automatisiertem" und"einfachem" Widerstand Chronicles of Darkness 9. August 2007
Nutzen von Todeswölfen Tabletops 13. April 2007
Der Nutzen von Geheimnissen Die Chroniken der Engel 27. Dezember 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden