[Nobilis] Inspiration für Nobilis

di-vino

Foren-Hool
Welche Bücher/Comics/Filme kommen Nobilis hinsichtlich der Stimmung oder des Inhalts besonders nahe? ...oder welche würdet Ihr anderen Spielern als Inspiration besonders ans Herz legen?

Mir fallen da zunächst folgende ein:

Comics:
Neil Gaiman: Sandman; Death
Garth Ennis: Preacher

Romane:
Neil Gaiman: American Gods

Rollenspiele:
Unknown Armies
Mage: The Ascension
 
AW: Inspiration für Nobilis

Filme:

Die Matrix Trilogie (ausdrücklich alle drei Teile)
What Dreams May Come
Dogma
MirrorMask
Constantine

mfG
bel
 

Kazuja

Perfect Enemy
AW: Inspiration für Nobilis

The Cooler hat mich auch sehr inspieriert... Und wie lautet dein Mantra?
 

Nikodemus

straight out of hell
AW: Inspiration für Nobilis

Comics:
Ascension

Filme:
Die fabelhafte Welt der Amelie --> "The Power of Imagination"
 

Nikodemus

straight out of hell
AW: Inspiration für Nobilis

Als ich gerade ein wenig in Nobilis las, stolperte ich zum Thema "Was einem Anchor so alles zustoßen kann" über folgendes:

"Sudden relocation by means of tornado (occasionally into Chancels)"

Von daher: The Wizard of Oz
 
AW: Inspiration für Nobilis

Die Litanei des Satans aus den Blumen des Bösen von Charles Baudelaire.

Hier beim Projekt Gutenberg.

Wunderbar für - keine Überraschung - gefallene Engel/diabolische Imperatoren und ihre Nobles und Anhänger.

mfG
bdd
 
AW: Inspiration für Nobilis

The Melancholy of Suzumiya Haruhi ist unbedingt zu empfehlen. Meine (filmische) Inspiration war Immortal-Rückkehr der Götter. Während man durchaus geteilter Meinung über den Streifen sein kann, wird das Verhältnis von Anchor zu Nobilis gut gezeigt.
Im animebereich hätte ich eh das eine oder andere was inspirierend wirken könnte:
Naru Taru
Auch hier wäre die Verbindung Anchor zu Nobilis das Thema wobei die Fremdartigkeit der zunächst 'niedlichen' Begleiter sich immer stärker herauskristallisiert, sowohl der Anime als auch das Manga entwickelt sich von Pokemon zu Mature Content mit Zensierungen.

Gantz
Hier ist das Manga empfehlenswerter als der Anime, der Anime ist übrigens geschnitten (etwa 5 min pro Folge). Das Interessante hierbei ist die Entfremdung der Situtation und das die 'Helden' durchweg antipathisch sind, erschreckend normal.

Trigun
Interessant ist hier der Kampf der Ideologien im späteren Teil der Serie.

Haibane Remnei
Lain
Texhnolyze
Alle drei vom selben Macher zeigen alternative Versionen von der Welt/Himmel/Realität.

FLCL
Ziemlich abgedreht zeigt es schön wie Realität fließend sein kann.

Die Standardwerke von Studio Ghibli seien nur der Vollständigkeit halber erwähnt: Nausicaa, Prinzessin Mononoke, Chihiru, Das wandelnde Schloss





Bei Comics fallen mir fast die kompletten Vertigo ein: Swamp Thing, Shade the Changing Man, The Invisibles, Enigma, The Endless, Death, The Dreaming, The Books of Magic, Hunter, Black Orchid usw.


Da ich gerade das Spiel nicht zur Hand habe, es aber letztens wieder durchgeblättert habe, weis ich das eine Bibliographie enthalten ist, wo die übliche Verdächtigen, wie Gaiman, Donaldson u.a. zu finden sind.
 
Oben Unten