Infos über Videos, Podcasts, Blogs usw. aus den RSS-Feeds

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Ein neues Deutsches RPG-Crowdfunding Projekt:
Das Radiorollenspiel ist ein Rollenspiel-Projekt von Markus Richter versucht derzeit sein Projekt Radiorollenspiel wirklichkeit werden zu lassen und baut auf die Hilfe der Startnext Community. Über Startnext möchte er einen gewissen Anteil zur Erstellung seiner Radiosendung finanzieren die als Rollenspiel fungiert. An einer bestimmten Stelle wird die Sendung unterbrochen und der Zuhörer erhält die Möglichkeit die Handlung zu bestimmen.
Links:
Schlagworte:Community, Crowdfunding, Projekt, Radio, Rollenspiel, Rollenspiele, Rollenspieler, startnext

Continue reading...
 
ein neuer YouTube-Channel macht die Runde. Bei Yvis Nerd and Geek World gibt es alles was das Geek-Herz begehrt. Neuigkeiten über Spiele, Spielvorstellungen und –rezensionen, Nachrichten aus der Science-Fiction- und Fantasy-Welt und vieles mehr. Die Videos erscheinen in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen und erklären in kurzer Zeit die wichtigsten Dinge zum aktuell vorgestellten Thema. Hin und wieder gibt es auch Gast-Videos, in dem Freunde oder Abonnenten aber auch Persönlichkeiten aus der Branche eine kurze Vorstellung geben.
In Kürze gibt es bei Yvis Nerd and Geek World ein Gewinnspiel. Tolle Preise werden unter den Abonnenten des Channels verlost. Das Gewinnspiel startet bei 50 Abonnenten.
Links:
Schlagworte:Gewinnspiel, Rezension, Rollenspiel, Rollenspiele

Continue reading...
 
Die Welt braucht mehr Podcasts. Dachten sich auch die Dorper. Wird gut, ist gut, bleibt gut


Links:

Schlagworte:Dorp, Podcast

Continue reading...
 

RSS-Ulisses

RSS-Roboter
Die Kollegen von Buffed bzw. Orkenspalter-TV hatten sich ihre Kamera und das Mikro geschnappt und in Nürnberg im Ultra-ComiX bei der Operation Götterdämmerung vorbeigeschaut. Vor Ort hat der Leitende Redakteur des Buffed-Magazins den Part des Spielleiters übernommen und erzählt in den knapp acht Minuten des Beitrags mitten in der Action des Gefechts von dieser Aufgabe und der ganzen Operation.


Wir möchten uns noch einmal bei allen Spielern und natürlich Spielleitern der Operation Götterdämmerung bedanken, die dieses Ereignis zu einem vollen Erfolg haben werden lassen! Und natürlich bei Mhaire und Nico für den Videobeitrag. :)

Continue reading...
 
Episode 82! In Worten Zweiundachtzig. System Matters haben schon beachtliches geleistet und in der neuen Folge des Rollenspiel Podcast wird wiedermal ein sehr interessantes Thema aufgegriffen. Seien wir mal ehrlich ein jeder von uns hat shcon in einer Freaktruppe gespielt die nicht so recht zusammen passen wollte. Das sowas anders geht wenn man ein wenig was beachtet darüber sprechen die Jungs diesmal.

Links:

Schlagworte:Podcast, Rollenspiel, System matters

Continue reading...
 

RSS-Ulisses

RSS-Roboter
Wie die meisten mitbekommen haben war unsere Seite für einige Zeit auf Grund von Serverproblemen nicht erreichbar. Genauer gesagt: es gab Hardwareprobleme bei unserm Host, die allerdings noch nicht alle ausgeräumt sind.

Nochmals vielen Dank für eure Kommentare und Aufmunterungen über Facebook, sie haben uns die Zeit ein wenig leichter gemacht. Die Probleme fingen mit dem F-Shop an, kurz darauf folgten Homepage und Forum. Letztere sind wieder erreichbar (hurra!), aber beim F-Shop dauert es noch etwas. Allerdings könnt ihr trotzdem per Mail oder telefonisch bestellen. Einfach anrufen oder schreiben, wir beißen nicht ;)

Auf Facebook oder im Forum könnt ihr munter diskutieren ob das Hardwareproblem nicht doch einfach nur eine Temperaturüberlastung war: nach all den Regentagen kann so ein bisschen Sonne ja ziemlich aufs Gemüt schlagen. Egal ob ihr euch für diese oder eine andere Spekulation entscheidet, es gibt Wichtigeres:

Denn Clemens wird auf Techno tanzen und wir werden ihn dabei filmen und das Video ins Netz stellen. Aber nur, wenn er 50 Likes für seinen Beitrag bekommt. Also schaut auf Facebook rein, klickt „gefällt mir“ bei Ulisses Spiele und lasst Clemens tanzen! Aber nur, bis der F-Shop wieder läuft. Also beeilt euch.

Continue reading...
 

RSS-Ulisses

RSS-Roboter
Morgen ist es wieder soweit - die RPC 2013 geht los, und wir sind natürlich wieder mit einem spannenden Programm dabei.

Egal ob ihr vor Ort seid oder andernorts auf dem Laufenden gehalten werden möchtet: Schaut bei Facebook oder auf unserer Twitterwall vorbei und postet sehr gerne eure Eindrücke zu unserem Messeauftritt (#UlissesSpiele).

Wir freuen uns auf euch - in Persona und virtuell!

Continue reading...
 

RSS-Ulisses

RSS-Roboter
Wir sind nun auch auf Google+ zu finden.

Nun könnt ihr uns liken, tweeten, mailen, anrufen. Oder aber, wie echte Rollenspieler: uns +1 geben. Ob wir damit auf unsere nächsten Würfelwürfe einen Bonus bekommen, wir unsere Kraftproben beim Sport nun besser schaffen oder der Sommer wiederkommt, das wissen wir noch nicht. Aber das gilt es herauszufinden.

Gebt uns auf unserer Google+-Seite einen Bonus von +1!

Continue reading...
 

RSS-Ulisses

RSS-Roboter
Wir haben auf der RPC fleißig Bildmaterial gesammelt und können euch nun voller Stolz unser Video* zeigen.


Ein kleiner Rückblick zur RPC: ein Wochenende voller Spiel, Spaß und Spannung. Es gab Kartenspiele, Pen&Paper-Abenteuer, Tabletop und mehr. Es wurde viel gescherzt, gelacht und man ging mit einem Lächeln nach Hause. Vor allem wir, denn ihr habt uns die beste RPC aller Zeiten beschert und dafür sind wir euch dankbar.

Ohne euch hätte es weniger als halb so viel Spaß gemacht; was ist ein Spielleiter ohne seine Spieler? Auf ein weiteres gutes Rollenspieljahr bis zur RPC 2014. Aber bis dahin verkürzen wir euch die Zeit mit unserer RatCon in zwei Monaten.

* Da wir nun mit Google+ arbeiten sind wir darüber mit Youtube verknüpft. Der Kanal UlissesSpiele bleibt bis auf weiteres bestehen.

Continue reading...
 
Alles hat seine Zeit. Der ein oder andere wundert sich ob der Stille die hier herrscht. In den letzten Monaten sind mir einige Dinge bewusst geworden. Der Almanach ist mein Baby, eine One-Man-Show, eine Seite, die größer wurde als je gedacht. Dadurch wuchs leider auch der Zeitaufwand. Ich hab durch den Almanach den ein oder anderen kennengelernt, den ich in meinem Leben nicht mehr missen möchte, er hat mich in rollenspielerischer Hinsicht weitergebracht und Projekte wahr werden lassen, an die ich nie gedacht hätte. Durch den Almanach wurde aus Spielen und Spielleiten einfach mehr. Das Beschäftigen mit anderen Systemen, das Auseinandersetzen mit rollenspielerischen Theorien und natürlich das Berichten über Neues aus der Szene hat mir immer viel Freude bereitet, ist aber auch ein verdammt zeitintensives Ding. Vor allem das Machen ist ein immer stärker werdender Teil meines Hobbys. Es ist nur so, das ich in letzter Zeit sehr intensiv darüber nachdenke wie ich meine spärliche freie Zeit nutze. Da gibt es Familie, andere Hobbies die einen ähnlichen Stellenwert wie Rollenspiel haben und anderes Zeug, das getan werden will/muss. Nun ist es so, dass Rollenspiel sich bei mir in drei Segmente gliedert.

  • Das Berichten im Almanach, mit all der Recherche und Tipperei ein täglicher Zeitfresser.
  • Das Spielen und Leiten. Vor allem Letzterem möchte ich mich in Zukunft stärker widmen.
  • Das Machen. Durch meinen Beruf und den Almanach ergab sich vor Jahren der Einstieg als Macher in der Szene. Ratten, Funky Colts, Savage Worlds Gentlemens’ Edition, Sundered Skies, Scion, Malmsturm und FateCore, um ein paar der wichtigsten zu nennen.

Malmsturm entwickelt sich anders als ursprünglich geplant vom “Ein-Buchding” zum “Lassuns2drausmachen” hin zur “Welttournee”, auch FateCore ist kein kleines Projekt wenn ich so auf meine Kannmanmachen-Liste schiele. Dann sind da noch ein paar andere Ideen, die ich machen will. Das alles ist nur schwer unter einen Hut zu bekommen und oft stresst mich dieser “Kram”, der dort lauert und erledigt werden
muß will
sollte. Dabei ist es Freizeit, Hobby, Spaß. Alles hat seinen Preis, keine Frage aber momentan wirds ein wenig teuer.

Es fällt mir nicht leicht, aber den Almanach werde ich in seiner jetzigen Form nicht weiterführen. Spielen und Machen haben einen deutlich höheren Stellenwert als das Schreiben von neutralen Kurzberichten über die Entwicklungen in der Szene.
Wie geht es also weiter? Ich werde weiter Rezensionen online stellen (klar, die Tippen ja auch Lohnsklaven
) und mich auch weiter zu Artikeln hinreißen lassen auch, wenn ich nocht nicht weiß wie diese aussehen werden. Natürlich habe ich Meinungen zu Produkten, aber als Macher steht es einem nicht besonders gut, andere Produkte zu kritisieren. Ein Grund für die gewählte Neutralität des Almanachs. Vielleicht findet sich auch jemand, der einsteigen will, vielleicht dreht sich auch die Thematik oder die Technik. Ich weiß es noch nicht.
Vielleicht brauch ich einfach auch nur ne Pause.
Ich weiß nur: ich möchte wieder das machen, was mir 100% Spaß macht, statt selbstauferlegten Verpflichtungen hinterherzurennen.
In nächster Zeit wird es eine Ashcan-Version des englischen Rollenspiels Legends of Middle-Earth geben. Ashcan aus folgendem Grund: Björn Lensig hat Bock auf das Projekt und schwingt den Griffel. Das wird schon richtig feist! Sobald das dann final ist, ist wird es auch einen dementsprechend schicken Download geben.
Bleibt mir gewogen
Dominik



Schlagworte:Das Nichts

Continue reading...
 

RSS-Uhrwerk

RSS-Roboter
Bereits letzte Woche brachte das Kindermagazin von GEO ein GEOlino extra zu Fantasy in den Zeitschriftenhandel. Darin gibt es auch einen Artikel zum Thema Rollenspiel, in dem eines unserer Spiele als Aufhänger dient: Splittermond.

Für die Fantasy-Ausgabe des zweimonatig erscheinenden Magazins hat sich eine der Redakteurinnen ans Tischrollenspiel gewagt – und damit auf für sie vollkommen unbekanntes Terrain. Zusammen mit den Charakteren aus dem Schnellstarter, einigen Splittermondautoren und in einem kleinen Kurzszenario erkundete sie die Spielweise solcher Systeme und vor allem die Welt von Lorakis – im Körper der Feuermagierin Selesha aus Farukan. Daraus entstanden ist ein Bericht über Rollenspiele mit Vorstellung von Splittermond als klassische Fantasywelt – auch mit Hintergründen über die Entwicklung eines solchen fantastischen Universums. Zudem wird mit GEOlino zusammen ein Monster-Wettbewerb ausgelobt: Die jugendlichen Leser der Zeitschrift können per Text und eigener Zeichnung selbst Kreaturen entwickeln und einschicken – das beste Monster wird ausgewählt und kommt unter anderem (mit neuer Zeichnung) in den ersten Monsterband von Splittermond.



Wir freuen uns besonders, weil Tischrollenspiel an sich so in die größeren Medien gerät und dieses wunderbare Hobby vielleicht neue Fantasten in seinen Bann schlägt. Gerade in der GEOlino können junge Leute erreicht werden, die sich für das Lesen oder Fantasy interessieren und so vielleicht erstmals vom Hobby Rollenspiel erfahren.

Continue reading...
 


Konrad Lischka und Tom Hillenbrand starten Selfpublishing-Projekt zur Geschichte des Rollenspiels.

Level, Erfahrungspunkte, Lebensenergie: Hast Du Dich schon einmal gefragt, wo diese in fast jedem Computerspiel auftauchenden Konzepte eigentlich herkommen? Die Antwort lautet: aus drei kleinen braunen Büchlein, die 1974 in den USA veröffentlicht wurden. In ihnen befanden sich die Regeln für “Dungeons & Dragons” (D&D), das erste Fantasyrollenspiel.

Alles was danach kam, von “Bard’s Tale” bis “World of Warcraft”, hat seinen Ursprung in diesen Pen&Paper-Rollenspielen, die man mit Papier, Bleistift und Würfeln spielte. Viele derer, die man heute als als Generation C64 oder als Nerds bezeichnet, saßen in den Siebzigern und Achtzigern mit Freunden um den Küchentisch und durchstreiften als Zwerge oder Elfen Verliese voller Monster.

Der Einfluss von Rollenspielen auf die Populärkultur ist immens: Sie tauchen in Dutzenden Filmen und Büchern auf, „Simpsons“-Erfinder Matt Groening und die Schauspieler Vin Diesel, Robin Williams oder Mike Myers sind ebenso erklärte D&D-Fans wie der Schriftsteller George R. R. Martin, Technikpionier Elon Musk oder Comedystar Steven Colbert.

Zum vierzigjährigen Jubiläum von D&D zeichnen Konrad Lischka und Tom Hillenbrand die Geschichte der Fantasyrollenspiele in einem aufwändig recherchierten Buch nach. Dafür haben die beiden jahrelang recherchiert und mit Dutzenden Veteranen aus der Spieleszene gesprochen, darunter Werner Fuchs, Erfinder des erfolgreichsten deutschen Rollenspiels “Das Schwarze Auge“, Steve Jackson, Erfinder des ersten interaktiven Buchs (“Der Hexenmeister vom flammenden Berg“) oder Ian Livingstone (“Warhammer”, ”Tomb Raider”).

Ihr Buch “Drachenväter: Die Geschichte des Rollenspiels und der Beginn der virtuellen Welt” finanzieren die beiden Autoren mithilfe der Crowdfundingplattform Startnext. Es soll Anfang 2014 als vierfarbiger, großformatiger Printtitel und als eBook erscheinen.

Weitere Infos:

Projektvorstellung: startnext.de/drachenvaeter

Twitter: @drachenvaeter

Facebook: facebook.com/drachenvaeter

Email: [email protected]

Über die Autoren



Konrad Lischka (33) arbeitet als stellvertretender Ressortleiter Netzwelt bei SPIEGEL ONLINE. Er war davor Chefredakteur des Literaturmagazins “Bücher”, hat Bücher über das Ruhrgebiet, Technik-Fehlfunktionen und Computerspiele geschrieben.

Thomas Hillenbrand (40) hat Politik und Wirtschaft studiert. Er war Ressortleiter bei Spiegel Online. Seit 2011 ist er von München aus als Schriftsteller tätig und hat mehrere Krimis veröffentlicht. Außerdem schreibt er für Spiegel Online die Wirtschaftskolumne “Warteschleife”.

Links:

Schlagworte:Crowdfunding, D&D, Das Schwarze Auge, Drache, Drachen, Drachenväter, Dragon, Dragons, Dungeon, Dungeons, Dungeons & Dragons, Konrad Lischka, Projekt, Rollenspiel, Rollenspiele, Rollenspieler, Thomas Hillenbrand

Continue reading...
 
Okay, noch 11 Tage bis zum Ende der Finanzierungsphase für “Drachenväter – Die Geschichte des Rollenspiels. Ein Buchprojekt über das ich hier bereits gesprochen habe.
Finanziert ist es schon, aber wer sich noch beteiligt, bekommt ein dickeres, besseres Produkt als ursprünglich geplant!

Links:

Schlagworte:Crowdfunding, Drachenväter, Rollenspiel, Rollenspiele, Rollenspieler

Continue reading...
 

RSS-Ulisses

RSS-Roboter


Der dritte Abenteuerwettbewer der Drachenzwinge steht an. Dieses Jahr lautet das Thema "Licht und Schatten".

Der Wettbewerb ist systemneutral ausgerichtet, das bedeutet, dass das Spielsystem frei wählbar ist, sofern die Regeln zugänglich sind. So kann wirklich jeder Spieler, egal in welchem System beheimatet, an diesem Wettbewerb teilnehmen und seine Lieblingswelt um ein Szenario erweitern.

Einsendeschluss ist der 29. März 2014 und natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen: die besten 4 Abenteuer werden auf der Drachenzwinge-Convention prämiert und gewinnen je einen der vier hier aufgeführten Preise:





Weitere Infos zum Wettbewerb, die genauen Rahmenbedingungen und mehr, findet ihr in diesem Forumsbeitrag und auf Drachenzwinge.de.

Fragen zum Wettbewerb stellt ihr bitte der Orga unter [email protected]

Ulisses Spiele wünscht viel Elan und Kreativität beim Abfassen eurer Abenteuer. Und natürlich viel Erfolg, beim EInheimsen der tollen Preise.

Continue reading...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten