• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Hellfrost [Hellfrost] Ideen für eine Kampagne

Chrischie

Dead Marshall
Aktuell spielen wir noch AoO. Die erste Staffel der AoO Kampange wird aber um Weihnachten rum abgeschlossen sein. Meine Frau möchte zu unserer Herrenrunde dazustoßen und ihr Wunsch ist Hellfrost, da sie dort endlich einen zwergischen Druiden spielen kann. Nach Deadlands und Agents of Oblivion möchte ich Savage Worlds gernein einen Setting ohne moderne Feuerwaffen spielen. Deshalb bin ich Hellfrost nicht abgeneigt.

Erste Ideen sind Folgende:
  • Spielt in den Freelands und in den Withered Lands
  • Ein neuer Kult ist entstanden, der Krähenkult.
  • Hinter diesem Kult steckt ein aufstrebender Lich namens „Krähenkönig“aus den Withered Lands.
  • Krähen sind seine Augen und Ohren in den Freelands.
  • Ziel ist es die Freelands zu übernehmen und die anderen drei Lichs aus den Withered Lands zu beerben.
  • Die SCs werden auf diesen Kult aufmerksam als sie von einem Dorf hören, dass von einem Nekromanten bedroht wird. Er gehört dem Kult der Krähen an.
Gibt es Anmerkungen oder Idden für mehr Salz in der Suppe?
Ich lese mich gerade wieder erst in Hellfrost ein. Ich bin mir zum Beispiel recht unsicher, wie ich die "Sisters of Mercy" einbinde.
 

Grosi

Redakteur Prometheus Games
Was die Sisters angeht, da fällt mir gleich mehr als ein Grund dafür ein, dass sie die Freilande verteidigen ;)

Das klingt sehr solide und bringt sicher viel Spaß. Willst du das ganze eher skripten oder deinen Spielern Leine lassen?
 

Chrischie

Dead Marshall
Eine Mischung. Ich habe festgestellt, dass ich ein Szenario "scripte" aber es ergebnisoffen leite. Das klappt bei meiner Gruppe am Besten. Mit einer Sandbox können sie nicht soviel anfangen, dass durfte ich bei der Deadlands-Kampagne feststellen.

Zu den Sisters gibt es ja noch einen Hacken. ;)
 

Grosi

Redakteur Prometheus Games
Ick wollt hier nich spoilern aber ich werd dann mal die Fkt benutzen ^^

Selbst wenn du die dunkle Seite der Schwesternrobe betrachtest, haben sie mehr als genug Gründe sich gegen die Untoten zu stellen. Zum einen sind sich die bösen Götter schon fast aus Prinzip nicht immer grün, zum anderen laufen die Interessen von Vali und Hela gern gegeneinander. Besonders bei den Schwestern. Diese bauen sich ja immer mehr in den Freilanden auf und würden diese Basis sicher ungern verliehen und vor allen kann man in einer Welt voller Untoten schlecht Krankheiten verbreiten. Ist ja auch gut so, will nicht wissen wie es in Rassilon aussehen würde, wenn Thrym, Vali, Hela und Niht immer an einem Strang ziehen würden

Also je nach Machtstufe könnte ich mir als interessante Aufgaben für deine Helden vorstellen, dass sie eine von Untoten behinderte Reise in die Cynningsmark (Royalmark) unternehmen und versuchen mit den Saxa ein Bündnis zu schließen, alternativ kannst du sie natürlich auch in den Freilanden von Weiler zu Weiler ziehen lassen. Direkte Aktionen gegen die Welklande (Withered L.) liegen wahrscheinlich noch über der Machtstufe der Helden. (Ihr fangt ja gerade an, wenn ich das richtig verstanden habe)

Wenn du es richtig knackig magst, könnten die Helden natürlich auch als Späher oä für ein von Scaetha Klerikern geführtes Heer dienen, dass in die Welklande einfällt.
 

Chrischie

Dead Marshall
Ich habe noch so sechs Monate Zeit.
Meine grundlegende Idee ist, dass die Heldengruppe von einen Händler aus Aslov losgeschickt wird, da eine seiner Karavanen aus einem Weiler nicht zurückgekommen ist. Die Karavane wurde von einem Nekromanten des Kultes der Krähen vernichtet und die Menschen seiner kleinen Gruppe von Untoten hinzugefügt. Hier möchte ich Hinweise auf den Kult streuen. Das nächste AB findet zum Beispiel in Aslov statt, wo man gegen eine Gruppe des Kultes vorgehen muss.

Der Krähenkönig ist ein Lich der zu den dreien aus den Welklanden in Konkurenz steht und sie aus dem Weg schaffen möchte, da ihm die drei zu passiv sind. Deshalb versucht er mit seinem Kult in den Freien Landen eine Machtbasis aufzubauen.

Das führt zu den "netten" Geflecht, dass die Lichs aus den Welklanden ein fragwürdiger Partner der SCs sein kann und die Schwestern sind bestimmt auch nicht glücklich. Wie gesagt ich habe noch Zeit und lasse die Ideen noch reifen.
 

Belchion

Ghul
Die bösen Priesterinnen könnten eine Krankheit verbreiten, die dafür sorgt, dass die Verstorbenen nach ihrem Tod nicht so einfach als Untote erweckt werden könne. Die Krankheit ist halt extrem unangenehm und entstellt die Erkrankten, aber tötet normalerweise nicht.
 
Oben Unten