• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

World Wide Wrestling: Vorstellung

[IMG]https://www.system-matters.de/wp-content/uploads/WWW-blog-880x480-1-150x150.jpg[/IMG]
Die Vorbestellung von World Wide Wrestling läuft und ihr könnt dazu beitragen, dass wir ein fabelhaftes und vor allem unterhaltsames Rollenspiel rund um das Thema Wrestling auf deutsch veröffentlichen können. Markus hat noch einiges geplant, aber heute wollen wir mal kurz ein paar Eckpunkte erklären (und keine Angst, es gibt auch Podcasts!):



World Wide Wrestling ist ein Spiel über das Spektakel und die Action des Professional Wrestling. Es geht um Fehden, Titel, Verrat und den gerechten Sieg. Es geht um den Kampf Gut gegen Böse auf der größtmöglichen Bühne. Es geht um die Frage, ob du es draufhast. Und letztlich geht es darum, was das Publikum von eurer Vorstellung hält.

Wie viel muss ich über Wrestling wissen?​


Ihr braucht nicht viel über Wrestling in der echten Welt zu wissen, um gut spielen zu können. Alles, was ihr braucht, ist ein Konzept für einen unterhaltsamen Charakter. Wrestling ist ein Drama um persönliche Konflikte, zu epischer Dimension aufgeblasen. Dieses Spiel stürzt eure Wrestler in Fehden und leitet euch durch ihr immer weiter eskalierendes,publikumswirksames Drama. Die Storylines werden dadurch verkompliziert, dass immer zwei Geschichten gleichzeitig erzählt werden. Eine der beiden ist die für die Kamera konstruierte Geschichte der überlebensgroßen Wrestler, Manager, Sidekicks und Autoritätspersonen im fiktionalen Wrestling-Universum, das ihr gemeinsam am Tisch erschafft. Die andere ist die „echte“ Geschichte, die hinter der Kamera passiert, wenn die in Spandex gekleideten Profi-Entertainer ihre Backstage-Intrigen spinnen, um ihre Karriere, ihr Produkt oder das Geschäft voranzubringen.

Wrestlingfans & Rollenspielfans​


Dieses Spiel ist sowohl für Wrestling-Fans, die sich für Rollenspiele interessieren, als auch erfahrene Rollenspielrunden, die herausfinden wollen, was es mit diesem Wrestling-Ding auf sich hat, geeignet. So oder so wisst ihr wahrscheinlich bereits, entweder von der Wrestling- oder von der Rollenspielseite, welchen Spaß man mit dem „Doppelleben“eines Wrestling-Charakters haben kann. Die Charaktere in diesem Spiel sind Profis, die eine Rolle spielen, also spielt ihr die Rolle einer Person, die eine Rolle spielt. Das ist nicht schwer. Konzentriert euch vorerst aufs Wrestling selbst. Wenn ihr euch einmal an den Ablauf des Spiels gewöhnt habt, werdet ihr die echte Welt und Kayfabe verschwimmen lassen, mit den Grenzen zwischen dem Wrestling-Charakter, „dem Charakter, einem Wrestler“ und euch selbst als Publikum der sich entwickelnden Kampagne spielen.

[IMG]https://www.system-matters.de/wp-content/uploads/WWW03-300x212.jpg[/IMG]

Das Publikum unterhalten​


Denkt dabei einfach immer daran, dass ihr einen Charakter spielt, der ein Publikum zu unterhalten versucht. Dieses Konzept nennen wir das Kopfpublikum. Das Kopfpublikum steht für die Idee, dass eure Wrestling-Charaktere immer auf einem Fernsehschirm zu sehen sind. Leute, die gutes Geld für ihre Unterhaltung bezahlen, bestimmen letztlich über den Erfolg oder Misserfolg eurer Wrestler und der Promotion als Ganzes. Dieses Publikum ist nicht nur ein fiktionales Konstrukt – es gibt auch Regeln dafür, wie gut das Kopfpublikum auf eure Vorstellung reagiert. Habt ihr euer Publikum zufriedengestellt? Und wenn nicht, was werdet ihr ändern?

Es gibt auch ein Publikum außerhalb des Kopfs – euch selbst! Das Ziel der Wrestler im Spiel ist Ruhm und Applaus. Euer Ziel als Spielrunde ist es, euch gegenseitig zu unterhalten und mit kreativen Ideen zu überraschen.

In den meisten Fällen wird das Kopfpublikum das von euch beschriebene Geschehen und die Dialoge, die ihr euren Wrestlern in den Mund legt, direkt am Ring oder übers Fernsehen oder das Internet übertragen sehen und hören. Manchmal wird eine Szene auch „hinter der Kamera“ stattfinden. Das bedeutet, dass ihr das echte Leben eurer fiktionalen Wrestling-Charaktere ausspielen und ihre Interaktion als Teammitglieder und Profis mit widersprüchlichen persönlichen Zielen erkunden könnt. Je mehr ihr über das Leben der Wrestler jenseits der Kameras lernt, desto eher werden Konflikte über BOOKING-Entscheidungen, die sich nach dem Geschmack des Kopfpublikums richten, aufkommen.

Auf der Reibungsfläche zwischen Realität und Schauspiel, zwischen Backstage und Ring, zwischen Person und Maske kommt das Spiel besonders zur Geltung.



[IMG]https://www.system-matters.de/wp-content/uploads/WWW04-300x212.jpg[/IMG]



Moves​


World Wide Wrestling funktioniert wie alle powered-by-the-apocalypse-Spiele (pbta) mit Spielzügen. Genauso wie Dungeon World, Monsterhearts, Mythos World oder Brindlewood Bay braucht man nur 2W6 und die Spielzüge bzw. Moves, wie Wrestler sagen würden. Denn im Grunde ist dieses Spiel ein Gespräch:

Die Spielgruppe beschreibt ihre Wrestler, was sie sagen, wie sie kämpfen und wie sie mit dem Publikum spielen. Die kreative Leitung beschreibt, wie das Publikum reagiert, was das Management vorgibt, wie die Arena oder die Turnhalle rund um die Wrestler aussieht und wie die Nicht-Spielgruppen-Wrestler darin verwickelt sind. Wenn jetzt alle nur darüber reden würden, wie cool ihre Wrestler sind, wäre das schnell langweilig und vorhersehbar. Deshalb hat World Wide Wrestling Regeln: die sogenannten Moves. Wenn du gewisse Dinge in deine Erzählung einbaust, werden Moves ausgelöst. Jeder Move besteht aus einem Auslöser und einer Anleitung, was zu tun ist; normalerweise würfelt das Mitglied der Spielgruppe 2W6, addiert ein Attribut und vergleicht das Resultat mit der Ergebnisliste des Moves.

Wenn ein Mitglied der Spielgruppe etwas beschreibt, das einen Move auslöst, dann würfelt es. Wenn es einen Move einsetzen will, dann muss es den Auslöser des Moves in seine Erzählung einbauen.
Wenn es einen Move auslöst, würfelt es, liest das passende Ergebnis und entscheidet sich, wenn nötig, für eine Option. Diese Entscheidungen lenken das Gespräch, indem du zum Beispiel herausfindest, ob du das Publikum beeindruckt oder gelangweilt hast, oder ob du einem großen Match etwas hinzufügst, um dir einen Vorteil zu verschaffen.


Die Vorbestellung läuft noch und ihr könnt mitmachen:​


Der Beitrag World Wide Wrestling: Vorstellung erschien zuerst auf .

weiterlesen...
 
Oben Unten