Shadowrun 5e

Welche Abenteuer Muss man Gespielt haben???

Dieses Thema im Forum "Das Schwarze Auge" wurde erstellt von Zeitenflug, 29. November 2006.

Moderatoren: Odin, Supergerm, Sycorax
  1. Zeitenflug

    Zeitenflug Nr. 3,195

    Ich wollte mal frage, welche Abenteuer ein klassischer Held durchgemacht haben muss. (Von "Das Gasthaus zum schwarzen Keiler" bis etwa zur Borbi-Kampagne)
     
  2. Shub-Schumann

    Shub-Schumann Master (of Desaster)

    AW: Welche Abenteuer Muss man Gespielt haben???

    Die "Aarenstein-Kampagne" - Unter dem Adlerbanner + Shafirs Schwur
    Staub und Sterne
    Der Zorn des Bären
    Die Verschwörung von Gareth
    Gaukelspiel
    Wie Sand in Rastullahs Hand

    ... in der reihenfolge der Qualität.
     
  3. Scaldor

    Scaldor Forentrommlertroll

    AW: Welche Abenteuer Muss man Gespielt haben???

    @Shub
    Wie Sand in Rastullahs Hand fandest du gut? Schon allein AB´s, in denen an einer Stelle die SC´s zwanghaft eingekerkert werden müssen, finde ich nicht so pralle und ansonsten habe ich keine guten Erinnerungen mehr dran. Ist aber auch schon ein paar Jährkes her...

    Ansonsten kann ich nur die gesamte 7G-Hauptlinie + Staub und Sterne empfehlen.
    UND Grenzenlose Macht, was am Rande der 7G-Kampagne spielt. Vor allem wenn ein Magus darin mitspielt und sich an die harten, praiotischen Gesetze hält, ist es mE sehr interessant. ;)
    Mein Antimagus hat sich jedenfalls daran gehalten und es war einmal ein völlig anders zu bestreitendes AB.

    Was gefiel noch... mhh....

    Die Orkland-Trilogie hat mir damals sehr viel Spaß gemacht, aber heutzutage müsste man sie wohl auf neuere DSA-Begebenheiten umstrukturieren und mehr innere Plausibilität hineinbringen. Aber als Anfangs-Rollenspieler ist man ja noch so schön leicht zufrieden zu stellen. :D

    Selbiges zählt auch für die Phileasson-Saga. Absolut epische und atmosphärisch hervorragend nutzbare Szenen drin enthalten, doch insgesamt fehlt streckenweise die Logik oder die Möglichkeit, den Helden die Zusammenhänge näherzubringen, damit sie dabei etwas über Aventurien lernen und nicht staunend und großäugig durch die Lande ziehen und keine Info darüber erhalten, was sie da eigentlich erleben.

    Und wenn man die Phileassonsaga gespielt hat, kann man später ganz gut die Simyalatrilogie hintanstellen, aber die muss trotz neueren Erscheinungsdatums nicht weniger ausgebaut werden leider Gottes und sie ist auch lange nicht so interessant gestaltet. Jedoch werden einige alte Bezugspunkte wieder aufgenommen und aus anderer Perspektive beleuchtet, was in nostalgische Schwelgereien über die "damals gespielte Phileasson-Saga" ausarten mag. :D Doch es macht meiner Meinung nach am meisten Spaß, wenn man das Wirken der Helden in der Vergangenheit selbst in späteren AB´s miterlebt und die Unterschiede zwischen"damals" und "heute" erleben kann.

    Genauso sieht es aus, wenn man die Orkland-Trilogie spielte und nachher irgendwann "Das vergessene Volk" spielt. Die Wiedererkennungsmomente machen das letztgenannte AB dann erst richtig stimmungsvoll.

    Ansonsten kann man für eine zünftige Seefahrtskampagne die Südmeertetralogie empfehlen, aber die bedarf auch starker Überarbeitung. ;)
     
  4. gflash

    gflash Drachling

    AW: Welche Abenteuer Muss man Gespielt haben???

    Phileasson kann ich dir auch nur ans Herz legen, das hat uns damals sehr viel Spass gemacht. Außerden sind die Havena-Stadtabenteuer nicht zu verachten (ich kenne nur den zweiten Band, und er war gut).
     
  5. Skyrock

    Skyrock t. Sgeyerog :DDDDD

    AW: Welche Abenteuer Muss man Gespielt haben???

    Das Solo aus dem DSA3-GRW - ohne jedes Risiko sind da 75AP einsackbar.
    Straßenballade - wenn man den optimalen Weg kennt kommt mit nur einem Kampf gegen einen laschen LE25-Eber an seine 400EP neben anderen Goodies.
    Nedime - schon heftiger, darum unbedingt aufgelevelt sein. Dafür kann man hier den berühmten eigenschaftssteigernden Trank abgreifen.
    Das Geheimnis der Zyklopen - heftiges Abenteuer, darum vorher leveln. Die komplette Kette am Ende natürlich nicht abliefern, sondern behalten.

    Nach diesen Solos sollte man schließlich gestählt genug sein um sich endlich schönen Gruppenabenteuern widmen zu können, z.B. Durch das Tor der Welten oder Wald ohne Wiederkehr :p
     
  6. Zy-Nist

    Zy-Nist Alter Meister

    AW: Welche Abenteuer Muss man Gespielt haben???

    Die Attentäter: Wichtig wegen dem allaventurischen Metaplot.
    Mehr als 1000 Oger: Erstauftritt von Galotta
    Die Göttin der Amazonen: Erstauftritt von Xeraan
    Die Verschwörung von Gareth: Gutes Abenteuer Begegnung mit dem jungen Brin
    Schatten über Travias Haus: Einer DER KLassiker
    Das große Donnersturm Rennen: Raidri und die Tour de Mittelreich
    Die Bettler von Grangor: Eigentlich immer noch DAS Stadtabenteuer in DSA.
    Die Kanäle von Grangor: Göttliches Eingreifen, namenlose Kulte und die Helden mittendrin
    Die Phileasson-Saga: Epische Kampagne um die alten Elfen.
    Das Jahr des Greifen: Mini Kampagne um den ersten Orkkrieg.
    Die Simalaya Kampagne: Die Entdeckung der Elfenstadt im Reichsforst.
     
  7. Nightwind

    Nightwind Erzketzer

    AW: Welche Abenteuer Muss man Gespielt haben???

    Woran liegt es, dass hier noch niemand die Sieben Gezeichneten erwähnt hat? ;)
    (außer Scully so nebenbei)

    Für die Neuzeit dann auch noch Jahr des Feuers. Die zwei Wendepunkte in neuerer aventurischer Geschichte.
     
  8. Shub-Schumann

    Shub-Schumann Master (of Desaster)

    AW: Welche Abenteuer Muss man Gespielt haben???

    Ich nehme an daran, dass der Threadersteller sie als Grenzstein genannt hat und somit kennt?

    @ Scully:
    Glaubt Scaldor nicht, er will euer Verderben! Grenzenlose Macht ist Murks. Spielt nicht Simyala, werdet keine Opfer des Finn!
     
  9. Hoffi

    Hoffi Hüter des Feuers Mitarbeiter Administrator

    AW: Welche Abenteuer Muss man Gespielt haben???

    Grenzenlose Macht ist Klasse!
    Neben der 7G ist das Donnersturm Rennen Pflichtprogramm!

    Phileasson ist OK, aber für mich kein Must.
     
  10. Delta

    Delta Methusalem

    AW: Welche Abenteuer Muss man Gespielt haben???

    Jo, also Grenzenlose Macht würde ich in der ersten Hälfte der Neuauflage der G7 neben Schatten im Zwielicht als Highlight der Kampagne bezeichnen, hat unserer Runde auf jeden Fall den meisten Spaß bislang gemacht.

    Jahr des Feuers zögere ich etwas es in diese Runde hier aufzunehmen, klar die Abenteuer haben ihre Momente und vom Metaplot her ist es natürlich unvermeidbar, aber rein abenteuertechnisch sind einfach zu viele Hänger und Mittelmäßigkeiten dabei von denen man viele IMHO problemlos hätte umschiffen können.
     
  11. Princeps Senatus

    Princeps Senatus hijo pródigo

    AW: Welche Abenteuer Muss man Gespielt haben???


    JAAAAAAAAAAAAAAAAARRRRR!!! :alc: 7G! 7G! 7G! :prost:
     
  12. john_fog_williams

    john_fog_williams Jünger des Seths

    AW: Welche Abenteuer Muss man Gespielt haben???

    G7 ist genial sehr toll geschrieben.
    Jahr des Greifen ist eher was für etwas kampflastige Chars aber dafür kann ein jungen prinzen echt den A.. retten.
    Was auch sehr cool und auch ein klassiker neben der Phileason Saga ist Im Zeichen der Kröte und das Grabmal von Brig Lo.
    Das Grabm,al ist gerade für Einsteiger Meister und Spieler gedacht kommt teilweise sehr cool rüber auch die damalige junge Borondria (wird später Ordensgroßmeisterin der Golgariten).Okay das Cover ist sehr gewöhnungsbedürftig. Im zeichen der kröte finde ich sehr intressant ist ein sehr schönes Wildnisabenteuer mit Zufallstabelle und geht im Rohwerd man lernt viel über Hexen und über das Svelltal und es gibt eine lustige Tabelle! von Zufallsbegenungen. Und das Cover davon ist sehr genial .
    von den neueren Abenteuerbänden nach dsa4 fande ich die Spielsteinkampagne sehr spannend.
    JDF ist zwar spannend aber teilweise kann man es nicht ernst nehmen und die Helden werden wie immer vom Adel herumgeschubst , was mich am meisten stört.
     
  13. Scaldor

    Scaldor Forentrommlertroll

    AW: Welche Abenteuer Muss man Gespielt haben???

    Ich bin enttarnt!!! :evil: :evil: :evil:

    Vielleicht ist Grenzenlose Macht ehrlich murks, denn durchgelesen habe ich es damals nicht, aber es wurde verdammt gut vom SL damals geleitet und vor allem, dass sich alles am Praioskloster mit 100%-igem Magieverbot abspielte, war unglaublich spannend. Ich denke, man kann aus dem AB durchaus was machen, aber ich sollte es mir vielleicht mal durchlesen, um zu sehen, ob der damalige SL eventuell was veränderte. :D

    Was die Simyala-Trilogie betrifft:
    Jo, glorreich isse nicht. Zu viele Frustsituationen, in denen die Helden wie im Kino nur zusehen sollen, wie ihn der Böse so geraaade wieder entwischt, etc., aber streckenweise vor allem im dritten Teil sehr interessant, fand ich. Doch Simyala selbst war eine herbe Enttäuschung und das hätte ich komplett ändern müssen. Die Spieler waren vorher echt aufgeregt, endlich dorthin zu kommen und als sie da waren, sind sie mir am Spieltisch eingenickt. :nixwissen:
    Da wäre es noch besser gewesen, niemals Simyala gefunden zu haben. ;)

    Aber wie erwähnt: von der Idee um Simyala und den Verknüpfungen mit der Phileasson-Saga her finde ich die Trilogie sehr interessant. Nur verändert werden muss sie eben doch wohl... sehr stark. ;)

    Falls sich jemand über Stärken und vor allem Schwächen der Simyalatrilogie informieren will, ihre Shubigität personally hat dazu mal einen Thread verfasst. Aber wo...

    @John Fog
    Jaaaa, das Grabmal von Brig-Lo. Mann, waren das noch Zeiten! *seufz*
     
  14. Al-Said Berraid

    Al-Said Berraid Grill-o-mat

    AW: Welche Abenteuer Muss man Gespielt haben???

    "Staub und Sterne" ist ein Klassiker. Für den Meister unproblematisch, für die Spieler recht "straight", einfach ein recht angenehmes AB mit gutem Hintergrund, guter Stimmung, guten NSCs...bis auf einen, der sich einfach unglaubwürdig dämlich in der Vorgeschichte angestellt haben muß...

    7G wäre mein absoluter Favorit, um's mal zu spielen. Das hat mir sogar beim meistern Spaß gemacht, und das heißt schon was :)

    "Grenzenlose Macht" war bei uns in der Tat sehr gut, kann ich empfehlen. "Alrik von Blautann..."-"Die Sau!"
     
  15. Skyrock

    Skyrock t. Sgeyerog :DDDDD

    AW: Welche Abenteuer Muss man Gespielt haben???

    Und was ist an euren Abenteuern bemerkenswert? Kommt man da leicht an Power-Ups? Gibt es interessante Herausforderungen, Kämpfe, Schätze und Dungeons?

    Stimmung und Bedeutung für den Metaplot schön und gut, aber ein spielenswertes Abenteuer sollte auch handwerklich gut gemacht sein.
     
  16. Nightwind

    Nightwind Erzketzer

    AW: Welche Abenteuer Muss man Gespielt haben???

    Stimmungsvoll reicht völlig. Power-Ups sind was für Steinzeit-D&D-Spieler, Dungeons meistens auch, Kämpfe müssen nicht sein, Schätze sind ganz nett aber auch verzichtbar, Herausforderungen können auch spielerischer Art sein.
    Ja Skyrock, ich kenne deine bevorzugte Art zu spielen... aber das ist nicht die einzige. ;)
     
  17. AlbertvS

    AlbertvS Erstgeborener

    AW: Welche Abenteuer Muss man Gespielt haben???

    Stimmt Staub und sterne ist einwenig unlogisch. aber im Spiel viel es nicht so ins Gewicht

    Jahr des Greifen ist nett und Löwe und der Rabe auch, beides bisher nur gelesen und nie geleitet deswegen kein Playtest sondern nur meinung nach dem Lesen.

    teilweise sind die Idee aus den Regionalboxen ganz nett die fertigen Senarien meist nicht.

    Pfade des Lichts hat nette Abenteuer und einige davon sind nicht an eigentlich spätere Zeitpunkt gebunden.
     
  18. gflash

    gflash Drachling

    AW: Welche Abenteuer Muss man Gespielt haben???

    Genauso ist aber auch das Attribut "Stimmungsvoll" verzichtbar, wenn es gute Kämpfe und Dungeons gibt. Wirklich gute Abenteuer enthalten aber eine Mischung aus allem.

    @Topic:
    Wir hatten auch sehr sehr viel Spaß mit dem Großen Donnersturmrennen. Ein wenig sportlicher Wettkampf kann sehr lustig werden, vor allem, wenn man sich dafür nur in seinem Geist bewegen muss ;)
     
  19. Zeitenflug

    Zeitenflug Nr. 3,195

    AW: Welche Abenteuer Muss man Gespielt haben???

    Ich habe mich letzlich mit einem meiner Mitspieler hingestzt und wir haben eine Liste angefehrtigt. Die Liste hatte 41 Abenteuer+X drauf. Nur einige Namen wollten uns nicht einfallen. Ich danke euch für eure Hilfe.
     
  20. Shub-Schumann

    Shub-Schumann Master (of Desaster)

    AW: Welche Abenteuer Muss man Gespielt haben???

    Handwerklich gut gemacht ist die Pflicht. Das alleine macht noch kein bemerkenswertes Abenteuer aus - und natürlich sind "Power Ups" und "interessante Dungeons" ziemlich abseitige Qualitätsmerkmale. "Interessante Herausforderung" dagegen ist so allgemein, dass man es als Kriterium immer nennen kann und muss, wodurch es ein nutzloses Kriterium ist.
    Das über wir noch mal, was Skyrock ...
     
Moderatoren: Odin, Supergerm, Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
The Enemy within 3E gespielt mit 2E: Impressionen Warhammer Fantasy 30. November 2014
Wird es noch gespielt? Arcane Codex 30. April 2012
Was habt ihr gespielt? Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 9. August 2009
Von Euch gespielte Clans WoD 1: Vampire: Die Maskerade 14. Dezember 2005
Zwischen den Abenteuern Das Schwarze Auge 23. Juni 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden