[Vorstellung] Wie ich durch Deadlands hier gelandet bin...

JulioTapas

Halbgott
Guten Tag zusammen,

wo fange ich an?
Vor einigen Monaten kam ich auf die grandiose Idee: "Hey, keiner spielt Western PnPs. Bastel dir doch dein eigenes Regelwerk und leite es!" (Kurzfassung)
Auf die tolle Idee kam ich btw wegen einem Bekannten, der "einfach mal so" sein eigenes Regelwerk aus dem Boden gestampft hat, an dem wir uns momentan noch sehr erfreuen. Warum ich nicht einfach vorher nach "Wild West PnP Regelwerke" gegooglet habe, ist mir immer noch ein Rätsel.
Also nahm ich mir das Pathfinder Regelwerk (ich kann nicht mal sagen, warum genau dieses) und machte mich ans Werk. "Ritter mit Schwertern gegen Cowboys mit Revolvern zu tauschen, wird ja nicht so schwer sein", dachte ich mir. Ich sollte noch erwähnen, dass ich erst seit September 2015 PnP aktiv spiele und bis heute noch NIE ein Spiel geleitet habe.
Dass das ordentlich nach hinten los ging, brauche ich glaube ich aber nicht zu erwähnen.

Also saß ich wieder da. Ohne Regelwerk. Aber ich hatte immer noch keine Lust wieder nur "den gleichen Fantasy-Kram" zu spielen. Nichts gegen die Regelwerke von Pathfinder, DSA und Co., allerdings wurde mir das Setting auf Dauer zu eintönig. Da konnte auch meine wöchentliche Justifiers Runde nichts dran ändern. Degenisis war zwar eine willkommene Abwechslung, die Runden kamen aber zu selten zustande.

Da mein erstes PnP Call of Cthulhu war und mir dieses Setting sehr zusagt, wollte ich mir erstmal dieses Regelwerk zulegen. Ein paar Runden Google und Wikipedia später, stand ich allerdings plötzlich vor Deadlands Classic. Western mit Horror und Steampunk? Na also, sowas brauche ich! Gesagt, bestellt. Doch entpuppte sich Deadlands (vor allem auf Deutsch), als gar nicht mal so guter Anfang für einen kompletten Neuling. Von den Büchern sind nur wenige leicht zu beschaffen, bei eventuellen Fragen spuckt Google nicht allzuviel aus (oder nur Deadlands: Reloaded) und keiner den ich kenne, kennt dieses Regelwerk. Aber ich wollte mehr! Und plötzlich fand ich z.T. uralte Deadlands Threads hier im Blutschwerter Forum!
Es war ein Anfang...
Und nachdem die Email-Freischaltung auch endlich funktioniert hat (Danke übrigens nochmal an Hoffi an dieser Stelle), freue ich mich schon darauf, meine Mittagspausen zukünftig hier zu verbringen. :)

Mfg
Julio
 

tobrise

Facility Manager
Teammitglied
Willkommen bei den Blutschwertern!

Wir haben auch eine Weile Deadlands gespielt, allerdings zu einer Zeit als die Bücher noch besser zu bekommen waren. Schönes System, vor allem das mit den Spielkarten.
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
Im Shop vom Uhrwerk-Verlag, der aktuell für die Übersetzung verantwortlich ist
@Hoffi Uhrwerk hat seit Mai 2015 NICHT mehr die Rechte an Deadlands, macht keinerlei Übersetzungen mehr und kann nur noch die Restbestände abverkaufen.
Aktuell sind ALLE Rechte für ALLE Pinnacle-Produkte - einschließlich Deadlands Classic - bei Prometheus Games. Und Prometheus Games führt Deadlands Classic nicht fort, sondern plant irgendwann einmal - sicher nicht mehr dieses Jahr, wenn man sich die aktuellen Vorhaben so anschaut - Deadlands: Reloaded zu übersetzen, eventuell.

Damit ist leider Deadlands Classic auf Deutsch TOT. So tot, wie ein System nur sein kann. Leider.
 

Hoffi

Hüter des Feuers
Teammitglied
Administrator
Oh, hab ich gar nicht mitbekommen. Das ist sehr Schade...
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
Das Ende des deutschen Deadlands Classic war SEHR übel, weil wir gleich eine ganze Reihe an Produkten unterschiedlicher Reifegrade einfach von heute auf morgen stoppen und einstampfen mußten. Das tut wirklich weh, weil da u.a. auch NEUE eigenständige deutsche Entwicklungen darunter waren, von denen ich immer noch total begeistert bin. (Nein, ich bin nicht der Entwickler, sondern war nur der Redakteur für diese Produkte, die nun nie das Licht eines Spieltisches - abseits natürlich von unseren Spieltestrunden - sehen werden.)
Prometheus Games hätte ja die Lizenz und die Möglichkeit einfach die Produkte weiterzuführen, die alten Bücher nachzudrucken, sobald Bedarf besteht, und die neuen Projekte mit der bisherigen Mannschaft fertigzustellen. Will PG aber nicht. Damit also Schluß und Aus für das deutsche Deadlands Classic.
 
Oben