Was als Star Trek Parodie begann mauserte sich schon in der 1. Staffel zu einem ernsthaften Mitbewerber. Inzwischen ist bei Amazon Prime auch die 2. Staffel kostenlos enthalten. Der Humor tritt immer mehr in den Hintergrund, die eigentlichen Themen sind hingegen sehr spannend und könnten bisweilen auch in die Serie "Black Mirror" passen.

MacFarlanes Humor ist mir in einigen seiner Filme ein wenig zu blöd gewesen, hier jedoch hätte ich oftmals gerne ein wenig mehr davon gehabt. Ansonsten bin ich ein bißchen unzufrieden mit den Raumschiffmodellen. Die Orville selbst ist ja ganz schick, aber alle anderen Erdenschiffe sind nur leicht abgewandelte Varianten davon. Und die Krillschiffe sehen einfach nur langweilig aus. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Insgesamt würde ich der Serie trotzdem bislang 5 von 5 Sternchen geben.

Wie gefällt sie euch denn ? (Vorausgesetzt ihr guckt die)
 
Nachtrag: Habe die 2. Staffel jetzt beendet. Die Staffel war richtig gut. Entgegen meinem vorherigen Post waren einige der schwächsten Szenen tatsächlich solche mit (unpassendem) Humor. In ihrer Gesamtheit aber rockt die Orville so richtig und ich werde gespannt auf die nächste(n ?) Staffel(n) warten.
 
Ich bin jetzt auch durch die zweite durch. Ich würde bemängeln, dass The Orville Westernsci-fi der 50er-60er Jahre ist und eigentlich wenig Neues beizutragen hat. Es ist beinahe gewollt reaktionär gehalten, auch wenn es hier und da witzige Einfälle gab, richtet sich der Humor vor allem gegen sexuelle Befreiung und gesellschaftlicher Fortentwicklung.

Ich denke, eine positive Zukunft geht noch besser als das.

Man sollte sich vielleicht mal mit Logan's Run (Flucht aus dem 23. Jahrhundert) beschäftigen - befürchte aber, dass auch dann der Groschen nicht fallen wird.
 
Oben Unten