Serie [Serie] Hannibal

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Teylen, 4. März 2014.

  1. Teylen

    Teylen Kainit

    Hannibal

    Dunkler, Psycho-Thriller um den Protagonisten von "Das Schweigen der Lämmer" produziert von Bryan Fuller (Pushing Diasies)

    Erstausstrahlung: 4. April 2013 auf NBC
    Zweite Staffel: 28. Februar 2014 auf NBC

    Trailer erste Staffel:


    Trailer zweite Staffel:

    Nachdem ich für eine Runde das Bild von Mads Mikkelson als Hannibal als Anregung nutzte entschied ich mich der Serie eine Chance einzuräumen obwohl sie normalerweise nicht meinem Beuteschema entspricht.
    Obwohl ich zuvor einen eher geringen bis keinen Bezug zu "Schweigen der Lämmer" sowie dem Universum rund um Hannibal hatte, hat mich die Serie in den Bann geschlagen.

    Mir gefällt die ebenso stil- wie kraftvolle Inszenierung. Gerade abseits der Gore-Inzenierung der unterschiedlichen Leichen. Die Charakterzeichnung brilliert nicht nur bei der Figur Hannibal sondern auch bei Will Graham, Jack Crawford sowie den anderen Figuren. Die Schauspieler sind durch die Bank weg beeindruckend. Zwar sticht für mich Mads Mikkelson überaus prominent hervor, aber auch Hugh Dancy mag zu überzeugen. Eher überraschend gut finde ich auch Gillian Anderson in ihrer Rolle.

    Die zweite Staffel fing gleich mit einem Paukenschlag innerhalb der Folge an, hält das sehr hohe Niveau und überrascht damit das es eine kleinere Schwäche der ersten Staffel ausbügelt.
    Die erste Staffel lief wohl auch schon, im Oktober, auf Sat1.

    Schaut ihr die Serie ebenfalls? Seit ihr ähnlich begeistert?
    Kommentare, Anmerkungen, ... ? ^.^
     
  2. LushWoods

    LushWoods Guest

    Hab schon desöfteren was dazu geschrieben. War für mich das neue Serienhighlight letztes Jahr.
     
  3. Sylandryl Sternensinger

    Sylandryl Sternensinger Ducktator Mitarbeiter

    Teilweise sehr ästhetisch inszenierte Serie, besonders wenn es um das Essen, das Kochen und die Morde geht. Und Mads Mikkelsen spielt auch grandios. Zwischenzeitlich hatte ich in der ersten Staffel zwar Angst, dass die ganze Sache in so eine Traum-in-der-Wahnvorstellung- in-der-Einbildung-Kiste abgleitet, aber das hat sich dann als falsch erwiesen.
     
  4. Teylen

    Teylen Kainit

    Ich habe die aktuelle Folge gesehen und bin weiterhin fasziniert.
    Die Folge war, fand ich, auch für Hannibal-Verhältnisse recht ruhig.
    Eine kleine Herausforderung stellte sich mir dadurch das ich das Gefühl hatte nur die Hälfte der feinen Töne mitzubekommen.

    Zu der Folge selber.
    Interessant fand ich den Umgang von Hannibal mit dem Killer. Auf seine Art und Weise wirkte er aufrichtig fürsorglich bei dem was er tat.
    Ein bisschen irritierend war die Kochszene die diesmal stärker "In your face" war als sonst. Was die Zubereitung betrifft so hatte ich eigentlich Besuch erwartet.
    Da stellt sich mir die Frage was er mit den verbliebenen drei Stücken macht. Für eine Mahlzeit ist es etwas viel und so in den Kühlschrank für die Woche erscheint mir recht unangemessen.

    Faszinierend wie er versucht das FBI zu spielen und dabei trotz Ganzkörperkondom, ohne die Präsenz von Will Graham, gefühlt nachlässiger wird.
    Das lässt für ihn böses ahnen. Vielleicht ist es falsch, aber bisher mag ich nicht das Hannibal etwas zustößt.

    Neben Mads Mikkelson spielt gerade in dieser Folge Gillian Anderson brilliant auf. Gut. Eigentlich macht sie dies in jeder Szene in der sie vorkommt, aber in dieser Folge schien sie über etwas mehr Screentime zu verfügen als sonst.
    Ich bin schon gespannt zu erfahren was mit ihr geschehen ist.
    Selbstmord wäre wohl eine Option und würde den sozialen Rückzug tatsächlich perfekt machen, es passt auch zum letzten Besuch. Aber ein wenig zweifele ich. Auch aufgrund des strategisch platzierten Parfüm-Fläschchens.
    Mord, nun es würde erklären wieso Hannibal im Plastik-Suit ihre Wohnung betrifft.
    Mein endgültiger Tipp wäre jedoch das sie es vorgezogen hat abzutauchen.

    Hinsichtlich Will Graham bin ich schlichtweg irritiert.
    Das heißt ich vermag nicht so richtig eine Linie in seinem Handeln zu erkennen.

    Hannibals Geruchssinn ist,... gewagt? Ich finde es schwer das stilvoll umzusetzen. Wobei es die Serie bisher durchgängig schaffte.

    Fazit: 8/10 reflektierende Augen
     
  5. Teylen

    Teylen Kainit

    Als kleine Wortmeldung, vor einer Mini-Folgen-Review bzw. meinen Gedanken dazu.

    Dank Hannibal habe ich erfahren wozu Tumblr gut ist.
    Man kann sich dort auf unterschiedlichsten Seiten, nachdem die Folge lief, mit humorvollen Bildchen unterhalten sowie den unterschiedlichsten Infos zu der Serie unterhalten lassen. Bei einer Serie wie Hannibal sogar recht spoilerfrei.

    Nachdem es Trekkies, Fiver, Scaper und diverse andere Bezeichnungen für Fans unterschiedlicher Serien gibt haben wohl auch die Hannibalisten eine gefunden: Fannibals
    Einerseits so "schlie'" das es mir die Mundwinkel verzieht wie nach einem Biss in eine Zitrone.
    Andererseits ziemlich cool und es hilft irgendwie dagegen wenn man über den Reim Hannibal, Cannibal nachdenkt.

    Die Angewohnheit einiger Fans auf englischen Tumblr Seiten Hannibal abzukürzen,... als Hanni, entzieht sich mir. Zumal ich in meiner Jugend "Hanni & Nanni" Bücher gelesen hab und das so gar net passt.

    Ein recht cooles Blog hingegen ist:
    Feeding Hannibal
    Das Blog der Person die sich bei Hannibal um die Darstellung des (teilweise wohl Fake) Essen kümmert.
    Bis auf einen gaaanz minimalen Spoiler, soweit ich das sah, völlig Spoilerfrei, wenn man die US-Ausstrahlung zeitnah verfolgt.
     
  6. G.I.Giovanni

    G.I.Giovanni Michael Köning


    echt pervers !!!!
     
  7. Teylen

    Teylen Kainit

    Ich finde es eigentlich ziemlich Appetit anregend. :cool:
     
  8. G.I.Giovanni

    G.I.Giovanni Michael Köning

    jaja und ich weiß auch warum, *freu sich in den Bauch * frech grins !!!!!!!!!!

    und meiner einer würg :skull:
     
  9. Teylen

    Teylen Kainit

    Würde es nicht so furchtbar aufwändig wirken, ich würde mich uU sogar daran geben verschiedenes nachzukochen.
    Natürlich mit konventionellen Zutaten. :cloud:

    So unappetitlich die Gore-Szenen sind, das Essen in der Serie wirkt doch sehr, sehr lecker.
    Wenn es erstmal zubereitet auf dem Teller ist (und Will keine Vision hat).
     
  10. G.I.Giovanni

    G.I.Giovanni Michael Köning

    mit "normalen"Zutaten schon und kannst Du auch kochen, sonst wird dies nichts !!:rolleyes:
     
  11. Teylen

    Teylen Kainit

    Ich kann nicht kochen. Deshalb lasse ich es ja. :)
     
  12. G.I.Giovanni

    G.I.Giovanni Michael Köning

    dann lass Dich bekochen !!:cloud:
     
  13. LushWoods

    LushWoods Guest

  14. Teylen

    Teylen Kainit

    Ein paar Gedanken zu der aktuellen Episode.
    Die Episode als solche wirkte, auch für Hannibal-Verhältnisse, erstaunlich ruhig respektive ruhiger als die vorangegangenen. Was mitunter auch daran gelegen habe mochte das es keine klassische "abartiger Serienmörder"-Nebenhandlung geführt wurde obwohl es zwei Morde gab.
    Das Ensemble spielte gewohnt brilliant auf. Wobei ich mich durchaus Frage was denn jetzt mit Du Maurier ist.

    Hinsichtlich sowohl des Ohrs als auch der Morde nahm ich zunächst an das es Hannibal war.
    Das heißt das er das Ohr zur Entlastung schickte, versuchte Will über den BestOf-Mord zu entlasten und als angeführt wurde das ihm hierbei ein kapitaler Fehler unterlaufen ist sich dem Richter zu wendete. Während gerade der Richter überaus kunstvoll zugerichtet wurde - die Frage wie man sowas in einem Gerichtsgebäude und überhaupt macht stellt man sich besser nicht -, das heißt imho ein optischer Leckerbissen, wirkte es unter der Annahme das es Hannibal war etwas,.... sehr, sehr leichtsinnig und merkwürdig emotional.
    Ein Ohr zu schicken kann ja noch angehen. Aber zwei derart auffällige Morde, bei dem er auch noch das essen vergisst, und wofür? Das Will ihn wieder als Freund akzeptiert? Das wirkt doch sehr schief.

    Eine recht coole Theorie von Serienjunkies fand ich das es gar nicht Hannibal war. Sondern es einen anderen Mörder gibt.
    Dafür würde sprechen das Hannibal behauptete nicht auf die Idee gekommen zu sein Will ein Ohr zu schicken. Zwar wirkte es im Gespräch als habe er Will ein Poem "geschrieben". Andererseits war das aufstellen eines Poems auch das was der Cello-Spieler tat. Vielleicht ist es in dem Serienverse von Hannibal unter "abartigen Serienkiller" üblich?
    Spannend wäre auch wie Hannibal auf den neuen Psychopathen reagiert. Immerhin würde das Gedicht eher ihm als Will gelten.

    Abgesehen davon finde ich Hannibals Art recht genial. Wie er selbstgefällig grinst als die Sprache darauf kommt das Will der intelligenteste Mann im Raum sei, wie er behauptet das er immer Wills Freund war und sein wird und wie er meint "maybe he's half right" als die Forensiker über den Mörder spekulieren.
    Wobei ich etwas den Eindruck hatte das er Alana die letzten beiden Morde unterschieben wollte, sie zumindest verdächtigt.

    Als kleine (sehr) wilde Theorie: Vielleicht ist es Du Maurier?
    Immerhin hat sie offenbar mehr auf dem Kerbholz als man vermutete und sie mag anscheinend Will helfen.
    ...
    O___O
    ...
    Bei näherer Betrachtung ist sie tatsächlich die einzige die neben Hannibal in Frage kommt.
    Immerhin hat Hannibal ihr in seinen Sitzungen wohl auch von den ganzen Morden erzählt.

    Last but not least. In der Szene wo Hannibal auf seinem Psychaterstuhl sitzt und den Platz anstarrt wo Will sass hatte ich etwas den Eindruck das er es irgendwo bereut Will eingebuchtet zu haben. ^^;
    Ich mein ist da ja schon irgendwie "dumm gelaufen".
     
  15. Teylen

    Teylen Kainit

    Beim tumblr-check gerade gefunden:
    [​IMG]
    Ist die Aussage dort korrekt?

    Hatte ja auch schon überlegt ob ich irgendwie an das amerikanische Amazon Prime komme um die Serie zu unterstützen.
     
  16. Teylen

    Teylen Kainit

    Die Gedanken zur aktuellen Episode,... die Serie ist immernoch göttlich.
    Bis auf eine kleine Stelle an der mir zuviel geredet wurde (Jack und Gina) war sie dicht erzählt und spannend zu verfolgen.
    Außerdem fände ich es cool wenn es nicht ganz so laut würde. Mag meine Nachbarn nicht unbedingt mit unterhalten.

    Besonders eindrucksvoll waren natürlich Beverlys Ermittlungen bei Lector.
    Zwar stellte sich mir die Frage in wie weit man eine menschliche Niere als menschlich erkennt, dennoch was es spannend.
    Ich glaube das Hannibal, mit dem Kommentar zur fehlenden Niere, sie bewusst zu sich gelockt hat, die Niere als Köder verwenden. Weshalb m.E. die Entscheidung nicht in den Keller zu gehen nichts an der unfreundlichen Begegnung mit Hannibal geändert hätte. Zwar kann zwar sagen "Neugier war der Katz' Tod" aber halt schon die Neugier in Bezug auf Nieren. Das sie Tod ist, nun, daran glaube ich recht fest. Das am Ende wird kaum ein Freudenschuss in die Luft gewesen sein, sondern Katz von Hannibal zu Boden gerissen und in der Verzweiflung mit dem letzten Schuss vorbei.

    Im Gegensatz zum Rest vom Tumblr Fandom hab ich dabei durchweg Hannibal die Daumen gedrückt. :giggle:
    Geht ja nicht das ihm wer das Essen mopst und dann auch noch im Keller Beweise sammelt um ihn einzubuchten,.. @[email protected]

    Die Nächste Folge wird wohl auch verdammt spannend!
     
  17. Teylen

    Teylen Kainit

    (Aus einem anderen Forum kopiert, daher mag es sich was merkwürdig lesen)

    Ich weiß nicht, meine Erwartung an realistische Morde hat sich bereits seit dem menschlichen riesen Totempfahl, installiert von einem zittrigen achtzig jährigen, in der ersten Season lachend verabschiedet. Seitdem sehe ich die entsprechenden Mordopfer mehr als Kunstinstallationen die eben so präsentiert sind, wie sie präsentiert sind, weil es ein optisches Spektakel sein soll. Was es durchaus auch ist.

    "Yakimono" erfordert dort besonders viel Hingabe zur Kunst.
    Wobei es rein von dem optischen Aspekt etwas hinter Fullers sonstiger Kreativität zurück gelegen hat. Das heißt ich ignoriere einfach mal die Frage wie Hannibal Gideon zu Chilton nach Hause brachte, wie er ganze drei FBI Agenten erlegte die ihm wohl im Ganzkörper Kondom begegnet sind und wie er besagte Agenten kunstvoll in der weißen Küche drappierte ohne eine riesige Sauerei zu hinterlassen, ebenso wie die Frage wieso sein Plastik-Mörder-Suit die Haare frei läßt.
    Davon ab war es durchaus faszinierend wie er sich Chilton, offensichtlich schon länger, als Opfer zurecht gelegt hat, und die Falle zuschnappen ließ. Ebenso hat er es geschafft das Will einmal eine eindeutig falsche Vorhersage traf.
    Was Chilton betrifft - ich denke er ist tot - fand ich Miriams Interaktion mit ihm und ihre Konditionierung durchaus überraschend (total überraschend, das hab ich nicht vorhergesehen - ich dachte allerdings auch die hätten da Panzerglas oder so, allein schon wegen der Gefangenen). Ebenso die kleine Therapiestunde unter Aufsicht Crawfords. Hanni ist schon kein kleiner Schlingel mehr, sondern ein Großer :D

    "Su-Zakana" fand ich da bereits wieder stärker.
    Ja, der Fall spiegelte sehr direkt das Verhältnis von Will und Hannibal.
    Ja, man kann sich fragen wie man einen lebendigen Vogel in einen toten Körper rein kriegt.

    Mach ich aber nicht. XD
    Meine störende Frage war eher: Wer ist diese Modeunfall von neuer Patientin bei Hannibal?
    Ich verstand die Frau kaum und erst recht nicht was die Szene mit dem Tupfer sollte.
    Aber gut. Wird wohl nochmal später irgendwann aufgegriffen und erklärt. Das einzige was ich mitnahm war das Hannibal nicht unbedingt deeskalierende Ratschläge gab und sich wohl indirekt als Killer anbot?

    Sehr viele Pluspunkte gab es hingegen für die Dinner Szene :D
    "This time I provided the meat" "I hope not because you are still in doubt about what I am serving" Mit so einfachen Dialogzeilen kann man mich glücklich machen. ^___^
    Überhaupt gefiel mir die Dynamik des Duo Will & Hannibal. Auch wenn der Fall eher Standard war, ich mochte wie auf die Veränderungen zwischen beiden eingegangen wurde. Auch die Therapie Gespräche.
    Der Fall an sich war recht ordentlich. Inklusive Schreckmoment mit dem Vogel (Ein Starling, wohl wie Clarice Sterling).
    Die Ähnlichkeiten waren schon frappierend, aber gut geschauspielert.

    Außerdem mag ich den Humor wenn Hannibal - ein natürlich schweigendes - Lamm streichelt.
    Die Bettszene mit Alana schien etwas,.. hm. Immerhin sah Hannibal diesmal besser aus. ^^

    Angesichts dessen das Hannibal bald noch mit Jack kämpft glaube ich nicht das es viele gute, spätere Zeitpunkte für die Episode gegeben hätte.
     
  18. LushWoods

    LushWoods Guest

    Da stellt sich eine philosophische Frage:
    Kann man Kritik von jemandem Ernst nehmen der von einem Totenpfahl schreibt?
     
  19. Teylen

    Teylen Kainit

    Hm, etwas viel Drama um einen n/m-Fehler?
    Einmal davon abgesehen das bei dem Pfahl eine Menge Tote dran waren. ^^;
     
  20. Xetolosch

    Xetolosch Gott

    Wir haben die erste Staffel geschaut und sind gespannt auf die Zweite.
    An manchen Stellen gab es mal nerviges oder fragliches, aber insgesamt waren wir gut unterhalten :)
     
    Teylen gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Supergirl - Serie Film & Fernsehen 14. Mai 2015
Thomas Harris - Hannibal schlecht geschrieben? Literatur 30. März 2009
Hannibal Rising Film & Fernsehen 22. Januar 2007
Serien Film & Fernsehen 23. September 2005

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden