Rollenspiel: Eigenheiten der Geschlechter

Dieses Thema im Forum "Rund um Rollenspiele" wurde erstellt von Wilson Freeman, 20. Juli 2010.

Schlagworte:
  1. Wilson Freeman

    Wilson Freeman Ultimate Roleplayer

    Hinweis: Es geht mir nicht um eine Diskussion über theoretische Unterschiede zwischen Mann und Frau. Hier sollen lediglich praktische Erfahrungen geschildert werden.

    Wie ist das bei euch so, bemerkt ihr eine unterschiedliche Gewichtung verschiedenster Aspekte (und wenn ja, welche), je nach Geschlecht der Mitspieler? Oder beeinflussen Mitspieler das Spiel auf andere Art und Weise (und wenn ja, wie) je nach Geschlecht?

    Gibt es Unterschiede beim generellen Ablauf? Und habt ihr generell irgendwelche Unterschiede feststellen können (wenn ja, welche), je nachdem, welchen Geschlechts die Mitspieler sind?

    Ich habe damit auch schon unterschiedliche Erfahrungen gesammelt, möchte aber erstmal eure Erfahrungen dazu hören, bevor ich mich äussere.
     
  2. Wirrkopf

    Wirrkopf Titan

    AW: Rollenspiel: Eigenheiten der Geschlechter

    Rollenspielerinnen sind für gewöhnlich eher Trigger Happy, während rollenspieler, zuerst eine Diplomatische Lösung des Konfliktes anstreben. Zumindest solange Rollenspielerinnen im Raum sind.
     
  3. Ioelet

    Ioelet I am Iron Man!

    AW: Rollenspiel: Eigenheiten der Geschlechter

    Och neeeee... wieder so ein Thread, der dazu verdammt ist von Neandertalern beider Geschlechter mit der Empathie eines Panzers mit diesem blödsinnigen "Männer vom Mars, Frauen von der Venus"-Mist zugenölt zu werden...

    Auch wenn ich kein Freund des Gender-Mainstreamings bin, finde ich, dass die Unterschiede zwischen Mann und Mann, sowie Frau und Frau doch weitaus bedeutender sind als die zwischen Mann und Frau.

    Also ergänze ich mal provokant:
    Spielen Schwarze anders als Weiße? Begrüßen sie den Orkhäuptling mit "Yo Bro, was geht?"

    ... um dann doch auch was zum Thema zu sagen:
    Die Klischeefrau(tm) verhält sich natürlich anders als der Klischeemann(tm).
    Jedoch denke ich, dass bei einem guten Rollenspieler, das Geschlecht des Charakters bedeutender sein sollte als das eigene - und vor allem die Frage, wie klischee-männlich bzw. -weiblich dieser ist.

    Aber damit wären wir wieder bei der Crossgender-Debatte... und die haben wir ja schon vor einer ganzen Weile mit einem fröhlichen "Bloß weil ihr Loser noch nie mit ner Frau gesprochen habt, heißt das nicht, dass sie Aliens sind." abgeschlossen - zumindest in meiner Wahrnehmung. Sollte es anders gewesen sein, träume ich weiter von einer Welt in der die Debatte so beendet worden wäre.

    (Dieser Post wurde von meinem weiblichen Charakter Sandy geschrieben - deshalb die weibliche Note)
     
  4. Wilson Freeman

    Wilson Freeman Ultimate Roleplayer

    AW: Rollenspiel: Eigenheiten der Geschlechter

    Danke Ioelet für diesen tollen Trollbeitrag.

    Ich will hier kein rumgeheule über irgendwelche Troll-Schlachten die vor 500 Jahren in irgend einem Thread stattgefunden haben. Ich will hier auch kein Macho- oder Feminismusgetue. Und ich will hier auch keine theoretische Abhandlung. Ich habe hier ganz explizit nach praktischen Erfahrungen gefragt.
     
  5. Ioelet

    Ioelet I am Iron Man!

    AW: Rollenspiel: Eigenheiten der Geschlechter

    Na gut, dann:

    Ja, sie waren unterschiedlich. So wie Klaus auch anders spielt als Kai.


    Vielleicht, weil Klaus Brillenträger ist.


    Also - nein, ich bemerke keine Gewichtung der Aspekte. These: Eine Frau, die bedeutend andere Aspekte gewichten wollen würde, würde nicht in meiner Gruppe das gleiche Spiel spielen wollen, wie wir Männer. Zumindest sind die übrigbleibenden geschlechterbedingten Unterschiede, falls denn vorhanden, so klein, dass sie verglichen mit anderen Unterschieden nicht mehr als solche identifizierbar sind.
     
  6. Swafnir

    Swafnir Glücksbärchi-Squirrelgirl-Thor-Chimäre

    AW: Rollenspiel: Eigenheiten der Geschlechter

    Bei unseren runden sind die Frauen meistens etwas zurückhaltender als die meisten Männer. Aber aus meiner Erfahrung weis ich dass das nicht ganz repräsentativ ist, denn ich hab schon ganz andere erlebt :D .

    Im Grunde sind die Unterschiede nicht so groß dass sie wirklich auffallen würden. Außer beim Gehabe am Tisch, denn wenn ne Frau dabei ist wird nachweislich weniger Methangas extrahiert, wenn ihr versteht was ich meine;)
     
  7. Nogger

    Nogger Neuling

    AW: Rollenspiel: Eigenheiten der Geschlechter

    Neidisch, dass Wilson die Idee vor Dir hatte?

    Frauen bringen meiner Erfahrung nach eher das Thema Sex ins Spiel und gehen damit auch lockerer um.
     
  8. Ioelet

    Ioelet I am Iron Man!

    AW: Rollenspiel: Eigenheiten der Geschlechter

    Das widerrum halte ich für eine ziemlich verständliche und plausible These.

    Öhm... öh... hmmm... naja... gut, vielleicht ein bisschen. ;)
     
  9. Ace_van_Acer

    Ace_van_Acer Zombie Schauspieler

    AW: Rollenspiel: Eigenheiten der Geschlechter

    Ich habe eine Runde die nur aus Frauen besteht (mit meiner Ausnahme).
    Ich habe eine gemischte Runde.
    Ich habe eine Runde die nur aus Männern besteht.

    Meine Erfahrung: Der Spielstil jedes einzelnen ist von der Persöhnlichkeit bestimmbar, jedoch nicht vom Geschlecht abhängig.
     
  10. Marduk

    Marduk Blutgott

    AW: Rollenspiel: Eigenheiten der Geschlechter

    *schaut auf den Kalender* Ist es schon wieder soweit?

    Dieses Thema wurde jetzt schon richtig oft durchgekaut und kommt in regelmäßigen Abständen immer wieder aus dem Abgrund rauf.

    Ja Frauen spielen anders als Männer und ja Claudia spielt anders als Sandra und Klaus und Marko und Diana....

    Gruß

    Marduk
     
  11. Wilson Freeman

    Wilson Freeman Ultimate Roleplayer

    AW: Rollenspiel: Eigenheiten der Geschlechter

    Ich schreibe es jetzt zum letzten Mal. Jeder weitere Kommentar über theoretische Unterschiede zwischen Mann und Frau oder sonstige Trollposts sind hier nicht erwünscht. Es geht hier ausschließlich um praktische Erfahrungen.
     
  12. Swafnir

    Swafnir Glücksbärchi-Squirrelgirl-Thor-Chimäre

    AW: Rollenspiel: Eigenheiten der Geschlechter

    Ich glaube das Frauen weniger zu den sprichwörtlichen "Schwanzvergleichen" neigen und daher als Spieler meist recht angenehm sind. Natürlich gibt es da auch wieder Ausnahmen.
     
  13. Marduk

    Marduk Blutgott

    AW: Rollenspiel: Eigenheiten der Geschlechter

    sorry, aber du hast genau danach gefragt!

    Gruß

    Marduk
     
    1 Person gefällt das.
  14. Halloween Jack

    Halloween Jack aka Alpha Rivale Dick Justice

    AW: Rollenspiel: Eigenheiten der Geschlechter

    Rollenspielerinnen sind gruseliger. Liebenswürdiger. Und wahnsinnig.

    Rollenspieler sind sabbernde Idioten.

    Also sind das quasi die gleichen praktischen Erfahrungen, wie ich sie auch überall sonst mit Männern und Frauen gemacht habe.
     
  15. Sir Toby

    Sir Toby Narr

    AW: Rollenspiel: Eigenheiten der Geschlechter

    Frauen schlafen nach Rollenspielrunden häufiger mit mir als Männer.
     
    1 Person gefällt das.
  16. Tellurian

    Tellurian Ex-M0derat0r

    AW: Rollenspiel: Eigenheiten der Geschlechter

    Jö... "Wilson", poste doch erst mal was du eigentlich willst, dann hast du auch keinen Ärger mit "Trollpostings". Bzw. kannst deutlicher machen was du eigentlich willst.

    Wobei ich ja glaube dass wir uns hier *primär* künstlich aufregen möchten.

    -innen sind für gewöhnlich schneller dabei Leute tot zu machen. Deutlich weniger zögern dabei.
     
  17. Wilson Freeman

    Wilson Freeman Ultimate Roleplayer

    AW: Rollenspiel: Eigenheiten der Geschlechter

    Das tut mir jetzt echt Leid für dich. Woran liegts?
     
  18. Ioelet

    Ioelet I am Iron Man!

    AW: Rollenspiel: Eigenheiten der Geschlechter

    Als ob das im B! schon jemals jemand gemacht hätte... ;)

    Sorry, Wilson, aber wenn du im B! ne sinnvolle Antwort willst, dann musst du schon konkret danach fragen.

    (Und: Nein, ich will in meinen Threads meist gar keine sinnvollen Antworten. Inspirierend reicht mir schon.)
     
  19. Leronoth

    Leronoth Leronoth

    AW: Rollenspiel: Eigenheiten der Geschlechter

    wenn frauen anders als männer spielen, wie anders spielen dann die männer die frauen als die frauen die männer, wenn sie crossgendern?
     
    1 Person gefällt das.
  20. Tesla

    Tesla Sterben gegangen und Tot

    AW: Rollenspiel: Eigenheiten der Geschlechter

    Joah, schon. Die Mädels haben meistens dickere Aspekte zwischen Hals und Bauch. Und "Gewichtung" hats eher bei den männlichen Nerds.

    Joah, bei den Weibern bin ich viel mehr damit beschäftigt, sie aus ihren Klamotten zu bringen als bei den Kerlen. Bei denen bin ich eher damit beschäftigt, sie von den Vorzügen von Wasser und Seife zu überzeugen.

    Joah, die Weiber haben meistens keinen Penis.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Welche Rollenspiele eigenen sich als Tabletop? Rund um Rollenspiele 14. Januar 2013
Suche Spieler für eigene Rollenspiel-Kampagne in Berlin Kontakt 21. November 2010
Sollte man auf seine eigene Leistung beim Rollenspiel stolz sein? Rund um Rollenspiele 13. November 2007
Gleichberechtigung der Geschlechter im Rollenspiel Rund um Rollenspiele 17. Januar 2005
D&D Rollenspiele: eigenes System oder eigene Welt? Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 22. April 2003

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden