7te See

Harry Potter Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von harekrishnaharerama, 13. März 2018.

  1. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Zerstreut und ehrlich

    Scharlachrote Zora 155 gefällt das.
  2. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Zerstreut und ehrlich

    Der Zauber ist einer Masche gewichen. Was vorher mysteriös, schrill und lächerlich, wirkt hier selbstverliebt und arrogant. Weiß nicht, ob die Reihe einen dritten Teil erhält. Ich kann mich kaum überwinden, den zweiten (vollständig) zu sehen.

    Vielleicht bin ich auch einfach nicht so recht in Stimmung? Keine Ahnung.
     
  3. Altansar

    Altansar Die Dämonische Kuh des Grauens

    Die Reihe soll doch insgesamt 5 Filme bekommen...
     
  4. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Zerstreut und ehrlich

    Zum Schluß bekommt der Film noch Substanz und vermag ein wenig emotional zu binden - hört dann jedoch auch schon auf.

    Man merkt dem Film an, dass er gestreckt wurde. Hier ist auf jeden Fall das Marketing wieder einmal federführend. Man dehnt die Handlung von einem Film auf zwei aus und kann damit den Gewinn maximieren bei Kosten, die nur leicht über einen Einteiler gehen.

    Die Rowling hat wohl versucht, eine Geschichte zu schreiben, die mehrere Stränge ineinander verwebt und hat dabei den roten Faden verloren. Sie vermochte nicht die Chars "ebenbürtig" darzustellen, sondern ist bei ihrer Hauptfigur geblieben, sodaß die anderen Stränge nicht wie ein kompliziertes Puzzle, sondern als unnötige Nebenstränge wirken.

    Zudem ist der Film extrem effektlastig, ist krampfhaft auf der Suche nach neuen Zaubersprüchen, die jedoch fast alle nach einer Methode arbeiten, extrem skuril oder gar unnötig erscheinen. Zudem merkt man in dieser Geschichte gerade den Widerspruch zwischen der extensiven Magienutzung auf der einen und den lächerlichen Sklavenarbeiten auf der anderen. Teilweise greift das der Film sogar als Pointe auf, wie bei dem Fensterputzerelf, dessen Lappen plötzlich das Fenster selbständig zu putzen beginnt. Eine Erklärung fällt schwer.

    Auf die Darstellung der Homosexualität will ich jetzt nicht weiter eingehen, denke jedoch, die Kritiker haben nicht ganz unrecht, das Thema würde lediglich angeschnitten, um Interessengruppen zu binden.

    Als Kinderfilm waren die Geschichten zauberhaft, aber als Erwachsenenproblemfilm im Steamfantasygewand nur schwer erträglich. Wirkt naiv, geschichtsfern und arrogant, insbesondere bei so einem heiklen Thema wie Genozid. Das ist einfach KEIN Spaß für die ganze Familie, jedoch ein Plakativ unseres Zeitgeistes, ständig zwischen kindischer Verantwortungsauffassung und bürokratischer Relativierungpolitik pendelnd.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2019
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Grindlewalds Verbrechen Film & Fernsehen 22. November 2017
Fantastic Beasts and where to find them/ Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind Film & Fernsehen 15. Dezember 2015
[ Mai 2008] Geisterhaus oder andere Verbrechen Abseits der Nacht 21. Januar 2015
Phantastisch! Rund um Rollenspiele 7. August 2007
Welche Verbrechen gibt es? WoD 1: Vampire: Die Maskerade 27. Oktober 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden