Monster

Veloriel

Vampirenmeister
Lieblingsmonster

Erzählt von euren Lieblingsmonstern( Orks, Drachen...).
Gegen was kämpft ihr am liebsten?
Und habt ihr es besiegt?
Und bitte Ideen für neue Monster!
 

Josh

Astronomie!
AW: Monster

Ich denke mal das ist Systemunabhängig gehalten?

Als Meister ist mein Lieblingsmonster der Schwarze Reißer, kommt von RoleMaster, ist ein Dämon-Golem und bewacht häufig einen Ort... Kann aber auch sein, das er von einer verärgerten Gottheit oder einem anderen mächtigen Herrn, den armen Helden hinterher gejagdt wird.
Ein schwarzer Reißer ist mit einer riesigen Kriegsaxt (die er überirdisch zu führen vermag) aus Eog bewaffnet und trägt eine Plattenpanzerung aus Schwarzem Stahl. Er ist um die 2 Meter groß und von einschüchtender Statur. Noch dazu fast völlig unkaputbar.
Er bewegt sich mit der Geschwindigkeit eines flanierenden Fußgängers... durch alles! Stein, Wasser, nur sehr widerstandfähiges Metal verlangsamt ihn ein wenig.... aber nie sehr lange.
Er braucht kein Essen, keine Luft, keinen Schlaf und hat die Fähigkeit seine Beute nie aus den Augen zu verlieren.

Ich mag die unausweichlichkeit von ihm...:]
 

Madpoet

Der Variable Posten in der Nahrungskette
AW: Monster

Typich für Meine Fantasy Chronik waren Tierbestien, Unwesentlich intelegenter (lehren Fallen zu endecken, Schusswaffen zu erkennen, sogar einfache Hinterhalte zu legen) als ihre Artgenossen aber oft Doppelt oder gar drei mal so groß. Diese Bestien repräsentierten die Urkraft der Nordlande.
Ein Keiler groß wie ein Pony rennt einfach über alles Nieder was sich ihm in den Weg stellt, Ein Wolf der nicht mit schlingen und gruben zu kriegen ist Terrorisiert ganze Dörfer, besonders wenn er weiß wen er sich ohne Gefahr holen kann und wenn nicht.
 

Infernal Teddy

mag Caninchen
AW: Monster

Goblinoide. Wer mit mir spielt darf sich auf jede menge goblinoide freuen - und zwar zum teil ziemlich gerissene...
 
T

Tybalt

Guest
AW: Monster

Zombies!

Man kann sie in Horden den Spielern entgegenwerfen, es liegt immer die Bedrohung einer Infektion in der Luft, und man kann den Ekelfaktor so richtig schön hochdrehen.

Außerdem sind sie so schön variabel:

- der intelligente Zombie-Anführer
- der Mutanten-Zombie, der Hulk Konkurenz macht
- der bemitleidenswerte Zombie, der sich seines Verfalls bewußt ist
- der stupide Zombie, der hirnlos immer wieder eine Tätigkeit aus seinem Leben wiederholt

Ich habe mal ein post-apokalyptisches Setting gebastelt, in dem eine Zombie-Seuche den Untergang der Zivilisation eingeleitet hat. In dem Setting sind Zombies allgegenwärtig, und die Menschen haben gelernt, mit ihnen zu leben: Zombies als Wandschmuck (festgenagelt!), als Wachhund, als Gladiatorenersatz usw.


Tybalt,
mag Zombies
 

Olk

Wiedergänger
AW: Monster

Da wären:
- Killerpinguine (in Midgard)
Sogar mit Farbbild in der 1. Auflage des M4-Grundregelwerks. Auf naiv-ghettohafte Weise gefallen die mir. Killerkaninchen wäre natürlich noch besser.

- Trolle (wie z.B. in D&D oder Midgard, nicht die DSA-Version)
In meinen Augen der Prototyp des fiesen, furchteinflössenden und gewaltigen humanoiden Monsters. Eignen sich sehr gut, um z.B. die Stimmung in einem düsteren und nebelverhangenem Moor zu untermalen.
 

Ace_van_Acer

Zombie Schauspieler
AW: Monster

Zombies!

Man kann sie in Horden den Spielern entgegenwerfen, es liegt immer die Bedrohung einer Infektion in der Luft, und man kann den Ekelfaktor so richtig schön hochdrehen.

Außerdem sind sie so schön variabel:

- der intelligente Zombie-Anführer
- der Mutanten-Zombie, der Hulk Konkurenz macht
- der bemitleidenswerte Zombie, der sich seines Verfalls bewußt ist
- der stupide Zombie, der hirnlos immer wieder eine Tätigkeit aus seinem Leben wiederholt

Ich habe mal ein post-apokalyptisches Setting gebastelt, in dem eine Zombie-Seuche den Untergang der Zivilisation eingeleitet hat. In dem Setting sind Zombies allgegenwärtig, und die Menschen haben gelernt, mit ihnen zu leben: Zombies als Wandschmuck (festgenagelt!), als Wachhund, als Gladiatorenersatz usw.


Tybalt,
mag Zombies

Zombies sind toll :)
 

Madpoet

Der Variable Posten in der Nahrungskette
AW: Monster

Ich muss erlich sagen so richtig den B-Movie Zombie hab ich noch nie wirklich eingebaut. In Fantasy Systemen Sind Zombies nur Schwertfutter , in der WoD kommen sie nicht soooooo in unwarscheinlichen Massen vor (Es sei den es is mehr oder weniger so langsam das ende)

So richtig Zombie wohl eher in One Shot ?
In CoC könnte man natürlich was machen ... Dann aber auch der Pulpige schlurfige Glockenseil zombi ... oder doch die liebenswerte Day of the Dead version? (der Tankwart!) hmmm ..... Auf jeden fall nicht die sprinter Variante aus der Dawn of the Dead neuverfilmung ...
 

Nethiros

Halbgott
AW: Monster

Ein monster muss für mich:

-eklig sein

-immer von hinten, oben oder sonstigen unerwarteten stellen angreifen

-nervenzerfetzendere spannung erzeugen als das Alien aus.... Alien.

-am ende nur weg sein. ob es besiegt ist, weiss keiner...

-einzigartig sein. keine eigenen spezies.


man sieht, ich bin WoD-geschädigt. und in dem sys müssen die kriterien auch drin sein. Bei fantasy-spielen sind mir menschen immernoch am liebsten...
 

Skyrock

t. Sgeyerog :DDDDD
AW: Monster

Kleine und bösartige Humanoide wie Kobolde und Goblins.
Man findet leicht Motive für sie um anzugreifen, man findet immer ein Grund um sie mit anderen intelligenten Feinden zu verbünden, und man kann sie jederzeit auf eine Gruppe loslassen - für Anfängercharaktere in 1:1- oder 1:2-Dosierung, für erfahrene Charaktere in Kompaniestärke, und durch ihre Neigung zu Hinterhalten, Fallen und anderen Guerillataktiken einerseits und Differenzierungsmöglichkeiten durch Spezialisierungen andererseits ist mit ihnen viel Variation möglich.
 

Scaldor

Forentrommlertroll
AW: Monster

Skelette!
Haben Stil, spritzen nicht mit Fleischteilen umher, können so schön klappern, sind flinker als Zombies, scheren sich nicht um die eigene Existenz und sehen im fahlen Mondschein vermutlich einfach fein aus! :D
 

ADS

Streunendes Monster
AW: Monster

hm...

Wenn ich ganz ehrlich sein soll: Das Todeshörnchen. ^^
Man kann dmit immer seh lustige Sachen machen, immer. Deswegen hab ich das Vieh auch in dieverse Andere RPGs übernommen.
In einem Setting als Einhornersatz.. haben die Spieler vieleicht dumm aus der Wäsche geschaut, als das mächtige Einhorn von dennen immer alle Gelehrten sprachen sich als "Todeshörnchen" rausstellte, aber trotzdem das mächtige Einhorn war. Keiner Sagte das es immer gehörnte Pferde sien müssen ^^
 

Marduk

Blutgott
AW: Monster

hm...

Wenn ich ganz ehrlich sein soll: Das Todeshörnchen. ^^
Man kann dmit immer seh lustige Sachen machen, immer. Deswegen hab ich das Vieh auch in dieverse Andere RPGs übernommen.
In einem Setting als Einhornersatz.. haben die Spieler vieleicht dumm aus der Wäsche geschaut, als das mächtige Einhorn von dennen immer alle Gelehrten sprachen sich als "Todeshörnchen" rausstellte, aber trotzdem das mächtige Einhorn war. Keiner Sagte das es immer gehörnte Pferde sien müssen ^^
Man könnte auch von einem Einhörnchen reden:ROFLMAO:

Gruß

Marduk
 

Wingless

scepticer
AW: Monster

Meine Lieblingsmonster :

Skorpionshöfling (Immer wenn einer auftaucht kramt jeder Spieler schonmal seinen Radiergummie raus und legt ihn neben seinen Ehre-Wert)

Molly- Varianten (die nette Dame aus Neuromancer)

Ork- Häuptling (eine meiner Rollen im Larp)

Sind zwar nicht immer 100% Monster aber gerade auf den Skorpionshöfling passt die Liste von Nethiros perfekt.

Gruß Wingless
 

Orakel

DiplFrK
AW: Monster

Ratten: Vor nichts haben wir Spieler in meiner D&D-Runde mehr Angst als vor diesen Nagern in allen Variationen. :D

(Was damit zusammenhängt, dass direkt im ersten Abenteuer eine kleine Gruppe eben solcher mal eben kurz die komplette Gruppe leicht zerrieben hat. *g*)
 
Oben Unten