Rund um Filme/Serien Märchenhafte Fantasyfilme

Chrisael

Gott
Ich würde gute Empfehlungen suchen für Fantasyfilme die mehr in Richtung Märchen gehen. Am besten ohne überdrüber CGI-Effekte. Ich mein, es darf ruhig CGI geben aber es muss sich gut einfügen und darf nicht zu pompös sein.

Ich nenne einige Filme und poste Trailer damit man sich vorstellen kann in welche Richtung es gehen soll.

Zuerst das unvergessliche Meisterwerk, einer meiner absoluten Lieblingsfilme "Reise ins Labyrinth"

Ich kann mich immer noch so gut in diesen Film fallen lassen, mich von der Magie dieser Welt vereinnahmen lassen das ich jedes mal aufs neue ein wenig traurig bin wenn sie dann schon im Treppenhaus ist und sich das Ende des Films ankündigt.


Der dunkle Kristall gefällt mir auch ganz gut. Dieses Jahr soll ja davon eine Netflixserie kommen und alles mit Puppen! *Herzchenaugen*


Willow geht ja auch ein bissi in diese Richtung ist aber sehr schlecht gealtert finde ich. Außerdem ist er fast schon zu typisches Standardfantasy.


Selten aber doch gibt's auch neuere Filme die dieses Flair gut einfangen, zum Beispiel "Sternenwanderer".
Aber gute Filme in diese Richtung sind leider so selten.


Ach ja, natürlich wäre da ja noch "Die unendliche Geschichte".

 

BoyScout

Dhampir
Time Bandits würde ich dazu zählen. Wobei der imho nicht so gut gealtert ist. Willow ist für mich ein reiner Fantasyfilm (einer meiner liebsten) und wenig märchenhaft.

vielleicht auch The Book of Kells, großartiger Animationsfilm
https:// www.youtube.com/watch?v=xi8sInU1pHo
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöscht 20463

Guest
'Brothers Grim' mit "Jason Bourne" und dem "Joker". Weit besser als sein Ruf, wenn auch einer einer der schlechteren Flicks von Mister Terry Gilmore.

Des weiteren 'Sleepy Hollow' (Vorsicht, ist etwas aussagekräftiger, was die Optik angeht!), die schwedische 80er-Serie 'Gebrüder Löwenherz' nach Astrid Lindgren, mit Abstrichen 'Krull' (mit "Schindler" und "Hagrid"), natürlich die Harry-Potter-Flicks, 'Pan' (ebenfalls in Längen besser als die allgemeine Rezeption), 'Jack and the giants' (oder so ähnlich) (gut, hätte aber weit besser sein können), 'Clash Of The Titans' (das Ding aus den 80ern), diverse Scheibenwelt-Roman-Verfilmungen (Terry Pratchetts Romane hatten für mich nicht erst seit 'Maurice The Cat' durchaus auch märchenhaften Charakter) sowie sämtliche Bibel-Adaptionen (die aber fast alle langweilig sind, harr harr).
 

Chrisael

Gott
Oha, es gibt Scheibenweltverfilmungen? Davon hör ich ja das erste mal. Muss ich gleich mal googeln! : )

EDIT: Grad ist mir noch ein Film eingefallen der ein wenig in die Richtung schlägt. "Die Braut des Prinzen" der ja unter Fans der absolute Nerdgeheimtipp ist wie ich vor zwei Jahren fest gestellt habe.

 

Chrisael

Gott
Ach und von Disney gibt's da ja auch was: "Taran und der Zauberkessel"
Leider bekamen wir nie das Original zu sehen weil er arg zusammen geschnitten wurde da die Produzenten meinten der Film wäre zu brutal. Viele Fans hoffen das es vielleicht mal die ungeschnittene Fassung zu sehen geben wird die ganze 15 Minuten länger wäre.


Und wie konnte ich nur dieses Meisterwerk hier vergessen?

 
G

Gelöscht 20463

Guest
"Taran und der Zauberkessel" - Nie gesehen, aber noch besser: es gab von Ehapa ein Soloabenteuer zu diesem Film, komplett mit Itemkarten. War noch vor 'Bard's Tale 1' auf dem C64 tatsächlich meine erste Berührung mit dem Medium Rollenspiel. Das Ding hat voll viel Spaß gemacht und mich - damals noch ein Dotz - dazu gebracht, ähnliche Solo-Abenteuer zu basteln (natürlich in zweifelhafter Qualität...).
Wenn das noch wer hat, wäre ich super-dankbar, wenn er das einscannen könnte. Für mich war dieses Teil wirklich der Anfang.
 

Buddy

Herr Kaiser
"Taran und der Zauberkessel" - Nie gesehen, aber noch besser: es gab von Ehapa ein Soloabenteuer zu diesem Film, komplett mit Itemkarten. War noch vor 'Bard's Tale 1' auf dem C64 tatsächlich meine erste Berührung mit dem Medium Rollenspiel. Das Ding hat voll viel Spaß gemacht und mich - damals noch ein Dotz - dazu gebracht, ähnliche Solo-Abenteuer zu basteln (natürlich in zweifelhafter Qualität...).
Wenn das noch wer hat, wäre ich super-dankbar, wenn er das einscannen könnte. Für mich war dieses Teil wirklich der Anfang.

Stimmt ich erinner mich vage. Das war eine Beilage in der Micki Mause oder so. Das war wirklich nett.
 
Es laufen zur Zeit doch auch jede Menge Serien:
Once upon a Time und OuaT in Wonderland, Emerald City, Eine Reihe betrüblicher Ereignisse, Yonderland, Schwert der Wahrheit (?), Die Schöne und das Biest

Würde sogar Kung Fu Panda aufzählen ^^

Die modernen Märchenfilme haben zudem mittlerweile alle einen Fantasytouch erhalten, wie
Shrek
Maleficent - Die dunkle Fee

Ist halt die Frage, inwiefern man "Fantasy" von Märchen und der Phantastik trennt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chrisael

Gott
Ist halt die Frage, inwiefern man "Fantasy" von Märchen und der Phantastik trennt.

Märchen sind in der Regel immer Fantasy aber Fantasy ist nicht zwingend Märchen! ; )

Märchen oder märchenhaft sind sozusagen Subgenres von Fantasy. Das Lied von Eis und Feuer ist ja auch Fantasy aber halt sehr hartes, realitätsnahes Fantasy. Irgendwie das genaue Gegenteil von märchenhaften Fantasy.
Aber zum Beispiel StarWars würde durchaus auch in die Sparte märchenhaftes Fantasy fallen. Es erfüllt einfach alle Kriterien dafür. Das es Technologie gibt und im Weltraum spielt ändert daran nichts.

Und deine Aufzählungen fallen halt irgendwie gar nicht in das rein was ich suche. Die haben irgendwie nicht diese warme unschuldige märchenhafte Stimmung.
Schwert der Wahrheit ist sowieso eines der miesesten Fantasybücher die ich eh gelesen habe, das ist so weit von Märchen entfernt wie nur irgendwas und die totale Mary Sue-Geschichte. Die Serie werde ich mir also sicherlich nicht antun.
 
Ich verstehe es noch immer nicht so ganz. Gibt es denn bestimmte Merkmale, die in einem Märchen explizit vorkommen müssen, damit es sich von der Fantasy trennt oder umgekehrt nicht auftauchen dürfen?

OT: Ich fand die Serie Schwert der Wahrheit ganz Oke. Die Magie war teilweise originell
 

Chrisael

Gott
Märchen ist immer Fantasy aber Fantasy muss so gar nix märchenhaftes haben oder würdest du behaupten Game of Thrones hat was märchenhaftes?
 
Dann lass' uns das doch mal konkret machen:
Geht es um:
  • Bourgeoise Naivität? Verklärtheit bis Borniertheit? Schmalz?
    • Die große Liebe drückt sich in einem monogamen Eheversprechen aus
      • Keine Darstellung sexueller Handlungen
    • Jemand ist explizit gegen diese Verbindung und die Eheleute
    • Schwarz-Weiß-Denken (Dualismus)
  • Fehlen expliziter Gewaltdarstellung?
    • Alles ist "schön", selbst die Bösen und deren Taten
    • Verklärung von Tötungen und deren Hintergründe
    • Happy End
Was noch?
 
Zuletzt bearbeitet:

Chrisael

Gott
Das fehlen von expliziter eindeutiger Gewalt ist sicherlich ein Punkt. Auch wenn gekämpft wird oder Leute sterben sollte die Darstellung eher harmlos sein. Auch Sex ist kein großes Thema.
Überhaupt sollte körperliche Gewalt und Kampf nicht vordergründig sein sondern bestenfalls alles aufpeppen. Es darf aber durchaus vorkommen.
Es gibt eine ziemlich eindeutige Trennlinie zwischen Gut und Böse, Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel!
Am Ende wird alles gut oder zumindest das meiste.
Persönliches Drama steht in der Regel nicht im Vordergrund sondern mehr das Abenteuer und das Phantastische.
Es darf oder soll sogar kindlich naiv sein aber nicht in totale Blödheit abrutschen.
Es darf nicht abgeklärt oder abgebrüht sein.

Ich mein die Filmvorschläge die ich gemacht haben sollten es eigentlich eh klar machen in welche Richtung es geht. ; )
 

challith

lebendig begraben
Märchen haben oftmals einen (be) Lehrenden Touch. Zb Hänsel u Gretel oder der wolf u die 7geislein etcpp....
 
Oben Unten