Brainstorming Kreativer Input please!

Chrisael

Gott
Ich leide wohl gerade an einem Kreativitätstief und dachte mir das kann ich vielleicht mit ein bissi Brainstorming und der Hilfe der Community beseitigen.

Gebt mir doch Ideen für Fantasyabenteuer, es ist eher leichtes Fantasy, nix in Richtung grim und gritty.
Am liebsten wären mir grad Ideen die in Wäldern spielen.

Ihr könnt auch Bilder posten die einen inspirieren.

Postet einfach alles was ihr habt, egal wie kitschig oder altbacken die Idee auch sein mag.

Danke!
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
  • Schleifspuren ins Gebüsch.
  • Der Boden gibt nach. Höhle.
  • Seltsame Fußspuren im Lager nach dem Aufwachen. Keiner hat was mitbekommen.
  • Eine kreisrunde Lichtung. Wirklich kreisrund.
  • Ein kleiner Kräutergarten mitten im Wald. Wem gehört der wohl?
  • Es ist plötzlich ruhig. Viel zu ruhig und leise.
  • Schon wieder dieser komische Rabe da im Baum.
 

KoppelTrageSystem

Wildsaubändiger
- Ein Pilzkreis auf einer Lichtung
- Eine Fee
- da war schon wieder dieses seltsame Flötenspiel ..
- eine verlassene Jagdhütte zu der Schleifspuren hin/weg führen
- ein Wildpfad mit unpassenden Fußspuren (zB von einem Monster)
- dieser Baum da, sind wir da nicht schon 3 mal dran vorbei gelaufen?!?
- die Tiere verhalten sich seltsam (offensichtlich direktes in die Augen der SC´s schauen von ALLEN Tieren, übermäßige oder nicht erklärbare Aggression, etc.)
 

KoppelTrageSystem

Wildsaubändiger
Doppelpost incomming:

Ich hatte mal bei DSA einen Plot, wo die Spieler durch eine "böse" Fee in die Feenwelt gelockt wurden.
Dabei haben sie einige bereits tote weniger glückliche Abenteurer gefunden, sind auf "neutrale" Feenwesen und selbstverständlich auch auf den Übeltäter des Plots gestoßen.
Um die Feenwelt zu verlassen mussten sie vor einem besonderen Baum einen Reim aufsagen, den man in der Feenwelt an verschiedenen Locations finden konnte.
Diesen musste man dann nur noch in die richtige Reihenfolge bringen und man ist entkommen.

Der Reim hat, so weit ich mich erinnere, den Tagesablauf beschrieben, also den Morgen, den Mittag, den Abend und die Nacht.

Die böse Fee hat natürlich versucht die Spieler davon abzuhalten.

Natürlich war das bei mir ein bisschen mehr "Grimm" als hier gewünscht, aber ich bin mir sicher das man diese Idee auch gut in "kuschelig-rosa Brille" verwandeln kann.

;)
 

Arashi

Gott
  • Die SC geraten in einen Kampf mit einem Ent, der sie für Orks hält. Nachdem das geklärt ist kommt raus, dass der Ent schlecht sieht weil er (nach Ent-maßstäben) alt wird und eine Brille braucht. Die Mineralien und handwerklichen Fähigkeiten dafür haben nur die Zwerge in den angrenzenden Bergen und jetzt rate mal wer sich gar nicht mit diesen Zwergen versteht ...
  • Im Wald hat sich ein großes Übel breit gemacht und verschreckt Kinder wie Erwachsene des Dorfes. Wenn die SC das erkundschaften stellt sich heraus, dass auf einer Lichtung im Wald ein griesgrämiger Zauberer sein Lager aufgeschlagen hat der Feen-magie erforschen will. Da er dazu Ruhe braucht hat er den ganzen Wald rundherum mit annäherungsaktivierenden Illusionszaubern vollgestellt die die Kinder fern halten sollen. Vielleicht hat er es etwas übertrieben damit. Dass er die Mantikor, die er als Haustier hält, frei herum streifen lässt hilft auch nicht direkt.
  • Im Wald wohnt schon immer eine böse Hexe, aber im Dorf eine nette Hexe die das Dorf beschützt und die Beiden halten bei inniger Feindschaft irgendwas zwischen Frieden und Kaltem Krieg. Aber nun ist die Schwarze Katze der netten Hexe verschwunden und ein großer Teil ihrer Zaubermacht ist damit weg. Zum einen muss die Katze gefunden werden, zum Anderen eine Scharade geplant und durchgeführt werden damit die böse Hexe nicht merkt, dass die Nette ihr aktuell nicht gewachsen ist.
 
Oben Unten