Shadowrun 5e

Rund um Filme/Serien Ist es bald aus mit Netflix? : (

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Chrisael, 29. Oktober 2018.

Schlagworte:
  1. Chrisael

    Chrisael Gott

    Einige wissen es sicher schon das Disney einen ganz eigenen Streamingservice aufmachen will. Ende 2019 soll es soweit sein.
    Bis dahin verliert Netflix dann einen großen Teil der Lizenzen die Disney gehören. Das alleine wird sicherlich schon ein herber Verlust für Netflix sein. Aber Disney ist ja erst der Anfang. Viele der großen Studios wollen ihren eigenen Streamingdienst und damit könnte Netflix und auch Amazon immer mehr Lizenzen verlieren.
    Amazon hat ja jede Menge Nischen aber Netflix eben nur das Streaming.
    Netflix werden dann vermutlich fast nur noch die Eigenproduktionen bleiben und ob die reichen werden wird erst die Zukunft weißen.

    Was mich als Konsument aber besonders stört ist das sich wohl die großen Studios erwarten das ich mir da überall Abos hole. Was ich natürlich nicht tun werde. Ich werde sicher keine 6 bis 10 Abos zahlen. Die zwei zur Zeit reichen, bestenfalls noch ein drittes aber sicherlich nicht mehr.
    Ich bin nicht der einzige der so denkt also hab ich ein bissi das Gefühl das alles wird ein Schuss in den Ofen für die großen Studios denn das illegale Streamen wird dann sicher wieder in.

    Was seht ihr da für die Zukunft der Streamingdienste?
     
    Skar und Wirrkopf gefällt das.
  2. Runenstahl

    Runenstahl Titan

    Nein. Warum auch ? Steht Amazon kurz vor der Pleite weil andere auch übers Internet verkaufen ?

    Was sich ändern wird: Bislang stand Netflix recht unangefochten an der Spitze der Streaming-Dienste. In Zukunft wird es da einen Konkurrenzkampf geben. Das ist einerseits gut (sinkende oder zumindest keine steigenden Preise), andererseits doof weil man dann mehrere Dienste Abonnieren muß wenn man das "ganze" Programm haben möchte. Ob und wie gut andere Dienste dann überhaupt sein werden muß man sehen. Und nein, ich denke nicht das Netflix dann nur Eigenproduktionen bleiben werden.
     
    Skar, BoyScout und Scathach gefällt das.
  3. Chrisael

    Chrisael Gott

    Haha, kaum mach ich mir Gedanken drüber gibt's auch schon ein Video dazu!
     
  4. Hoffi

    Hoffi Hüter des Feuers Mitarbeiter Administrator

    Es gab auch schon immer Sky, die nun auch Streaming anbieten. Es gibt schon lange in Deutschland Maxdome, Videoload und andere. Netflix ist global Player mit unzähligen Eigenproduktionen.

    Die Streamingwelt wird sich verändern, ja. Das ist auch gut so.

    Evtl. gibt es dann Streaming Portale, oder wieder mehr pay per view, oder was auch immer. Wir werden es erleben und ich freue mich drauf.

    Wer noch nicht genannt wurde, und Ultraviolet, die unzählige DigitalCopys beherbergen.
     
    BoyScout gefällt das.
  5. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    Im Grunde kann es uns egal sein, ob eine Plattform geht und eine andere entsteht oder sich die Namen ändern, so lange die Vielfalt an Filmen erhalten bleibt. Es vermisst auch keiner MySpace oder AudioGalaxy und die Leute legen immer noch Profile an und machen Musik.
    Disney ist natürlich riesig (ich meine, RIESIG!) und das hat schon ein gewisses Risiko, Superhelden- und Gesangsfilme bis in alle Ewigkeit, aber vom Kostenpunkt her bezahlen die Leute schon jetzt freiwillig wiederholt für den Service, Filme gucken zu dürfen, ähnlich wie im Kino, anstatt die Filme als DVD zu "besitzen".


    Chrisael schrieb:
    Sicher? Zwei hast du doch schon, für drei scheinst zu bereit gemacht zu sein. Und vier ist dann ja auch nicht so viel mehr. ;-)
     
    ArchangelGabriel und Hoffi gefällt das.
  6. Chrisael

    Chrisael Gott

    Ja ganz sicher, mehr als drei Abos hol ich mir sicher nicht. ; )

    Auch wenn das ganze Zeugs dann auf 10 Dienste verteilt ist. Ich hol mir noch Disney und das wars (um den Dienst wird man nicht drum rum kommen).
    Ich hab ja schon lange nicht mehr illegal gestreamt aber sollte in Zukunft wirklich alles auf 6 bis 10 Dienste verteilt sein, weil unbedingt jedes Studio seinen eigenen Streamingdienst braucht, werde ich vermutlich wieder hin und wieder illegal schauen.

    Der Unterschied ist halt das die neuen Streamingdienste halt direkt Studios gehören. Das könnte dazu führen das all die alten Dienste viel Kontent verlieren und sich niemand mehr für die interessiert. Die einzigen die da eine Chance haben werden sind halt Netflix und Amazon weil die Eigenproduktionen haben.
     
  7. Runenstahl

    Runenstahl Titan

    Klingt natürlich erstmal doof wenn es etliche Streaming Dienste gibt. Aber das heißt dann auch das die Preise sinken. Selbst bei einem Riesen wie Disney ist die Auswahl dann mMn doch zu gering um denselben Preis wie bei Netflix zu verlangen.
     
  8. Chrisael

    Chrisael Gott

    Disney stand halt als dritter Dienst eh schon auf meiner Liste, alleine eben schon wegen StarWars. Drei Realserien sind für den Dienst geplant, eine davon, "The Mandalorian", eine Serie über einen Kopfgeldjäger der aussieht wie Boba Fett weil Mandalorianer, soll gleich bei der Eröffnung des Dienstes Ende 2019 starten.
     
  9. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Disney wollte meines Wissens ja jugendfrei bleiben. Ob das konkurrenzfähig ist?

    Beim Fußball hab ich mir sagen lassen, ist es ja auch schon so, dass "Freitagsspiele" nicht mehr auf Sky zu sehen sind, sondern man diese irgendwo anders streamen (und zahlen) muss.
    Das klingt ja schon ein bischen so, dass bald Serienstaffeln über verschiedene Streamingportale verteilt werden könnten... :)
     
    BoyScout gefällt das.
  10. Hoffi

    Hoffi Hüter des Feuers Mitarbeiter Administrator

    Warum nicht? Alle Disney Filme die mich interessieren hab ich eh auf Scheibe. Und solange keine unzählig vielen Serien erscheinen, wird mir der Disney Streaming Dienst am Arsch vorbei gehen.
     
    Scathach gefällt das.
  11. Chrisael

    Chrisael Gott

    Ich kauf mir halt kaum noch Filme auf DVD/BR weil das A ziemlich teuer ist im Vergleich zu den Streamingdiensten und B das ziemlich viel Platz frisst. Den Platz nutz ich dann lieber für Bücher, Manga, Comics und Rollenspiele.
    Außerdem geht's mir ja gerade um die Serien, vor allem um die neuen StarWars Serien aber auch um all die recht guten Cartoons aus den 90s. DuckTales, Darkwing Duck, Balu und seine tollkühne Crew, Die Gummibärenbande, etc.
     
  12. Hoffi

    Hoffi Hüter des Feuers Mitarbeiter Administrator

    Es gibt halt sehr große Unterschiede zwischen kaufen und streamen.

    Die jeweiligen Vorteile:

    Kaufen:
    • Medienträger
    • bessere Tonspuren
    • besseres Bild
    • immer verfügbar
    • ist noch verfügbar, wenn Streaminganbieter dicht macht.
    Streamen:
    • Nimmt keinen Platz weg
    • günstiger
     
  13. Cryn

    Cryn Sethskind

    Wir werden dann 2025 auch wieder einen konsolidierten Markt haben. Jetzt sind die Studios aufgewacht und sehen, was Amazon und Netflix verdienen und wollen auch was vom Kuchen abhaben. Letztendich werden sie wohl die gleiche Lehre ziehen (müssen), wie z.T. in .de, wo es ja auch eine Menge "Streaming" Dienste gab, die z.T. entweder unbedeutend sind oder sogar schon wieder verschwunden sind.

    Entweder werden die Preise massiv einbrechen, so daß man sich für das gleiche Geld (im Vergleich zu heute) 10+ Abos leisten kann, dann rechnet es sich aber evtl nicht mehr für die Studios und die Konsolidierung erfolgt darüber. Oder die Preise bleiben so hoch und die neuen Anbieter müssen sich doch wieder gegenseitig den Kontent lizensieren. Vermutlich werden dann auch noch ein paar Anbieter auf der Strecke bleiben, weil es sich nicht mehr lohnt. Gut möglich, daß es dann wieder eine Situation wie jetzt gibt und die Studios doch lieber Lizenzgebühren von einem (oder zwei) Streaming-Diensten kassieren, die mehr oder weniger den Markt bestimmen. Daneben gibt es dann vielleicht Nischenanbieter für spezielle Genres (oder das Äquivalent zu den Amazon Kanälen).

    Ich denke, die soziale Komponente wird auch eine gewisse Rolle spielen - "jeder" wird das Abo haben, wo das Zeug läuft, über das im Freundes- / Kollegen- ... - Kreis gesprochen wird. Die anderen Anbieter fallen hinten runter. Wenn ich schon bei einem Anbieter bin, der für mich mehr Kontent liefert, als ich konsumieren kann, wieso soll ich dann ein weiteres Abo abschließen (oder das Abo wechseln), nur um evtl. eine gute Serie / Film zu sehen, für die ich doch keine Zeit habe? Ich denke, da werden noch einige Anbieter ihre Überraschung erleben.
     
    Kowalski und Hoffi gefällt das.
  14. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Großer Alter

    NNNNOOOOOOOO!!!!!! :aargh::xx:

    Nee, mal im Ernst. Ist doch völlig Mumpe, wer den Stoff bringt...

    Disney hat doch schon eigene Kanäle und wenn das Streamingangebot so wird, dann kann es mich mal.
    Ich denke das ist erstmal nur ein Aufbruch. Da es jedoch am Anfang jede Menge zu tun gibt, könnte ich mir durchaus vorstellen, dass insbesondere in den ersten Jahren ein paar der Streamingdienste aus unterschiedlichen Gründen - Finanzen, Belegschaft, Vertragsbindungen, Lizenzen - wieder zusammen gelegt werden.
     
  15. Samsonium

    Samsonium Steinreis

    Tja, wieder was, das an mir vorüberging, ohne eine Spur zu hinterlassen. Ähnlich wie Google Plus, stirbt auch hier etwas an mir vorbei. Und wenn die Studios denken, das sich wer HBO, CBS und Netflix bezahlt, bloß weil man Game of Thrones, Star Trek: Discovery und ne Superheldenserie schauen will, dann werden sie sich vielleicht ziemlich wundern. Erstens ist es keiner der Läden wirklich wert, niemand hat wirklich alles das, was ich gut finde und schließlich kann man auch nicht einfach mehr bezahlen, nur weil ein Anbieter mehr möchte.
    Lächerlich !
    Bis diese Idiotendienste herausgefunden haben, wie sie zusammenarbeiten und mich genau das sehen UND bezahlen lassen können, was ICH mir an Serien zusammengestellt habe und nicht, was sie grad an Nonsense zusammenproduzieren, können die mich mal gern haben.

    Nun beginnt wohl die "Umerziehungsphase" des Kapitalismus. Es ist bereits alles verteilt, kein Neuland zur Eroberung in Sicht und Geld muß auch nicht mehr verdient werden, da man es ja schließlich selbst druckt. Bleibt also nur noch, der Bevölkerung beizubringen, das zu mögen, was angeboten wird. Das ist natürlich viel einfacher, wenn es keine rechten Alternativen gibt. Es werden nur noch unerhebliche Marktanteile herumgeschoben. Und sollte eine Aktionärs-Dynastie wirklich mal komplett aussterben, ohne das dafür Vorkehrungen getroffen worden wären, dann wird der Kadaver von den verbleibenden Geiern gefleddert und das Angebot wird noch geringer.
    Mal sehen, wie lange es noch Bücher gibt.

    LG Sam
     
    Kowalski gefällt das.
  16. Kowalski

    Kowalski Man kann an menschlicher ignoranz verzweifeln

    Die Menschen haben nur eine begrenzte Menge an Zeit und Geld.
    Ähnlich wie in jeder anderen Branche, vor allem in der Onlinewelt werden 3 bis 5 Inhalteanbieter überleben und es wird einige Nischenanbieter geben.

    Amazon und Netflix sind denke ich mal ziemlich dick und sicher im Geschäft.
    Disney hat mit ihren Kinder- Animations- und jetzt Star Wars und Marvel Filmen sicher ein sehr starkes und robustes Portfolio für das sich Fans begeistern können.
    Warner Brothers hätte so etwas mit der Lord of the Rings Lizenz (aber das hängt sehr vom Tolkien Estate ab)

    Hulu hatte früher einen guten Start, sie haben es aber versäumt sich international auf zu stellen. Das kann schwierig werden das aufzuholen.

    Die Messe der Konsumenten wird ein oder zwei Dienste in Anspruch nehmen.
    Was sich zusätzlich ergeben wird das man Inhalte dazubuchen kann.

    Wir werden im Markt sicher auch einige Konsolidierungen erleben, meine Vorhersage ist, das sich ähnlich wie mit Telekommunikationsanbietern ein Markt von 3 bis 5 großen Streamingdiensten herausbilden wird und alles andere ist entweder Nische oder liefert Inhalte.

    Viele der Streamingdienste die keine Mainstream "muss ich sehen" Inhalte anbieten können werden den Bach runter gehen.

    In einer Welt mit:
    • Kaufvideos (DVD, Digital)
    • Werbefinanziertem Fernsehen
    • Pay-TV
    • Streamingdiensten
    • Youtube
    • MMOs
    ist der Markt der Aufmerksamkeit begrenzt.
    Im Vergleich zu früher sehe ich weniger Fern.

    Ich weiss nicht wie es Euch geht?
     
  17. Chrisael

    Chrisael Gott

    Ich schau überhaupt kein TV mehr. Gute Dokus der öffentlich rechtlichen Sender gibt's mit ein bissi Verzögerung ja auch auf Amazon Prime. Und warum sollte ich mir Filme und Serien mit fixen Sendezeiten und Werbung zwischendrin antun?

    Das einzige was fehlt sind ein paar wissenschaftliche TV-Magazine aber diese werden direkt von den öffentlich Rechtlichen ebenfalls mit Verzögerung auch auf YT hochgeladen. Also im Endeffekt fehlt mir nix!
     
  18. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Großer Alter

    Man kann doch auch übers Internet die Öffentlichen sehen und die Dokus runterladen. Ich würde jedoch auf die öffentlichen nicht verzichten wollen.
     
    RockyRaccoon gefällt das.
  19. Halloween Jack

    Halloween Jack aka Alpha Rivale Dick Justice

    Nein. Ich erlaube es nicht.
     
    ArchangelGabriel und Scathach gefällt das.
  20. Scathach

    Scathach BOOM!

    Find ich gut, sprich da mal ein Machtwort!

    Ich denke was für Netflix und seine hiesige Kundschaft viel gefährlicher wird als steigende Konkurrenz, sind die Vorstöße der EU in Sachen 30% Quote europäischer Produktionen (wozu britische Sachen dann nach dem Brexit nicht mehr zählen) und die Forderung umfassenderen Jugendschutzes, der in der von der EU gewünschten Form kaum ohne Retinascanner in jedem Haushalt umsetzbar ist (Übertreibung beabsichtigt).
     
    ArchangelGabriel gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Polar Film & Fernsehen 29. Januar 2019
Netflix Serien und ihre Vorlage Film & Fernsehen 29. August 2018
Netflix - Bright Film & Fernsehen 21. Juli 2017
Bald verfügbar Literatur 19. August 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden